weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More madamet hama Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

  • Ideal
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen18
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 11. März 2015
Ideal wurden 1980 gegründet von Sängerin und Keyboarderin Annette Humpe und Gitarrist Frank Jürgen Krüger - kurz "Eff Jott" genannt. Die beiden entstammten der Punk/Wave-Szene, was man vor allem ihrer ersten Single "Berlin" noch deutlich anhört. Die Single war schnell ausverkauft und wurde ein Charthit, und Ideal nahmen für ihr im November 1980 erschienenes Debütalbum mit dem schlichten Titel "Ideal" noch einige dieser wilderen Tracks auf. "Rote Liebe" zum Beispiel funktioniert musikalisch ganz ähnlich wie das hektische "Berlin", sogar das sirenenartig jaulende Keyboard finden wir hier wieder. In ähnlich forscher Manier kommen "Luxus", "Roter Rolls Royce" und "Irre" daher. Doch die wahren Highlights des Albums liegen woanders, denn Ideal haben auf ihrem Erstling eine für NDW-Bands erstaunliche Variabilität bewiesen.

Da ist zum Beispiel die zweite Single "Blaue Augen", wohl der erfolgreichste Song der Gruppe und vielleicht der gesamten NDW-Bewegung. Es ist ein grossartiger Spagat zwischen Schlager, Pop und Punk. Irgendwie fanden "Blaue Augen" damals alle gut, weil jeder sich ein bisschen darin wiederfinden konnte. Ganz eigene – oder eigenartige – Kreationen hingegen sind die drei von Eff Jott gesungenen Lieder, und seine liebenswerte Unfähigkeit, die Töne zu treffen oder den Text klar zu artikulieren, verleiht diesen Titeln einen besonderen Reiz. Besonders cool ist das total schräge "Hundsgemein". Völlig verquer arrangiert prustet eine Trompete die Melodie zu einer wabernden Orgel, und Eff Jott beschwert sich schreiend bei seiner besseren Hälfte: "Hast in den Safe gefasst, mein letztes Geld verprasst - alles ohne mich.“

Wie auch die gesamte NDW, war die Geschichte von Ideal recht kurzlebig. Bereits 1983 löste sich die Band auf, da war die "Neue Deutsche Welle" auch schon weitgehend abgeklungen. Immerhin kann die Truppe für sich in Anspruch nehmen, einige hörenswerte Stücke deutscher Popmusik und mit "Blaue Augen" den ultimativen NDW-Hit schlechthin hinterlassen zu haben.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2005
Nach vielen, vielen Jahren hab ich sie mal wiedergehört und es hat richtig Spaß gemacht. Ideal klingt nach dieser langen Zeit immernoch frisch und nicht so abgedroschen wie manch andere Titel aus der Zeit. Da fragt man sich wirklich, warum diese Platte fast verschwunden ist. Wer damals Ideal gehört hat, sollte sich auf ein Wiederhören freuen.
0Kommentar|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Berliner Band "Ideal" kann man durchaus als Vorreiter und einen der erfolgreichsten Vertreter der "Neuen deutschen Welle" bezeichnen. Schon im Jahre 1980 bescherten uns Annette Humpe und ihre Jungs mit ihrem selbst betitelten Debütalbum "Ideal" einen Vorgeschmack auf das was in den folgenden Jahren auf uns zu kam. Ich kann mich sehr gut daran erinnern das einem in der damaligen Zeit aus jedem "Kassettenrekorder" der Song "Blaue Augen" entgegen tönte. Für die meisten von uns war das damals völlig neue Musik und weil von den Älteren abgelehnt, auch besonders reizvoll! :-)
Natürlich wusste damals noch niemand was "Ideal" mit diesem Album auslösen würden und das man 35 Jahre später von einem "wegweisenden" Album der deutschsprachigen Musik sprechen würde. Es war damals einfach neu, frech und ganz besonders - und auch ein bisschen Rebellion gegenüber den "Älteren". Wir reden von einer Zeit als Im Fernsehen noch ein gewisser "Dieter Thomas Heck" sein Unwesen trieb, ein "Ilja Richter" als Rebell galt und Samstag abends die "Peter-Alexander-Show" über den Äther ging!
Aber auch heute noch haben Songs wie "Berlin", "Hundsgemein", "Blaue Augen" oder "Luxus" einen ganz besonderen Charme und wirken keinesfalls altbacken oder langweilig.
Leider war "Ideal" noch vor der "NDW" am Ende, dennoch haben sie die Musik der damaligen Zeit entscheidend beeinflusst!
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 26. Februar 2015
Ideal hätte ja locker auch Jazz gekonnt, stattdessen gab es Neue Deutsche Welle mit der kieksenden überunterkühlten möchtegerndevoten Göre Annette Humpe, dem Schmecklecker Eff Jott Krüger an den Saiten, ...

Diese frühe Scheibe von 1980 bietet einige der Hits: Rote Liebe, Hundsgemein, Telepathie, das rätselhaft überschätzte Blaue Augen und natürlich Ideals legendäre Hymne auf Berlin. Auch die anderen Lieder sind hörenswert, wobei das Schreiben der Texte hoffentlich die ein oder andere Therapie erspart hat. :)

Von der Ausstattung und dem Sound bei der wea-CD von ursprünglich 1987 bitte nichts Besonderes erwarten. Vier Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2012
Ich liebe diese Platte. Und ich liebe sie gerade wegen ihres armen Sounds (zumindest auf meiner "alten" CD, die nicht remastered wurde). Authentisch von Anfang bis Ende und sehr sehr kreativ.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2009
Eines der besten und unverdorbensten Alben der "Neuen Deutschen Welle" (NDW) Anfang der 80er Jahre... ganz schön kultig mittlerweile...

(später verflachte die NDW dann ja leider etwas...)

...aber bei Ideal wars wirklich noch IDEAL!!!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2011
Ein echter Klassiker aus den 80gern. Immer wieder gerne gehört. Und Annette Humpe ist ja sowieso nach wie vor ein Muß.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2012
Diese Platte darf eigentlich in keinem CD-Regal fehlen.

Die Musik von Ideal verbreitet einfach gute Laune!
Der Song 'Berlin' ist für mich die Hymne über unsere Hauptstadt schlecht hin. Und wer schon mal in Berlin gelebt hat, bekommt bei dem Song immer wieder 'Heimweh'!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2012
Lange hatte ich nicht mehr an diese alte Aufnnahme gedacht und dann plötzlich fällt es Dir wieder ein!!! Du hast Ideal auf Vinyl aber gerade keinen Plattenspieler der funktioniert. Her mit der CD und natürlich 5 Sterne!!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2013
Ideal, eine der Top-Bandes in der NDW-Zeit hat leider nur wenig veröffentlicht. Um so schöner, das ich jetzt die Scheibe auch beim Autofahren hören kann.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen