wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen455
4,5 von 5 Sternen
Format: DVDÄndern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Juli 2009
Ich bewerte hier die T2-Skynet Fan Edition mit Schädel.

Der schädel selbst ist wie erwartet aus Plastik.
Der Kopf misst ca. 17x36x21cm(BxHxT) und wiegt nicht mal ein Kilogramm. Von der Ferne aus betrachtet sieht er im Regal recht gut aus.
Für die Pedanten unter uns Sammlern tauchen bei näherer Betrachtung vereinzelt leichte Kratzer, Grat an den Kanten und Lüfteinschlüsse in "Silberbeschichtung" auf.
Ich behaupte mal für den Preis kann man aber auch nicht mehr erwarten.
Verpackt ist der Kopf in einem grünlich, schwarzem Karton mit Sichtfenster.
Der Kopf ist mit einem Soundchip versehen. Dieser bekommet seinen Strom von 3 Stück 1,5V AAA-Batterien (sind erfreulicherweise im Lieferumfang enthalten). An der linken Seite des Sockels befindet sich der Aktivierungsknopf für den Sound. Es werden sechs verschiedene Sounds aus dem Film abgespielt.
1. T-800 Ankunft "Zeitkapselgeräusch"
2. Scangeräusch am Parkplatz vor der Bar
3. Schusswechsel zwischen T1000 und T800 in der Shoppingmall
4. Minigunbeschuss auf die Polizeiwagen auf dem Cyberdineparkplatz
5. Granatbeschuss auf die Tresortür im Cyberdinegebäude
6. Zersplittern des "gefrorenen" T1000 im Stahlwerk

Die Discs (1 BD + 1 DVD Directors Cut)befinden sich in einer Schublade in der Sockelrückseite. Die Disc lassen sich nur mühsam entnehmen und die Stoffeinlage fusselt die Disc ganz schön voll. Mag ich persönlich gar nicht. Ein Drückknopf wie bei Amarays wäre schöner gewesen und die DVD hätte man einfach weglassen können. Ansonsten ist Platz für bis zu 6 Disc (T1-T6?) vorhanden.

Auf der BD befinden sich drei Filmversionen (Kino, DC, Extended SE).
Für sicherlich nicht wenige ist die Kinofassung wohl die einzig wahre Fassung. Die anderen Versionen nerven zumindest wegen der erkennbaren Stimmunterschiede im Deutschen. Die Extended SE (156 Min) ist erweitert mit Szenen die bisher bei uns in Deutschland im Bonusmaterial waren (T1000 durchsucht das Zimmer von John bei seinen Pflegeeltern und Linda Hamilton als Oma auf der Parkbank).
Ein Manko: Man hat das Alternative Ende nicht synchronisiert.

Bild 4/5:
1. Dafür das auf der Packung digitally Remastered steht wurde geschludert.
Man hätte zumindest Analoge defekte und Blitzer wegretuschieren können.
Zum Beispiel kurz nachdem der T800 an der Tankstelle das Autofenster einschlägt oder wo der T1000 die Küche der Pflegeeltern verlässt.
Die Farben sind meist natürlich, in Nachtszenen dagegen etwas kühl geraten(kann wohl als Stilmittel durchgehen).

Von der Schärfe und Plastizität her ist das Bild für sein Alter gut. Zwar schwankt die Schärfe teilweise (leichte Bewegungsunschärfen),aber es bleibt im erträglichen Rahmen. Nahaufnahmen punkten mit einer guten Plastizität und Detailreichtum und entlarven besonders Schwarzeneggers Makeup Effekte (im Stahlwerk). Schweißtropfen, Falten, Barthaare alles ist sichtbar.
In dunklen Szenen ist leichtes Hintergrundrauschen erkennbar. Ausserdem wirkt hier das Schwarz irgendwie leicht gräulich. Liegt wohl an der "Flutlichtbeleuchtung" in den Nachtszenen.

Ton 5/5:
ENG DTS HD 5.1 Master Audio Lossless
DEU DTS HD 7.1 Master Audio Lossless
FRA DTS HD 5.1 High Resolution

Besonders im letzten Viertel des Film richtig gut betreffs Minigun, Explosionen etc.

Extras:
Ausreichend. Nicht so überladen wie bei den DVD Versionen. Man hat da wohl einiges zu BD Live abgeschoben.
Erwähnenswert der Picture-in-Picture-Modus mit parallel zum Film laufenden Filminfos. Schön ist das die absonderlichen Extrasbezeichnungen im Menü genauer erklärt werden (z.B. Quellcode=Drehbuch)

Menü: etwas Träge Reaktion auf Steuerkreuzbefehle.

Negatives:
Am ärgerlichsten ist die lange Startzeit (bei mir fast 5 Min) der BD. Doch man kann zwischendurch nichtmal Kaffee kochen gehen, weil immer etwas per Fernbedienung bestätigt werden muss. Da ist Geduld angesagt. Nervig sind auch die THX etc. Einblendungen.

Fazit: Wer genug Geld hat den Schädel nehmen. Wer weniger ausgeben möchte kann beruhigt zum schönen Steelbook greifen.

PS: Firmwareupdate des Players könnte für einige Käufer wohl Pflicht sein.
1313 Kommentare122 von 138 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2009
Über Terminator 2 an sich braucht man keine Worte mehr verlieren, er ist ein Meisterwerk und einer der besten Actionfilme aller Zeiten. Gleich vorweg auch: Der UK-Import im schicken Steelbook hat neben Englisch und Französisch auch DEUTSCHEN HD-TON!

Das Bild kann natürlich nicht mit neuen Filmen mithalten, aber die Blu-ray hat einen sehr guten Transfer, der zur DVD einen Fortschritt darstellt und mit dem man völlig zufrieden sein kann. Für einen fast 20 Jahre alten Film ist das Bild nahezu fantastisch.
Ohne Makel ist der Ton, vor allem in den Actionszenen knallt und kracht aus allen Boxen perfekter abgemischter, dynamischer Klang.

An Ausstattung wird ebenfalls nicht gespart. Der Film liegt in drei Versionen vor: Kinoversion (137 min), Directors Cut (153 min) und Ultimate bzw. Extended Cut (156 min). Für letzteren haben sich die Produzenten einen kleinen Scherz ausgedacht, um ihn "freischalten" zu können, muss im Menü ein Zahlencode (82997) eingegeben werden. An Extras gibt es vor allem Blu-ray-spezifisches wie eine Bild-in-Bild-Featurette, die während des Films Einblicke gewährt.

Einziges Manko der BD ist die Zeit, die verstreicht, bis der Film überhaupt gestartet werden kann. Über Sprachauswahl, Logo- und Ladebildschirme vergehen nahezu drei (!) Minuten (trotz aktuellster Player-Firmware), bis das unnötig aufwändig animierte Menü geladen ist. Das ist schon fast unzumutbar und nervt tierisch. Immerhin kann man während des Films dann gewohnt schnell durch die Szenen und Special-Menüs navigieren.

Abgesehen davon ein uneingeschränkt empfehlenswertes Produkt, als Terminator-Fan darf man seine DVD getrost auf die Blu-ray updaten, es lohnt sich. Vor allem ist diese Version für viele interessant, da es zum jetzigen Zeitpunkt die Blu-ray in Deutschland nur in der sündhaft teueren Fan Edition mit dem Schädel gibt.
99 Kommentare62 von 70 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2007
Dieser Film widerlegt eines der eisernen Gesetze der Filmindustrie und zwar, dass Fortsetzungen bekannter Meilensteine zwangsläufig schlechter sind als das Original. Dieser Film setzt nochmals einen obendrauf.

Arnold Schwarzenegger dieses Mal als guter Terminator, der alles daran setzt den jugendlichen John Connor zu schützen. Sein Gegner, der T1000 aus flüssigem Metall, eine überlegene Maschine, die das Ganze erst richtig interessant macht.
Schauspielerisch wie vom Regisseur eine Meisterleistung.

Diese Version des Films rundet die Sache ab. Eine Solide Box, der Film in bestechender Audio- und Videoqualität, Extras ohne Ende.
Was will man mehr?

Fazit: Für jeden der was auf Arnold Schwarzenegger und den Terminator hält, Kaufen! Ein Glanzstück der Filmkultur...
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2002
Terminator II Ultimate Edition ist eine DVD mit brillianter Bild und Tonqualität. Sie enthält 2 DVDs, die eine enthält den Film, die andere noch jede Menge Extras. Es gibt z.B. THX-Tests und Beschreibungen, wie man seinen Fernseher, vom Bild her am Besten einstellt. Desweiteren wird erklärt, wie man ein Surroundsystem aufstellen kann, um optimalen Klang zu erzielen. Es werden mehrere neue Szenen gezeigt, die allerdings nachvertont wurden, was bedeutet, dass die Stimme des Jungen, John Connor, gespielt von Edward Furlong, nicht identisch ist mit der damaligen Stimme. Achtet man jedoch nicht genau darauf, fällt es kaum auf.
Alles in allem eine hervorragende DVD. Wem der Film gefällt, muss die DVD einfach haben :-)
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2015
Zu dem drei Filmversionen brauche ich nicht viel zu schreiben, die kennt hier jeder in und auswendig; es ist der Ansolute Kult schlechthin. 'Termintor 2: Judgment Day' ist einer der unzweifelhaft besten Actionfilme aller Zeiten, der bis heute nichts von seiner Klasse eingebüßt hat. Nun zum Wesentlich, der hier vorliegenden Blu-ay.

Das Bild ist über die Länge betrachtet plastisch, die Blu-ray lässt in vielen Szenen ein HD-Gefühl aufkommen. Hervorragend ist, dass das Bild im Bezug auf die Farbgebung natürlich wirkt und nicht mit Farbfiltern überzogen wurde; die Farben erstrahlen richtig schön satt und kräftig. Auch der Kontrast ist ansprechend, der Schwarzwert könnte an einigen Stellen allerdings ein Tick dunkler sein. Sichtbare Artefakte lassen sich zu keinem Zeitpunkt feststellen; die Kompression arbeitet makellos.
Auch wenn das Bild von - Terminator 2 - nicht Absolut perfekt ist; erreicht es ein insgesamt sehr hohes Niveau: Besser hat der Film an sich nie ausgesehen, und im Vergleich zur der DVD ist die Blu-ray der deutliche sichtbare Gewinner. Wer aber hier ein Referenzbild erwartet, wird doch schon enttäuscht werden. Der Transfer kann als Ordentlich bezeichnet werden, immerhin ist der Film fast 20 Jahren alt, und auch das Faktum kann er nicht verstecken.

Der Gewinner der Blu-ray aber ist der Ton, denn darin lässt sich Kinowelt nicht lumpen: Die deutsche DTS-HD MA 7.1 Tonspur verwöhnt die Ohren ebenso wie die englische DTS-HD MA 6.1 Tonspur mit klaren HD-Klängen. Beide Tonspuren schenken sich nichts. Darüber hinaus findet sich eine französische DTS-HD HR 5.1 Tonspur auf der Scheibe.

Zwar kann sich - Terminator 2 -, nicht ganz in die Referenz-Listen der Blu-ray`s eintragen aber insgesamt, erfüllt die Blu-ray doch die Anforderungen, und stellt die bisherige DVD ganz locker in die Schranken; alleine schon vom Ton her lohnt sich die Umstellung - das Heimkino rummst und knallt, das schockt Absolut
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2006
Es ist schon ein tolles Gefühl, wenn man einen seiner persönlichen Lieblingsfilme aus seiner Jugendzeit nach Jahren wiedersieht, mit besserer Bildqualität dank DVD-Medium, und man von dem Film genau so gefesselt ist wie schon vor vielen Jahren. „Terminator 2" von Meisterregisseur James Cameron („Aliens - Die Rückkehr", „Terminator", „Abyss - Abgrund des Todes", „True Lies - Wahre Lügen", „Titanic") ist einer dieser Filme und der Streifen verliert auch nach 15 Jahren nichts von seinem Reiz. Im Gegenteil: Gerade durch den schlechten dritten Teil merkt man als Fan der Serie, wie herausragend seiner Zeit Teil 2 war.
„Terminator 2" ist wohl unbestritten einer der besten Actionfilme aller Zeiten, und auch wenn die Story sich eher nach einem B-Movie anhört, holt James Cameron aus den Figuren und der Handlung das Maximum heraus. Edward Furlong (John Connor) und Linda Hamilton (Sarah Connor) dürfen in diesem Film brillieren und besonders Linda Hamilton bringt die innere Zerrissenheit ihres Charakters sehr überzeugend herüber.
Die DVD beinhaltet die Special Edition des Films, die die Kinofassung um einige interessante Szenen erweitert. Von der technischen Seite her ist an dem Film trotz seines hohen Alters nichts auszusetzen. Die Spezialeffekte von Industrial Light & Magic sind auch aus heutiger Sicht noch besser als das meiste aus aktuellen Hollywood-Filmen, und dies aus dem einfachen Grund, dass man bei T2 nach dem Prinzip Klasse statt Masse vorgegangen ist. Viele moderne Filme beeindrucken nur durch die schlichte Anzahl an Spezialeffekten; Hintergründe werden durch digitale Bilder ersetzt und man bekommt den ganzen Film über fast keine Szene zu Gesicht, die nicht irgendwie mit Spezialeffekten versehen ist. Bei T2 sind die Spezialeffekte mit sehr viel Bedacht eingesetzt worden, alle Explosionen, Verfolgungsjagden und Kämpfe wurden real gefilmt, was den Film unheimlich aufpoliert wirken lässt. Die Effekte beschränken sich meistens auf Arnies Gegenspieler T-1000, der aus flüssigem Metall besteht und sich beliebig verformen kann. Sie sind jedenfalls allesamt unglaublich gut gelungen und auch der tolle Soundtrack untermalt das Geschehen auf der Leinwand perfekt.
Mit „Terminator 2 - Tag Der Abrechnung" ist James Cameron jedenfalls ein weiteres Juwel geglückt, das auch noch zukünftige Generationen begeistern wird.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2003
Ich bin eigentlich kein Freund von Fortsetzungen. Denn meist sind es traurige Aufgüsse von guten Originalen, die dadurch leider immer etwas entwertet werden.
Terminator 2 zeigt, daß es auch anders gehen kann. Hier stimmt einfach alles, Casting, Action, Atmosphäre, Special-Effects, Innovation.
Die Story knüpft zwar an die des ersten Films an, aber man wird sofort von der eigenen Dynamik des Films mitgerissen, auch ohne den ersten Teil gesehen zu haben. Man spürt sofort daß hier eine neue eigenständige, ideenreiche Geschichte erzählt wird, ohne sich krampfhaft an den ersten Film zu klammern.
Der Film ist unerwartet kreativ, die Locations (Großstadt, Wüste, Highway, schäbige Bars, Stahlwerk usw... sind gut ausgesucht und sehr abwechslungsreich.
Die bedrohliche Atmosphäre ist einmalig, schon allein durch die erste Szene in der Zukunft, in der gezeigt wird was passiert wenn John und Sarah scheitern.
Die Charaktere sind perfekt gecastet und spielen absolut überzeugend. Sarah Connor ist von ihrer ersten Begegnung mit dem T-800 deutlich gezeichnet, sie lächelt nicht mehr, schminkt sich nicht mehr, ihr Ausstrahlung hat sich völlig verändert.
Edward Furlong ist als John Connor sehr glaubhaft, er passt perfekt in diese Rolle. Robert Patrick als T-1000 definiert durch seine neuen Fähigkeiten eine ganz neue Art von Bedrohung. Nicht mehr schwer und kraftstrotzend wie Schwarzenegger sondern schnell und athletisch.
Die Special-Effects sind selten so beeindruckend und perfekt gewesen, werden aber trotzdem sehr besonnen und dezent im Film eingesetzt.
Der Film hat einen eigenen Charme, der wie ich finde, nie wieder erreicht wurde. Nicht Titanic sondern T2 könnte Camerons Lebenswerk werden.
Die DVDs sind perfekt, Bild und Ton sind makellos, die Menüs sehr ansprechend. Das Extra-Material ist sehenswert und informativ. Die Kapiteleinteilung ist in 80(!) gut und sinnvoll gewählte Chapter eingeteilt. Einige rausgeschnittene sehenswerte Szenen wurden wieder in den Film eingefügt, für Fans sehr empfehlenswert.
11 Kommentar12 von 14 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Der erste Terminator-Film war überraschende, düstere und brutale Action. Die Fortsetzung ist fast schon ein Familienfilm. Inklusive Happy-End, wenn auch mit einem düster angehauchten. Anders als beim ersten Teil sind die Spezialeffekte von „T2" immer noch beeindruckend. Besonders die Verwandlungen des T-1000 sind eine Augenweide. Noch stärker sind allerdings die Auftritte von Arnold Schwarzenegger. Ein muskulöser Koloß in Ledermontur, mit Sonnenbrille und Pump-Gun. Das macht Eindruck! War er im ersten Teil noch ein eiskalter Killer, gibt er dieses Mal den freundlichen Kinderbeschützer. Als Teenager ging mir so viel politische Korrektheit auf die Nerven und ich mochte den ersten Teil lieber. Das hat sich inzwischen geändert. „T2" ist ein gelungener, unterhaltsamer Actionfilm!
Die zusätzlichen Szenen führen im wesentlichen dazu, daß der Film zu lang wirkt! Durchaus gelungen ist eine Panne des T-1000 im Stahlwerk und der Auftritt von Johns Vater. Die Szene, in der der T-800 lächelt, deutet bereits an, was „T3" eindrucksvoll bewiesen hat: Terminator-Filme und Comedy passen nicht zusammen.
Zur technischen Ausstattung kann ich nur voller Anerkennung sagen: extrem umfangreich! Vermißt habe ich lediglich den witzigen Videoclip zu „You could be mine" von Guns n' Roses. Ansonsten hat mir das Zusatzmaterial mehr Antworten über den Terminator gegeben, als mir jemals Fragen eingefallen wären. Genau so sollte es sein!
„T2" ist ein Klassiker des Action- und Science-Fiction-Genres. Ein Film mit beeindruckenden Stunts und Computertricks, vielen gelungenen Ideen und einer nicht dummen Story. Vom Zeitreisen mal abgesehen.
0Kommentar7 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2002
An sich hat diese DVD ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis, um dasselbe Geld bekommt man bei vielen DVDs (auch von Kinowelt) erheblich weniger, teilweise werden nicht einmal solche Standards wie Originalton und einige Extras erfüllt. Das einzige, das mich hier stört, ist dass anscheinend die Extras von der RC1 DVD nicht mit übernommen wurden. Ich denke da an die japanischen Trailer (die wurden nur durch einen deutschen ersetzt), den DVD-Rom Part, die Werbespots etc. Das finde ich wirklich ärgerlich.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2012
Also Arnold Schwarzenegger ist eine der wenigen Dinge die man sich in deutsch vielleicht besser anhören kann als auf englisch. Zu dem Film muss ich sicher nichts sagen. An Bild und Ton kann ich nichts negatives finden, eine gute Blu Ray in meinen Augen. Ich möchte von ein paar kleinen Makeln erzählen, die für mich 1 Stern gekostet haben:
- Es gibt drei Versionen des Films auf der Disc, für die Dritte muss man einen Zahlencode eingeben, der auf der Packung steht. Unnötiger Blödsinn, und das jedes Mal. Es wird nicht irgendwie im Player gespeichert.
- Es ist ein Unding, das mit Blu Rays wieder neu aufgelebt ist. Nicht nur auf dieser Disc, aber hier nervts mich gerade gewaltig: Bis man im Film ist dauert ewig. Lauter Menus vorher. Alles noch animiert, klappt auf und zu. Und vorher und nachher noch x irgendwelche Logos beteiligter Firmen die man oft nicht überspringen oder Spulen kann. Ich will, wenn ich rechts oder links drücke, dass der Cursor springt und ich was machen kann, nicht dass erst mal 1 Sekunde oder länger irgendein Mist animiert bevor ich die nächste Eingabe mache. Ich will auch nicht zig Logos sehen die ich nicht übergehen kann.
- Auf meiner PS3 wollte sich der Film einfach nicht merken wo er aufgehört wurde. Alle meine normalen DVDs spielen da weiter, wo ich aufgehört habe. Super Funktion. Diese Blu Ray nicht. Die fängt immer ganz von vorne an, mit allen Menus und Sprachwahl. Und dann muss ich wieder an die Stelle spulen wo ich war. Sicher, meist guckt man Filme am Stück, ich wurde nun eben zwei Mal unterbrochen und hab daher insgesamt zwei mal fortsetzen wollen.

Nichts davon trübt letztendlich den Filmgenuss, es sind nur Störungen auf dem Weg dahin.
44 Kommentare11 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,99 €