Kundenrezensionen


34 Rezensionen
5 Sterne:
 (25)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es geht wieder bergauf!
Nachdem die vierte Staffel teilweise etwas enttäuschte, kann Buffy nun mit der fünften Staffel wieder komplett überzeugen. Man hat endlich wieder einen interessanten Gegenspieler, die Charaktere entwickeln sich weiter und auch die Geschichte ist sehr gut durchdacht!
Im Mittelpunkt der Staffel stehen zwei Dinge: Einmal natürlich das plötzliche...
Veröffentlicht am 19. August 2007 von Master Stief

versus
20 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nichts für Fans!
Ich habe die ersten 3 Buffy Staffeln noch in der alten Hülle und wollte meine Sammlung mit allen Staffeln vervollständigen,
das die Boxen jetzt ein anderes Titelbild haben stieß mir schon auf, aber als die Boxen dann ankamen war ich wirklich sauer,
1 normale Plstik DVD Box, mit allen 6 DVD's übereinander gestapelt, kein Booklet Heft mehr,...
Veröffentlicht am 8. April 2010 von HeDevil


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es geht wieder bergauf!, 19. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Buffy - Im Bann der Dämonen: Die komplette Season 5 (6 DVDs) (DVD)
Nachdem die vierte Staffel teilweise etwas enttäuschte, kann Buffy nun mit der fünften Staffel wieder komplett überzeugen. Man hat endlich wieder einen interessanten Gegenspieler, die Charaktere entwickeln sich weiter und auch die Geschichte ist sehr gut durchdacht!
Im Mittelpunkt der Staffel stehen zwei Dinge: Einmal natürlich das plötzliche Auftauchen von Buffys kleiner Schwester Dawn und zum anderen die Macht der Jägerin.
In der ersten Staffel wird zweiteres aufgegriffen und es wird sich damit beschäftigt, was eigentlich die Jägerin ist und ausmacht und was ihre Bedeutung ist. In einer Episode erhält Buffy zum Beispiel eine rätselhafte Weisung der ersten Jägerin(Death is your gift=Der Tod ist deine Gabe), was jedoch zunächst noch nicht viel sagt, beim Finale der Staffel aber klar erläutert wird.
Selbiges gilt für Dawn, deren Geschichte im Laufe der Staffel Schritt für Schritt ergründet wird, was von den Writern nicht hätte besser gemacht werden können. Man fragt sich von Folge zu Folge, was als nächstes passiert und wie es wohl weiter geht.
Auch die Charaktere bekommen mehr Farbe: Buffy entwickelt sich immer mehr zu einer selbstständigen, jungen Frau, die immer für ihre Freunde und ihre Schwester da ist, wenn sie gebraucht wird.
Auch Xander entwickelt sich vom lustigen Klassenclown zu einem ernsteren Charakter, der seinen Teil zur Gruppe beiträgt.
Willow erhält immer mehr Macht durch die Hexerei und ist vom Mauerblümchen zu einer starken Verbündeten herangewachsen und Giles bekommt ebenfalls wieder seine alte Bedeutung als "Vater" von Buffy und Wächter.
Auch Spike bekommt nun endlich eine Rolle, als er herausfindet, dass er in Buffy verliebt ist und alles versucht, um bei ihr anzukommen, was jedoch meist fehlschlägt und erst gegen Ende sich die weitere Entwicklung für Staffel 6 herauskristallisiert.
Auch der Gegner, Glory, ist eine interessante Persönlichkeit, zum einen da sie schier unbesiegbar erscheint und zum anderen auch einige Geheimnisse besitzt und somit stets für Spannung sorgt!
Die 5. Staffel ist die bis dato beste Staffel meiner Meinung nach und wird höchstens noch von den beiden folgenden Staffeln übertrumpft. Eine klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Charakter befinden sich im Zenit ihrer Entwicklungen, 3. Juni 2010
Von 
D. Model "ILuvNY05" (Berlin, Berlin Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
"Buffy - Im Bann der Dämonen" ist keine klassische Monsterserie. Vielmehr ist sie eine fortlaufende Charakterstudie der Stammriege. Eingebettet ist das Geflecht aus Beziehungen, Freundschaften und Verfeindungen in einen coolen Mythologiefaktor, der für den zusätzlichen Hype sorgt. Dazu ist "Buffy" wohl keinem wirklichen Genre einzuordnen. Es findet sich viel Wortwitz in der Serie, deshalb geht es trotz dramatischer Ereignisse sehr humorvoll zu. Natürlich gibt es von jeder Regel eine Ausnahme: Die Folge "Tod einer Mutter", in der Serienschöpfer Joss Whedon seine eigenen Lebenserfahrungen mit einbringt, ist eine eher untypische "Buffy"-Folge und mit Abstand die ernsteste. Auf Musik wird für die Episode vollkommen verzichtet und damit ist Joss Whedon wieder ein interesantes Experiment gelungen. Hat er in Staffel 4 klargemacht, dass die Serie auch ohne ihre wortwitzigen Dialoge zurechtkommt ("Das große Schweigen"), stellt man hier fest, dass dramatische Szenen nicht notwendigerweise immer von melancholischer Hintergrundmusik begleitet werden müssen, um die Geschichte für den Zuschauer zu intensivieren.
Des Weiteren ist der Cliffhanger der fünften "Buffy"-Staffel wohl der beste der gesamten Serie! Die Hauptdarstellerin erleidet beim Seasonfinale den Serientod. Wie soll es denn ohne die Vampirjägerin, um die es sich hauptsächlich dreht, nur weitergehen? Das verleitet natürlich umgehend zum Kauf der sechsten Staffel auf DVD. Schließlich will man unbedingt wissen, wie die Serie ohne Buffy funktionieren soll oder ob das doch noch nicht das Ende für sie ist.
Am Anfang habe ich bereits klargestellt, dass "Buffy - Im Bann der Dämonen" eine Charakterserie ist. Man konnte von der ersten Episode aus mitverfolgen, wie sich die Charaktere allesamt weiterentwickelt haben und ich wage zu behaupten, dass diese Entwicklungen in Staffel 5 zwar noch nicht abgeschlossen sind, aber doch im Zenit stehen. Zu Beginn der Show gibt es einen ganz neuen Status Quo und der Zuschauer weiß zuerst nicht recht, was da passiert ist. Buffy hat nämlich plötzlich eine kleine Schwester, Dawn! Man hat das Gefühl etwas verpasst zu haben, aber im Laufe der Staffel klärt sich das schon von selbst. Dadurch wird Buffy mehr als nur eine Schwester. Nach dem Tod ihrer Mutter muss sie sich zusätzlich zu ihren Pflichten als Jägerin und Weltretterin auch noch um Dawn kümmern. Damit wird Buffy sehr schnell erwachsen und verantwortungsbewusster und sie ist nicht mehr so leichtlebig, wie noch in vorangegangenen Staffeln. Auch Xander macht eine Wandlung durch: Durch seine Liebe zu Anya geht er völlig auf, er ist nicht mehr nur der ständige Witzereißer, sondern wird dadurch ebenfalls erwachsen und reifer. Für Willow gilt das Gleiche: Ihr Hexendasein macht sie charakterlich viel stärker und ihre Liebe zu Tara zeigt sie auch noch viel gefühlvoller. Mit Oz war das anders. Erst bei Tara geht sie völlig auf. Es ist wirklich unglaublich, dass sich die Serie immer noch im Blick zur vorherigen Season steigern kann.
Ein weiterer Pluspunkt der fünften "Buffy"-Staffel ist der Bösewicht dieser Staffel. Die Göttin Glory. Sie ist zwar abgrundtief böse, aber sie zeigt deutlich menschliche Eigenschaften. Auf mich macht sie sogar einen richtig sympathischen Eindruck. Neben dem Bürgermeister aus Staffel 3 ist Glory mein absoluter Lieblingsbösewicht, dessen Geschichte den Faden für eine ganze Season legt.
So gut wirken tut "Buffy - Im Bann der Dämonen" aber nur, weil die Schauspieler ihren Rollen so viel Farbe verleihen können. Niemand wirkt fehlbesetzt, jeder gibt hundert Prozent seines Könnens. Es wäre gar nicht auszumachen, könnte Emma Caulfield als Anya nicht so lustig und gleichzeitig so grundehrlich und verletzlich wirken als sonst. Emma vereint alle diese Charaktereinschaften ihrer Figur mit Bravour. Anya ist auch mein absoluter Lieblingscharakter der gesamten Serie! Ebenfalls beeindrucken mich die schauspielerischen Fähigkeiten von Michelle Trachtenberg, welche Dawn verkörpert. In solch zartem Alter ist die junge Frau schon so talentiert und sie macht ihrer Rolle alle Ehre. Natürlich sind die Leistungen des restlichen Casts auch mehr als zufriedenstellend.

Von BUFFY - IM BANN DER DÄMONEN gibt es mittlerweile drei DVD-Editionen. Die Erstausgabe teilte jede Staffel in zwei Boxen mit je drei DVDs und war sogar als aufklappbares Digipack erhältlich. Die zweite Edition enthielt jeweils eine komplette Staffel mit sechs Discs in einer Großhülle mit Schuber. Letzterer wurde später wohl aufgrund von Produktionskosteneinsparungen weggelassen, genauso wie das Begleitheft, das Episodenbeschreibungen bereithielt. Die bislang letzte, vorliegende DVD-Version enthält wieder eine komplette Staffel, jedoch wurde das Design hierbei komprimiert. Es gibt nur noch ein Cover, je Staffel nur in einer anderen Farbe, von der hübschen Hauptdarstellerin ist nichts mehr auf dem Titelbild zu sehen. Die Hülle ist nur noch so groß wie die einer typischen Filmveröffentlichung. Alle sechs Discs teilen sich einen einzigen Disc-Teller und sind somit übereinander gestapelt, ganz anders als in der damaligen Großhülle, wo man jede Scheibe separat entnehmen konnte, ohne einen Stapel durchgehen zu müssen. Ich kann wirklich nur empfehlen, sich die zweite Edition zuzulegen, weil die optisch mehr hermacht und sie aufgrund der Disc-Platzierung praktischer ist. Die spartanisch wirkende Neufassung erhält von mir deshalb einen Stern Abzug an der Gesamtwertung.
Die Extras sind mehr als abendfüllend. Auf Disc Drei gibt es zum Beispiel vier Featurettes, die insgesamt eine Spielzeit von einer guten Stunde besitzen. Mein absolutes Highlight ist aber das Gag Reel, das verpatzte Szenen aus Staffel 3 zeigt. Wer hätte gedacht, dass die Serie noch lustiger sein kann als es sonst schon der Fall ist! Allerdings muss man dazu sagen, dass dieses Bonusmaterial auch komplett bei den vorherigen DVD-Edtionen vorhanden ist.
Die Qualität von Bild und Ton ist größtenteils gut. Die Wiedergabe auf einem Full-HD-Flatscreen via Blu-Ray-Disc-Player macht Spaß, zumal das Bild in 16:9 gehalten ist. Es wird also nicht gestaucht dargestellt. Dafür rauscht es etwas in dunklen Passagen, was jedoch noch im Bereich des Ertragbaren liegt.

Was ist besser - deutsche Synchronisation oder das englische Original? Das muss jeder für sich selbst entscheiden, ich werde im Folgenden nur die Fakten aufzählen. Ich kann nur sagen, dass im O-Ton der Wortwitz besser wirkt, aber die Verweise an die amerikanische Popkultur, die in der Synchronisation öfter verloren gehen, versteht so mancher Deutscher nicht. Außerdem scheint Nicholas Brendon ein ziemlicher Schnellsprecher zu sein. ;-) Ich finde, dass das Original ziemlich anspruchsvoll ist, aber durchaus Spaß macht, genauso wie die überaus gelungene deutsche Synchro.

Auch die fünfte Staffel der Mysteryserie "Buffy - Im Bann der Dämonen" ist ein Feuerwerk. Die Erfolgsmischung macht es eben und diese wird gekonnt umgesetzt! Die Charaktere sind hier nun so lebendig wie nie zuvor und ale zuvor genannten Fakten machen die Show insgesamt sehr sehenswert. Sollte man nicht verpassen - meiner Meinung nach aber nicht mit dieser Neufassung, sondern mit der Zweitfassung, die noch bei Amazon erhältlich ist. Für das vorliegende Produkt in spartanischer Art gibt es nämlich einen Stern Abzug.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Staffel startet mit einer Überraschung-&endet mit einer!, 1. Mai 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Buffy - Im Bann der Dämonen: Die komplette Season 5 (6 DVDs) (DVD)
Als Fan der Serie war ich natürlich anfangs etwas perplex über die Änderung,
die dieser Staffel widerfährt- Buffy bekommt eine
"Schwerster", und das ist zunächst gewöhnungsbedürftig.
Doch mit der Zeit stellt sich heraus, dass Joss Whedon damit das
Richtige getan hat und die Serie damit davor bewahrt, irgendwann
zu stagnieren. Zudem setzt sich die Staffel mit ungewohnt realen
und teils sehr dramatischen Seiten des Lebens auseinander, die
zum Teil mit gutem Buffy- Humor, zum anderen aber auch mit einem
der Situation entsprechendem Ernst behandelt werden.
Eine sehr gute Staffel, die den Zuschauer definitiv nicht
langweilt und am Ende ziemlich im Regen stehen lässt...bis dann
die sechste Staffel beginnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vielleicht die beste Staffel!!!, 29. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Buffy - Im Bann der Dämonen: Die komplette Season 5 (6 DVDs) (DVD)
In dieser Staffel gibt es so gut wie keine Atempause: Unzählige Probleme tauchen auf, die für Buffy eine irrsinnige Belastung darstellen. Das erste Mal bisher überhaupt scheint sie machtlos zu sein: Ihre Mutter hat ein Tumor, ihr Freund Riley verlässt sie und Glory ist sie im Kampf nicht gewachsen, einen Ausweg scheint es nicht zu geben. Alles in allem wächst sie jedoch durch diese Schicksalsschläge und ist nun endgültig erwachsen geworden.

Sehr interessant sind zu dem die Entwicklungen von Tara und Spike. Das unheimlich schüchterne Mädchen, das zunächst irgendwie als Außenseiterin erschien, fügt sich letztendlich doch voll in die Clique ein und wird von allen akzeptiert. Auf der anderen Seite verliebt sich Spike in die Jägerin und weiß natürlich nicht, wie er ihr das klarmachen soll, auch für ihn ist die Lage irgendwie aussichtslos. Dabei kommt es zwischen den beiden zu einer spürbaren sexuellen Spannung, die immer stärker wird.

Das Ende ist vielleicht das traurigste, meiner Meinung allerdings das beste von allen Staffeln. Das "Wunder" wieder einmal die Welt ohne einen großen Verlust zu retten, konnte am Schluss selbst Buffy nicht vollbringen, was ihre Verletzbarkeit noch einmal verdeutlicht.

Alles in allem würde ich sagen, dass die 5. Staffel mal wieder ein Beweis dafür ist, wie großartig und vielfältig die Serie ist und vor allem eines nicht: Vorhersehbar, wie es eben auch das echte Leben nicht ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bislang mit jeder Staffel besser, 19. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Buffy - Im Bann der Dämonen: Die komplette Season 5 (6 DVDs) (DVD)
>>Buffy<< ist ja nun eine Serie, über die Vorurteile kursieren. Bislang wurde noch jeder zum >>Buffy<<-Fan bekehrt, der sich ein paar Episoden angeschaut hat.
Wenn man den Humor der Serie nicht mag, welcher ein wichtiger Bestandteil ist, kann man mit >>Buffy<< vermutlich nicht viel anfangen.
Spätestens seit der vierten Staffel ist die Serie erwachsener geworden und mit der fünften Staffel wird auch die bislang ernsteste und was Schicksalsschläge für die Hauptfigur angeht, traurigste Staffel vorgelegt.

Eine wichtige Neuerung besteht darin, dass Familie Summers mit der pubertären Dawn ein weiteres Mitglied bekommt. Weshalb man in vorherigen Staffeln nie was von Dawn gehört hat, wird noch logisch erklärt.
Spike hat sich noch immer nicht daran gewöhnt, dass er nun keine Menschen mehr verletzen kann und unternimmt halbherzige Versuche Buffy zu töten. Doch seinem sarkastischen Verhalten ihr gegenüber ist zu entnehmen, dass Spike alles andere als Buffys Tot wünscht und er anscheinend eifersüchtig auf Riley ist.
Im Verlaufe der Handlung beginnt es in der Liebesbeziehung von Buffy und Riley zu kriseln und Buffys Mutter wird schwer krank.
Dafür wird die lesbische Beziehung von Tara und Willow näher dargestellt und Tara wird ein wichtigeres Mitglied in der Clique.
Des weiteren eröffnet Giles einen Zauberladen, der zur neuen Zentrale des Bekämpfens von Vampiren und Dämonen wird.
Das sind allerdings nur einige Elemente der fünften Staffel.

Wiedereinmal zeigen die Schauspieler ihr Können, wobei mir besonders Anthony Stewart Head und Emma Caulfield positiv auffallen.
Bild und Synchronisation mögen nicht auf Kinoqualität sein, wissen aber durchaus zu gefallen.
Zu bemängeln gibt es eigentlich nicht viel, lediglich zwei Monster sind etwas zu künstlich geraten.

Ein gewisser Höhepunkt ist Glory, die wahrscheinlich fieseste und lässigste Bösewichtin der ganzen Serie.

Das Bonusmaterial besteht aus vier Originaldrehbüchern, vier Audio-Kommentaren, sieben hervorragenden Featurettes, Outtakes und einer Bildergalerie.

Als >>Buffy<<-Anhänger muss man die Staffel sowieso haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es geht bunt gemischt weiter!, 25. Februar 2007
Von 
P. Iranzo (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Buffy - Im Bann der Dämonen: Die komplette Season 5 (6 DVDs) (DVD)
Nachdem ich mich in den letzten 4 Staffeln über schlechten Bild u. Ton beschwert habe, kann ich diesmal in Sachen Bild nicht meckern. Allerdings ist der Ton nicht besser geworden und die DVD Menüs zu Staffel 5 haben den selben nervigen Hintergrund-Gedudel wie sein Vorgänger es hatte und einen Recht ähnlichen Design.

Zur 5.Staffel an sich:

Willow outet sich als Lesbe und hat eine feste Freundin, Tara. Beide entwickeln sich zu sehr mächtige Hexen. Babyface Riley ist in Staffel 4 vorerst noch zu sehen. Xander ist nach wie vor mit Anya zusammen und führen eine recht eigenartige Beziehung. Spike entwickelt sich in Staffel 5 zu einem eher bemitleidendem Wesen. Diesmal kann man sich mit Spike anfreunden. Ganz plötzlich taucht eine neue Figur auf: Dawn, Buffys Schwester. Später stellt sich heraus dass Dawn ein Schlüssel ist womit Glory (Die Böse Göttin und Endgegnerin der 5.Staffel)das Tor zu allen Dimensionen eröffnen will und somit eine Apokalypse auslösen möchte. Giles wird neuer Besitzer der "Magic Box" und deswegen wird der neue Aufenthaltsort oder wie im englischem "Hang Out" dieser Laden.

Es entstehen im laufe der Staffel mehr und mehr Probleme die Buffy belasten. Die Spannung entwickelt sich erst am ende der Staffel und man darf auf ein unerwartetes und sensationelles Ende rechnen. In den traurigen Folgen der Staffel merkt man wie Top die Schauspielerische Leistung der Darsteller ist und man darf als treuer Fan schon fast (wenn nicht wirklich) die Taschentücher holen.

Top Folgen: "Tod einer Mutter", "Ein Gefährlicher Zauber", "Die Last der Welt"

+Extra Bonus: Neben den Trailern, Audio Kommentare, Drehbücher und Featurettes findet der Fan auch zusätzlich ein Paar Serien Outtakes!

Neue Stories, neue Darsteller, neue Monster - Großartiges Ende!

FAZIT: Es geht bunt gemischt weiter!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nostalgie, 25. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Staffel fünf ist richtig gut gelungen. Ich empfinde diese Serie zu schauen immer als Trip in die Vergangenheit. Leider sind die CDs aufeinander gestapelt und um an die letzte CD ranzukommen, muss man erst alle anderen aus der Hülle holen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Charaktere befinden sich nun im Zenit ihrer Entwicklungen, 4. Mai 2008
Von 
D. Model "ILuvNY05" (Berlin, Berlin Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Buffy - Im Bann der Dämonen: Die komplette Season 5 (6 DVDs) (DVD)
"Buffy - Im Bann der Dämonen" ist keine klassische Monsterserie. Vielmehr ist sie eine fortlaufende Charakterstudie der Stammriege. Eingebettet ist das Geflecht aus Beziehungen, Freundschaften und Verfeindungen in einen coolen Mythologiefaktor, der für den zusätzlichen Hype sorgt. Dazu ist "Buffy" wohl keinem wirklichen Genre einzuordnen. Es findet sich viel Wortwitz in der Serie, deshalb geht es trotz dramatischer Ereignisse sehr humorvoll zu. Natürlich gibt es von jeder Regel eine Ausnahme: Die Folge "Tod einer Mutter", in der Serienschöpfer Joss Whedon seine eigenen Lebenserfahrungen mit einbringt, ist eine eher untypische "Buffy"-Folge und mit Abstand die ernsteste. Auf Musik wird für die Episode vollkommen verzichtet und damit ist Joss Whedon wieder ein interesantes Experiment gelungen. Hat er in Staffel 4 klargemacht, dass die Serie auch ohne ihre wortwitzigen Dialoge zurechtkommt ("Das große Schweigen"), stellt man hier fest, dass dramatische Szenen nicht notwendigerweise immer von melancholischer Hintergrundmusik begleitet werden müssen, um die Geschichte für den Zuschauer zu intensivieren.
Des Weiteren ist der Cliffhanger der fünften "Buffy"-Staffel wohl der beste der gesamten Serie! Die Hauptdarstellerin erleidet beim Seasonfinale den Serientod. Wie soll es denn ohne die Vampirjägerin, um die es sich hauptsächlich dreht, nur weitergehen? Das verleitet natürlich umgehend zum Kauf der sechsten Staffel auf DVD. Schließlich will man unbedingt wissen, wie die Serie ohne Buffy funktionieren soll oder ob das doch noch nicht das Ende für sie ist.
Am Anfang habe ich bereits klargestellt, dass "Buffy - Im Bann der Dämonen" eine Charakterserie ist. Man konnte von der ersten Episode aus mitverfolgen, wie sich die Charaktere allesamt weiterentwickelt haben und ich wage zu behaupten, dass diese Entwicklungen in Staffel 5 zwar noch nicht abgeschlossen sind, aber doch im Zenit stehen. Zu Beginn der Show gibt es einen ganz neuen Status Quo und der Zuschauer weiß zuerst nicht recht, was da passiert ist. Buffy hat nämlich plötzlich eine kleine Schwester, Dawn! Man hat das Gefühl etwas verpasst zu haben, aber im Laufe der Staffel klärt sich das schon von selbst. Dadurch wird Buffy mehr als nur eine Schwester. Nach dem Tod ihrer Mutter muss sie sich zusätzlich zu ihren Pflichten als Jägerin und Weltretterin auch noch um Dawn kümmern. Damit wird Buffy sehr schnell erwachsen und verantwortungsbewusster und sie ist nicht mehr so leichtlebig, wie noch in vorangegangenen Staffeln. Auch Xander macht eine Wandlung durch: Durch seine Liebe zu Anya geht er völlig auf, er ist nicht mehr nur der ständige Witzereißer, sondern wird dadurch ebenfalls erwachsen und reifer. Für Willow gilt das Gleiche: Ihr Hexendasein macht sie charakterlich viel stärker und ihre Liebe zu Tara zeigt sie auch noch viel gefühlvoller. Mit Oz war das anders. Erst bei Tara geht sie völlig auf. Es ist wirklich unglaublich, dass sich die Serie immer noch im Blick zur vorherigen Season steigern kann.
Ein weiterer Pluspunkt der fünften "Buffy"-Staffel ist der Bösewicht dieser Staffel. Die Göttin Glory. Sie ist zwar abgrundtief böse, aber sie zeigt deutlich menschliche Eigenschaften. Auf mich macht sie sogar einen richtig sympathischen Eindruck. Neben dem Bürgermeister aus Staffel 3 ist Glory mein absoluter Lieblingsbösewicht, dessen Geschichte den Faden für eine ganze Season legt.
So gut wirken tut "Buffy - Im Bann der Dämonen" aber nur, weil die Schauspieler ihren Rollen so viel Farbe verleihen können. Niemand wirkt fehlbesetzt, jeder gibt hundert Prozent seines Könnens. Es wäre gar nicht auszumachen, könnte Emma Caulfield als Anya nicht so lustig und gleichzeitig so grundehrlich und verletzlich wirken als sonst. Emma vereint alle diese Charaktereinschaften ihrer Figur mit Bravour. Anya ist auch mein absoluter Lieblingscharakter der gesamten Serie! Ebenfalls beeindrucken mich die schauspielerischen Fähigkeiten von Michelle Trachtenberg, welche Dawn verkörpert. In solch zartem Alter ist die junge Frau schon so talentiert und sie macht ihrer Rolle alle Ehre. Natürlich sind die Leistungen des restlichen Casts auch mehr als zufriedenstellend.

Die sechs DVDs finden sich in einer Großhülle. Einen Schuber wie früher gibt es heutzutage leider nicht mehr dazu. Man scheint wohl die Produktionskosten senken zu wollen. Sieht im Regal leider ziemlich schäbig aus.
Das Bild ist wie die Serie selbst - dunkel und ausdrucksstark. Die Farben sind stets in einem recht düsteren Ton, der die Grundstimmung der Serie unterstreicht und die Farben sind sehr knallig und voll. Beim Ton muss man leider Abstriche machen, denn in der ersten Hälfte der fünften Staffel wirkt er ziemlich dumpf. Das gibt sich aber mit der Zeit zum Glück.
Die Extras sind mehr als abendfüllend. Auf Disc Drei gibt es zum Beispiel vier Featurettes, die insgesamt eine Spielzeit von einer guten Stunde besitzen. Mein absolutes Highlight ist aber das Gag Reel, das verpatzte Szenen aus Staffel 3 zeigt. Wer hätte gedacht, dass die Serie noch lustiger sein kann als es sonst schon der Fall ist!

Auch die fünfte Staffel der Mysteryserie "Buffy - Im Bann der Dämonen" ist ein Feuerwerk. Die Erfolgsmischung macht es eben und diese wird gekonnt umgesetzt! Die Charaktere sind hier nun so lebendig wie nie zuvor und ale zuvor genannten Fakten machen die Show insgesamt sehr sehenswert. Sollte man nicht verpassen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sagenhafte Buffy Season, 25. Juli 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Buffy - Im Bann der Dämonen: Die komplette Season 5 (6 DVDs) (DVD)
Ich habe schon oft gehört, dass die Season 5 die beste sein soll. Ich habe mir gedacht "Was is an ihr schon anders". Ich bin gerade dabei alle Season von Buffy zu kaufen (mitlerweile hab ich Season 1, 2, 3, 4 und 5) von denen allen ist SEASON 5 ein MEISTERWERK. Ich kann nur sagen, dass sie sehr empfehlenswert ist für jeden Buffy Fan. Der Zauberladen von Giles und Buffy Neue Schwester (Dawn Summers. Diese zwei Dinge find ich persönlich einfach klasse gemacht! Buffy ist auch älter geworden und es macht einfach Spaß diese SEASON anzuschaun.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen soweit zufrieden, 7. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bin zufrieden mit lieferung, ware etc.
Aaber: bei mir funktioniert die 3. CD nicht.
Bin mir nicht sicher, ob das an meinem DVD-Player, oder an der Ware liegt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Buffy - Im Bann der Dämonen: Die komplette Season 5 (6 DVDs)
EUR 34,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen