wintersale15_70off Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen3
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CDÄndern
Preis:15,83 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Juni 2005
Wie erwartet, liefert auch das neue Herbaliser-Album wieder eine unterhaltsame Mischung
aus 70s-Funk, Soul & Hip-Hop-Jazz, unterlegt mit phatten Beats, Old-School-Samples und
Blaxploitation-Movie-Atmosphäre. In Verlauf der letzten Alben hat sich The Herbaliser ja
zu einer richtigen Big Band entwickelt, immer mehr Instrumente wurden live eingespielt.
Aber auch hier gibt es noch (zum Glück) einige Sample-/Scratch- und Turntablism-Elemente,
das macht die Mischung erst so richtig gut.
Bei den Vocals ist diesmal u.a. wieder die gute Jean Grae dabei (auf den Alben "Blow Your
Headphones" und "Very Mercenary" noch als What What bekannt), sowie Roots Manuva.
Ich hoffe, die echten Fans sichern sich diese Limited Edition,
solange sie noch erhältlich ist, denn da gibt's immerhin 5 fette Bonus-Tracks:
U.a. knüpft Jean Grae mit "More Tea, More Beer" an ihren Auftritt auf der "Herbal Blend"-
Mix-CD an, und es gibt die Rückkehr der supercoolen Wildflower vom letzten Album !!
0Kommentar7 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2005
Wie erwartet, liefert auch das neue Herbaliser-Album wieder eine unterhaltsame Mischung
aus 70s-Funk, Soul & Hip-Hop-Jazz, unterlegt mit phatten Beats, Old-School-Samples und
Blaxploitation-Movie-Atmosphäre. In Verlauf der letzten Alben hat sich The Herbaliser ja
zu einer richtigen Big Band entwickelt, immer mehr Instrumente wurden live eingespielt.
Aber auch hier gibt es noch (zum Glück) einige Sample-/Scratch- und Turntablism-Elemente,
das macht die Mischung erst so richtig gut.
Bei den Vocals ist diesmal u.a. wieder die gute Jean Grae dabei (auf den Alben "Blow Your
Headphones" und "Very Mercenary" noch als What What bekannt), sowie Roots Manuva.
Ich hoffe, die echten Fans sichern sich diese Limited Edition,
solange sie noch erhältlich ist, denn da gibt's immerhin 5 fette Bonus-Tracks (u.a. mit der supercoolen Wildflower) !!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 17. August 2005
Die Großmeister des subtilen Sampling (Jake Wherry/Ollie Teeba) mit ihrem bislang eingängigsten Album. Mit Unterstützung von Gastrappern wie Roots Manuva oder Jean Grae flechten sie einen dichten, meist instrumentalen Klangkosmos aus GoGo-Beats, düsteren, schweren Bass-Sounds sowie schrägen Soundkollagen, die von eleganten Samples aus dem Soul/Funk/Jazz-Bereich unterlegt werden. Die Limited Edition beinhaltet noch eine zweite CD mit fünf Bonustracks.
"Take London" ist vieleicht nicht das beste Album von The Herbaliser, aber das mit Abstand abwechslungsreichste, das sich auch Musikfreunde außerhalb des üblichen Ninja Tune-Szenekreises anhören können.
0Kommentar0 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,98 €
21,98 €