Kundenrezensionen


99 Rezensionen
5 Sterne:
 (61)
4 Sterne:
 (14)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (9)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Respekt für die Ex-Tanzmaus
Ist es Gesetz, dass aus jeder Boyband einer zu guten Musiker wird? Justin Timberlake, eben noch blondgelockte Tanzmaus in einer Retortentanzkapelle, scheint schon mit dem ersten Solo-Album ein gutes Rezept gefunden zu haben.
Grossen Annteil daran haben die Neptunes, die mit beängstigender Frequenz Top-Titel aus dem Ärmel drücken wie es sonst nur das...
Veröffentlicht am 28. Juli 2004 von Andreas Wittenburg

versus
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Doch ein wenig enttäuscht!
Um ehrlich zu sein, bin ich von dem Album sehr enttäuscht. Das Album wurde von der Presse in die Höhe gejubelt und mit Preisen überhäuft. Sprich: eigentlich ein Muss. Alle 4 Singleauskopplungen waren auch bärenstark und alleine für die lohnt sich das Album. Allerdings konnte ich mich nur noch mit 2-3 weiteren Songs anfreunden, sodass der Rest...
Veröffentlicht am 25. Februar 2004 von D. Porschen


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weißer Künstler mit schwarzer Stimme!, 25. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Justified (Audio CD)
Am Angfang wegen seinen Soloplänen belächelt, zeigt es Justin Timberlake seinen Kritikern. Sein 1. Soloalbum Justified zeigt, dass man nicht schwarz sein muss, um schwarze Musik zu machen.
Mit diesem Album beweisst Justin, dass er nicht nur alte Poplieder singen kann! Trat er bis jetzt nur als Sänger der Boygroup N'SYNC in Erscheinung, beweisst er jetzt, dass er auch anders kann. Justified besticht durch perfekte R'N'B und Soul Songs. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass er alle Lieder selbst geschrieben hat. Die neue Single Senorita oder die Singleauskopplungen like i love you und rock your body gehen in die Beine und machen Lust auf Tanzen! Die Single Cry me a River die angfang des Jahrs die Charts stürmte, beweisst, dass eine Ballade nicht gleich langweilig sein muss! Vor allem die Soulnummmern still on my brain und never again zeigen, wie erwachsen er geworden ist. Außerdem gibt es noch Duette mit den Rappern The Clipse und Bubba Sparxxx und der berühmtesten Schwester der Welt, Janet Jackson! Wer auf schnelle Songs und langsame aber nicht langweilige Nummern steht ist hier genau richtig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich!, 19. November 2003
Von 
Martin Dringer (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Justified (Audio CD)
Niemals hätte ich gedacht, einmal ein Justin Timberlake-Fan zu sein, aber nun bin ich es auch, denn seine Single-Auskopplungen haben mich überzeugt in das Album reinzuhören und ich bin schlichtweg B E G E I S T E R T!
GROSS, GANZ GROSS! Insgesamt alles tolle Songs und Justin lässt seine Mitstreiter ganz weit hinten, denn er ist einzig und allein der King of Pop at the moment.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen HipHop meets Teen Pop, 22. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Justified (Audio CD)
Warum sich eine der besten HipHop Produzenten The Neptunes entschieden haben Justin Timberlake's Album weitgegend zu produzieren soll mir egal sein. Was zählt ist das Ergebnis. Und das kann zu meiner eigenen Überraschung überzeugen. Justin's Image als Boygroup-Sänger konnte er hier mit auf jeden Fall mehr als ablegen und das der Junge singen kann ist wohl nicht zu bestreiten. Die Singles "Like I love you", "Cry me a river" und "Rock your body" stehen maßgeblich für die Qualität des Albums. 1 A Clubburner, die wohl jede Tanzfläche rocken. Auch die neue Single "Senorita" spielt in der selben Liga. Selten habe ich ein Album erlebt wo mich gleich 4 Singles dermaßen beeindrucken. Auch der Rest des Albums kann den Qualitätspegel ohne Probleme halten, zumal mit Timberland(bekannt durch Produktionen für Missiy Elliot u. Aaliyah) ein weiteres Produzentenschwergewicht integriert wurde. Klasse Album!! Weil das Album hauptsächlich durch die Produktionen getragen wird und nicht durch Justin's Stimme gebe ich aber nur 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein Clown mehr, 10. Juli 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Justified (Audio CD)
Wenn man von sich behaupten will, dass man zumindest einen passablen Musikgeschmack hat, darf man den da dann überhaupt gut finden? Einen Boygroup-Clown, der jahrelang meinungslosen Teenies ihr knappes Taschengeld mit „It's gonna be me!!"-Geträller aus der Tasche gerissen hat?
In dem Fall leider ja. Justin Timberlake ist einer der wenigen Namen, an denen man ‚03 zu Recht nicht vorbeikommt, und das nicht nur, weil er mit seinem Lifestyle Vorbild für alle ist, die ihr Leben verdammt noch mal genießen wollen. Er hats einfach drauf, was gute, wenn auch kommerzielle Musik betrifft.
Entscheidend für die Qualität der Platte sind natürlich die Produzenten: die einzigartigen Neptunes machen ja jeden Schrott noch halbwegs gut und Timbaland ist als Produzent von guten Black Acts wie Aaliyah und Ginuwine kaum zu schlagen. Von den drei Single-Erfolgen („Like I Love You"; „Cry Me A River") ist „Rock Your Body" der beste, Beat gebaut von den Neptunes, einfache, aber passende Lyrics, erstklassige Performance. Natürlich muss auch ein orientalischer Beat her, den kriegt man in „Oh No", und das Balladen-Image wird auch nicht ganz abgelegt, weil Justin „Still On My Brain" und „Never Again" singt, die gar nicht so platt, sondern schon fast ein bisschen wie Nu Soul (D'Angelo oder Musiq) klingen; zwischendurch ist man dann öfter ziemlich überrascht, wie anspruchsvoll und ehrlich Timberlake ist und dass „Nothin Else" von der Produktion her stark nach Stevie Wonders „You Are The Sunshine Of My Life" klingt. Man findet es dann irgendwie auch gar nicht mehr so schlimm, dass Tracks wie „Take Me Now" zum einen Ohr und zum anderen wieder raus gehen.
Die andere Frage: darf man Timberlakes Debut mit „Thriller" vergleichen? - Nein, damit nicht, aber vielleicht mit M. Jacksons Durchbruch „Off The Wall", von der Qualität kann man das ganz sicher, nur dass wir heute keine Discowelle haben, sondern überdurchschnittliche Black Music, die sich Gott Sei Dank von billigem Pop-oder R&B-Sound und Möchtegern-HipHop abhebt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungenes Debut, 23. Januar 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Justified (Audio CD)
JustinTimberlake,neben Nick Carter DAS Aushängselschild der amerikanischen 'Boygroup-Szene' wandelt auf Solo-Pfaden. Eine Nachricht,der ich keiner Beachtung schenkte (man weiß ja wie so etwas endet...) bis ich in auf den 'MTV-VMA' seinen Song 'Like I Love You' zum ersten Mal live performte, und war schwehr beeindruckt.'Er tanzt wie ein junger Gott und singt wie ein moderner Kastrat ( was nicht heißen soll das er beides tatsächlich ist)' war damals mein Eindruck. Das Stück an sich war nicht schlecht, überzeugte mich aber nich vollends. Dann hörte ich zufällig in sein Album 'Justified' rein und war überaus überrascht. Mister JT ist ein durchweg eingängiges, trotzdem unterhaltsames und gut produziertes R&B Album gelungen.Nichts wirklich revolutionäres,muss es auch nicht. Seine Stimme wirkt wirklich melodiös und passt perfekt zum Sound des Albums. Schon allein der erste Song 'Senorita' ist ein Gute-Laune Macher und wirkt unbeschwehrt und witzig. Danach folgt das oben erwähnte 'Like I Love You' und '(Oh No) What You Got',sehr gute Stücke, vor allem das letztere überzeugt durch den genialen orientalisch angehauchten Sound und ist extrem tanzbar.'Take It From Here' ist die obligatorische Liebesballade an ein Mädchen. Alles in allem wirklich gut, sämtliche Lieder wissen zu überzeugen. Einzig und allein 'Last Night' schwächelt ein bisschen. Das diese Debut rundum gelungen ist liegt auch daran das Justin Nägel mit Köpfen macht: Als Producer zeichnen sich unter anderem Timbaland und Neptunes aus, Gastauftritte gibt es von Bubba Sparxxx und Janet Jackson. Und diese Namen sollten für sich sprechen.Trotzdem dürften nicht alle an diesem Album gefallen finden.Mein Tipp:Jeder der R&B mag sollte einmal reingehört haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen like I love you, 22. Dezember 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Justified (Audio CD)
Nicht wirklich Hip Hop nicht wirklich R'N'B nicht wirklich pop - aber irgendwie doch alles! einfach eine super geniale CD die in keiner guten Sammlung fehlen sollte
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Freigeschwommen, 4. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Justified (Audio CD)
Schon wieder ein Boygroup-Cutie auf Solo-Pfaden? Muss das sein? Ja, das muss sein!
Justin Timberlake liefert mit seinem Debut-Album "Justified" eine reife Leistung ab. Er beherrscht seine Stimme perfekt bis in schwindelerregende Höhen.
Der Beat der schnellen Nummern (z.B. "Rock your body" oder "And she said take me") geht sofort ins Blut und hält keinen R'n'B -Fan auf dem Stuhl. In langsamen Stücken wie dem Hit "Cry me a river" oder "Never again" zeigt sich Justin Timberlake von seiner weichen, verletzlichen Seite und bringt jedes noch so kalte Herz zum Mitfühlen und -leiden. Er singt von Frauen, die sein Herz eingenommen oder gebrochen haben. Beschwört sie leidenschaftlich, sich ihm zuzuwenden oder zu ihm zurückzukehren. Und der Zuhörer hofft inständig, die Angebetenen möchten doch tun was er singt, denn wer kann einer so wunderbar hezzerreißenden Stimme länger als 30 Sekunden widerstehen?
Das Album macht von der ersten bis zur letzten Minute Spaß, denn es bietet keinen durchschnittlichen, billig produzierten Mainstream Pop, sondern 13 ausgefeilte, abwechslungsreiche Tracks. The Neptunes, die schon die Single "Girlfriend" mit NSYNC aufnahmen, haben als Mitproduzenten ihr Übriges beigetragen.
Justin Timberlake hat seinen eigenen Stil gefunden und bewiesen, dass er auch ohne seine vier Band-Kollegen ein Spitzen-Album abliefern kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kann ein Klassiker werden., 13. Mai 2004
Von 
M. Fernholz "marc1182" (Schalksmühle) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Justified (Audio CD)
Was Mister JT da im Jahre 2002 mit seinem Kumpel Pharell Williams, besser bekannt als Hitproduzent Neptunes, auf die Beine gestellt hat, übertraf alle Erwartungen. Das Album hielt sich über ein Jahr lang in den deutschen LP Charts und ist immer noch nicht komplett aus den aktuellen Verkaufsregalen verschwunden. Für alle, die es noch nicht besitzen sollten gibt es diese neue 2004 Veröffentlichung (dabei handelt es sich bloß um eine 2004 Produktion, d.h. musikalisch alles beim alten, nichts neues.) Justin hat mit seinen jungen Jahren etwas geschafft, was nur wenige vollbracht haben: Er hat einen (modernen) Klassiker produziert. Ein Album, was man nicht nach 3 Wochen ins Regal stellt und verstauben lässt (kommt heute leider viel zu oft vor). Der Boy hat Talent, das kann ihm niemand abstreiten, sei es beim Song-writing oder beim Gesang, von seinen Live-Shows mal ganz zu schweigen. Ein so vielseitiges Album mit echten R&B Perlen, Disco Knallern oder Chill Out songs habe ich lange nicht gefunden. Mitverantwortlich, wie anfangs erwähnt, natürlich todays hottest producers: The Neptunes. Gastauftritte von Timbaland, Bubba Sparxxx oder Janet Jackson runden dieses fabelhafte Album ab. Wer die Singles liebte hat einen Eindruck seiner Brandbeite bekommen und darf diese CD auf keinen Fall missen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr als Jacko's Nachfolger..., 18. September 2003
Rezension bezieht sich auf: Justified (Audio CD)
Für mich der Michael Jackson der Neuzeit, der Newcomer des Jahrzehnts. M. Jackson kann auch kein Instrument spielen, wen interessiert das? Er singt und tanzt genial, seine Musik ist endlich mal wieder "anspruchsvoller" Pop. Der Pop, den man zum singen und tanzen eben braucht. Nicht mehr, nicht weniger. Glücklich sind diejenigen, die mit dieser Musik ihre "besten Jahre" erleben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Justin rockz, 24. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Justified (Audio CD)
Justin Timberlake - bis November letzten Jahres gleichzusetzen mit Pop & NSYNC, oder wie ich sie nenne NSUCK. ;o)
Und dann macht der eine Collabo mit Clipse & den Neptunes namens "Like I love you" und aha -da steckt doch mehr hinter dem Boyband Typ. Viel mehr!
Das Album "Justified" besteht aus purem RnB! Ja ich weiß, hört sich unglaublich an, stimmt aber. Der Opener "Senorita" bietet zudem latin Einflüsse und wird die nächste Single werden. Meisterwerk dieser Cd ist "Cry me a river". Ein toller Timbaland Beat und Justins Gesang machen diesen Track auch tauglich für den Club! Auch dafür geeignet sind "What you got", bei dem timba Protégé Bubba Sparxx (Ugly) gefeatured wird sowie "(and she said) Take me now", bei dem Janet Jackson persönlich ein bisschen Dirty Talk am anfang betreibt. Cool. Tollen Beat kann auch "Right 4 me" aufweisen. Das Händeklatschen erinnert an Busta Rhymes "Make it clap" und ist daher umso eingänglicher.
Wer vor kurzem MTV Live mit JT gesehen hat, der wird die Tracks kennen. Falls es euch gefallen hat, holt euch die Scheibe!
Denn diesmal hat "J" auch mal Musik gemacht wo nicht der Sticker "Girls like it only" drauf steht sondern die alle möglichen Gruppen und Altersklasen anspricht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Justified
Justified von Justin Timberlake (Audio CD - 2008)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen