Kundenrezensionen


97 Rezensionen
5 Sterne:
 (60)
4 Sterne:
 (14)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (9)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Respekt für die Ex-Tanzmaus
Ist es Gesetz, dass aus jeder Boyband einer zu guten Musiker wird? Justin Timberlake, eben noch blondgelockte Tanzmaus in einer Retortentanzkapelle, scheint schon mit dem ersten Solo-Album ein gutes Rezept gefunden zu haben.
Grossen Annteil daran haben die Neptunes, die mit beängstigender Frequenz Top-Titel aus dem Ärmel drücken wie es sonst nur das...
Veröffentlicht am 28. Juli 2004 von Andreas Wittenburg

versus
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Doch ein wenig enttäuscht!
Um ehrlich zu sein, bin ich von dem Album sehr enttäuscht. Das Album wurde von der Presse in die Höhe gejubelt und mit Preisen überhäuft. Sprich: eigentlich ein Muss. Alle 4 Singleauskopplungen waren auch bärenstark und alleine für die lohnt sich das Album. Allerdings konnte ich mich nur noch mit 2-3 weiteren Songs anfreunden, sodass der Rest...
Veröffentlicht am 25. Februar 2004 von D. Porschen


‹ Zurück | 19 10 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Cooles Album, 24. Juli 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Justified (Audio CD)
Das Album von Justin Timberlake ist Cool. Ich liebe es weil die Lieder gute Stimmung bereiten. Meine lieblingslieder sindLike I Luv U, Seniorita, Cry Me A river und Rock Your Boody. Das album gehört zu meinen absuluten Lieblingen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Damit hab ich wirklich nicht gerechet, 24. Juli 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Justified (Audio CD)
Sie nannten ihn den Nachfolger des "King Of Pop". Aber nach dem ich das gehört hab, ist er der anfänger des Namens "King Of Schrott". Das Album hat kein Stil. Es ist schlechtproduziert. Es wiederholt sich was alles. Justin versucht einerseits Michael Jackson nachzuahmen und anderer Seits einen auf Hip Hopper zu tun. Funktioniert das? Die Antwort kann sich jeder selbst stellen. Ich sehe es so dass es nicht zusammenpasst. Ich respektiere die meinung der anderen, die das Album sehr gut finden, doch wozu haben Menschen einen Geschmack. Damit jeder unterschiedlich ist. Und das sehen die Amerikaner auch so. In den Staaten verkaufte es sich 2nur" 3 Millionen mal, was ich eigentlich niemals erwartet hätte. Ich dachte das Album würde das Meistverkaufteste des Jahres. Dann sind die meisten Amis wohl auch meiner meinung. Das Album ist nichts besonderes. Mein Fazit: Abwarten und Tee trinken vielleicht kommt da noch was.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bewertung: Justified von Justin Timberlake, 14. Januar 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Justified (Audio CD)
Ich finde die CD nicht so besonders.
Das 1.Lied ist total daneben.
Ausser: Like I love you und cry me a river gefallen mir noch Lied 5 und 10...den Rest höre ich mir gar nicht mehr an.
Schade...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlager-Hiphop der übelsten Sorte, 15. Dezember 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Justified (Audio CD)
Leider habe ich mir diese CD gekauft. Ich habe mir nicht viel davon erwartet, aber diese Scheibe hat mir wirklich gar nichts gegeben. Gut dass bald Weihnachten ist, da werde ich sie einem Freund schenken, der so durchgeknallt ist, dass er gleichermaßen auf No Angels wie auf Xavier Naidoo steht (so eine Art Heile-Welt-Syndrom mit christlichem Touch). Ich will nur kurz einige Songs kommentieren. Nr1 Senorita: Einleitung: So ein latinmäßiger Groove mit Percusssion, E-Piano im Hintergrund, hab ich ja noch nie gehört, so was. Der Text dazu ist wirklich die Krönung: Sprecher: Ladies and Gentlemen, it,s my pleasure to introduce to you / he's a friend of mine (?) / Justin: Yes, yes I am (mit so einem "Ich grüße alle bedepperten Mitläufer"-Tonfall / Sprecher: And he goes by the name hahahaha (?) - Justin / Justin: Wauuu !!(wie so ein Hund)/ Sprecher: All the way from Memphis-Tenessee (originell !). Dann gesellt sich so ein läppischer Popel-Breakbeat ohne irgendwelches Feeling dazu, der auch rein funktional (zum Tanzen, Baden etc.) überhaupt nichts taugt. Dann kommt so eine jämmerliches Gesinge von Justin, das wohl kaum eine Melodie darstellt. Der Text spricht wieder für sich: On that sunny day, such a beautiful girl, walking down the street (originell !), bright brown eyes (originell !), with tears coming down mama listen, senorita I feel for you (Schlager für frustrierte Hausfrauen in Reinform). Betreffs Sound und Arrangement passiert auch nichts mehr. Die anderen Songs genauso: Like I love you (druckvolles Gitarrenstrumming als Einleitung(noch nie so was gehört, gerade by Hiphop nicht) dann wieder so eine Labermelodie, und der ganze Song dient offenbar nur dazu zu zeigen, dass Justin genauso schön hoch singen kann wie Michael Jackson (kann er aber leider nicht). Cry me a river: Regen als Einleitung zum Ausdruck von Trauer (originell), dann so eine Trötenmelodie, die wohl von Alle-meine-Entchen stibitzt ist, ohne allerdings auch das Feeling des schönen Kinderliedes transferieren zu können. Nachdem dieses "Thema" instrumental eine halbe Stunde wiederholt wurde, wird es nochmals von Justin eine halbe Stunde wiederholt uswuswusw. Ne, ne, ganz schlecht, wacht doch mal auf, Leute. Guten Hip-Hop sucht man glaub ich besser in Japan oder Frankreich
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eigentlich billig..., 25. Juli 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Justified (Audio CD)
Hier in Europa wird sowas ein Meisterwerk genannt. Die Amerikaner finden "Justified" schlecht. Zumindest sehr viele. Es sollte eigentlich was ganz großes werden. knappe 4 Millionen Exemplare gingen in 2 Jahren über die Ladentische. Schlecht für einen Aufsteigekünstler der gehypt wird und wirklich talent hat. Nur in diesem Album hat Justin kein talent. Sein Gesang ist zu "einfach" gestrickt. Die hohen Passagen singt er nicht mehr so toll wie bei *NSync. "Like I Love You" ist die schlechteste Produktion die Pharel jemals geliefert hat. Die Drumloops klingen, als würde man in die Armi gehen. Der Text handelt um Liebe, die melodie ist Traumhaft. Eine schlechte kombination in meinen Augen. Besonders das Ende wo die Musik stoppt. Sowas macht das Album mehr als nur Geschmackslos. "Rock Your Body" erinnert an ein Michael Jackson Lied von "Off The Wall". Nur hier sind die Drumloops schon wieder nicht passend zum ganzen Beat. Scheint als würde der Glanz von Pharel verschwinden. Er schießt ja nur noch RadioSongs. Fast alles hat keinen Style mehr. Ich bin wirklich enttäuscht von dem Album. Vorallem von Pharel. Er hatte in den letzten 4 Jahren die Macht der Producer. Aber jetzt ist es anscheinend vorbei. Ich kann mit "Justified" nichts anfangen. Es gibt vie bessere Alben die in den letzten 2 Jahren veröffentlicht wurden. Aber Justin hat nur einen konkurenten. Der ist Usher, aber sein neues Album "Confessions" schlägt einfach alle Rekorde. "Yeah" ist sogar der schlechteste Song auf dem Album, obwohl er ein Hit wurde. Sollte Justin jetzt mit Lil Jon zusammenarbeiten? Wer weiss, könnte was gutes dabei rauskommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Michael Jackson ist der King!!!, 4. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Justified (Audio CD)
Zum Album-Cover sage ich am besten nix ... *nicht-mehr-aus-dem-Lachen-komm*
Schön, dass es Künstler gibt, die Michael Jackson nachmachen, aber doch bitte nicht in so einer billigen Art und Weise!
Die Videos sind fast 1:1 von Jackson-Videos abgekupfert und die Songs bringen nicht wirklich innovatives daher (solche Songs hätte Michael Jackson niemals veröffentlicht *lol*).
Kauft euch Michael Jackson Alben wie "Dangerous", da bekommt ihr die selbe Musik, nur im Klassen besser!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alle Lieder sind geil, 26. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Justified (Audio CD)
Cool, endlich mal wieder ein Album wo mir einfach alle Lieder gefallen. Sowas find ich selten.
Justin sieht nicht nur gut aus, sondern kann auch singen. cool !
*gg*
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 19 10 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Justified
Justified von Justin Timberlake (Audio CD - 2008)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen