Kundenrezensionen


2 Rezensionen

4 Sterne
0

3 Sterne
0

2 Sterne
0


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Himmelskarten
«Nur durch Himmelskarten können Erdkarten gemacht werden», hat Jean Paul gesagt, und er wusste wovon er redet. So eine Himmelskarte ist Christian Wallumrøds dritte Veröffentlichung bei ECM Records. Nihil absolutum, statt Schmuse-Ambience und Wohlfühlsound. Religiös werden Einklang und Mehrklang beschworen. Die vornehme Zurücknahme des Solisten...
Veröffentlicht am 11. August 2005 von Books on Design

versus
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht Fisch, nicht Fleisch
Sicherlich kann es spannend sein eine eigenwillige CD weder als Klassik noch als Jazz einordnen zu können. Was aber stets gelingt ist die Einordnung in gute oder schlechte Musik, letztes vornehm verpackt als "wenig ansprechend".
Leider fällt diese CD in die Kategorie "wenig ansprechend". Weder kann man die Klänge geniessen noch gibt es...
Vor 5 Monaten von Dr. Jürgen Niebling veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Himmelskarten, 11. August 2005
Rezension bezieht sich auf: A Year from Easter (Audio CD)
«Nur durch Himmelskarten können Erdkarten gemacht werden», hat Jean Paul gesagt, und er wusste wovon er redet. So eine Himmelskarte ist Christian Wallumrøds dritte Veröffentlichung bei ECM Records. Nihil absolutum, statt Schmuse-Ambience und Wohlfühlsound. Religiös werden Einklang und Mehrklang beschworen. Die vornehme Zurücknahme des Solisten zugunsten ungewöhnlich mehrheitlicher Ensemble-Arbeit kennen wir schon von der Musik Trygve Seims - die Mitwirkenden, allesamt auch Seims Ensemble-Mitglieder.
Die Wirkung von Wallumrøds Ensemble-Spiel verweigert sich Worten. Sie ist wunderbar frei von Metaphorischem, wie ein Text von Samuel Beckett. Überhaupt drängen sich außermusikalische Vergleiche auf. Ein philosophischer Waldspaziergang etwa: Hier, ein mächtiger Baum - Hegel. Da, ein Reh! Heidegger? Und da - eine Lichtung: Wittgenstein. Und musikalisch? John Cage - darauf deutet schon die Titel-Paraphrase («A Year From Easter») - hat Spuren hinterlassen. Die Tradition norwegischer Volksmusik bettet den lebendigen Klang in Moos. Aber hören Sie selbst - vielleicht nachts, wenn sich die Perspektive ändert und Schwierigkeiten des Alltags der Ruhe weichen. Und denken Sie an Jean Paul: «Nur durch den Standpunkt (...) entsteht uns eine ganze Himmelskugel, und die Erdkugel selber wird zwar klein, aber rund und glänzend darin schwimmen.»
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht Fisch, nicht Fleisch, 12. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: A Year from Easter (Audio CD)
Sicherlich kann es spannend sein eine eigenwillige CD weder als Klassik noch als Jazz einordnen zu können. Was aber stets gelingt ist die Einordnung in gute oder schlechte Musik, letztes vornehm verpackt als "wenig ansprechend".
Leider fällt diese CD in die Kategorie "wenig ansprechend". Weder kann man die Klänge geniessen noch gibt es anmutige Melodien noch findet sich eine Spannung. Es fällt vielmehr schwer die CD bis zu Ende zu hören (zu ertragen).
Leider ist Herr Eichner, dem mit ECM 90 % hervorragender Scheiben geglückt sind, hier einem Missgriff erlegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

A Year from Easter
A Year from Easter von Christian Wallumrød (Audio CD - 2005)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen