wintersale15_70off Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen803
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. September 2011
Ich habe das Objektiv sehr schnell von Amazon erhalten und war nun ganz gespannt wie das Teil funktioniert. Ich habe alle Rezesionen gelesen und gedacht: Naja, das müssen echte Profis geschrieben haben. Verpackung war, wie immer, sehr gut und nun lag das optisch hochwertig aussehende Objekiv vor mir. Ich habe mich gewundert, dass in einer Rezession geschrieben wurde, dass der Bajonettverschluß aus Metall sei, obwohl es überall als Kunststoffverschluß beschrieben wurde (selbst in Testberichten). So weit so gut, mein Bajonettverschluß ist aus echtem Metall. Ich setzte es sofort an meine Nikon D90 auf und war sehr überrascht wie leise und schnell der Motor den Zoom bewegt. Auch Manuell geht alles sehr leicht und exakt. Ich habe von früh bis spät mit dem Objektiv probiert und speziell viel in den Abendstunden fotografiert. Ich kann es einfach nicht nachvollziehen, dass es Kritiker gibt die behaupten, dass das Objektiv in den Abendstunden nicht zu gebrauchen wäre. Aber gut, dass es verschiedene Meinungen gibt. Ich kann mit ruhigem Gewissen schreiben, dass mein Objektiv auch in der angehenden Dunkelheit sehr gut belichtet und klare Bilder macht. Man muß eben nur mit einigen Einstellungen an der Kamera experimentieren. Dieses Objektiv ist optimal und man kann das ständige wechseln der Objektive endlich vergessen. Was ich persönlich noch sehr gut finde ist, dass die Streulichtblende inklusive ist und vor allem kann man die Blende umgedreht aufs Objetiv drehen und dann ist die Blende verstaut. Hat nicht jeder Anbieter !!!!!
Wenn ich mir jetzt vor Augen halte, dass das originale Objektiv bei Nikon ca.700,00 € kostet und nicht viel besser sein soll, dann habe ich genau das richtige getan. Für mich ist dieses Objektiv von Tamron erste Wahl.
Fazit: Sehr empfehlenswert.
11 Kommentar52 von 61 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2009
...bietet dieses Objektiv. Habe mich nach langer Suche und vieler Tests und Vergleiche und für das Tamron entschieden und dieses seit 10 Tagen an meiner Nikon D60 in Gebrauch. Ich habe in dieser Zeit unter unterschiedlichsten Lichtverhältnissen einige hundert Fotos damit geschossen.
Die Qualität ist bestechend und bestätigt die meisten der hier vorzufindenden positiven Rezensionen.

Zusätzlich:
Bajonett ist aus Metall und nicht aus Kunststsoff; AF-Geräusch keinesfalls lauter als z.Bsp. beim originalen Nikon Set-Zoom; keine (!) Vignettierung; (für diese lange Brennweite) nur minimale Verzeichnung; Auflösung bei normalen Lichtverhältnissen mehr als in Ordnung; Lichtstärke super; manueller Zoom etwas zu steil angelegt aber leichtgängig und präzise; die Lock-Funktion ist eine richtig gute Sache; geringes - aber nicht zu geringes - Gewicht.

Summa sumarum : ich bin hoch zufrieden und habe für sehr wenig Geld sehr, sehr viel Objektiv bekommen.
33 Kommentare24 von 28 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2012
Habe mir das Tamron als Reise/Flugobjektiv für meine D60 gekauft und bin rundum zufrieden, es ist nicht so scharf wie mein 24-70, oder 70-200 2.8 , aber scharf genug um schöne Fotos zu machen.
den VC habe ich bisher gar nicht vermisst, und auch so ist das Objektiv für das Geld einfach TOP!!
Gerade für Reisen, wenig Platz, einen kleinen Geldbeutel sehr zu empfehlen!
Beispielbild "Perth Skyline"!
review image
0Kommentar9 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2008
Wer nicht viel Geld ausgeben will erhält ein gut verarbeitetes Objektiv das in den meisten Situationen gute Dienste leistet. Natürlich fehlt bei schlechten Lichtverhältnissen ein Bildstabilisator, der schnell fokussierende, integrierte Motor surrt recht laut und der Zoomring ist etwas schwergängig. Abgesehen von diesen, für mich, kleinen Mängeln bin ich mit den bisherigen Resultaten sehr zufrieden und kann das Objektiv für preisbewusste Hobbyfotografen durchaus weiterempfehlen.
Der Versand war übrigens sehr schnell und einen Tag vor dem voraussichtlichen Lieferungstermin hatte ich das Objektiv bei mir zu Hause in Wien.
review image
11 Kommentar40 von 47 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2012
Von meinen fünf Objektiven im Preisbereich zwischen 95 - 250 €, macht dieses Tamron mit Abstand die schlechtesten Bilder.
Haptisch ist das Tamron gar nicht schlecht aber sobald nur eine Wolke vor die Sonne zieht oder kein Tageslicht da ist, wird die Schärfe schon zum Problem und das ist bereits an einer kleinen Canon 1000D so schlimm, dass es keinen Spass mehr macht. Da kann man im Urlaub dann auch zum Smartphone greifen, um dieses Tamron nebst der dann frisch erblindeten Canon-DSLR locker an die Wand zu fotografieren.

Ich besitze auch ein 18-200mm von Sigma, das mit identischen Eckdaten sehr dicht am Tamron liegt, das aber wesentlich schärfere Aufnahmen macht, auch bei Dämmerung und ohne Blitz sind die Bilder damit um Welten schärfer.
Ich hatte mir das Tamron auch als Ersatz für das Sigma gekauft, um damit im Urlaub eventuell mal an einen 650D Body zu gehen aber das kann ich vergessen und werde lieber noch nach einem besseren Objektiv Ausschau halten.
0Kommentar8 von 9 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2010
Als ambitionierter Hobbyfotograf mit nicht festgelegtem Spezialgebiet brauche ich ein "Rundumsorglosobjektiv" welches die Familienkasse nicht völlig zerlegt, schließlich ist es ein Hobby. Es ist mir relativ wurscht welches Format wie und warum unter welchen ISO und sonstigen Zahlen mit diesem und jenem Winkel mit diesem Objektiv nicht machbar ist: Es interessiert mich nicht.

Ich habe den Nah-und Fernbereich abgedeckt und kann schnell "mal ein Foto" machen in wirklich guter Qualität. Ich brauche nicht erst das passende Objektiv rausfummeln, sondern kann den Moment festhalten.

Thats it!

Für den ambitionierten Hobbyisten absolute Kaufempfehlung, weil noch Geld für schöne andere Dinge übrig ist. Profis: FINGER WEG! Aber das wissen die Profis ja eh ;-)
11 Kommentar13 von 15 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2015
Eigentlich war diese Objektiv als eine Notlösung gedacht, da ich zum damaligem Zeitpunkt nur das 18-55 SAMII und das Sigma 24mm 1.8 hatte. 55mm waren im Zoo einfach zu wenig und da ich an diesem Tag in den Zoo musste, dachte ich mir okay ich kaufe mir schnell mal ein Objektiv das mind 200mm abdeckt.

Anfangs wurde mir das Sigma 18-210 empfohlen der HSM war wohl wirklich gut zum filmen, jedoch wollte ich weder schnelle Szenen noch leise Geräusche beim Zoomen haben das ersparte mir dann auch 100mm und 125 EUR, im Nachhinein aber hätte ich einfach das Tamron 70-300 nehmen sollen das hätte den Zweck für weniger Geld erfüllt.

Das Objektiv ist ohne eigenem Motor das ist bei den Alphas aber auch durchweg egal da sie meist alle einen Motor mit Stangenantrieb im Body haben, dieser ist zwar lahmer als ein HSM oder anderer SSM Motor aber er tut seinen Zweck. Das Zoomgeräusch erinnert manchmal an einen Roboter der gerade am sterben ist aber es ist durchaus ertragbar. das Bajonett ist eine Mischung aus Plastik und Metal, wobei der tragende Teil aus Plastik ist - was ich sehr schlecht finde, für 3 Eur mehr hätte man sicher auch Aluminium nehmen können - und bei sowas wird immer gespart! Generell macht das Objektiv einen soliden Eindruck etwas billig wirkt die tatsache das es einen Lock Schalter gibt damit es sich nicht ausfährt. Beim Zubehör findet man den Standard, Deckel und Gegenlicht Blende.

Das Objektiv ist im Standardzustand sehr kompakt löst man den LOCK Schalter kann es gute 13 CM lang werden, durch jenen Schalter kann es auch oft vorkommen das dieser nicht aktiviert ist und man hektisch zoomen möchte, dieser aber einen daran hindert!

Die optische Leistung ist Gut bis OK besser als das KIT SAM II auf jeden Fall, Vignettierung ist minimal und ab Blende 4 ist es ganz gut zu gebrauchen, Ab 200 mm geht es auf F 6.3 was das Ganze dann nicht mehr so Lichtstark macht - dann muss man die ISO rauf hauen was dann aber wieder zu Körnung führen kann. Ich denke aber das man für den Preis jetzt auch kein SIGMA Art erwarten kann! Die Schärfe ist mittig etwas weich aber generell um die 18 - 24mm ganz gut dann nimmt es aber leider etwas ab. Was für Nikon und Canon User schade sein wird ist der Verzicht auf einen internen Bildstabilisator, Sony User haben es da gut da meist im Body einer vorhanden ist.

Mein Fazit lautet das dies ein Objektiv für preisbewusste menschen ist, die mit Abstrichen leben können. vom Konzept ist es im Groben auch nicht schlecht, gerade für Anfänger ist es ein tolles KIT Replacement! für Profis wird es her sowas wie ein Body Deckel mit Glas sein. Das Tamron 18-270 ist um Welten besser aber auch fast doppelt so teuer.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2015
Hallo, ich habe mir Anfang des Jahres die Sony SLT 58 Y (mit SAL18-55 und SAL55-200) gekauft, dann aber festgestellt, dass ich eigentlich mit einem "immerdrauf" Objektiv mehr zufrieden wäre. Um mein Budget nicht zu sehr zu belasten, habe ich mir dann das Tamron 18-200 A14S bestellt, inzwischen ausgiebig getestet und mit den mitgelieferten Objektiven verglichen. Trotz einiger Schwachpunkte, bin ich außerordentlich positiv vom Tamron 18-200 A14S überrascht.

Negativ
- es gibt tatsächlich bei einem kleinen Teil der Aufnahmen Farbsäume (besonders im Schattenwurf auf weißem Untergrund), die bei 100% Betrachtung deutlich zu sehen sind (zum Teil in sehr kräftigem Lila)
- das Objektiv fährt sich ungesichert von selbst auf max. Zoom aus, wenn es nach unten hängt (ist für mich aber kein Drama, es gibt ja den Lock Schalter)
- das Objektiv verzeichnet im Weitwinkelbereich deutlich stärker als das mitgelieferte SAL 18-55mm (ich habe ein Raster fotografiert und beide Bilder transparent übereinander gelegt)

Positiv:
- die Bildschärfe hat mich am meisten überrascht, vom subjektiven Eindruck (Betrachtung am Monitor) durchschnittlich sogar besser als beide SAL Objektive; bei meiner Testserie waren die richtig scharfen Bilder in allen Brennweiten alle vom Tamron
- das Objektiv scheint mehr Licht einzufangen (kürzere Belichtung bei gleicher Brennweite und Iso fix)

Der Autofocus funktioniert so wie er soll. Garantie ist kostenfrei per Registrierung auf 5 Jahre verlängerbar.
Der Zoom ist etwas geschmeidiger als beim SAL 55-200 (das fühlt sich im direkten Vergleich richtig hakelig an). Das Gewicht und die Größe sind sehr gut, um das Tamron als Reiseobjektiv mitzunehmen.

Bei einer zufälligen Diashow am Monitor konnte ich nicht unterscheiden, welches Bild vom gleichen Motiv mit den Sony- bzw. dem Tamronobjektiv geschossen wurde.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Preis-Leistungsverhältnis und würde das Objektiv auf jeden Fall wieder kaufen.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2013
ich mache es nicht so lang => unterm Strich BEGEISTERT mich dieses Objektiv, größtenteils bin ich erstaunt was ich
hier für kleines Geld bekomme. Unfassbar!

+ saubere klare Abbildung
+ tolle Auflösung => für meine Sony A. mit 16MP einfach TOP!
+ gute Farben => habe im Garten alle Blumen geknipst und mit SAL 35f18 verglichen
+ gute Verarbeitung => alles sitzt und dreht sich so wie man es erwartet
+ schnelle Fokussierung => mit Sony Alpha 57 echt super! jedoch langsamer wie SAL 16-50f2.8
+ gering.Gewicht => auch wenn das nicht von hochwertigen Materialien zeugt (160€!!)
+ ideal für Reise und Outdoor => falls es mal runterfällt oder Sand reinkommt kaufe einfach neues :)

MINUS
- braucht manchmal drei Anläufe zum Scharfstellen
- bei 18mm tonnenförmige Verzeichnung deutlich an Rändern

Das TAMRON macht nur FUN - ich bin begeistert! Und das auch noch für einen "Groschen"!!! Einziger Kritikpunkt ist bei
18mm sichtbare, ich glaube man nennt es "tonnenförmige Verzeichnung". Also an den Rändern des sichtbaren Feldes leichte Wölbung

nach Außen. Also eine Laterne am Bildrand biegt sich leicht nach Außen... für mich absolut tolerabel da bei 18mm meist das Motiv
in der Mitte erfasst wird.

Ich verstehe es nicht wie die Leute hier drei und weniger Sterne vergeben können. Raffen die das nicht das es sich hier
um eine Linse unter 166€ handelt?? Was ist für die Jenigen gut genug? 1000€ Grenze? 2000€? Ist eine andere Liga...logo!

Es ist nicht einfach nur "KNOPF DRÜCKEN" was man Fotografieren nennt => man sollte seine Ausrüstung kennen und kennen lernen
und mit dieser umgehen können. Stärken und Schwächen weiß jeder hauptberufliche Fotograph einzuschätzen und zu beherrschen.
Ich mache es nur als Hobby - und freue mich nun für geringes Geld tolle Bilder mit dem Tamron schießen zu können.
Das Tamron ist herzlich wilkommen in meiner kleinen Sammlung! Ich schaue mir noch das 17-50f2.8 an!

Ich selbst (besitzer von Sony A.57) habe drei SONY SAL Objektive KIT18-55 (60€), SAL 35f18 (200€)Festbrennweite, SAL 16-50f28 (700€)
Das teure 700€ Objektiv habe ich nun wieder abgegeben da ich einfach nichts besseres (außer Zoom und Geräuschentwicklung) im
Vergleich mit dem SAL 35f18 gefunden habe. Enttäuscht war ich vor allem das es kaum Änderungen bei Abbildung zur genannten
Festbrennweite gibt. Zoom kann ich nun mit dem Tamron oder meinen Füssen kompensieren - und der leise Ultraschallantrieb
spielt bei mir nur bei Videos eine Rolle => und Videos drehe ich mit einem Camcorder der schneller im AF ist als die Alpha57
oder ich Fokusiere manuell.

Ich spreche hier eine klare Kaufempfehlung aus! Der Zoombereich ist vollkommen ausreichend und die Abbildungsqualität
ist für jede 300-600 Euro Kamera optimal. Nur eine Vermutung, aber Niemand der eine 1400 SRK/SLK hat wird sich
solch ein Objektiv interessieren - oder? ;)
11 Kommentar7 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2014
Ich lese bei den meisten Produkten zuerst die schlechten Rezensionen. Ich habe mir dieses Objektiv TROTZDEM gekauft ;-)

Als Neuling im digitalen SLR-Bereich wollte ich eben nicht gleich viel Geld ausgeben. Dass ich deshalb eventuell einen Joghurtbecher kaufe, war mir durchaus bewusst.

Ich bin unter dem Strich zufrieden. Für ein Immer-Drauf-Objektiv ist es OK. Für ein besseres Objektiv mit gleichem Zoom-Bereich müsste man einfach deutlich mehr ausgeben. Man muss sich im Klaren sein, dass man hier mit mehreren Kompromissen leben muss.

Mein größter Kritikpunkt ist die manuelle Fokussierung. Das klappt nur ruckweise und sehr hakelig. Der Autofokus tut sein Werk allerdings ganz gut. Und wenn ich Fotos mache, bei denen ich ganz gezielt fokussieren will, nehme ich also ein anderes Objektiv ;-)

Nachtrag (Dezember 2014) Irgendetwas in dem Objektiv hakte wohl! Ich hatte seit dem Kauf immer ein Problem, von unendlich auf einen näheren Bereich manuell zu fokussieren, weil es an einer Stelle nur ruckartig ging. Das ist urplötzlich vorbei! Ich fürchte, es könnte ein etwas größeres Staubkorn irgendwo zwischen den Zahnrädern gelegen haben. Wenn das der Fall ist, hoffe ich, dass es nirgendwo hinkommt, wo es noch mehr stört. Ansonsten ist das Problem mit der manuellen Fokussierung Geschichte! Es klappt nun auch hier wunderbar.

Zweiter Nachtrag: Es hakt schon wieder gelegentlich an gewissen Stellen. Anscheinend sind hier Zahnräder oder -stangen verbaut, die unsauber ineinander greifen. Möglicherweise Plastik. Sollte das schlimmer werden, sende ich das Objektiv doch noch lieber zurück...
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 117 beantworteten Fragen anzeigen