Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klassiker, 9. März 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Dried Blood of Gomorrha (Audio CD)
Meiner Meinung bietet dieses Album des sympathischen Niederbayern ;-) eine Zusammenstellung der Songs, die für mich Wumpscut definieren.
Morbid, laut, böse und nicht so einfallslos wie beispielsweise Böses Junges Fleisch. Fans seit/von BJF dürften nicht so begeistert von diesem Album sein, denn pures Gestampfe wird man hier vermissen.
Meine persönlichen Favoriten und Anspieltipps sind "Black Death" und "Crucified Divison".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Es war einmal ein leichtgläubiges Volk...., 21. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: Dried Blood of Gomorrha (Audio CD)
...das glaubte an den Weihnachtsmann. Doch DER Weihnachtsmann, war in Wirklichkeit: der Gasmann!" (Oskar / "Die Blechtrommel")
Dieser geniale und passende Filmsampler, aus der Günther Grass Verfilmung "Die Blechtrommel" lässt einem wirklich das Blut in den Adern gefrieren. Aber keine Zeit für falsche "Leichenstarre"! Der "Untermensch" fegt über einen hinweg und lässt einen mit dem totalen Grauen der gesamten Menschheit zurück...
Aber nun mal von vorne:
"Dried blood of Gomorrha" ist eine Zusammensetzung der beiden alten (und vergriffenen) Singles "Dried Blood" ('94) und "Gomorrha" ('95). Somit befinden sich insgesamt 9 (remasterte) Tracks auf dieser CD (Gesamtspielzeit = 39.13 min.), die in den jeweiligen Versionen/Mixen (auf dieser Platte jetzt) sonst nirgends erhältlich sind!
Die Songs sind alle vom Sound her ziemlich stampfend, wütend und kraftvoll (z.T. sogar etwas aggressiv), aber dennoch Ohrwurmlastig, ausgefallen.
Tod, Krieg, Schmerz, gnadenlose apokalyptische Szenarien, Trauer und die Vernichtung der totalen Menschheit.... das ist :Wumpscut:, wie man ihn kennt und liebt!
Anspieltipps:
"Black death", "In the night", "Untermensch", "Body parts", "Crucified divison", "Funeral diner" und "Dried blood of gomorrha".
Tolle Complilation! Zugreifen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Perfekter Endzeitelectro von den Pionieren der Szene, 4. Juli 2007
Bei diesem WUMPSCUT Album handelt es sich um zwei epŽs die seinerzeit einzelnd veröffentlich wurden und nun im Wiederveröffentlichungs Zeitalter zusammen gepeckt wurden.Das war eine gelungene Sache und gute Idee den beide epŽs, bestehend aus "Gomorra" und "Dried Blood" passen verdammt gut zusammen und ergeben im Endeffekt ein perfektes Endzeit EBM/Electro Album.Auch hier finden sich viele unsterbliche Clubklassiker die immer noch für volle Tanzflächen in hiesigen Clubs sorgen.
Perfekt auf seinem Gebiet und einfach unsterblich!

Die Songs in der einzelnen Bewertung:

1.Black Death *****
2.In the Night ****
3.Dying Culture ***
4.Untermensch ****
5.Body Parts ****
6.Crucified Division ***
7.Funeral Diner ***
8.Turns Off Pain *****
9.Dried blood of Gomorrha ***
10.reference on Bunkertor 7 **
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen