Kundenrezensionen

6
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Don Juan's Reckless Daughter
Format: Audio CDÄndern
Preis:10,98 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Juni 2010
Allein der Auftakt dieser Scheibe macht Lust auf mehr! Mehr hören! Mehr staunen! Stimme und Gesang von Joni sind einfach nicht kopierbar und werden durch wundersame Weise durch diese Wahnsinns - Basslinien von Jaco Pastorius getragen. Es ist einfach genial, diesem Konglomerat strahlenden Gesangs und tiefen Klängen zu lauschen. Piano, Gitarre und Gesang von der Grande Dame. Das Sopran Saxophon gespielt von Wayne Shorter. Titel wie Paprika Plains orchestral arrangiert und mit 16:21 episch tragend und grandios. Alles stimmt, alles trägt diesen unheimlich starken Flow in sich! Die Aufnahme aus dem Jahre 1977 besticht inhaltlich und durch beste Qualität. Was für eine Wohltat inmitten dieses derzeit explodierenden Lena-Leier-Unmut-Spektakels mit der daneben sitzenden Zahnreihe. Diese Musik nehme ich mit auf meine griechische Insel und schaue 67 Minuten mit Kopfkino auf`s Meer.
Lediglich das Instrumental "The Tenth World" 6:56 Minuten lang, mit Congas, Kaffeekannen, Surdos und Bongas, wirkt jedesmal verstörend auf mich. Aber auch das ist Teil des Ganzen und somit unabwendbar. Danach wird mit dem Titel Dreamland in wunderbarer Weise die Reise fortgesetzt.

Aufnahme von 1977 by Elektra/Asylum Records
Spielzeit rund 67 Minuten

Musiker:
Joni Mitchell- Vocals, Acoustic Guitar, Piano
Larry Carlton- Electric Guitar
Wayne Shorter- Sopran Saxophon
Jaco Pastorius- Bass
John Guerin- Drums
und diverse Percussion Spezialisten
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Mai 2007
Es gibt sicher bessere Scheiben von Joni Mitchell, aber eine sehr gute Platte ist es trotzdem. Die erste Zusammenarbeit mit den Weather Report Leuten Wayne Shorter, Jaco Pastorius, Badrena und Alex Acuna.

Es sind nicht alle Stücke gleich gut, aber alle lohnend. Und ganz im Gegensatz zu meinem Vorredner (scheint wohl zwischenzeitlich gelöscht) ist mein Höhepunkt der Platte "Paprika Plains": wie die Spannung in dem Stück sich allmählich aufbaut, die leicht verrückten Streicherarrangements und dann als Highlight das grandiose Solo von Wayne Shorter über einem herrlich fetten Bass von Pastorius - Einmalig.

Für Folk-Hörer vielleicht nicht so geeignet. Aber ich finde es sowieso immer äußerst erheiternd, wenn die Veränderung des musikalischen Stils ausreichender Grund für negative Kritik sein soll. Wem die späteren Platten von Joni Mitchell nicht gefallen - gut. Aber deswegen sind sie nicht schlecht.
1010 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. April 2005
I didn't know Joni Mitchell, but I like Jacos bass. So if you like jazz-fusion and a good female singer with well known composing talents and a good feeling for songs you can't go wrong with this CD.
You can divide the work in 4 parts.
Song 1,2,3,8 and 9, then Paprika Plains (16 min), then song 6 & 7 and then song 5 and 10.
The 1 Part gets his feeling from Jacos fretless bass and together with Jonis guitar and the warm drumming it's really an uncomparable music. Jonis voice going the same modulations like Jaco on his bass, what vibrations :-)).
Paprika Plains begins with Joni on piano, she starts singing (good melodie) and the orchestre starts (at 2:30min). At 4:36 it turns into fully classic with Joni piano, mostly slow played with breaks. At 12:00 or so Joni starts singing, break, break, and then (13:00) it appears the best musical move from classic to jazz. the drums-simple but awesome. Wayne Shorter on sax...juuhuhu. Move move move.
The 3 part is Joni mixed with african styles.
Heavy (yeah heavy) bongo drumming and some folky voices. Really surprising.
The 4 part is Joni on her guitar (little orchestrated). Two really touching pieces.
All songs are good placed on cd and it's good balanced.
I had no idea of Joni but this album is one of the kind where you think: maybe it's worthwhile to have a look at this phenomena.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. März 2012
Diese Rezension ist - neben dem Sachverhalt, dass ich sie inhaltlich mit 4* bewerte - als Hinweis gedacht für all jene, die auf der Suche nach HDCD-Versionen sind.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. März 2001
Hier präsentiert sich Joni Mitchell mit Ihrem wohl reifsten und entspanntesten Werk bis zu seiner Veröffentlichung. Es lebt von seinen exakt und perkekt arrangierten Bläsern und Streichern - und natürlich Jonis jazzigen liebevollen Texten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Januar 2010
Es dauerte 17 Tage, bis die CD bei mir angekommen ist, obwohl ich mit der Kreditkarte bezahlt habe. Fand ich etwas arg lang.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Hejira
Hejira von Joni Mitchell (Audio CD - 1987)

The Studio Albums1968-1979
The Studio Albums1968-1979 von Joni Mitchell (Audio CD - 2012)

Night Ride Home
Night Ride Home von Joni Mitchell (Audio CD - 1991)