newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip

Kundenrezensionen

52
3,8 von 5 Sternen
One (Basis-Version)
Format: Audio CDÄndern
Preis:7,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Als ich davon Wind bekam, dass Savas und Azad ein Kollabo Album
zusammen machen, war ich zuerst skeptisch.
Aber als ich es dann hörte war ich mehr als nur positiv überrascht.
Savas und Azad haben wirklich ein Album der Superlative
geschaffen. Nicht nur Battletracks, sondern auch nachdenkliche
Tracks mit Aussage z.B. Guck My Man und Was Hab Ich Dir Angetan
Die Beats sind mehr als gelungen. Ein Mix aus Amibeats und
klassischen Savas bzw. Azad Beats.
Wer auf Kopfnickertracks und endgeile Beats abfährt,
der muss sich dieses Album einfach zulegen.
In Zukunft wünsche ich mir mehr dieserzusammenarbeiten
Ganz nach dem Motto: Weniger Disse, mehr Skills!
Peace!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Juni 2005
Man ist es mittlerweile gewohnt das Kool Savas&Azad nur fette Mucke rausbringen.Das tun sie jetzt auch bei "ONE"und bringen ein Super Album mit guten Beats und Rhymen heraus.
Dennoch merkt man das etwas fehlt und das ist die Dauer und die manchmal etwas Monotonen Beats.
Insgesamt ist das Album doch sehr gut und die beiden ergänzen sich perfekt.
Meine persönlichen Anspieltipps:Banana 2,Tollwut,Alles was Geht und Was hab ich dir angetan.
Jeder der die alten Alben von den beiden mochte wird "ONE" sicher auch mögen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. April 2005
Ich verstehe nicht dass so viele auf dem besten Album deutschlands herum hacken. Diese Beats sind einfach klasse, der
Text isr meiner meinung nach grandios und regt meistens sehr an über die welt und die politische Lage nach zudenken (guck my man: Azad: Guck my man wie Bush vernichtet, guck my man wer der Terrorist ist) Ich kann auch kein Lieblingslied nennen, da wirklich alle grandios sind und meistens unterschiedliche themen haben. hier die liste
1.Intro- Gut gelungen, besonders von Azad
2.Mostershit- Übercooler Beat, text naja
3.All 4 one- sehr schön der Hook, auch gute lyrics
4.Banana 2- Am Anfang sehr gut aber ab dem ersten Hook lässt es stark nach ,soldier style
5.Tollwut- hörts euch an, Tierisch gut
6.NoNoNo- Azad s part klasse Flow, Savas part ist am anfang super dann ...
7.Bis ihr nicht mehr könnt- Partytrack,super geflowt von beiden
8.Guck my man-Savas gesangs part ist zwr mittelm aber er fesselt Azad wie gewohnt klasse ( Das ist alles nichts für mich meine tochter ist alles sie ist mein licht für mich)
9.Ich bin Rap- ernster battle track( der eizig richtige battle track auf ONE)
10.Alles was geht- Geht in ordnung
11.War- Anfang und Beat super
12.Panik skit- telefonat
13. Was hab ich dir angetan- KLASSE! Keiner hat auch nur ein patzer drin (S rappt über mel;A über seine Tochter)
14 Monstershit- (Armaggedon-Remix) Sehr nachdenklicher beat
--------
Making of : One: Leider viel zu kurz, ich weiß nich warum immer alle über Savas reden, Er ist gut aber der BOZZZ (na wer istn des) ist besser
Making of: Monstershit- Genau wie alles - Hammer
An alle die finden A hat sich verschlechtert, der Junge hat sich nur leicht verändert und sein Flow ist besser den je. Kaufen!!!! BOZZZZZZZZZZZZ- Music !!!!! Optik Boooom!!!!!
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Mai 2005
Ein interessantes Album,aber viel zu kurz.Also mal direkt zu den Songs....
Intro - Langsamer,chilliger Beat,ähnlich wie das Intro vom Samy Deluxe Album "Verdammtnochma".Hier wird klargestellt was auf den Hörer zukommt.Ganz ok.
Monstershit - Was für ein pumpender Beat,das Lied kennt wohl jeder.Beide,Azad und Savas powern wirklich Zeile für Zeile.Lyrisch hechelt Azad ein bisschen hinterher,aber flow-technisch ist das top von beiden!Krasser Song.
All For One - Der Chorus ist gesungen,von nem Schülerchor,soweit ich weiß.Der Song hat Aussage,ist die 2.te Single.Das Lied hat trotz der Message kein Hitformat!
Banana 2 - Mein Lieblingslied auf dem Album! Ein schön fließender Beat,auf dem Savas so krass flowt,dass man es nicht glauben kann.Auch Azad's Zeilen krachen hier rein.Dreht man das lauft auf,kann man gut dazu bouncen,fetter Battle-Song!
Tollwut - Ein interessanter Song.Battle-mäßig,aber hier werden nur Tier-Vergleiche angewendet! Extrem kreativ und da wird einem klar,dass Savas der eindeutig kreativere ist.Während Azad mehr auf Härte macht,kann Savas mit Ideen glänzen.Im Beat sind Pan-Flöten Töne eingebaut,aber die Hook nervt,bzw. die Tiergeräusche.
No No No - Geiler Beat,pumpt auch ganz gut.Geiler Refrain von Azad und auch lyrisch macht er es hier auch ganz solide,bis auf ein paar Ausnahmen.Savas ist hier eher schwächer auch wenn er insgesamt lyrisch etwas stärker als Azad ist.Seht guter Song.
Bis Ihr Nicht Mehr Könnt - Smoother Beat,wieder Battle-Song,wie fast alles Songs aufm Album.Aber der Song ist nur Durchschnitt,vor allem die Hook ist schlecht!
Guck My Man - Cooler Refrain,gesungen von Savas,wirklich gut,die Strophen sind auch sehr fresh,Beat ist fröhlich und chillig,netter Song!
Ich Bin Rap - Ein ganz böser Azad und ein eher aggressiver Beat.
Harter Battle-Song,geht so.
Alles Was Geht - Das Intro vom Song ist schwach und der Beat ist auch sehr schwach und die Zeilen sind auch extrem Durchschnitt und vor allem langweilig!
War - Ganz böser Beat,der Beat macht dem Songtitel alle Ehre.
Wieder mal Battle,aber diesmal ganz böse,vor allem von Azad,ist ok der Song.
Panik Skit - Ein Skit eben,wozu der gut ist,weiß ich auch nicht...
Was Hab Ich Dir Angetan - Sehr schöner Refrain von Xavier Naidoo und auch ein Song mit Message.Gitarren-Instrumentals sind vorhanden und der Beat ist eher langsam und chillig,ein guter Song!
Monstershit (Armargeddon-Remix)- Der Beat passt irgendwie gar nicht,ich finde es ist ein sehr schlechter Remix,aber es gibt ja das Original!
Fazit: Savas und Azad haben beide sehr gute Flows und lyrisch kommt auch Azad der Spitze immer näher,aber zu oft hat er und auch Savas manchmal lyrische Schwächen.Savas ist kreativ und die Beat sind im Großen und Ganzen sehr gut! Aber die Themen sind einfach zu langweilig,zuviel Battle und nicht so witzig und einfallsreich vorgetragen wie zum Beispiel von einem Samy Deluxe! Das Album ist auch viel zu kurz! Aber 4 Sterne!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Kool Savas & Azad sind die besten Rapper Deutschlands. Sie sind unschlagbar mit ihrer Technik und texten sie sind ein Super Team zusammen. Die Lieder rappen sie alle zusammen bei dem letzten Track "Was hab ich dir angetan" ist Xavier Naidoo dabei. Das Beste Lied ist "Tollwut"
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. März 2005
Was soll man dazu sagen ?!
Es ist ein klasse Werk. Sowas muss gekauft werden,
vor allem aus dem Grund, da es die beiden verdient haben. Wer sich sowas nicht kauft und dafür runterlädt, ist nicht korrekt..
Das Album zeigt, dass deutscher Rap (von Optik, Bozz, .. ) längst mit dem Scheiß' aus Amerika mithalten kann, obwohl in Amerika wesentlich mehr Rap/HipHop produziert wird.
Zum Album: Sehr gute Battle-, ein paar tiefsinnigere Tracks
Unter'm Strich weitaus mehr als nur "gelungen" !!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. März 2005
Habe mir jetzt die ersten Snippets vom Album angehört und kann nur sagen, dass das Album absolut Bombe ist, besonders "All 4 One" und "Guck My Man" und "Banana 2" sind echt geniale Titel. Beide zusammen bringen Deutschrap auf jeden Fall auf ein höheres Level!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 16. Oktober 2006
Kool Savas und Azad hatten schon einen gemeinsamen Track auf Savas' erster CD. Diese beiden sind einfach ein geniales Duo, das sich großartig ergänzt.

Wer in erster Linie den Track "All for one" kennt, der würde vielleicht ein kommerzielles Album erwarten, denn diese Single war wirklich ziemlich chart-orientiert. Stattdessen gibt es aber reichlich harten Stoff, der sich doch sehr von der Hitsingle absetzt.

Die Beats sind zum Großteil gut, die Raps von beiden sind etwas langsamer geworden, dafür aber auch besser verständlich.

Starkes Album, das aber etwas länger sein dürfte.

Anspieltipp "Monstershit"
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. April 2005
Der KING DES RAP, der BOZZ aus Frankfurt - lange war die Wartezeit,
nicht immer klar, ob und wann ONE erscheint, nun ist ONE raus:
Bereits ein sehr melodiös-wirkendes und passendes Intro beginnt
auf einem Brett von L.E.S., "dies ist einmalig, ne runde Sache
wie ein Kreis"..-so soll es sein -Ist der Monstershit Monster? --beatmäßig
definitiv - kann mich nicht erinnern in Deutschland je so einen
dreckigen oldschool-lastigen Beat gehört zu haben - Bass-Schwache
Hi-Fi-Systeme: Fehlanzeige für diesen Track - vermutlich müßt ihr
euch danach ein neues kaufen...; Lyricwise präsentieren sich die
beiden sehr homogen, inhaltlich wird die reine Battle-Representer
Schiene aufgefahren, alles andere würde auf dem ersten Single-
release auch nicht passen. Nur wer dieser Willem Bock ist, der
diesen Kracher produziert ist mir leider unklar. Interessant der
Hintergrund für Song Nummer 3 "All 4 one": Der Beat ist derselbe
wie auf NAS neuem Album der Track "Making of a perfect Bitch"
anscheinend schon geshoppt bevor der Mic-Meister aus den USA ihn
für seine LP bekam -laut User Infos wenns so ist -blöder Fehler
des Producers L.E.S., aber der direkte Vergleich muß sich zur
US-Version von Nas nicht verstecken. Etwas ungewöhnt aber umso besser
der Kinderchor in der Hook. Weiter zu Banana Part 2 - Teil 1 mit
Roey Marquis ist ja schon fast als Klassiker zu bezeichnen, umso schwerer
Teil 2 in die Nähe dieser Klasse zu bringen: STI von Bozz Music an den Beats
liefert keinen schlechten aber nicht annähernd die Bombe von Teil 1 ab,
auch die Rap-Parts sind nett, aber haben nicht diese Stimmung von anno
dazumal. Generell ist zu sagen, daß es dieses Teamfeeling aus früheren
Zeiten, in dieser Form nicht mehr gibt, auch deshalb weil beide ein Label zu führen
haben, und die entsprechende Zeit nicht mehr in dieser Fülle vorhanden
ist wie zbsp. 1999. Über einen ziemlich minimalistisch aber nicht schlecht
gemachten "Tollwut" Song produziert von Azad himself, werden diverse
Anspielungen immer mit Vergleichen aus der Tierwelt gezogen, ist neu,
ist anders - ist frisch.
Mit Needlz, der schon fürs neue 50 Cent bzw. Afrob Album seine Beiträge
ablieferte, wird "No-No-No" zum "Ja-Ja-Ja" - genauer gesagt hört sich das
Sample an wie aus einem alten Leierkasten, was aber überhaupt nicht
negativ gemeint ist, sondern einfach nur gut auf die beiden paßt. Wie gut
der Mann aus den Staaten Beats für verschiedene Rapper und verschiedene Styles
auffährt sucht in Deutschland seinesgleichen - womit das Thema importierte
Mucke wiederum bestätigt wird - solang es so hervorragend paßt wie hier,
sollte es keine Herkunfts-Diskussionen über Beatquellen geben - cause Hip Hop
means UNITY!! Richtig elektrisch, Super Mario läßt grüßen - gehts auf
"Bis ihr nicht mehr könnt" ab - Kwame (Usa) an den Reglern - und ein "Bleibt wo ihr
seid, ONE ist psycho - wir und die ist wie Rolex zu ner Seiko"...hier wird
ganz großer Humor bewiesen. Ziemlich unterschiedliche Styles also bisher,
vor allem instrumentalisch gesehen. Wieder dieser mir unbekannte Willem Bock,
und worauf "Guck my Man" zu gucken hat, soll nicht nur das Materielle im Leben
sein, obwohl die beiden voller Ironie zweideutig ihre Reichtümer zum besten geben.
Savas singt die Hook? -JA - auch das ist mir neu, hätte er sich aber auch
sparen können - vermutlich Geschmackssache. Der Beat ist auf jeden Fall smooth
und nice. Schon wieder eine ausgezeichnete "Auslandsproduktion" auf "Ich bin Rap",
Sholar zaubert das bisherige Highlight in Form von snaregeschwängerten glockengefüllten
Takten - und auch die raptechnische Harmonie erreicht ihren vorläufigen Höhepunkt.
Oft liest man ja in diversen Foren, Savas würde keine neuen Styles mehr auffahren,
sogar zu langsam rappen - was ich nicht nachvollziehen kann. Von superschnell, rausgezögert
langsam bis abgehackt bietet sich so ziemlich alles was im Repertoire eines
ambitionierten Masters of Ceremony sein sollte- no doubt!
"Alles was geht" ...was geht so auf der Welt - zbsp direkte Ansagen: Beispiel Savas "Nach Bad wollte ich
mit Michael touren, jetzt verbreite ich über ihn die Wahrheit wie Michael Moore".
So kriegerisch wirkt das Ganze aufgrund des etwas lahmen Beats von Savas dann leider
nicht, für mich der erste Song des Longplayers der das bisherige Niveau nicht erreicht.
Wenns um WAR geht, läßt sich der Frankfurter aber nicht lumpen und macht mal eben einen
Beat, der vermutlich böser als Satan kommt - als Drumset ein schönes Militärmarsch-Getrommle,
dazu "Bombige" Raps - hier dominiert Azad sein Element. 18 Sekunden genau dauert der
PANIK Skit, über den man an dieser Stelle nichts interessantes zu berichten braucht.
Angekommen bei Titel 13, und das wäre dann auch schon der letzte offizielle Song dieser CD.
Zumindest für Käufer der Standardversion. Schön, daß der Song ruhig und melodiös kommt,
schön daß das einzige Feature hier in Form von Xavier Naidoo mit seiner einzigartigen
Weise über den gitarrenbestückten verträumten Beat seine Stimme zum besten gibt.
Neben "Ich bin Rap" die zweite absolute Perle - no more comment.
Für jeden, der die Limited Edition sein Eigen nennt oder noch ergattern will gehts an
dieser Stelle weiter: First of all gibts den "Monstershit" nochmal in Form des
Armaggedon Remixes - in keiner Weise zu vergleichen mit dem brachialen Original,
jedoch kein Grund diesen Remix nicht auf den Rohling zu verbannen - der Style
ein komplett anderer, nicht so spektakulär aber flüssiger und ein Remix bei
dem man sich fragen kann, ob er das Original nicht doch toppt....
Die beiden Enhanced Videos - Making of ALBUM und Making of Video für Monstershit,
schließen als durchaus informative Sache das ganze dann ab.
S. Yurderi & M. Azad: Bozz Music & Optik Records- Berlin & Frankfurt liefern
ein kurzes kompaktes und zugleich gutes Album ab. "Reduce to the max" ist hier
als Devise absolut angebracht! Die Erwartungshaltung war ja vielerorts schon so
hoch geschoßen, man dachte Method Man - Redman könnten einpacken - wer die beiden
kennt - ihre Art und ihre Styles sowie die bedingungslose Liebe zum Game, der wird
merken, daß beide ihr unbestrittenes Talent hier voll ausgespielt haben, ohne
sinnlose Experimente, mit den gleichen Qualitäten wie eh und je. Zur Frage ob AZ und
KKS die ASD Kollabo toppen, gebe ich an dieser Stelle keine Antwort, weil es schlichtweg
keinen Vergleich zu ziehen gibt - beide Teams haben für europäische Verhältnisse gute
Longplayer abgelegt, beide in ihrer Art von Film - point blank.
Das simple aber logische Fazit daraus...: Alle die bisher schon gerne Stuff der beiden
hatten, werden ihre Freude haben mit diesem Album. Die Hater -die es immer gibt- dürfen
haten, und wenns da draußen immer noch jemand geben sollte, dem Kool Savas oder Azad
ein Fremdwort sein sollte - dann ab zum Händler deines Vertrauens denn sonst bist du
"O(H)NE" statt ONE...!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Juni 2005
"wir haben darauf geachtet, dass der text nen sinn hat - ich verlang nicht viel, nur dass ihr euch daran erinnert" - torch
klar, irgendwo macht das album spaß. wenn man s und a ist, jedenfalls. oder man hat derartige selbstwertprobleme, dass man sich in teilweise zweifelhaftem deutsch unbedingt ein ganzes album lang zubattlen lassen muss. um mich lediglich dafür zu interessieren, wie toll die jungs rappen, sind sie nicht gut genug.
kritische, politische töne stecken hier fast peinlich in den kinderschuhen, ebenso wie der billige pfuimund besonders des herrn azad.
beide sind besonders stark, wenn die texte emotionalen ausdruck finden, abseits von stumpfheit. das haben sie hier vergessen - wie man im hiphop momentan so viel vergessen kann.
wer sich gern zum "candy shop" taken lässt und inhalte wie 50cents "magic stick" für eine offenbarung hält, der greife zu, dem rest sei gesagt:
"don't believe the hype" - public enemy
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Der Beste Tag Meines Lebens
Der Beste Tag Meines Lebens von Kool Savas (Audio CD - 2002)

Tot Oder Lebendig/Re-Edition
Tot Oder Lebendig/Re-Edition von Kool Savas (Audio CD - 2008)

The Best of
The Best of von Kool Savas (Audio CD - 2008)