Kundenrezensionen


130 Rezensionen
5 Sterne:
 (95)
4 Sterne:
 (17)
3 Sterne:
 (10)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beim zweiten Mal gibt er alles.. und noch VIEL VIEL mehr!
Also erstmal: es ist ein Meisterwerk, wie es nur ein Herr U. zu schreiben vermag ;)
Zweitens werde ich die Lieder einzeln aufteilen, weil es m.E. einfach zu viel zu jedem zu sagen gibt..
[Hidden Track: Noch einmal
Unfassbar gut, das Lied, warum muss das ein Hidden Track sein? Immer dieses Zurückspulen.. ;) Witziger Text und klasse Melodie *g* Dringende...
Am 20. April 2005 veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Anders als beim letzten Mal
Eigentlich wollte der dauer-gutgelaunte Blondschopf und Weltenbummler Farin Urlaub, seines Zeichens Sänger und Gitarrist der „Besten Band Der Welt“, gar kein zweites Soloalbum machen. Doch 2005 erschien, nach dem bombastischen Doppelschlag „Geräusch“ seiner Hauptband, 4 Jahre nach „Endlich Urlaub!“ sein zweites Solowerk...
Veröffentlicht am 4. Dezember 2012 von Schillorius


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen von null auf hundert in dreimal hören, 23. April 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Am Ende der Sonne (Audio CD)
Zugegeben nach dem ersten Hören der Scheibe dachte ich, ja ganz nett. Beim zweiten Qualifying fielen mir die genialen Texte schon ins Ohr, doch ich wunderte mich und hörte mich selbst fragen, was das denn für ein Sound sei.
Beim dritten Hören und bei jedem weiteren Durchlauf (vor allem über Kopfhörer) sang ich bereits 80% der Songs mit und kann nur noch sagen. Absolut geniale Scheibe. Übertrifft den Vorgänger deutlich.
Ich finde allerdings nicht, dass man die Farin Urlaub Scheibe mit die ärzte vergleichen kann, da diese Combo auch von den charismatischen Stimmen von Bela und Rod lebt.
Kommen wir nun zur Einzelbewertung der Songs:
Mehr (4 Sterne)
Ich schließe mich bei diesem Titel einer anderen Rezension an, denn das Gitarrenriff rockt wirklich ungemein, doch der Song an sich kommt als Opener live sicherlich besser daher als auf dem Silberling
Sonne (6 Sterne) ein Überhit
Gesang und Spiel sind genial. Der Song malt für mich das Bild einer Autofahrt im Sommer in den Sonnenaufgang hinein und man denkt über das Fehlen von jemand ganz besonderem nach.
Augenblick (4 Sterne)
Guter Song, der sich um das Hauptthema des Albums dreht, Liebe, Sommer, Meer
Porzellan (5 Sterne) die zweite Single
Der Text dieses Songs ist richtig gut und der Gesang und das Spiel setzen das Ganze in den Rahmen einer musikalischen Novelle
Unter Wasser (6 Sterne) noch ein Überhit
Drückender Song, der zuerst langsam, harmlos, ja bedrohlich beginnt, um dann im Refrain auch die Letzten in der hintersten Reihe, neben dem Ausgang, mit einer Druckwelle wegzurocken.
Wie ich den Marilyn-Manson-Ähnlichkeitswettbewerb verlor
(4 Sterne)
Hier zum ersten Mal die Bläser am Werk. Das Lied könnte der Gegenpart zu "richtig-schön-evil" vom "Geräusch" sein, denn im Refrain heißt es "ich bin nicht besonders evil". Außerdem beschäftigt sich dieser Song nicht mit dem Thema des Albums, sondern ist eine typische ärzte/farin-blödel-Nummer. Aber schmuck
Unsichtbar (5 Sterne)
Wiederaufnahme des Themas und des Rockes, während das vorherige Stück eher in die Ska-Richtung abgedriftet war, aber wir kennen ja alle die Vorliebe Farins für Bläser ;-)
Apocalypse wann anders (6 Sterne) Geniale Nummer
Träumerischer Song, bei dem man sich die besungene Situation sehr leicht vorstellen kann und somit in das Lied eintauchen kann. Auch dieser Song treibt im Refrain
Schon wieder (3 Sterne)
Mit gut einer Minute der kürzeste Song der Scheibe, nur mit Piano und Streichern (v.a. Celli). Wirkt zu Beginn wie Fahrstuhlmusik, entwickelt sich dann aber und bildet für den nächsten Song eigentlich somit ein geniales Intro, weil man es wirklich mit einem Fahrstuhl vergeleichen kann, der einen auf die nächste Ebene bringt.
Immer noch (6 Sterne) Das beste, was es auf dem Album gibt
Harter Song, der von Anfang bis Ende rockt, fetzt und einem alles zerreißt. Trotzdem gibt es auch ruhige, langsame Parts im Song, was alles nur eine wahnsinns Stimmung erzeugt und sich hervorragend um den Text schmeichelt. Außerdem enthält er eine auch eine kleine politische Attitude, wenn auch nur am Rande. Ich würde den Song mit "Deine Schuld" vom "Geräusch" vergleichen. Jedenfalls vom Rock her
Alle dasselbe (6 Sterne) Der Sommer-Ska-Superhit
Beschäftigt sich natürlich mit dem Thema Liebe, Sommer, Sonne
Kein zurück (6 Sterne) Der Anti-Selbstmord-Song
Düsterer, bedrohlicher, böser Song, der sich mit dem Thema Selbstmord beschäftigt. Benutzt wieder Wörter, wie Meer und Liebeskummer. Besonders das Outro ist sehr, sehr schön
Dermitder (6 Sterne) wegen dem genialen Opening-Part und dem hammergeilen Spiel im Refrain
Noch ein Ska-Song, der sehr an "Silence" von den "Mad Caddies" erinnert.
Vom Inhalt her ne Blödelnummer, hat auch nichts mit dem Thema zu tun.
Dusche (5 Sterne) die erste Single.
Die wie ein Fremdkörper auf dem Album wirkt und zum Glück am Schluss steht. Musikalisch gesehen sehr innovativ, mit leichten Anleihen bei "Eingestürzte Neubauten" aus..aus, aauuss Berlin. Inhaltsmäßig auch eher blödelig, aber auch rock, böse und brodelnd. So gesehen ein krönender Abschluss, der etwas anderen Art
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dermitder Gitarre, 3. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Am Ende der Sonne (Audio CD)
Nach der Veröffentlichung des ersten Soloalbums "Endlich Urlaub!" wurde Farin Urlaub mehrfach auf die Tatsache angesprochen, dass er für diese Songs eigentlich kein Soloalbum gebraucht hätte. Das erste Soloalbum wurde von sehr vielen Fans als eine Zusammenstellung jener Songs angesehen, die es nicht auf eine der vielen Ärzte-Platten geschafft hatten. Ganz falsch ist das nicht, denn auf dem ersten Soloalbum befinden sich in der Tat einige Songs, die das Potienzial dazu gehabt hätten, auf einem Album der Ärzte zu landen.
Mit seinem zweiten Soloalbum gab Farin Urlaub eine schlagkräftige Antwort auf diese Kritik. Das Image des ewigen Spaßmachers wurde durch dieses harte, rockige und fast ausschließlich ernste Brett befleckt - und zwar im positiven Sinne.

(0) Noch einmal
Bei diesem Song handelt es sich um den Hidden Track des zweiten Soloalbums. Er kann abgespielt werden, wenn man die CD in den sogenannten Nullbereich zurückspult. In diesem Song geht es um das Verlangen nach harter Liebe. Textlich gesehen ist dieses Lied wie immer gut, die Musik kommt dagegen ohne besondere Merkmale aus.
Bewertung: 4/5 Pommesgabeln

(1) Mehr
Obwohl die Aussage des Openers sich auf die Ankündigung des zweiten Soloalbums reduzieren lässt, merkt man bereits hier, dass es sich um einen anderen Farin Urlaub handelt. Ein harter und rockiger Brecher mit japanischem Intro und einem guten Songtext. Du darfst durchdrehen!
Bewertung: 5/5 Pommesgabeln

(2) Sonne
Die dritte und letzte Single des Soloalbums. Den paradoxen Titel des Soloalbums hat Farin Urlaub nicht willkürlich gewählt. In einem Radioninterview gab er an, dass das Wort "Sonne" eines der Wörter sei, die er in den Songs dieses Albums am häufigsten verwendet hat. Dieser Song hat dazu natürlich einiges beigetragen. In diesem Song geht es um einen Menschen, der eine geliebte Person verloren hat und diese nicht mehr erreichen kann. Der Song ist sehr gitarrenorientiert und vor allem im Refrain wieder ziemlich hart. Farin Urlaub gab an, dass es sich hierbei um seinen persönlichen Lieblingssong der Platte handeln würde.
Bewertung: 4/5 Pommesgabeln

(3) Augenblick
Hier wird die Stimmung das erste Mal ein wenig fröhlich. Das lyrische Ich beschreibt hier den einzigartigen Augenblick, den zwei Verliebte erleben dürfen. Dieser Augenblick wird ein wenig klischeehaft beschrieben, was das lyrische Ich im Song selber zugibt. So sagt es zum Beispiel, dass so ein Moment sonst nur im Kino erlebt werden kann.
Bewertung: 4/5 Pommesgabeln

(4) Porzellan
Die zweite Single des Soloalbums. Der Song handelt von dem Neid mancher Menschen auf das Glück und auf die Existenz anderer. Hier geht es nun endgültig ein wenig ruhiger zu, auch wenn es nach wie vor nicht allzu entspannend wird und wirkt. Ein wichtiges Thema, das Farin durch einen gewohnt guten Songtext behandelt.
Bewertung: 4/5 Pommesgabeln

(5) Unter Wasser
Hierbei handelt es sich um mein persönliches Lieblingslied dieser CD. Das lyrische Ich beschreibt hier einen Traum, in dem es ertrinkt. Farin Urlaub gab in einem Radiointerview an, dass er zuerst vorgehabt hätte, dieses Erlebnis real wirken und nicht als Traum vorkommen zu lassen. Wenn man den guten Songtext einmal außen vorlässt, bestechen hier vor allem der harte Refrain und der mitreißende Mittelteil, in dem sogar eine Orgel vorkommt.
Bewertung: 5/5 Pommesgabeln

(6) Wie ich den Marilyn-Manson-Ähnlichkeitswettbewerb verlor
Auch auf einer ernsten Platte muss Farin Urlaub irgendwann einmal zum Spaßmacher werden. Und hier ist es so weit: Der Titel ist Programm und beschreibt den Inhalt des Songs auf optimale Art und Weise. Der Songtext ist einmal mehr gut, wenn auch im Refrain ein paar kleine Schwächen deutlich werden.
Bewertung: 4/5 Pommesgabeln

(7) Unsichtbar
Ein flotter und rockiger Song, der die Sehnsucht eines Mannes zu einer Frau beschreibt, die ihn allerdings konsequent ignoriert. Der Mann gibt allerdings an, hartnäckig zu bleiben und auf ein Zeichen zu warten. Der gute Songtext und die melodische instrumentale Führung ergeben hier ein sehr gutes Gesamtpaket.
Bewertung: 5/5 Pommesgabeln

(8) Apocalypse wann anders
Nachdem die letzten beiden Nummern thematisch ein wenig sanfter gewesen sind, geht es sowohl thematisch als auch melodisch hier wieder voll zur Sache. Ein hartes Brett, in dem das lyrische Ich beschreibt, wie es zusammen mit seiner Liebsten auf den Weltuntergang wartet. Vor allem das Ende des Songs ist simpel und genial zugleich.
Bewertung: 5/5 Pommesgabeln

(9) Schon wieder
Wie schon beim ersten Soloalbum gibt es auch hier wieder ein rein instrumentales Stück. Ob dieser Songtitel vielleicht deswegen gewählt wurde? Hierbei handelt es sich um ein melancholisches Stück auf dem Piano, das mit einer längeren Laufzeit auf jeden Fall besser geworden wäre.
Bewertung: 3/5 Pommesgabeln

(10) Immer noch
Ich würde diesem einmal mehr harten und ernsten Song sofort fünf Sterne geben, wenn er nicht diesen lähmenden Mittelteil besäße, der den Gesamteindruck meiner Meinung nach leider etwas dämpft. Melodie, Gesang und Songtext stimmen einmal mehr, werden aber leider durch den Mittelteil auseinander gerissen. Erst in der letzten Minute nimmt der Song dann wieder Fahrt auf und führt alles gut zu Ende.
Bewertung: 4/5 Pommesgabeln

(11) Alle dasselbe
Hier geht es wieder ein wenig sanfter und ruhiger zu. Gemessen am Anfang dieses Liedes könnte dieser Song glatt als Ballade durchgehen, aber Farin Urlaub lässt es sich konsequenterweise nicht nehmen, auch hier wieder Fahrt aufzunehmen. Wieder einmal drückt er ein wichtiges Thema mit einem guten Songtext aus. Allerdings ist er hier nicht durch und durch ernst, sondern auch wieder ein wenig der Spaßmacher, den wir von den Ärzten kennen.
Bewertung: 4/5 Pommesgabeln

(12) Kein zurück
Kein Song des Albums kommt thematisch an den Ernst heran, der hier beschrieben wird. Farin Urlaub behandelt hier das Thema Selbstmord, und zwar aus zwei Perspektiven. Auf der einen Seite steht die suizidgefährdete Person, für die das Leben keinen Sinn mehr hat. Auf der anderen Seite stehen die Angehörigen der Person, die ihre Freude gegen das folgende Leid eintauschen müssen. Ob der Suizid wirklich ausgeführt wird, bleibt hier unklar. Klar ist nur, dass es sich um einen der besten Songs des Albums handelt, der einmal mehr durch Thematik und Songtext besticht und auf ganzer Linie überzeugt.
Bewertung: 5/5 Pommesgabeln

(13) Dermitder
In diesem Song geht es um den Posaunisten Robert "Rob" Solomon Göhring von der Band The Busters. Er wird hier als der Mann mit der Posaune beschrieben, der sowohl beruflich als auch menschlich sehr viele Kompetenzen besitzt. Um der Person näher zu kommen, handelt es sich bei dem Genre dieses Songs nicht um Rock, sondern viel eher um Ska. Der Mann mit der Gitarre singt über den Mann mit der Posaune - wirklich sehr amüsant.
Bewertung: 4/5 Pommesgabeln

(14) Dusche
Die erste Single des Soloalbums. Das lyrische Ich beschreibt hier einen Krieg, den es kurioserweise gegen den eigenen Haushalt führt. So sagt es, dass Scheren, Tassen, der Kühlschrank, das Fahrrad oder der Bettbezug schon versucht hätten, Schaden anzurichten. Der einzige Freund, den das lyrische Ich noch hat, ist die Dusche. Wenn man allerdings das Video kennt, dann weiß man auch, dass die Dusche nur auf den richtigen Zeitpunkt wartet, um in der Manier eines Norman Bates zuschlagen zu können. Auch wenn der wie gewohnt gute Songtext durchaus seine lustigen Seiten hat, erscheint einem dieser Song wegen des Gesamtpaketes nicht mehr so humorvoll, wie er hätte werden können.
Bewertung: 5/5 Pommesgabeln
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf hohem Niveau, 21. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Am Ende der Sonne (Audio CD)
Zugegeben, auch ich brauchte einige Zeit, um mich mit dem neuen Album von Farin Urlaub anzufreunden. Nach dem ersten Mal hören fand ich so gut wie jedes Lied mäßig bis eintönig. Nach dem inzwischen etwa 20. Mal hören finde ich jedes Lied gut bis sehr gut. Und genau das zeichnet ein hochwertiges Album aus.
Aus Erfahrung kann ich sagen, dass auf Dauer wirklich nur die Alben überzeugen, die nicht sofort ins Ohr gehen. Sicherlich mag es vor allem daran liegen, dass die Titel nicht im sonst so typischen Strophe-Refrain-Strophe-Refrain-Refrain-Schluss-Muster verpackt sind, sondern sehr viel Struktur und Abwechslung innerhalb der Songs steckt und man sich somit ersteinmal daran "gewöhnen" muss.
Hat man dies getan, muss man einfach feststellen, dass Farin ein qualitativ absolut hochwertiges Album gelungen ist, dass musikalisch als auch textlich mehr als überzeugt. Sicherlich hat man nach dem Vorgängeralbum etwas anderes erwartet (wie ja inzwischen mehrfach erwähnt), aber ich persönlich finde es keineswegs schlimm. Auf "Endlich Urlaub" hat mir besonders "Ok" gefallen. Auf "A. E. d. S." sind gleich ca 10 solcher harten, geilen Songs zu hören.
Ich denke, den Fehler, den viele machen, ist das Vergleichen mit "Endlich Urlaub". Betrachtet das Album doch einfach mal als eigenständig und unabhängig.
Zu meinen persönlichen Favoriten zählen: Sonne, Unter Wasser, immer noch, kein zurück und Alle dasselbe.
Alles in allem ist dieses Album jedem zu empfehlen, der von den Ärzten gerade die etwas ernsteren Titel mag a la "Rebell", "Misanthrop", "Du bist nicht allein" und "Deine Schuld".
Was auf "Endlich Urlaub" zu kurz gekommen ist, wird hiermit wieder ausgeglichen. Das nächste Album sollte aber am besten paritätisch aufgeteilt sein: 50% ernst und hart, 50% spaßig und skarpunkig...dann dürfte wirklich jeder zufrieden sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Komplizierter, aber keinesfalls schlechter als der Vorgänger, 31. März 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Am Ende der Sonne (Audio CD)
Tja, da ist es nun also, das neue FU-Album.
Viel wurde vorher darüber geredet, dass es viel düsterer, ernster und melancholischer sei als das Debüt "Endlich Urlaub", dass die Musik in jedem Lied gleich klänge, das es Herr Urlaub diesmal mit der Härte beim Mischen übertrieben hätte usw. usw.
Tatsächlich stellt sich das Album beim ersten Durchhören als gewöhnungsbedürftig heraus. Es ist tatsächlich völlig anders als der Vorgänger oder die üblichen Ärzte-Songs des FU. Es wirkt härter, auch die Stimme klingt anders, ernster.
Nach mehrmaligem Hören gewinnt das ganze Album aber an Substanz, und je mehr man sich mit den Songs beschäftigt, desto klarer wird einem: da hat sich jemand verdammt viel Mühe gegeben eine Stimmung zu übermitteln, die nicht 100% melancholisch, traurig aber schon gar nicht 100% glücklich und easy ist. Beim Debüt gab es bis auf OK und vielleicht noch das dubiose Der Kavalier keine ernsthaften Songs. Dieses Album "Endlich Urlaub" war weiß, der Nachfolger "Am Ende der Sonne" kommt nun in Schwarz daher, mit relativ düsterem Bootleg.
Wenn man dies kapiert hat beginnt man das Album zu lieben:
- zum Thema Ernsthaftigkeit und "düstern": die einzigen wirklich düsteren Songs sind Sonne, Apocalypse wann anders, Immer noch und Kein Zurück. Das sind nicht einmal die Hälfte der Songs.
Von diesen genannten Titeln wirkt einzig Kein Zurück trotz wirklich gutem Text ein wenig lustlos dahingeschrammelt. Aber alle anderen Songs sind erste Sahne.
- die anderen Songs sind allesamt nicht sehr negativ. Berichtet "Unsichtbar" auch von unerfüllter Liebe, ist es doch musikalisch gesehen ein echter Ohrwurm. "Mehr" macht sofort klar, dass Herr Urlaub uns diesmal "noch mehr als beim ersten Mal" zu bieten hat, musikalisch erinnert er stark an "Anti-Zombie" vom Ärzte-Kollege Rod (ich finde, "Mehr" ist der schwächste Song des Albums). Augenblick ist super easy, mit dem vielleicht zweifelhaftesten Text der Scheibe, Porzellan ist genial: klingt wie Placebo, ein guter Text der Mut machen soll. Unter Wasser, tja, Geniestreich von Herrn Urlaub, ein schmetternder Refrain und der vielleicht beste Text. "WIDM-M-ÄV" klingt schon mehr nach dem Debüt, selbstironischer Text, schöne Ska-Einflüsse. Diese kommen auch bei "Alle dasselbe" und "Dermitder" durch. "Dusche" mag textlich merkwürdig sein, das Ding haut aber ganz schön rein, das wird niemand anzweifeln, und was heißt merkwürdig: hier ist er wieder, der FU-Humor, den viele bei diesem Album so vermisst haben.
Zudem der geniale Hidden-Track "noch einmal", Gewalt von Frauen ist eben doch erlaubt, wenn es um die Liebe geht. ;-)
Alles in allem hat sich FU tatsächlich weiterentwickelt. Das wird vielen Hörern aus dem Main-stream, die ihn nur durch gute Laune- Lieder kennen, nicht gefallen. Die musikalische Härte und die (ja nur teilweise) Ernsthaftigkeit der Themen ist ein fantastischer Kontrast zum "wonderful life"- Hören des Debütalbums.
Alles in allem genial, man muss sich bloß darauf einlassen.
Ich jedenfalls freue mich schon jetzt auf die Tour.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exorzismus der Langeweile, 9. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Am Ende der Sonne (Audio CD)
Erstaunlich, wie aus einem "Verrückten, der sein Instrument nicht beherrschte" ein so guter Musiker werden konnte. Somit bleiben DÄ und vor allem Farin Urlaub keine musikalischen Jugendsünden, sondern begleiten mich weiterhin musikalisch auf meinem Lebensweg.
Das Album lebt vor allem von der schier unbändigen Dynamik des Farin Urlaub, die er an Gitarre und/oder der Lyrik ausläßt und dies alles ohne aggressiv und subversiv zu wirken. Wenn Musik den Geist befreien kann, dann dieses Album!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf hohem Niveau, 11. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Am Ende der Sonne (Audio CD)
Zugegeben, auch ich brauchte einige Zeit, um mich mit dem neuen Album von Farin Urlaub anzufreunden. Nach dem ersten Mal hören fand ich so gut wie jedes Lied mäßig bis eintönig. Nach dem inzwischen etwa 20. Mal hören finde ich jdes Lied gut bis sehr gut. Und genau das zeichnet ein hochwertiges Album aus.
Aus Erfahrung kann ich sagen, dass auf Dauer wirklich nur die Alben überzeugen, die nicht sofort ins Ohr gehen. Sicherlich mag es vor allem daran liegen, dass die Titel nicht im sonst so typischen Strophe-Refrain-Strophe-Refrain-Refrain-Schluss-Muster verpackt sind, sondern sehr viel Struktur und Abwechslung innerhalb der Songs steckt und man sich somit ersteinmal daran "gewöhnen" muss.
Hat man dies getan, muss man einfach feststellen, dass Farin ein qualitativ absolut hochwertiges Album gelungen ist, dass musikalisch als auch textlich mehr als überzeugt. Sicherlich hat man nach dem Vorgängeralbum etwas anderes erwartet (wie ja inzwischen mehrfach erwähnt), aber ich persönlich finde es keineswegs schlimm. Auf "Endlich Urlaub" hat mir besonders "Ok" gefallen. Auf "A. E. d. S." sind gleich ca 10 solcher harten, geilen Songs zu hören.
Zu meinen persönlichen Favoriten zählen: Sonne, Am Meer, immer noch, kein zurück und Alle dasselbe.
Alles in allem ist dieses Album jedem zu empfehlen, der von den Ärzten gerade die etwas ernsteren Titel mag a la "Rebell", "Misanthrop", "Du bist nicht allein" und "Deine Schuld".
Was auf "Endlich Urlaub" zu kurz gekommen ist, wird hiermit wieder ausgeglichen. Das nächste Album sollte aber am besten paritätisch aufgeteilt sein: 50% ernst und hart, 50% spaßig und skarpunkig...dann dürfte wirklich jeder zufrieden sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ernster und besser, 20. Mai 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Am Ende der Sonne (Audio CD)
Die neue Platte von Farin ist einfach genial. Von lustig bis ernst ist alles dabei, wenn auch mehr vom letzteren. Das macht die Platte aber keineswegs trüb oder langweilig, man bekommt einfach nur mal was anderes geboten. Ich finde diese "Weiterentwicklung" (ich sags mal vorsichtig) gelungen und hoffe, dass er viele CDs verkauft.
Tipp für die Hörer: Drückt doch mal am Anfang des ersten Liedes auf die Rückspultaste...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Abgrenzung von DÄ, 26. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Am Ende der Sonne (Audio CD)
Obwohl offiziell erst am 29. verfügbar, ist die neue Platte nun schon seit Donnerstag fast überall zu kaufen. Sie ist deutlich härter und ernster als der Vorgänger, Gute-Laune-Songs ala Am Strand findet man gar keine. Musikalisch geht der Stil in Richtung Ok vom letzen Album und der Vorabsingle Dusche.
Im Gegensatz zu Endlich Urlaub (bis auf ein paar Ausnahmen) ist dieses Werk auch klar anders als Farins Ärztesongs (bis auf ein paar Ausnahmen).
Trotz aller Ernsthaftigkeit: Humor und Selbstironie sind immer noch vorhanden. In "Mehr" kündigt Farin sich an mit "total genial, brutal und kolossal - und noch bescheidener als bisher". Weitere Beispiele: Der Marilyn Manson-Track, in dem er sich für seine Un-Evil-haftigkeit entschuldigt, sowie der Schluss von Alle Dasselbe.
Zu erwähnen ist noch der absolut gelungene Sadomaso-Hiddentrack "Noch einmal" vor dem ersten Song.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Farin Urlaub Solo, 1. April 2005
Von 
Rezension bezieht sich auf: Am Ende der Sonne (Audio CD)
Endlich Urlaub! war eine Solo-Platte des Gitarristen von "Die Ärzte". Der Stil, die Texte, die Musik an sich erinnerten stark an die Ärzte alben. Am Ende der Sonne ist eine Solo-Platte von Farin Urlaub. Kein Vergleich zu allem vorhergegangenen, er hat seinen eigenen Stil gefunden. Mir fällt auf Anhieb kein SOng von der Platte ein, der auf ein Ärzte-Album passen würde, der Sound ist schlicht und ergreifend zu hart, die Texte (gerade für Farin-Verhältnisse)zu ernst.
Aber stört das? NEIN! Im Gegenteil: Farin beweist sich mal wieder als einer der wichtigsten Songwriter der deutschen Musik. Gefühlvoll denkt er sich in die Situation eines Selbstmörders, verarbeitet seine eigene Erfahrung mit dem Tod eines geliebten Menschen ("Sonne" also wirklich mit persönlichem Bezug...), und beschreibt im Hiddentrack (fantastischer Song!) wie schön es ist, von seiner Freundin nach allen Regeln der Kunst verprügelt zu werden.
Und diese Platte macht ganz klar auf eines Lust: Diese SOngs live zu hören und sie sich unter die Haut gehen zu lassen.
Ich würde meinen Huz ziehen, hätte ich einen, aber in dem Fall reicht auf jede L&V "an dem Farin seine Adresse"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Anders als beim letzten Mal, 4. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Am Ende der Sonne (Audio CD)
Eigentlich wollte der dauer-gutgelaunte Blondschopf und Weltenbummler Farin Urlaub, seines Zeichens Sänger und Gitarrist der „Besten Band Der Welt“, gar kein zweites Soloalbum machen. Doch 2005 erschien, nach dem bombastischen Doppelschlag „Geräusch“ seiner Hauptband, 4 Jahre nach „Endlich Urlaub!“ sein zweites Solowerk „Am Ende Der Sonne“. So überraschend, frisch und vielseitig sein erster Alleingang „Endlich Urlaub“ auch war, so überraschender geriet nun dessen Nachfolger. Den stampfenden Hardrock-Sound des vorangegangenem Die Ärzte-Albums integrierte Urlaub auch auf „Am Ende Der Sonne“. Textlich emanzipiert er sich aber von altbekannter Ironie und Hedonismus und eröffnet dem Hörer eine bis hier unbekannte Welt aus dunklen Gefühlen voller Angst und Wut. Alte Fans waren vielleicht aufgrund des fehlenden „Gag`s“ enttäuscht, doch mit „Am Ende Der Sonne“ verwirklichte sich Urlaub ein Stück weit mehr, auch wenn die Produktion arg dünn ausgefallen ist. Cleverer wäre es gewesen, wenn der Chef seine glänzend spielende Liveband schon hier mit ins Studio genommen hätte. Somit ist „Am Ende Der Sonne“ ein sehr forderndes- wenn auch zu wenig den Hörer belohnendes Album geworden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen