summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden Liebeserklärung Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

68 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Januar 2013
SPS-Programmierer, Besitzer von Nebenstellen-Telefonanlagen, Update-bedürftigen Satellitenreceivern und sonstigen "noch" mit RS-232-Schnittstelle ausgerüsteten Geräten können im Zeitalter von schnittstellenarmen Mobilcomputern ein Lied davon singen: auf der Suche nach einem RS232-zu-USB-Wandler landet man oft bei Exemplaren, die zwar einen Chip namens PL-2303, normalerweise hergestellt von Prolific, enthalten und für den man auf der Website des Chipherstellers (Link hier leider nicht möglich) aktuelle Treiber für viele Betriebssysteme erhält. Nach eigentlich erfolgreicher Installation der Windows-Treiber (ein Prolific-Chip wird erkannt und angezeigt) läßt sich das Gerät jedoch oft nicht aktivieren, im Windows-Gerätemanager oder in der USB-Geräteerkennung wird dazu ein Fehler-"Code 10" angezeigt.

Nach Aussage des Chipherstellers (in der Installationsanleitung des aktuellen Windows-Treiberpakets nachzulesen) soll es sich dann um gefälschte bzw. nicht lizensierte Chip-Kopien handeln. Offenbar gibt es seit längerer Zeit einen Schattenmarkt für diese konkrete Chip-Serie (das Kopieren von Dingen gehört bekanntermaßen zur chinesischen Nationalkultur), und immer noch sitzen Hersteller und Vermarkter auf solchen, möglicherweise aus zweifelhaften Quellen beschafften Chips herum. Es wird dann gerne versucht, diese für auffallend lächerlich kleines Geld abzusetzen, so dass der allfällige Geiz des Kunden diesen Markt am Leben erhält und sich Reklamation nicht lohnt. Diese gefälschten Adapter kann man eigentlich getrost wegwerfen, es gibt dafür nicht wirklich eine Lösung (es sei denn, der Vertreiber/Hersteller bietet eigene funktionierende Treiber an, was jedoch regelmäßig nicht der Fall zu sein scheint). Der Ärger und die Verunsicherung (liegt es am Computer, am Betriebssystem, an den Verbindungskabeln oder am angeschlossenen Gerät?) sind keine weiteren Mühen wert (siehe aber: NACHTRAG2 weiter unten).

Einige Anbieter wiederum sind wohl aufgrund dieser Umstände verunsichert und vermeiden es daher, konkrete Angaben zum "Innenleben" ihrer Adapter zu machen.

Ich kann Sie hier jedoch beruhigen, der aktuell im Januar 2013 (unter der von IC Intracom vertretenen Handelsmarke "Manhattan") gekaufte Artikel weist diesen Fehler nicht auf. Da ich zuvor schon (in Zusammenhang mit einem der gefälschten Produkte) die aktuellste Treiberversion von der Prolific-Website installiert hatte, wurde der Adapter sofort erkannt und ohne Warnmeldungen aktiviert.

Dass der Adapter in einer Blister-Verpackung daherkommt, ist ein kleiner, wenn auch unsicherer Hinweis, wie man nicht funktionierende Exemplare vorab erkennen könnte: im Einzelhandel, der normalerweise nur solche blisterverpackte Artikel anbietet, hätte massenhaft angebotener Ausschuss keine Chance auf Gewinnerzielung, weil der Händler sich vor Reklamationen nicht mehr retten könnte.

Im Grunde sollte ein Treiber-Download unter Windows Vista, 7 und 8 ohnehin überflüssig sein, denn der Treiber wird lt. Prolific-Website auch über Windows Update verteilt. Lädt man das Treiberpaket dennoch manuell herunter, ist darin auch ein Testprogramm enthalten, mit dem man im Detail die konkret verwendete Version des Prolific-Chips (der bisher in den Revisionen A..D produziert wurde) feststellen kann. Besagtes Programm habe ich gerade laufen lassen und damit ermittelt, dass die aus Sicht des Herstellers veraltete Version PL-2303HXA des Treiberchips verbaut ist. Funktionelle Nachteile sind deswegen nicht zu befürchten - bis auf: Windows-8-Nutzer müssen leider vom Erwerb dieses Artikels Abstand nehmen, denn Prolific möchte für die älteren Chip-Versionen keine Windows-8-Unterstützung anbieten. Nach dem Willen von Prolific muss man für Windows 8 nach Adaptern mit der allerneuesten Chip-Revision PL-2303HXD (achten Sie auf das "D") Ausschau halten. Als potentieller Käufer sollten Sie auf jeden Fall auch in Zukunft genau hinterfragen, ob unter der vorliegenden Artikelbezeichnung auch immer noch dieselbe originale oder eine neuere Chip-Version angeboten wird (insbesondere, ob der konkrete Adapter als für Windows 8 spezifiziert angeboten wird).

Hervorzuheben wäre noch, dass dieser Adapter auch mechanisch einer normalerweise fest im PC-Gehäuse integrierten RS-232-Schnittstelle entspricht, d. h. es handelt sich um einen DSub9-male-Stecker (9 Stiftkontakte), der korrekterweise auch die benötigten Innengewinde aufweist, in welche die Rändelschrauben des Anschlusskabels eines Peripheriegeräts (z. B. einer seriellen Maus) gehören. Andere Anbieter demonstieren ihre relative Ahnungslosigkeit von der Materie, indem sie ihren Adapter statt mit Gewindebuchsen mit eben diesen Rändelschrauben ausstatten, die eben aber auf die andere Seite der Kabelverbindung gehören (noch schlimmer missgebildete Exemplare haben gar einen DSub9-female-Stecker). Genderchanger sollten also in Zusammenhang mit diesem Artikel überflüssig sein. Die Kritik einiger Mitrezensenten an der Kürze des Adapter-Kabels ist auch nicht wirklich zutreffend, denn die Bewegungsfreiheit wird normalerweise durch das Modem- oder Nullmodem-Kabel des externen Geräts bestimmt. Das kurze Kabel des Adapters dient vor allem der Schonung der USB-Buchsen Ihres Mobilcomputers, dafür ist es mit 45 cm sogar reichlich bemessen.

Als Fazit kann gelten, dass man getrost sein kann, mit diesem Adapter alle seriellen/RS232-Verbindungsaufgaben erfüllen zu können, sobald sich der Prolific-Treiber einmal problemlos (d. h. ohne gelbes Ausrufezeichen-Warnschild) installieren liess.

NACHTRAG: Ich möchte noch nachschieben, dass der Adapter hier nun auch eine "ultimative" Nagelprobe bestanden hat, und zwar bei der erfolgreichen Steuerung eines Modems ELSA Microlink 56k basic mit einer Baudrate von bis zu 115200 Bd auf dem seriellen Interface. Der Adapter würde lt. Treibereinstellungen sogar noch höhere Baudraten unterstützen, aber das schon einigermaßen historische Modem nicht.

NACHTRAG2: Nach übereinstimmenden Berichten funktionieren auch als problematisch erkannte Adapter problemlos unter Linux sowie unter Windows, wenn man alte Original-Prolific-Treiber aus der Zeit um 2008 installiert. Offensichtlich hat Prolific erst in jüngeren Windows-Treiberversionen eine Erkennungs-Logik für gefälschte/nicht lizensierte Chips eingebaut. Das ist zwar lästig, aber nicht zuletzt deren gutes Recht. Gelegentlich sind die von mit gefälschten Chips operierenden Anbietern in Umlauf gebrachten Treiber nichts anderes als solche älteren Prolific-Treiber, die dann (vorerst) tatsächlich funktionieren. Installiert man diese, wird später aber evtl. Windows Update versuchen, diese durch die neuesten von Prolific zu ersetzen. Letzteres muss man dann manuell verhindern, oder man darf sich nicht wundern, wenn der Adapter nach dem Update plötzlich nicht mehr mitspielt. Auf jeden Fall sollte man beim Download älterer Treiber von anderen Quellen als dem Chip-Hersteller höchste Vorsicht walten lassen, denn es gibt bei den einschlägigen Treiber-Download-Sites schwarze Schafe, bei denen man schon mal ungewollten "Beifang" (Viren, Trojaner) ins System gespült bekommt. Um es abschließend noch einmal klar zum Ausdruck zu bringen: mit dem hier rezensierten Produkt treten alle diese Probleme NICHT auf!
77 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Juli 2011
Nach langem Suchen habe ich mit diesem Adapter endlich einen gefunden, der auch funktioniert!
Es ist ein Prolific Chip verbaut, eine Treiber CD liegt bei und die Treiber funktionieren auch unter Win7 x64 problemlos.

Einziger Nachteil an dem Adapter ist, dass er doch recht kurz geraten ist. An einer USB Verlängerung wird man wohl nicht vorbei kommen.
Ich nutze den Adapter um meine Agfeo Telefonanalage zu konfigurieren.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Februar 2013
Auch mein Artikel wurde ohne CD geliefert. Das stellt leider einige vor Probleme, denn nicht jeder ist fit genug, auf Anhieb Treiber aus dem Internet zu holen. - Andererseits erhält man über das Internet immer die aktuellen Treiber.

Nachdem ich den Konverter mit Klauen, Zähnen und schwerem Gerät aus seiner Blisterpackung befreien konnte, und den aktuellen Treiber aus dem Netz gefischt hatte, stellte sich rasch heraus, dass der Konverter unter Windows 8 nicht funktioniert.
Auch das Prüfprogramm, das dem Treiberpaket beigelegt ist, versagte ebenfalls und erbrachte keine Klarheit (Fehlercode 10). Die Wahrheit war erst zu erfahren, nachdem ich den Konverter an meinen alten Rechner unter Windows XP zum Funktionieren gebracht hatte. Laut Prüfprogramm ist bei dem von mir im Februar 2013 bestellten Konverter ein Chip vom Typ PL-2303 XA/HXA verbaut. Dieser Chip ist relativ alt und wird laut der im Treiberpaket liegender Kompatibilitätsliste nicht mehr unterstützt.
Die Firma IC Intracom, die den Konverter vertreibt, hält sich leider bei Informationen, welcher Chip im Inneren werkelt, auffallend zurück. Deshalb Finger weg!

Derzeitige und kommende Nutzer von Windows 8 sollten nach einem Chip mit der Bezeichnung PL-2303HX oder HXD Ausschau halten.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Oktober 2012
Der Adapter wird unter Win7 (64/32, SP1) und XP problemlos und automatisch erkannt
bzw. online mit dem passenden Treiber versorgt (manuell downloadbar über prolific.com.tw)
Ich konnte noch keinerlei Einschränkungen gegenüber einer echten seriellen Schnittstelle entdecken.
Bislang eingesetzt als Adapter für:

* Telefonanlage Telnet
* OBD-Auslesegerät
* Brandmeldecomputer Esser
* US.R.Faxmodem
* Stag 300
* Kathrein Sat-Receiver
* EIB-Schnittstelle
* Fluke Oszillator .......

Im Inneren werkelt laut dem prolific-Diagnosetool ein PL-2303 XA/HXA-Chip.

Es sollte mich wundern, wenn der irgendwo NICHT funktioniert,
solange man mit XP oder WIN7 arbeitet (danke für den Hinweis @Wolfgang).
Daher volle Empfehlung.
Und last but not least: Das Teil wirkt hochwertig verarbeitet, die Haptik ist
angenehm und trotz hartem Einsatz in Wind und Wetter erkenne ich noch keine
Verschleißerscheinung. Es ist seine 6 Euronen wirklich wert.
Was will man mehr?
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Oktober 2013
Den Adapter benötigte ich, um einen etwas bejahrten Kabelreceiver schnell mit einem Update zu versorgen und einige Einstellungen bequemer vornehmen zu können als per Fernbedienung.
Nach langem Lesen und Vergleichen habe ich mich für diesen Artikel entschieden und bin absolut zufrieden.
Abgesehen von der üblichen und unsäglichen Blisterverpackung, die ich durch rigoroses Abschneiden der Seitenränder besiegte, gab es keine Kritikpunkte.
Auf beiligender Mini-CD fand sich (außer dem Treiber) auch ein Hinweis und Link direkt zum Download des aktuellsten Treibers. Heruntergeladen, installiert, Adapter erkannt - perfekt, sowohl unter WinXP als auch unter Win7. Hilfreich war die Info: ERST Treiber installieren, DANN anschließen.
Da ich keine eigentliche Adapter-Verlängerung, sondern einen Direktanschluss benötigte, musste ich am Receiver etwas unprofessionell die (Gegen-)Rändel-Muttern entfernen und ohne Verschraubung hantieren. Alles klappte perfekt!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. April 2013
Ich habe mir diesen Konverter gekauft, um ein älteres Garmin GPS V Outdoor-Navi an einen neuen PC mit Windows 7 64-Bit und ohne seriellen Port anzuschließen. Funktioniert einwandfrei, die Treiberinstallation von der CD dauerte nur wenige Sekunden, und das Navi wurde von der dazugehörigen Software sofort erkannt. Somit 5 Sterne für dieses Produkt.

Nur die doppelwandige Blisterverpackung ist wieder mal eine Katastrophe, ich musste diese mit einem sehr scharfen Messer in kleinste Fetzen zerschneiden, bis ich endlich an den Inhalt kam.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Januar 2013
Zunächst vielen Dank an -OL- aus Rostock. Seine sachliche Rezension hat den Ausschlag gegeben, das ich diesen USB-Seriell-Konverter kaufte.

Ich benötige ihn für ein Analysengerät, welches in der aktuellen Version zwar eine USB-Schnittstelle aufweist, meines aber "nur" mit einer seriellen ausgestattet ist. Mein alter Rechner hatte diese Anschlußmöglichkeit. Jetzt habe ich einen neuen PC und der hat "nur" noch USB-Anschlüße.

Zunächst probierte ich den Konverter zu Hause aus und, wie beschrieben, wird sofort nach dem Einstecken des Konverters, der aktuelle Treiber, über die in WIN 7 enthaltene Updatefunktion, heruntergeladen und installiert - und schon funktioniert das Teil (getestet mit einem SIM-Kartenlesegerät).

OK, auf der Arbeit gab es etwas mehr Schwierigkeiten. Vermutlich ist hier die oben erwähnte Update-Funktion nur eingeschränkt verfügbar oder deaktiviert. Also von der Herstellerseite das Treiber- bzw. Softwarepaket heruntergeladen, entpackt und einen weiteren Versuch gestartet. Nun mußte der Installationsroutine nur noch der Speicherort des Treibers mitgeteilt werden und - fertig, soll heißen, der PC verfügt nun über einen COM-Port (COM 4).

Der Analysator wurde angeschlossen und konnte sofort verbunden werden. Von den drei zugehörigen Programmen funktionieren zwei auf Anhieb. Das Dritte, nicht so wichtige, leider nicht, wobei ich allerdings annehme, das es sich um einen Softwarefehler seitens der Analysator-Hersteller-Software handelt und dies ist nicht dem Konverter anzulasten.

Die Kabellänge von 45cm ist absolut ausreichend, schließlich hat das angeschlossene Gerät ein eigenes Kabel, das jetzt um besagte 45cm länger ist. Ab sofort ist der serielle Anschluß quasi vorne - ist doch prima.

Die Verarbeitung erscheint auch solide und qualitativ einwandfrei.

Absolute Kaufempfehlung für alle, die noch Geräte mit serieller Schnittstelle verwenden wollen oder müßen.

LG
Oliver
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. September 2013
So wie auf der Packung beschrieben, hat die Installation nicht funktioniert (Windows 7 64 Bit).
Der auf der kleinen CD mitgelieferte Treiber brachte auch nichts. Erst der Download von der Herstellerseite führte zum Erfolg.
In Verbindung mit dem anzuschließenden Gerät ist die Funktion nun ok.
Drei Sterne, weil es eher "Plug and Pray" war.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. März 2013
Zu dem Produkt selbst brauche ich nicht viel zu schreiben, daher beschränke ich mich auf das wesentliche. Habe mir den Adapter gekauft, um zwischen meinem PC und älteren Computern, die keinen USB-Anschluss o.ä. haben, Daten auszutauschen. Meine Erwartungen wurden erfüllt, der Adapter funktioniert einwandfrei. Dem Adapter liegt eine CD bei (8 cm, also eine Mini-CD), auf der sich die Treiber befinden. Wer Windows Vista oder Windows 7 verwendet, braucht diese CD nicht; die Treiber werden über Windows Update automatisch gefunden. Nur wer noch Windows XP verwendet, muss auf die Treiber-CD zurückgreifen. Ich selbst nutze Windows 7 64-bit und die automatische Treiber-Installation über Windows Update lief problemlos.

Der gelieferte Artikel entsprach übrigens dem Produktbild bei Amazon. Sollte erwähnt werden, denn leider ist das bei derartiger Massenware "Made in China" nicht selbstverständlich. Im Adapter steckt ein Prolific-Chip, der allgemein als sehr gut und zuverlässig gilt.

Der einzige Kritikpunkt ist die Blisterverpackung, sowas gehört endlich mal verboten. Aber gut, das macht das Produkt ja nicht schlechter...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Juli 2014
Ich war nicht sicher, ob der USB-zu-COM-Treiber unter Windows 8 funktionieren würde. Nachdem die Bestellung ankam (Lieferung alles gut), steckte ich das Kabel ein. Im Gerätemanager war das USB-Gerät auch erkennbar. Nachdem ich von der beiliegenden Mini-CD den Treiber installiert hatte, tat sich aber nichts. Also genauer geschaut und gesehen, dass es sich um einen Prolific PL-2303 handelt. Über Google war die Treiberseite schnell gefunden: h t t p : // w w w.prolific.com.tw/US/ShowProduct.aspx?p_id=225&pcid=41 (Achtung Leerzeichenaus Link entfernen...)
Also Download, alten Treiber deinstallieren, neueren Treiber (Version 1.9) installieren, im Gerätemanager "nach neuer Hardware suchen" ausgeführt. Nun wird das Gerät korrekt im Gerätemanager geführt, Parameter und anzusprechender Com-Port (von COM1 bis COM255) lassen sich einstellen. Interessant ist ein Check-Tool, welches die konkrete Chip-Bezeichnung ausgibt. In meinem Fall handelt es sich um einen "PL-2303 RA"-Chip.
Kabel und Hardware machen einen robusten Eindruck.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 7 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Mitsubishi USB RS232 Auf Lager, sofort lieferbar!