Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ... UND ICH WAR LIVE DABEI ..., 7. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Traumstadt (Live) (Audio CD)
HOELDERLIN war und ist die für mich wichtigste Band überhaupt. Denn sowohl HOELDERLIN als auch ich stammen aus Wuppertal. Und die Musik von HOELDERLIN hat mich in den 70ern und frühen 80ern ständig begleitet. - Das hier vorliegende Konzert wurde am 24./25. Oktober 1977 im Wuppertaler Opernhaus live mitgeschnitten. Ich war mit dabei. Es war eines meiner ersten Konzerte und ich war total begeistert. Ursprünglich sollte dieses Konzert in der "Börse" stattfinden. Doch diese war kurz zuvor abgebrannt. JOACHIM GRUMBKOW: Keyboards und Vocals (Streaming), PABLO WEEBER: Guitar, MICHAEL BRUCHMANN: Drums, CHRISTOPH "NOPS" NOPPENEY: Viola, Lead Vocals, HANS BÄÄR: Bass. An diesen beiden Abenden gab die Band alles. HOELDERLIN TRAUMSTADT-LIVE bietet einen representativen Querschnitt durch die bis zu diesem Zeitpunkt hin erschienenen Alben. Ebenso ist ein bis zu diesem Zeitpunkt unveröffentlichter Titel vorhanden: "Die Stadt". Ein absoluter Instrumental-Klassiker. Auch nach 28 Jahren hat dieses Konzert seinen Charm nicht verloren. Schade nur, daß es diese Band nicht mehr gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Krautrock pur!!!, 4. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Traumstadt (Live) (Audio CD)
Bei Live-Alben hat man immer im Hinterkopf, daß die Aufnahmen evtl. mindere Qualität haben. DAS ist bei Hoelderlins "Traumstadt" absolut nicht der Fall.
Für alle, die mit Progressiv-Rock und dessen dt. Ableger der späten 60er bis frühen 80er, dem sog. "KRAUT-ROCK", nix anfangen können, sei gesagt: Investiert in diese Doppel-CD und hört es euch an. Ehrliche Musik die handgemacht ist und auch 40 Jahre später noch begeistert, selbst jemanden wie mich (Jg. 1975), der die Krautrock-Ära nicht (bewußt) selber miterlebt hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr subtil und eigenständiger Sound, 28. März 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Traumstadt Live (MP3-Download)
Ich habe noch die LPs ab Nummer zwei, also Hoelderlin (die erste Hölderlin ist mir zu versponnen).
In Instrumentierung und Performance ist mir solche Stilistik aus den Siebzigern nicht bekannt - gegenüber damalig rhythmisch recht vertrackten King Crimson bzw. süßlich-verbreakten Genesis usw. musiziert Hoelderlin straighter auf dem Punkt.
Wegen harmonisch geglätteter und Sound-befrachteter Produktion der gelungenen Studioalben durch Conny Plank, überzeugt mich dieser rauhere Drive des Live-Acts eines jahrelang eingespielten Kollektivs auf diesem ehemalgen Doppelalbum - ein stetiger Energie-Fluß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Den Zahn der Zeit ueberstanden, 6. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Traumstadt (Live) (Audio CD)
Ich lege immer mal wieder irgendwelche alten Platten aus meiner Krautrock-Zeit auf. Vieles klingt aus der Distanz doch sehr angestaubt, und man hat sich ja auch geschmacksmaessig (hoffentlich) ein bisschen entwickelt.
Traumstadt ist eine der wenigen Sachen, die ich wieder und wieder auflegen will. Das Album bietet eine Mischung aus treibenden Instrumentaltiteln oder laengeren Instrumentalparts und einleuchtenden, etwas vertraeumten, teilweise theatralischen Songs. Peter Gabriel's Genesis haben hier sicher Pate gestanden, aber Hoelderlin kommen etwas entspannter daher (wobei man auch sagen muss, dass manche Instrumentalteile etwas laenglich ausgefallen sind; das hat man damals ja so gemacht).
Was die Band von vielen anderen deutschen Bands der damaligen Zeit abhebt, ist die Leichtfuessigkeit der Instrumentalisten. Es macht einfach Freude, ihnen zuzuhoeren. Klingen tut das Ganze so, wie eine Live-Aufnahme optimalerweise klingen soll. Vom Sound her sehr ordentlich (und ein paar kleine Maengel erhoehen die Authentizitaet), aber wesentlich atmosphaerischer und kraftvoller als die (mir bekannten) Studioalben der Gruppe. Man kann sich gut in die Konzertatmosphaere hineinversetzen.
Saenger Noppeney trifft nicht immer alle Toene und hat eigentlich keine Saengerstimme, ich muss aber sagen, dass seine Stimme originell ist und sehr gut zu den Songs passt.
Insgesamt kann ich diese Platte jedem nur empfehlen, der souveraenen und ueberraschend relaxten Prog-Rock mag. Ein guter Einstieg in diese Gruppe, oder auch "wenn du eine haben willst, nimm diese".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Traumstadt (Live)
Traumstadt (Live) von Hölderlin (Audio CD - 2005)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen