Fashion Pre-Sale Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

2,2 von 5 Sternen6
2,2 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
4
Format: Audio CD|Ändern
Preis:11,11 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. März 2005
Ich habe mittlerweile alle 10 Songs ganz gehört und ich kann mein durch bloßes Anhören der Hörproben abgegebenes Urteil (s. ältere Rezension) nur bestätigen: wirklich eine Katastrophe!
Schon traurig, wenn das auf der Veranstaltung außer Konkurrenz gespielte neue Lied von Patricia Kaas, dass guter Durchschnitt ist, noch das beste Lied des gesamten Abends war!
1. Mia Aegerter: gelungener Rocksong mit Melodie. Mein Favorit, obwohl ich nicht glaube, dass das ein Siegertitel gewesen wäre.
2. Allee der Kosmonauten: Durchschnitt.
3. Gracia: noch okay, aber bestimmt kein Siegertitel, denn der Song ähnelt dem ebenfalls von Herrn Brandes produziertem Schweizer Beitrag von Vanilla Ninja, nur dass deren Song halt besser ist.
4. Stefan Gwildis: finde ich persönlich gar nicht so schlecht, aber ist doch eher etwas für ältere Herrschaften - bin übrigens auch schon länger nicht mehr im Jugendalter -; solch ein Lied kann man jedoch nicht zum Finale schicken, denn mit ähnlichen Liedern haben schon einige Nationen wie z.B. Finnland in der Vergangenheit schon genügend hintere Plätze gepflastert.
5. Königswerq: absolut verwechselbarer Song unteren Durchschnitts; wirklich schon 1000 Mal als Lückenfüller dagewesen und eigentlich eine Frechheit sowas in eine Entausscheidung zu schicken; hätte man getrost weglassen können, denn ob in China der berühmte Sack Reis umfällt oder dieses Lied gespielt wird: völlig egal.
6. Murphy Brothers : nett, aber mehr nicht.
7. Orange Blue: typischer Grand Prix - Song; ein Sänger, einer am Klavier, aber doch nur ein mittelmäßiger Song, denn nicht jeder Streicher macht automatisch ein gutes Lied!
8. Nicole Süßmilch und Marco Matias : der absolute Tiefpunkt! Wie kann so etwas auf dem zweiten Platz landen? Hat Ralph Siegel jedem Anrufer eine Prämie versprochen? Wer das noch gut findet, der hat wohl mindestens 20 Jahre verpennt. Das zeigt aber auch, welche Klientel diesen Song-Contest vornehmlich zu gucken scheint und wer sich dann auch noch wahrscheinlich diese miese CD hier kaufen wird; aber in Zeiten, in denen ein Lied wie "Schnappi" schon seit Wochen die Charts anführt, muss man sich ja nun wirklich über gar nichts mehr wundern.
9. Ellen Ten Damme: von Udo Lindenberg geschriebener Rocksong, der, wenn er Anfang der 80er zu Zeiten der Friedensbewegung z.B. von Ina Deter gesungen worden wäre, noch okay gewesen wäre, aber sorry, Herr Lindenberg, wir sind im Jahr 2005!!!
10. Villaine: nicht störender Durchschnitt.
Im vergangenen Jahr war der Vorentscheid wirklich auf einem guten Weg: bekannte Namen und z. T. moderne Songs, auch wenn die nicht alle gut waren. Warum jetzt wieder dieser Rückschritt? Es gibt soviel gute Musik auf der Welt und auch in Deutschland. Warum wird uns so etwas angeboten? Ich finde es fast schon schade, dass der Titel von Herrn Siegel nicht doch noch gewonnen hat, denn dann wäre Deutschland mit Sicherheit wieder ganz hinten gelandet und man hätte vielleicht endgültig eingesehen, dass es so nicht geht! Aber eigentlich hat man das auch schon vor zwei Jahren eingesehen. Doch was will man schon von Leuten erwarten, die so einen Müll wie diesen hier ins Werk setzen oder kaufen: wo kein Hirn, da keine Erinnerung!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2005
Oh Graus!
Diese Liedauswahl ist und bleibt sehr bescheiden, wer vom NDR hat das zusammengestellt? Da war von Anfang an klar, dass Gracia und die Ralf Siegel Schnulze vorne landen werden und dann schließlich Gracia gewinnen wird. Warum solch durchschnittlich bis schlechte Songs? Da käme NICHTS international an. Mit Mia Aegerter hätten wir wenigstens aus der Schweiz 12 points bekommen, da sie ja da sehr erfolgreich ist. Die Lieder dümpeln zwischen Pop und Rock dahin, einzige Ausnahmen sind das souligbluesige "Wunderschönes Grau", was aber auch sehr belanglos ist und das Lied von Köigwerq, das irgendwie noch anhörbar ist. Das Lied von Mia ist in Ordnung und zeigt eine gute Stimme, ein wenig wie die Leadstimme von den Corrs. Aber ansonsten ist das alles nur noch schlimm anzuhören. Gracia gewann, weil es das bekannteste Chartlied war, die Show okay ist und das Lied noch irgendwie in den Ohren bleibt, der Rest war auch vorher nicht wirklich irgendwo (weder Radio noch TV) zu hören und hatte eh keine Chance. Germany wieder mal ganz hinten?
Insofern: eine langweilige CD, eine langweilige Show, die schlimmste VE, die ich je gesehen habe....und das waren schon einige! Bitte mehr KÜNSTLER!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2005
Der einzig wahre Siegersong stammt von Mia Aegerter mit "ALIVE". Das war einfach wow! Ihr Auftritt war der letzte - aber das Beste. Powervoll, stimmkräftig und wahnsinnig gut! Es waren ansonsten fast nur miese Songs dabei. Gracia hat gewonnen, da sie viele Fans aus DSDS-Zeiten und durch Vanilla Ninja Producer Brandes hochgepusht wurde. Nicole Süßmilch und Marco Mathias stammten halt von Ralph Siegel - war ja klar, dass er wieder Zweiter wird..! Ansonsten war leider bis auf Orange Blue nichts Gutes dabei. Schade drum! Dieser 1 Stern gilt für Mia Aegerter - und Orange Blue. Das war TOP!!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2005
Die CD habe ich nicht gehört, aber heute war ja das große Fernseh-Ereignis - ich kenne also die Lieder und darf mitreden.
Bei den Liedern ist es wie jedes Jahr: manche sind gut - manche weniger. Ich für meinen Teil mag Ralf Siegels "Miracle of love"
Ich mag auch Königwerq, Stefan Gwildis und überraschenderweise Ellen tan Damme - nur denke ich nicht dass diese Titel international eine Chance hätten, wenn man den Text nicht versteht, - aber an sich sind das wirklich schöne Lieder.
Was ich ziemlich langweilig finde, ist das Lied von Orange Blue, aber auch das ist sicherlich Geschmacksache. Kosmonauten sind auch nícht so mein Ding.
Unser Beitrag zum Song Contest - Run & Hide von Gracia, finde ich nicht so umwerfend, aber auch nicht schlecht.
Mia's Lied ist ganz okay. Murphie Brothers schön, aber schon 100 Mal dagewesen, aber gut - das sind mittlerweile alle Lieder...
Kosmonauten - damit kann ich nicht viel anfangen und Villaine (sorry) mochte ich überhaupt nicht.
Ist doch Klasse, dass auf der CDs auch Lieder vom Anfang des Contests sind.
"Im Wartesaal zum großen Glück" und "So geht das jede Nacht" waren die ersten beiden deutschen Beiträge (im ersten Jahrgang schickte jedes teilnehmende Land 2 Beiträge) und ich mag den Wartesaal und freue mich, dass ich nun auch das andere Lied mal kennenlernen darf. "Refrain" ist als allererster Siegertitel (aus der Schweiz) auch schon aus Prinzip Kult.
Damit man sich über solche Bonus-Tracks freut muss man wohl echt eingefleischter Fan sein. Ach ja - falls mein Alter oben nicht dabei steht: ich bin 26 und war seinerzeit noch nicht auf der Welt;-)
Noch zu den beiden Liedern von "Wild passion" und "Cosmopolitan life". Zweiteres ist echt Klasse, aber Ruslanas neues ist nicht so mein Ding.
Im Großen und Ganzen ist dies aber sicher eine CD, die sich Leute kaufen, die den Vorentscheid im Fernsehen gesehen haben und mehrere Titel gut fanden oder Sammler. Insofern haben die potentiellen Käufer ab jetzt wohl alle selber bereits eine Meinung gebildet;-)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2005
Es ist ja normalerweise verwegen, eine CD zu beurteilen, von der man bisher nur ein einziges Lied vollständig gehört hat (Gracia: Run & Hide); aber wie billig und schlecht die meisten Titel dieser CD sind, ist hier wirklich für jeden schon an den vorliegenden 30-Sekunden-Streams erkennbar! Alles schon mal irgendwo dagewesen, aber natürlich besser. Vollkommen unoriginelles und einfallsloses Songwriting trifft auf mal wieder zumeist namenlose "Künstler". Titel 1 und 3 bieten meiner Meinung zumindest wohl noch annehmbare und zeitgemäße, international hoffähige Popmusik, der Rest klingt aber so, als könnte man ihn auch, wenn nicht gerade deutsch gesungen würde, auf einer Vorentscheidung von Lettland oder Litauen vorfinden : selbst in diesen Ländern wären dann hintere Plätze vorprogrammiert.
Und noch etwas: was sollen diese drei Alt-Lieder zum Auffüllen der CD am Ende? Die Macher dieser CD scheinen den Schuss nicht mehr gehört zu haben!!! Da will man den Grand-Prix als einen modernen Schlager-Wettbewerb etablieren und dann schwelgt man in Nostalgie mit antiquierten Titeln, die kein Mensch mehr braucht. Wer diese CD kauft, gibt den Leuten, die für die Auswahl der Vorentscheidslieder verantwortlich sind, nur Recht und darf sich dann nicht darüber wundern, wenn die Vorentscheide der nächsten Jahre auf diesem schlechten Niveau bleiben und sich nichts ändert. Zeigt, dass ihr mit dem Auswahlverfahren nicht zufrieden seid und dass ihr Besseres wollt, indem ihr dieser Scheibe den Gnadenschuss gebt und sie in den Regalen verstauben lasst! Ich gehe nach den Hörproben sogar so weit, dass ich mir jetzt noch nicht einmal mehr die Fernseh-Live-Übertragung ansehen werde: wäre doch die reinste Zeitverschwendung!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
1. Man sollte eine Cd nur dann beschreiben, wenn man sie ganz gehört hat! Nun das habe ich heut getan! Fazit: 8 richtig gute songs und 2 schwächere - das ist doch was! Viele nicht so bekannte Interpreten, gute Stimmen aber, viel in Deutsch gesungen - auch das geht gut! 1.)Mia Aegerter - alive - guter härterer rocksong - tolle Stimme - bleibt im Ohr - 2) Allee der Kosmonauten - dein lied - toller softer rocksong mit vielen Streichern - super Stimme - first class! 3)Gracia - run and hide - guter rock/pop. 4) Stefan Gwildis - wundervolles grau - der einzige Star mit einem deutschen Soulsong der Laune macht - fällt aus dem Rahmen. 5) Königswerq - unschlagbar - Deutschrockpop mit Soul/Funk - Spitze! 6)Murphy Brotheres - picking up the pieces - netter pop/rock-song - mehr nicht! 7) Orange Blue - a million teardrops - gewaltiger Streicherlastiger Song - grosse gefühle - Wunderschön! 8) 2 songcasting Kanditaten singen einen song, der in den 80er gewonnen hätte! Wette Ralf und Siegel, dass das nicht klappt! Mässiger song, schwacher Text, schwaches Arrangement, gute Sänger! Schade! 9) Udo Lindenberg!!! beim Grand Prix - Ellen Ten Damme - Plattgeliebt - Super!!! Politisch, witzig, geil! 10) Villaine - adrenalin - na ja geht so!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden