Fashion Sale Hier klicken 1503935485 Cloud Drive Photos Learn More Indefectible Sculpt designshop Hier klicken Sport & Outdoor Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen106
4,1 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. März 2005
"Angel Of Retribution" präsentiert nicht eine echte musikalische Idee, strotzt vor (schlechten!) Eigenplagiaten, ist mittelmäßig produziert und enthält nur einen Song mit Wiedererkennungswert (Worth Fighting For). Am schlimmsten finde ich das von der "Ressurection" von Halford geklaute Riff aus "The One You Love To Hate" in "Revolution" und das überall als Meilenstein gefeierte "Lochness", welches wie ein von Priest gecovertes Kinderlied rüberkommt. Grauenhaft!
Die Platte ist offensichtlich bar jeder Inspiration am Reißbrett entstanden. Ohne jegliche Spielfreude werden 10 Songs heruntergerissen, vollkommen vorhersehbar, langweilig und , spätestens, beim zweiten Anhören regelrecht nervig. Die Parallelen zu "Jugulator" und "Demolition" sind erschreckend. Lediglich der Sound ist anders, rettet die Platte aber keineswegs.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2005
Es muß zwei völlig verschiedene Ausfertigungen der CD geben. Die, für die ich Geld ausgegeben habe, war schlichtweg furchtbar.
Ich kann meinen werten Vorschreibern überhaupt nicht zustimmen in deren Einschätzung: mein Urteil mit einem Wort "jämmerlich"!
Anfangen tun die Jungs ja sehr verheißungsvoll, das erste Stück ist Klasse. Wirklich. Beim zweiten Stück kommt einem ein "nanu" in den Sinn. Beim dritten Stück - wieder besser - ist man geneigt, dem zweiten einen Ausrutscher zuzugestehen.
Zu früh gefreut...
"Von da an gings bergab" ist das passende Zitat. Jeder weitere Track treibt alle vorigen qualitätsmßig von ganz hinten an. Sprich: jeder wird nun mieser als sein Vorgänger. Das letzte (es IST "das Letzte"!) erreicht dann nicht einmal mehr Laien-Erstlings-Hintergaragen-Niveau.
Dat war 'n Satz mit Icks, meine Herren! Das war gar nichts! Das war sogar echt PFUI! Vor dem Kauf auf jeden Fall reinhören, geht das nicht, laßt sie bloß im Regal stehen! Kein Verlust jedenfalls, alle anderen Alben von Judas Priest sind durch die Bank sehr viel besser.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2007
Schmecken Euch aufgewärmte Bratkartoffeln aus der Mikrowelle ? Dann hätte ich hier "Angel of Retribution" im Angebot. Priest meinen immer noch sie könnten an die gute alte Zeit anknüpfen, wirkt aber nur noch lächerlich.
Jungs, laßt es halt bleiben oder macht einen auf Mittelalter wie Richie Blackmore. Vom Alter her dürfte es ja klappen. 2 Sterne aber dafür, daß ich endlich wieder Painkiller im CD-Wechsler liegen habe.

Kein Wunder, daß der Metal totgeredet wird.
22 Kommentare|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2005
Langweilig, belanglos und enttäuschend ! Priest sind gestorben ! Möge die CD in den untiefen meiner Sammlung verrotten und mit Wehmut werden die alten Veröffentlichungen aus den 70er und 80er Jahren wieder aufgelegt ! Geht in Rente Jungs !
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2005
Das kommt davon wenn man auf Krampf versucht eine CD nach einer Reunion zu produzieren. Halford hätte doch lieber allein weitergemacht. Ich rate allen JP Fans der "Alten Zeiten" die Finger und die Ohren von dieser CD zu lassen. Die Musik von JP hat nicht mehr im Entferntesten mit dem zu tun was JP einmal ausgezeichnet hat. Selbst mit Metal hat das nicht mehr viel zu tun. Am liebsten hätte ich vor Enttäuschung gar keinen Stern vergeben. Die Akte JP hat sich für mich, zumindest vorläufig, geschlossen. Chance verpasst. Echt Schade.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2005
Lärm.
Und diffuses Gewumsdidudlfiedelfiedel.
Es gab eine Zeit da bangte Priest dir den head ob du es wolltest oder nicht und es zwang dir geradezu die airguitar in die Hand.
Das ist verloren im Strom der Zeit.
Die Krankheit begann bereits mit Painkiller.
Und heute - die drums spielen zum Teil Geschwindigkeitswettbewerb, die Gitarren geigen so durch die Gegend, Halford singt auch Balladen..... ja, Schatz, warum laden wir nicht Judas Priest zum Frühstück ein und lesen dann ein wenig zusammen, vielleicht spannende Literaur über so bedeutende Dinge wie "Loch ness"!?
Wheels of fire vermag zu überzeugen, 2-3-4-Abmarsch....das judast mich.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €
6,99 €