Kundenrezensionen


28 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen klasse Film
Kann ich auch nur Sagen,das dieser nach dem Original der Beste ist !!

einer meinte von den Unteren Bewerter,das bis zu 40 min. nichts Passiert und der Film nicht zu Empfehlen ist. So ein Quatsch.... Der Film erzählt erst einmal und kommt dann zum Höhepunkt. Auch die Musik ist absolut KLASSE.

kann nur sagen, schaut euch den Film mit Anlage...
Veröffentlicht am 14. Mai 2007 von Hakan Surucu

versus
3.0 von 5 Sternen Naja....hab mehr erwartet....
Voller Freude fieberte ich dem Film entgegen. Als erstes schaute ich mir blöderweise den US-Trailer an bevor ich den Film startete um einen kleinen Einblick zu bekommen. Ich war begeistert. Dann hab ich mir den Film sngeschaut und mußte feststellen das keine einzige Szene aus dem Trailer im Film vorkam. Liegt wohl daran das der Trailer sich auf die andere...
Veröffentlicht am 25. Februar 2005 von demonrv


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen klasse Film, 14. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Exorzist: Der Anfang (DVD)
Kann ich auch nur Sagen,das dieser nach dem Original der Beste ist !!

einer meinte von den Unteren Bewerter,das bis zu 40 min. nichts Passiert und der Film nicht zu Empfehlen ist. So ein Quatsch.... Der Film erzählt erst einmal und kommt dann zum Höhepunkt. Auch die Musik ist absolut KLASSE.

kann nur sagen, schaut euch den Film mit Anlage (wenns geht im Dunkeln) an!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen SUPERSPANNEND!, 27. August 2005
Rezension bezieht sich auf: Exorzist: Der Anfang (DVD)
die extras auf dieser dvd sind recht spärlich: ein sehr kurzes making-of, ein kinotrailer und ein (jedoch sehr interessanter und invormativer) audiokommentar von regisseur renny harlin (cliffhanger).
die englische sprachversion find ich besser als die deutsche, macht aber nicht sehr viel unterschied - an spannung und intensität geht durch die übersetzung nicht viel verloren. bei den untertiteln kann man aus deutsch, deutsch für hörgeschädigte, englisch und arabisch wählen.
der film selbst ist sehr gut! es geht um vater merrins vergangenheit, wie er seinen glauben an gott verloren und wieder gefunden hat, an dem ort, "wo luzifer auf die erde viel".
spannend und düster, mit unerwarteten schockern und überraschendem showdown. SPITZENMÄßIGE leistung von hauptdarsteller stellan skarsgård und den anderen schauspielern.
wunderbar umgesetzt, trotz des niedrigen budgets. die special effects sind nicht so überzeugend, macht aber nichts. großes plus für perspektive und schnitt. fast besser als der klassiker!
"der gefallene wird auferstehen - in strömen von blut"....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Naja....hab mehr erwartet...., 25. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Exorzist: Der Anfang (DVD)
Voller Freude fieberte ich dem Film entgegen. Als erstes schaute ich mir blöderweise den US-Trailer an bevor ich den Film startete um einen kleinen Einblick zu bekommen. Ich war begeistert. Dann hab ich mir den Film sngeschaut und mußte feststellen das keine einzige Szene aus dem Trailer im Film vorkam. Liegt wohl daran das der Trailer sich auf die andere Version bezieht. Die ist natürlich nicht auf der DVD drauf soll aber angeblich noch veröffentlicht werden. Also mal wieder Geldmacherei. Zu dem Film....was gut anfängt und Spass auf mehr macht lässt nach der Hälfte des Filmes nach und alles wirkt sehr unbefriedigend. Die Story ist vorraussehbar und berechnend. Irgendwie fehlt was bei diesem Film. An die Vorgänger kommt er bei weitem nicht heran. Hoffe mal das bald die andere Version erscheint...vielleicht ist die ja wirklich besser.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gott ist heute nicht hier..., 4. März 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Exorzist: Der Anfang (DVD)
Ich habe "Exorzist: Der Anfang" im letzten Jahr im Kino gesehen und nun auch die DVD gekauft. Meiner Meinung nach hat "Exorzist: Der Anfang" eine sehr spannende und eben sehr böse Atmosphäre, die eigentlich allen gefallen müsste, die typische Gruseleffekte (z.B. Uhr bleibt stehen, Spiegel zerspringt, Kreuze drehen sich um, Stromausfall) mögen. Natürlich kommt dieser Film dadurch nicht ohne Klischees aus. Aber genau die sind einfach atmosphärisch und passend umgesetzt. Der Film lebt von seinen bösen und klassichen Vorzeichen und wirkt dadurch apokalyptisch, mysteriös, teuflisch und angsteinflößend. Meiner Meinung nach wirken auch die Gewalt- und Ekelszenen nicht übertrieben oder unpassend. Ich war schon froh, dass hier mal ein bisschen mehr zu sehen war als in Filmen wie "Rosmary's Baby" oder "Die neun Pforten". Ich schaue mir schließlich keinen Film an, um mir das Ende selbst zu denken. Auch wenn nicht alle Spezialeffekte auf dem neuesten Stand der Technik sind: Okkultismus-Fans werden hier während des ganzen Films durch dunkele Gänge, geheimnisvolle Orte und satanistische Symbole auf ihre Kosten kommen. Auch die Schauspieler (besonders Stellan Skarsgård) sind überzeugend. Beim Showdown bleiben kaum irgendwelche Wünsche offen. Auf jeden Fall empfehlenswert und sehr viel besser als die beiden Fortsetzungen von "Der Exorzist"...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Filmgenuss, 14. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Exorzist: Der Anfang (DVD)
Um es gleich vorweg zu nehmen: ich möchte hier keine Diskussion über Anstand und Moral führen, sondern einen Film bewerten.

Es bleibt eine Tatsache, dass Nazis des öfteren versucht haben, tiefgläubige Menschen vom Glauben abzubringen, notfalls mit Gewalt und den grausamsten Mitteln, egal welche christliche Konfession sie hatten. Oftmals gehörten aber die Geistlichen nicht dazu, ein Grossteil von Ihnen muss sich gefallen lassen, dass paradoxerweise gerade sie mit dazu beigetragen haben, das Hitler 1933 an die Macht kam, obwohl es unter Geistlichen auch wenige Ausnahmen gab.

Man würde also dem Film Unrecht tun, der Regisseur habe die Story sehr einseitig geschildert. Die oben erwähnten Dinge bleiben eine Tatsache, ob man das als Deutscher gern hört oder nicht.

Nun zum Eigentlichen: Der Film ist meiner Meinung nach doch recht gut gelungen und durchaus spannend erzählt. Auch wenn die Filmkulisse zeitweise recht unecht wirkt(aufgelähte Computerszenen), die hier bereits erwähnten Hyenen unecht aussehen, der Film war für mich ein Genuss. Die Bessenheitsszenen wurden gut umgesetzt. Was Bluteffekte angeht, ist er eigentlichdoch ganz schön hart: Metzeleien, abgeschlagene Gliedmassen usw.

Zum Genuss wird auch die Soundkulisse, welche dazu beiträgt, dass einen hier und da schon mal eine Gänsehaut über den Rücken läuft.

Nach Friedkins Meisterwerk der Beste aus der Exorzist-Reihe. Teil 3 ist so mittelmässig und dazu noch so voller Symbolik gestopft, das man kaum noch eine Verbindung zum Original ziehen kann. Teil 2 ist dermassen schlecht, dass er mit zu den schlechtesten Filmen überhaupt zählt. Nur der vierte Teil vermage eine greifbare Verbindung zum Original herzustellen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Etikettenschwindel: Ausverkauf eines Mythos, 5. März 2006
Von 
Klaus Stocker "wunderklaus" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Exorzist: Der Anfang (DVD)
"The beginning" hat außer dem Etikett "Exorzist" im Titel nun wirklich gar nichts mehr mit dem Original zu tun, jenem psychologisch aufreibenden Kammerspiel, das die Filmwelt 1973 zum erbeben brachte.
Menschen meiner Generation erinnern sich noch gut an die Aufregung die "Der Exorzist" seinerzeit verursachte, seine erdrutschartige Wucht, mit der er alle bis dahin gültigen Horror-Maßstäbe sprengte. Nie zuvor wurde Besessenenheit, des Teufels Okkupation eines menschlichen Körpers mitsamt der Seele, so hautnah, effektvoll und eindringlich geschildert. Bei aller beabsichtigten vordergründigen Schock-Wirkung gelangen dem damaligen Film Momente von fast unerträglicher Intimität - er ging buchstäblich "unter die Haut". Renny Harlins aktueller Streifen verfolgt indes ein ganz anderes Ziel: Pures Action-Horror-Entertainment. Psychologisierung und Subtilität sind seine Sache nicht. Schnelle Schnitte und zeitgenössische Tricks und Gruselfratzen auf der Höhe der Maskenbildnerkunst schon eher. Der Kino-Mythos wird lediglich genutzt, um eine den heutigen Horror-Standards entsprechende, massen-kompatible Dämonenkiller-Story zu erzählen. Der unheimlichen Langzeitwirkung des Originals kann der Film, bei aller technischen Perfektion, nicht einmal ansatzweise das Wasser reichen: kaum gesehen, schon vergessen.
Ein leidlich spannender Gruselabend vor dem Fernseher ist aber allemal drin. Ausstattung, Schnitt und Darstellung bescheren akzeptable Kinokost Marke "Drittaufguss publikumsträchtiger Motive".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pater Merrin ist zurück, 2. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Exorzist: Der Anfang (DVD)
Ich habe lange auf eine vernünftige Fortsetzung des Stoffes gewartet und nun werde ich mit einem perfekten Prequel belohnt.
Jede Minute war ein einzige Fingernägelkauen. Die düstere Stimmung des Streifens steigert sich vom Anfang bis zum Ende. Das der Film von der Fsk ab 16 freigegeben wurde ist mir jedoch ein Rätsel. Der Film ist um einiges blutiger als der 1 Teil. Ich hoffe das die Dvd einige Extras (Making off, Kommentar des Regieseurs, Deleted-Scenes...) enthalten wird, weil das Thema des Films ja so schon sehr interessant ist.
Fazit: Für alle Fans des ersten Teils und hartgesottenen Horrorfans ein Sammlerstück.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Fan, 22. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Exorzist: Der Anfang (DVD)
Als Stellan Skargard Fan war dieser Film ein "must have" und ich muß sagen er gefällt mir in der Rolle sehr gut. Bin jetzt nicht der Fan von Exorzisten Filmen aber der Film ist spannend gemacht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Besser als die Nachfolgeteile des Exorzisten., 23. Februar 2014
Von 
Frank Linden (Troisdorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Exorzist: Der Anfang (DVD)
1949/ Britisch-Ostafrika: Der ehemalige Priester Lancaster Merrin, der sich nun als Archäologe verdingt, hat den Auftrag bekommen dort nach Spuren einer Dämonenfigur zu suchen.
Dort, in der Wüste, wurde eine uralte Byzantinische Kirche gefunden die nicht da stehen dürfte.
Schon zu Beginn dieses Jobs bemerkt er einige Seltsamkeiten und der erste blutige Zwischenfall mit Hyänen bestätigt seinen Verdacht.
Etwas stimmt nicht mit dieser Ausgrabung.
Zu allem Überfluss bahnt sich noch ein Konflikt mit den Eingeborenen Helfern an was die Lage nicht gerade entspannt.
Lediglich die sich anbändelnde Beziehung zur Krankenschwester Sarah vertreibt Merrin's trübe Gedanken.
Dann eskaliert die Situation und die Hölle auf Erden bricht los.

Diese stimmige Vorgeschichte zum Klassiker "Der Exorzist" besticht in erster Linie durch die grandiose Atmosphäre und die spannende Story.
Selbige baut sich langsam auf um dann geradezu infernalisch ihren Höhepunkt zu finden.
Action-Spezi Renny Harlin hat hier wirklich gute Arbeit geleistet.
Auch die Dialoge und der Soundtrack können überzeugen.
Darsteller sind u.a.: Stellan Skarsgaard, James D'Arcy, Izabella Scorupco, Julian Wadham und Ben Cross.
Dank einiger derber Szenen und ein paar gelungenen Schockeffekte ist der Film für zartbesaitetere Gemüter eher nicht zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen super film, 8. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Exorzist: Der Anfang (DVD)
ist ein super film und hätte nicht gedacht das es so rasch geht ,super super amazon :) :) danke nochmals
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Exorzist: Der Anfang
Exorzist: Der Anfang von Renny Harlin (DVD - 2005)
EUR 11,49
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen