Kundenrezensionen


46 Rezensionen
5 Sterne:
 (31)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gewohnte Qualität
Wer die Entwicklung von den GTA Teilen seit dem ersten Verfolgt hat, wird bemerkt haben, dass sich viel geändert hat.
Zum ersten natürlich die Grafik und die Ansicht, die von Teil 1 und 2 zu 3 geführt hat und einem eine komplett Stadt in super Grafik bietet.
Und die Erfolgsstory geht auch mit San Andreas weiter.
Durch super Neuerungen wie...
Veröffentlicht am 9. September 2005 von MKGJ se Acabo

versus
6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wo ist der Stil und das Flair geblieben ?
Ok im neusten Teil rennt man als abgebrannter HipHopper Schwarzer Gangster durch die Gegend und muss sich Ruhm Reichtum Anerkennung erkämpfen im Prinzip das gleiche wie in den anderen GTA Teilen.
Leider find ich persönlich das der neue Teil an Klasse verloren hat. Die ganze Atmosphere von Grafik, Umgebung und Radiomusik haben defenetiv an Stil...
Veröffentlicht am 27. Oktober 2005 von Mark Oh


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gewohnte Qualität, 9. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: San Andreas (Videospiel)
Wer die Entwicklung von den GTA Teilen seit dem ersten Verfolgt hat, wird bemerkt haben, dass sich viel geändert hat.
Zum ersten natürlich die Grafik und die Ansicht, die von Teil 1 und 2 zu 3 geführt hat und einem eine komplett Stadt in super Grafik bietet.
Und die Erfolgsstory geht auch mit San Andreas weiter.
Durch super Neuerungen wie Lowrider, die Möglichkeit Fahrräder zu fahren und Plozisten auf Motorrädern (Und natürlich auch in den altbekannten Autos) wird das Spiel nochmal umfangreicher und man hat das Gefühl, in eine eigenen Welt einzutauchen.
Telweise hört man, dass die GTA Teilen noch nie inovativ waren und jedes Spiel die gleiche langweilige Story, bzw. das gleiche langweilige Grundkonzept hat.
Das würde ich allerdings nicht sagen, da ich es immer wieder gut finde, neue Aufträge zu erledigen und die netten kleinen Geschichten der Charaktere zu hören.
Auch wenn sich beim neuen GTA viel um ein Ghetto, die Groove-Street, und deren Bewohner dreht und diese als die typischen schwarzen kiffenden Ganster dargestellt werden, hat man trozdem immer einen gewissen Bezug zu den Leuten und fühlt sich gleich in das Spiel mit einbezogen.
Viele Leute werfen dem Spiel auch eine gewisse Gewaltverherrlichung vor.
Das kann ich nicht abstreiten.
Auch im neuen GTA Teil kann man irgendwelche Leute erschiessen, Autos klauen und der Handel mit Drogen und deren Konsum wird auch stark verherrlicht.
Allerdings kann ich mich davon in soweit distanzieren, dass ich sowas nie wirklich machen würde.
Allerdings schürt das SPiel schon eine gewisse Art von Gewalt, da in fast jeder Mission das gegehen einer Straftat zum Erfolg der Mission gefordert wird.
Aber ich finde Gewalt in Spiele besser als reale Gewalt und somit sehe ich das nur als eine Art des abreagierens und wurde es nicht gleich verteufeln.
Die Missionen sind gut ausbalaciert und machen von Anfang bis Ende des Spiels Spaß.
Auch die Vielfalt der Landschaften und die extreme große der GTA: San Andreas Welt lässt einen sofort ins Spiel einfliessen.
Man hat 3 große Städte und ein vielfaches an Vororten.
Natürlich werden auch von ort zu ort die Fahrzeuge vertauscht, so fahren in der Stadt normale Autos, in ländlichen Gebieten Traktoren und Motorcross Räder.
Das größe Plus an diesem Spiel ist für mich allerdings die enorme Spielfreiheit.
Man muss nicht unbedingt sturr die Missionen abarbeiten, man kann auch einfach mal etwas in der GTA Welt herumfahren und sich alles angucken.
Man kann einkaufen, Billard in Bars spielen, beim Pferderennen um Geld wetten oder einfach nur mti einem Chopper durch das Gelände heizen: genial.
Mir hat das Spiel sehr viel Spass gemacht, genau wie die anderen GTA Teile und ich kann jedem PC, X-Box und PS 2 Besitzer zu diesem Spiel raten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtkauf !!!, 9. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: San Andreas (Videospiel)
Für jeden, der auch nur im Entferntesten an einem komplexen Spiel für die XBox interessiert ist, sei dieses Werk wärmstens empfohlen!
Eine nahezu unbegrente Handlungsfreiheit wartet auf euch. Und trotzdem verzettelt man sich nicht. Dafür sorgt der rote Faden im Spiel: die Hauptmissionen! Sie führen einen Schritt für Schritt durch das Spiel. Und allein dafür kann man sich schon mal dutzende Stunden freinehmen. Und wer sich vornimmt, a l l e Nebenmissionen, Fahrschulen, Aufträge, das Auffinden von Goodies und und und zu absolvieren, braucht wirklich verdammt viel Zeit!!!
Die Missionen sind erfreulich abwechslungsreich gestaltet: Motorrad-Verfolgungsfahrten, Eskorten, Einbrüche, Infiltration, Kurierdienste, etc... alles dabei.
Manche Missionen sind recht knackig, aber zur Not gibt's ja immer noch eine reichhaltige Cheat-Sammlung;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gta San Andreas, 9. Dezember 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: San Andreas (Videospiel)
Also GTA SA war das esrte Spiel aus der GTA Reihe, dass ich besitze.
Also zuerst möchte ich die positiven Dinge an dem Spiel nennen
Ich finde die Missionen zB sehr abwechslungsreich, die "Gestalten" denen man im Spiel begegnet sind auch recht amüsant.
Also es gibt für mich wirklich nur äußerst wenig an dem Spiel zu bemängeln, aber was ich zB nicht verstehe, ist, dass sich jeder über die Musikauswahl des Spiels beschwert.
Ih finde sie abwechslungsreich, obwohl ich immer nur den selben Sender höre, nämlich Bounce FM, da ich sehr auf den Funk der 80 stehe...
Naja also ich würde schon sagen, dass das Spiel etwas für Leute ist, die auch gelegentlich Hip Hop hören, aber auch ich als eingefeischter Metal fan habe meinen Spaß daran...
Nun zu den wenigen negativen Sachen:
Also, was mich stört ist, dass immer die eigentliche Story des Spiels erwähnt wird, nämlich dass CJ*s (Carl Johnsons) Mutter ermordet wird und er nach Los Santos zurückkehrt, um dort ein bisschen "nach dem Rechten" zu sehen...
Man erfährt zwar während des Spiels in den Kurzfilmen vor den Missionen ein bisschen über die Umstände, aber eigentlich hatte ich erwartet, herausfinden zu müssen, wer seine Mutter umgebracht hat, und das ich dies bei einer "Verfolgungsjagd" durch ganz San Andreas tun müsse. Aber leider haben die Macher die ursrüngliche Story wohl etwas aus den Augen verlohren...
Naja aber was ich auch nicht verstehe ist, dass sich auch viele beschweren man MÜSSE hip hop fan oder sich zumindest ein wenig wie ein "Ganster" vorkommen, denn "mein" Cj trägt nur Klamotten aus Didier Sachs sprich also:
Melonen, Sackos, fein säuberlich polierte Schuhe etc
und das beste ist, er singt die gnze zeit songs, die ich höre..
Aber das allerbeste an dem Spiel ist, dass ich dort meine vorliebe für funk eund meinen neuen Lieblingssong gefunden habe...
Nämlich the gap band- you dropped a bomb on me
natürlich nur bei Bounce FM
Also es ist auf jeden fall lohnenswert sich das Spiel mal anzusehen, damit man sich eine eigene Meinung davon machen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ein Spiel mit Drive, 22. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: San Andreas (Videospiel)
Auch mir als Gelegenheitsspieler macht das Game ziemliche Laune. Es wird nicht eben viel beschönigt (Gewalt, Müll etc.). In puncto Charakterdarstellung und Synchronisation merkt man jedoch schon bei den ersten Cut Scenes, dass hier Profis am Werk waren. Die Missionen bieten zwar Stoff für Monate, dennoch möchte ich hier nur auf das geniale Feeling verweisen, das aufkommt, wenn man mit einer ganzen Reihe superber Radiostationen (oder den eigenen Tracks) im Ohr durch die Welt von San Andreas cruist. Die Freiheit sucht in Videogames tatsächlich ihresgleichen. Es lässt sich einfach alles ausprobieren: aussteigen und schwimmen gehen, Fotos für die Sammlung schießen, oder einfach im Wagen bleiben, Kamerawinkel austesten und wenn man genug vom Wagen hat umsteigen. Tageszeit und Wetter ändern sich, die Umwelt reagiert mit Sprüchen oder entsprechendem Fahrverhalten.
Denjenigen, die bisher Skrupel hatten, empfehle ich es einmal zu probieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bester Teil der Reihe, 4. Januar 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: San Andreas (Videospiel)
Ich fang erst mal mit der Story an. Sie spielen Carl Johnsson, der nach vielen Jahren in Liberty City (GTA 3, solche anspielungen ziehen sich übrigens durch das gesamte Game) nach Hause kommt und seine Gang in einem schlimmen Zustand wiederfindet. Fast alle wurden von der Ballas Gang mit Drogen vollgepumpt und sind abhängig. Zudem kommen noch korrupte Bullen hinzu, die CJ (Spitzname) einen Mord anhängen wollen. Und so nimmt die Story ihren Lauf, die in dem Los Angeles-Klon Los Santos anfängt und über San Fierro (San Francisco) bis hin zu Las Venturas (Las Vegas) geht. Es gibt 5 riesige Spielwelten, die alle zusammenhängen und vollkommen frei begehbar sind. Die nichtlineare Story ist nahtlos in die Umgebung eingegliedert, so dass sie sich entscheiden können, wie sie die Missionen lösen (keine nervigen, missionsabhängigen Straßensperren, einzig bei den Grenzen zu den 5 Landschaften (Los Santos, Country, San Fierro, Wüste und Las Venturas) die sie erst freischalten müssen). Aber jede einzelne Landschaft ist schon so groß wie die aus Vice City. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Sie können aus vielen verschiedenen Vierrädrigen Fahrzeugen auswählen, vom Caddy-Car und Gokart über eine Rostlaube oder eine Limosine bis hin zum Panzer oder Truck, sie können auch Motoräder wählen, dann können sie fliegen (Jetpack, Fallschirm, Flugzeug, Militärjet usw., usw.), schwimmen (auch mit Booten), Tauchen, Zugfahren, Fahrradfahren usw.
Auch gibt es wieder eine VIelzahl an Waffen, die von der Desert Eagle bis zur Gatling oder dem Molotowcocktail gehen. Die Grafik ist ganz hübsch aber geht natürlich noch viel besser, was vor allem nervt ist dass Objekte wie Hochhäuser oder Bäume plötzlich auftauchen, stört vor allem wenn man Flugzeug fliegt und den plötzlichen Hindernissen nicht mehr ausweichen kann. Allerdings muss man bedenken, dass das Original für die PlayStation 2 mittlerweile schon über ein Jahr alt ist.
Zudem ist es jetzt erstmals möglich den Charakter auszustatten, sei es mit Kleidung, Waffen oder Essen (jepp, die Spielfigur wird hungrig). Je nachdem wie sie sich verhalten, ob sie nun jeden Tag ins Fitnesscenter gehen und rennen was das Zeug hält oder fressen, fressen, fressen und immer nur fahren werden, wirkt sich dies auf das Spiel aus. Zum einen werden sie dicker oder schlanker was in Missionen wie: Verfolge-den-und-den-zu-Fuß oder Laufe-vor-ihm-Weg entscheidend sein kann. DIe USK ist ziemlich übertrieben, denn man sieht zwar Blut wenn man jemanden erschießt, doch die Sanitäter rufen selbst Headshots wieder ins Leben zurück und das Blut mitsamt Leiche verschwinden binnen Sekunden. Auf Ragdoll und Abtrennen von Körperteilen wurde verzichtet.
_______________________________
Unterm Strich ist ein wirklich gutes Spiel draus geworden, dass nicht so schnell langweilig wird und anspruchsvollen Schwierigkeitsgrad hat.
Grafik: 3
Sound: 1
Story: 1
Möglichkeiten: 1
Bewertung von Zeitschriften (durchschnitt): 2
-> macht eine 1-2!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das "Non-Plus-Ultra" der Videospiele!, 16. September 2006
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: San Andreas (Videospiel)
Nach "GTA Vice City" nun die Fortsetzung der Firma "Rockstar", die von vielen Fans lang erwartet und euphorisch bejubelt wurde. Was vor ein paar Jahren schon als Meilenstein der Game-Produktion bezeichnet wurde, entwickelte sich derartig brillant und vielseitig, sodass es schwer ist, alle Feinheiten herauszufiltern und die guten wie schlechten Seiten aufzulisten. Um der ganzen Sache einen Anfang zu machen, möchte ich kurz die Story schildern:

Carlos Johnson alias CJ muss von Liberty City (Schauplatz von GTA 3) aus zurück nach Los Santos, da seine Mutter umgebracht wurde. Noch dazu hat sich seine gesamte Familie zerstritten, ist in Schwierigkeiten und in ihrer Umgebung nicht gerade beliebt. Um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen, wird der CJ auch noch nach seiner Wiederkehr des Mordes beschuldigt. Kaum hat er seine Heimat wieder erreicht, muss er sie auch schon wieder verlassen. Seine Reise führt ihn durch den ganzen Staat "San Andreas", der 3 Großstädte, viele kleine Dörfer bzw. Absteigen und jede Menge Natur und Wälder besitzt.

Der Staat:

Wie bereits erwähnt besteht "San Andreas" aus 3 Großstädten, die CJ mit der Zeit besichtigen kann und muss, nachdem er die dafür notwendigen Missionen erfüllt hat. Neben diesen Ballungsräumen gibt es natürlich auch kleine Dörfer in der Wildnis und auch Bauernhöfe im Gebirge. Sehr anschaulich finde ich den "Mount Chiliad", der größten Erhebung des Games. Mit beliebigen Fahrzeugen kann man ihn erklimmen und am Gipfel wird einem dann auch die Möglichkeit geboten, an einem Fahrrad Rennen teilzunehmen. Wunderschön ist auch die Küstengegend rund um den ganzen Staat und auch die Wälder sind einen Besuch wert.

Die 3 Großstädte:

LOS SANTOS- Die erste und gleichzeitig größte Stadt des Spieles besitzt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Gebäude von Los Angeles, wobei nur bei manchen Gegenden (Hollywood) der Name verändert wurde (Vinewood). Wie auch im realen LA gibt es sowohl Armenviertel (Ghettos), als auch sehr reiche Abschnitte. Eines jedoch haben alle gemeinsam: Verbrechen, wohin man nur schaut! Gerade in den armen Teilen wird man sehr häufig von Passanten beschossen, weil man halt nicht gerade "beliebt" ist. Aber natürlich will man sich das nicht gefallen lassen und zückt dann selber mal gerne eine Waffe. Einmal abgesehen von den spannenden, abwechslungsreichen wie hochklassigen Missionen sind auch die bei mir sehr beliebten Bandenkriege. Bei ihnen geht es darum, dass man jeweils das Viertel einer Gang erhält, die man auslöscht. Im Gegenteil dazu muss man natürlich auch die bereits eingenommenen Viertel verteidigen. Im eigenen Viertel angefangen, muss man sich dann immer weiter durchkämpfen, um Herr über die Stadt zu sein.

SAN FIERRO- Benannt nach San Francisco, findet man hier und in der letzten Stadt im Gegenteil zu Los Santos beinahe eine flächenmäßig wirklichkeitsgetreue Abbildung, was aber nicht zuletzt auch daran liegt, dass LA eine der größten Städte der Welt ist und die beiden anderen eher klein sind. Dennoch, an Abwechslungsreichtum und Detailverliebtheit fehlt es auch hier nicht. Die mächtigen Wolkenkratzer im Zentrum, der große Flugplatz und der Hafen am Rand; nur das bekannte Staatsgefängnis hätte man vielleicht noch einbauen können. Egal, die Hauptsache ist, dass der Funfaktor dadurch nicht gestört wird. Wie auch in den anderen beiden Großstädten kann man eigene Kampftechniken erlernen und es gibt auch eigene Nebenmissionen. In Los Santos muss man 100 Hufeisen sammeln, hier sind es 50 Schnappschüsse, die von verschiedenen versteckten Orten zu machen sind, um am Ende 100% zu schaffen, doch dazu später. Toll sind auch die Straßen, die wie in der Realität an manchen Stellen ziemlich steil und daher schnell zu fahren sind.

LOS VENTURAS- Wie man sich denken kann, ist diese Stadt ein naturgetreues Abbild von Las Vegas. Geprägt von zahlreichen Kasinos und Bars, spiegelt jene Stadt auch die Ausstrahlung und das Flair wider, welches nur dort so stark zum Ausdruck kommt. Auch hier gibt es eine Einteilung in Arm und Reich, wobei der Sunset Strip definitiv zur reiche Seite gehört. Natürlich stehen die Kasinos im Vordergrund, in denen man am Anfang nur wenig und später dann immer mehr Geld setzten und damit auch gewinnen kann. Beeindruckend sind auch die Lichter am Abend, die die Gebäude erst so richtig zum Vorschein bringen. Toll sind auch die nachgebaute Sphinx und die Pyramide, von der man am Gipfel toll mit dem Sniper ein paar Leute „ärgern“ kann. Nachdem man alle Missionen der 3 Städte einschließlich dieser Stadt geschafft hat, wird man wieder nach Los Santos zurückkehren, um dort die letzten Aufgaben zu erfüllen.

Neben der Anreicherung an Waffen und Fahrzeugen sind auch die Fähigkeiten der gesteuerten Person gestiegen. Man kann nun auch schwimmen, klettern, zum Friseur bzw. ins Tatoo-Geschäft gehen, sich neue Klamotten kaufen und, was ich ganz toll finde, dick oder dünn bzw. schwach oder muskulös werden. Das heißt, das man nun auch ins nächste Burger Restaurant gehen kann, um seinen Hunger zu stillen. Aber man sei gewarnt: tut man dies zu oft, ohne aktiv zu sein, werden sich die Pfunde unter- und oberhalb der Hüften anhäufen und man wird pummelig. Dann muss man wieder ins nächste Fitness-Studio gehen, um Muskeln auf- und Pfunde abzubauen. Außerdem gibt es auch Skills in verschiedenen bereichen, die verbessert werden können:

Muskeln

Respekt

Lungenvolumen

Waffenskills versch. Art

Ausdauer

Flug/Auto/Motorrad/Bootskills

etc.

Bei der Steuerung der Waffen hat sich nichts gravierendes verändert, denn sie ist immer noch einfach zu bedienen und schnell zu verstehen. Cool ist auch noch der Aspekt, dass man auch mit dem Zug fahren bzw. ihn auch kidnappen kann, was auch dazu führt, dass der Zug bei zu hoher Geschwindigkeit entgleist. Die Steuerung der Fahrzeuge hat sich auch um einiges verbessert in Hinsicht auf die Skills, denn wenn man viel und oft fährt/fliegt, wird die Steuerung besser und bei Fahrrad/Motorrad fällt man nicht so schnell herunter. Hierbei wäre nur zu bemängeln, dass bei zu hoher Geschwindigkeit das Bild etwas verschwimmt, was aber irgendwie auch seinen Reiz hat, weil einem der Speed schneller vorkommt. Im Großen und Ganzen ist das Spiel einfach nur genial wegen der enorm langen Spielfreude, toller Grafik, cooler Radiosound, souveräner Steuerung, riesiger Umgebung etc.. Freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung für die PS3...!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Genial!!!, 9. Mai 2006
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: San Andreas (Videospiel)
Also ich habe alle GTA Teile und muss sagen das natürlich SAN ANDREAS der beste Teil ist,war ja auch nicht anders zu erwarten!!

Ich habe das Spiel schon seit dem Release und ich spiele es immer noch mit ner Menge Spaß,das Spiel ist wirklich einzigartig,so eine große Spielwelt gab es noch nie!!

Man braucht auch wirkloch sehr lange um im Spiel 100 % zu erreichen,man muss nicht nur die ganzen Haupt-Missionen machen sondern auch die Neben-Missionen dann alle Fotos schießen usw.

also ist der Langzeitspielfaktor wirklich lang.

Ich kann das Spiel nur empfehlen und jeder der schon GTA 3 oder Vice City gemocht hat,der wird dieses Spiel LIEBEN!!

Man kann da wirklich ohne Bedenken ZUSCHLAGEN!!

Also KAUFEN,KAUFEN,KAUFEN!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen GTA SAN ANDREAS, 13. Januar 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: San Andreas (Videospiel)
Vor fünf Jahren hat Carl Johnson es geschafft, den Problemen von Los Santos zu entkommen - einer Stadt im Staat San Andreas, die in Bandenkriegen, Drogen und Korruption zu versinken droht. Einer Stadt, in der Filmstars und Millionäre so gut es geht versuchen, den Dealern und Straßengangs aus dem Weg zu gehen. Doch jetzt - wir schreiben die frühen 90er - muss Carl zurück und sich seiner Vergangenheit stellen. Seine Mutter wurde ermordet, seine Familie ist auseinander gebrochen und seine alten Freunde sind drauf und dran, auf direktem Weg ins Verderben zu schlittern.
Doch kaum zurück in seiner alten Heimat, hängen ihm einige korrupte Cops einen Mord an. CJ muss weg... auf eine Reise, die ihn durch ganz San Andreas führt, um seine Familie zu retten und die Straßen unter seine Kontrolle zu bringen.
Features:
Spielwelt: San Andreas ist ein kompletter Staat, der drei riesige Städte mit eigenen Stadteilen umfasst: Los Santos, San Fierro und Las Venturas.
Eine riesige befahrbare Landschaft verbindet die Städte mit einer großen Anzahl an verschiedenen Gegenden (z.B. Farmland, Wälder und Wiesen, Kleinstädte).
Grand Theft Auto: San Andreas hat im Vergleich zu seinem Vorgänger eine um das dreifache gesteigerte Spielzeit von geschätzten 150 Stunden Spielzeit. Durch die extrem realistisch simulierte Welt von San Andreas ist die Spieldauer jedoch eigentlich sprichwörtlich unbegrenzt.
Money makes the world go round: Erfolgreich erfüllte Missionen und Nebenmissionen bringen Geld, Ruhm, Ehre und damit Respekt.
Missionen sind jetzt noch spannender und komplexer - einige der Missionen sind in mehrere Untermissionen unterteilt und sorgen für Überraschung.
Dynamischer Schwierigkeitsgrad sorgt für ein stets motivierendes Spielerlebnis ohne Frustmomente.
Bandenkriege: Das eigene Viertel muss verteidigt und gegnerische Viertel müssen erobert werden.
Illegale Autorennen gibt es in jeder Stadt zu finden, wenn man den Draht zur Szene hat.
Nächtliche Einbruchstouren
Spielcharakter: San Andreas bietet Ihnen eine schier unendliche Palette an Möglichkeiten Ihren Spielcharakter zu individualisieren
Körperliche Fitness - CJ sollte sich fit halten, damit ihm die Puste nicht im falschen Moment ausgeht, z.B. im Fitness-Center, beim Kampfsport oder beim Boxen.
Tattoo-Shops bieten eine enorm große Auswahl an unterschiedlichen Tattoos.
Waffen: Waffen geben Schutz und Macht in verschiedenen Klassen: Hieb- und Stichwaffen, Handfeuerwaffen, Gewehre mit individuellen Animationen.
Verschiedene Waffen benötigen bestimmte Fertigkeitsgrade, um sie richtig oder überhaupt benutzen zu können, die durch Übung erlangt werden können. Fertigkeitsgrade beeinflussen Nachladezeit, Schussrate, Zielgenauigkeit, die Möglichkeit eine Zweitwaffe zu benutzen und Waffen während des Laufens zu benutzen.
Noch nie war die Auswahl an Fahrzeugen so groß. Völlige neue Straßenfahrzeuge und Fahrzeugtypen wie z.B. Fahrräder, Bulldozer, Rasenmäher und Tieflader-Lastwägen mit realistischem Fahrverhalten, versprechen den ultimativen Fahrspaß.
Ein komplexes und detailliertes Schadensmodell registriert alle Schäden und setzt diese am Fahrzeug um. Fahrzeuge werden schmutzig und können in einer der Waschstraßen gereinigt werden.
Diverse Tuning-Werkstätten verleihen Fahrzeugen das gewisse Extra in Sachen Technik und Optik.
Überarbeitetes Kampf- und Zielsystem mit Zielkontrolle und Zielweiterschaltung.
Neue Kampfbewegungen lernen durch Training im Fitness-Studios, die zu einem eigenen Kampfstil kombiniert werden können.
Erstmals in Grand Theft Auto kann der Spieler schwimmen und dabei verschiedene Stile benutzen: Brustschwimmen, Freistilschwimmen und Tauchen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vorsicht Suchtgefahr !, 10. Dezember 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: San Andreas (Videospiel)
Zu GTA San Andreas muss man nicht viel sagen jeder der die früheren GTA Spiele gespielt hat weiß das jeder teil hammergeil war und das hat sich auch nicht groß geändert außer das man jetzt in einer größeren, abwechslungsreicheren und schöneren Gegend spielt als zuvor aber das ist ja eigentlich positiv gesehen. Außerdem könnt ihr jetzt in den vielen verschiedenen Läden euer Aussehen individuell verändern und durch die vielen Wettbüros oder Kasinos euer Vermögen aufpollieren.
Kurz gesagt dieses Spiel ist einfach eines der besten Spiele die es zur Zeit gibt und deswegen hat es die 5 Sternen wirklich verdient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich!, 3. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: San Andreas (Videospiel)
Endlich ist es da. Xbox-Besitzer fieberten dem Release seit Monaten entgegen (Warum müssen wir immer so lange warten ?). Hat es sich gelohnt ?
Ja - es hat sich gelohnt. Die Xbox-Fassung sieht wirklich deutlich besser aus als die PS2-Version. Wesentlich schärfere Texturen und weniger Slowdowns machen den Kauf sogar nochmal für Konoleros interessant die beide Systeme ihr Eigen nennen und das Spiel auf dem Sony-Gerät längst durchgespielt haben.
Zur Story und zum Gameplay (wie immer ausgezeichnet) gibt es nicht viel zu ergänzen. Wobei das South-Central-mäßige Setting atmosphärisch, im Vergleich mit den Vorgängern, nochmals zugelegt hat. Auch bei den langen "Überlandfahrten" kommt keine Langeweile auf, versorgt uns das Entwicklerteam doch hinreichend mit wunderbar absurden Aufträgen. Und da wir unseren Helden neuerdings ja auch korrekt ernähren müssen, kann schon der Gang in ein Burger-Restaurant zu den haarsträubendsten Situationen führen. Die Grafik wurde wiegesagt sichtbar aufgebohrt und kann sich, durch ihren gelungenen Style, ohne Weiteres mit anderen, wesentlich umfangärmeren Top-Titeln messen. Der Sound ist wie immer gut, die Sprecher perfekt. Auch im Autoradio gibts wieder ordentlich auf die Ohren, wobei wir diesmal natürlich auf einen sahnigen HipHop-Soundtrack nicht verzichten müssen. Nach wie vor lohnt es sich das ausgezeichnete Angebot der Radiosender mit eigenen Mp3s zu ergänzen. Wer dann im Sonnenuntergang, mit dem offenen Caddy auf der Küstenstraße entlang gleitet weiß was ich meine.
Fazit : Die Wartezeit für Xbox-User hat sich gelohnt, werden wir doch mit dem schönsten "San Andreas" verwöhnt. Auch hier gibt es, allerdings deutlich entschärft im Gegensatz zur PS2-Version, einige grafische Slowdowns. Bei dem unglaublichen Umfang und bei der sagenhaften Action die geboten wird allerdings mehr als verzeihbar. San Andreas ist zudem das technisch ausgereifteste GTA. Weniger Bugs als in den Vorgängern. Endlich eine sichtbar verbesserte Grafik und wie immer 100 Punkte für Sound, Sprecher und Soundtrack - ein MUST HAVE!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Grand Theft Auto: San Andreas
Grand Theft Auto: San Andreas von Rockstar Games (Xbox)
EUR 58,84
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen