Kundenrezensionen


179 Rezensionen
5 Sterne:
 (114)
4 Sterne:
 (28)
3 Sterne:
 (15)
2 Sterne:
 (13)
1 Sterne:
 (9)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss, für alle die das Genre lieben
Wer die Vorgängerversionen kennt, wird sich GTA San Andreas ohne zu zögern kaufen. Für diejenigen, die die Spielserie noch nicht kennen, hier ein kleiner Einstieg:
Ihr spielt in der Rolle der Hauptfigur und erlebt Eure Abenteuer in einer virtuellen Umgebung (bestehend aus drei Städten und viel Outback dazwischen) welcher einer amerikanischen...
Veröffentlicht am 27. Juli 2005 von leon

versus
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Anfang toll, Ende lahm
Zu Beginn des Spiels macht San Andreas richtig Spass. Man freut sich schon darauf, zur nächsten Stadt zu kommen. Aber gegen Ende macht das Spiel zusehens weniger Spass. Man hat einen Haufen Geld, man hat Villen, Autos, Flugzeuge und einen Jetpack. Es gab für mich nichts mehr, für dass es sich lohnen würde, weiterzuspielen. Man weiß, wer seine...
Veröffentlicht am 19. August 2005 von lazlow


‹ Zurück | 1 218 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss, für alle die das Genre lieben, 27. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: San Andreas (DVD-ROM) (Computerspiel)
Wer die Vorgängerversionen kennt, wird sich GTA San Andreas ohne zu zögern kaufen. Für diejenigen, die die Spielserie noch nicht kennen, hier ein kleiner Einstieg:
Ihr spielt in der Rolle der Hauptfigur und erlebt Eure Abenteuer in einer virtuellen Umgebung (bestehend aus drei Städten und viel Outback dazwischen) welcher einer amerikanischen Landschaft der 90er Jahre nachempfunden ist.
Natürlich könnt ihr Eure Umgebung zu Fuss erkunden, doch um die Karte von einer Seite zur anderen zu durchqueren würdet Ihr ewig brauchen. Ihr werdet somit Fahrzeuge benötigen, welche ihr problemlos an jeder Ecke klauen könnt. (nebst Autos, Lastwagen, Motorräder, Boote, Flugzeuge, Helikopter, Quads, Fahrräder können auch Mähdrescher und Traktoren gefahren werden)
Hauptziel des Spiels ist es alle Missionen im Spiel zu absolvieren. Das Spiel ist jedoch keineswegs linear aufgebaut. Das faszinierende am Spiel, ist dass Ihr eine Bleibe habt (ihr könnt mit genügend Geld auch weitere Immobilien kaufen) und von dort aus in den Tag hineinlebt. Im Verlaufe der Missionen, welche Ihr nach belieben spielen könnt wann Ihr wollt, werdet Ihr neue Leute und Möglichkeiten für weitere Missionen kennen lernen.
Wer also noch kurz an den Strand fahren möchte, um den Sonnenuntergang zu beobachten bevor er die Killermission annehmen möchte kann das selbstverständlich tun.
Ihr spielt in der Rolle eines schwarzen Gang-Mitgliedes, und erarbeitet Euch infolge des Spiels langsam empor.
Der Reiz des Spiels liegt in der verwischten Linearität und dem fehlenden Zeitdruck. Mit GTA San Andreas lebt man in einer zweiten Welt. Manchmal habe ich mich dabei ertappt, wie ich mehrere Stunden am Stück gespielt und keine einzige Mission absolviert habe. Stattdessen neue Wohnung gekauft, Sportwagen geklaut und umlackiert und in die Garage gestellt, nachdem ich ganz nebenbei das Gang-Gebiet um einige Quartiere erweitert habe.
Die Mischung aus Ego-Shooter und Fahrsimulation weiss zu gefallen und taugt auch (oder vielleicht ganz besonders) für ein kleines Spielchen zwischendurch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten!, 18. September 2010
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: San Andreas (DVD-ROM) (Computerspiel)
Hallo zusammen!

Bringen wir es gleich auf den Punkt: San Andreas ist wohl das beste GTA von allen! (gut GTA 2 habe ich nicht gespielt und GTA 1 nur angespielt, dafür habe ich GTA 3, GTA Vice City und GTA 4 durchgespielt).

Gut, das kann jeder behaupten. Doch warum ist das meiner Meinung nach so?

Der entscheidenende Punkt ist die unglaubliche Vielfalt. Es lässt sich einfach alles machen.

Ich möchte mich hier hauptsächlich auf den Spielinhalt beschränken und nur kurz auf die Grafik und die Steuerung eingehen, denn meiner Meinung nach ist der Inhalt bei diesem Spiel am wichtigsten.

Ich werde auch versuchen das ganze so objektiv wie möglich zu halten.

Also los geht's...

<<<<< Spielmöglichkeiten/Handlungsmöglichkeiten/Spielgeschehen >>>>>
Fangen wir beim Charakter an. Zu beginn der Story ist man eher heruntergekommen dünn und mit einem weißen Unterhemd und einer wohl schon mehrere Jahre am Stück getragenen Jeans. Doch das muss nicht so bleiben, denn:
- es gibt Fitness-Studios: hier kann man seinen Körper stählen, bis man so breit ist wie ein Schrank, durch Laufbänder erhöht man seine Fitness (also wie lange man sprinten kann) durch Hanteln usw. seine Muckies. Die Ausdauer lässt sich übrigens auch durch einfaches laufen auf der Straße erhöhen.
- In Tattooshops kann man sich den ganzen Körper stechen lassen, von Brust über Arme bis zum Rücken
- Frisöre erlauben es einem die tollsten Frisuren "anzulegen": Rastas, Afro, ... und außerdem gibt es verschiedene Bärte.
- Durch Essen erhöht man seinen Fettgehalt. Und dass kann enorme Ausmaße annehmen, bis man rund ist wie eine Kugel. Aber Achtung! Nicht zu viel auf einmal essen! Denn sonst entledigt sich euer Körper direkt im Restaurant noch vom eben Verzehrten. Trotzdem muss man regelmäßig essen, denn sonst verliert man immer mehr Fett und schließlich seine lang antrainieren Muskeln! Aber keine Angst es gibt nicht nur Burger und Pizza, sondern auch Salate. Für den kleinen Hunger zwischendruch gibt es auch Snack-Automaten.
- Durch Schwimmen/Tauchen erhöht man weiter seine Fitness und bei Tauchen zudem sein Lungevolumen, wodurch man länger tauchen kann.
- Weiter gibt es 3 verschiedene Kampfstile, die man in den verschiedenen Fitnessstudios der 3 Städte lernen kann (von Streatfight, über Karate bis zu Boxen).
- Reicht es euch langsam mit euern alten Klamotten rumzulaufen? Dann ab in einer der zahlreichen Shops. Davon gibt es mehrere Ketten die Sport-, HipHop- und feine Kleindung bieten und dementsprechend unterschiedlich stark euren Geldbeutel belasten. Gutes Aussehen will eben verdient sein! Auf jeden Fall ist für jeden etwas dabei. Hier bleiben keine Wünsche offen. Auch Brillen, Hüte/Caps/Mützen und Schuhe gibt es.

Doch die Welt von San Andreas ist groß und wer will da schon die ganze Zeit laufen?
- Wer nicht nur zu Fuß unterwegs sein will findet die verschiedensten Fortbewegungsmittel. Da sei zunächst das Fahrrad genannt. Später findet ihr aber verschiedene Autos, von Rostlauben über Gelände- und Sportwagen, Abschleppwagen, Traktoren, Wohnmobile, Standbuggies und viele viele viele mehr. Außerdem gibt es noch ein paar Goodies wie einen VW-Hippie-Bus oder einen Monstertruck, zudem das A-Team-Mobil, Karts und für die Militaristen einen hübschen Panzer. Wer lieber auf dem Wasser unterwegs ist, für den gibt es Fischer- und Speedboote ansonsten bleibt noch das Schwimmen... Doch auch die Luft könnt ihr unsicher machen: hier könnt ihr zwischen Harrier-Jets, einmotorigen Propellermaschinen, Hubschraubern, Privatjets oder den großen Verkehrsflugzeugen wählen und damit einen von drei Flughäfen ansteuern (2 Zivile und ein Militärischer).
- Dann gibt es noch die Fahrschulen bzw. Flugschulen, denn Auto-, Motorad- und Bootfahren will gelernt sein, genauso wie das Fliegen mit Flugzeug und Hubschrauber. In den verschiedenen Schulen lernt man das Slalom-Fahren, 180°- und 360°-Drehungen, Stunts, das Fliegen und Landen von verschiedenen Gefährten und Flugzeugen. Außerdem erhäht sich nach vielen Fahrstunden mit dem Fahrrad oder Motorrad euer Skill, wodurch ihr bei riskanten Fahrmanövern nicht mehr so oft aus dem Sattel fallt. Für sehr engagierte Schüler gibt es außerdem Medaillen von Bronze bis Gold, die sich durch besonders gute Zeiten oder genaue Landungen erringen lassen. Übrigens Fallschirmspringen mit präzisen Landungen lernt man auch.
- Wer ein besonderes Fahrzeug entdeckt hat, der findet dafür Platz in einer von zahlreichen Garagen, in denen die Fahrzeuge gespeichert werden.
- Wer seine Fahrzeuge noch etwas seinen Wünschen anpassen will, der kann sich in den Tunig-Shops austoben: neue Felgen, Anlage, Farbe oder Nitro, hier findet jeder was. Außerdem gibt es spezielle LowRider-Shops in denen ihr "Sprungfedern" einbauen könnt, die euren LowRider "bouncen" lässt.
- Achja, da wäre außerdem noch der Zug, den ihr mal ganz eben überfallen könnt um selbst durch die Gegend zu faren.
- Ein kleiner Nachteil ist meiner Meinung nach, dass man nicht als Passagier Taxi und Zug fahren kann.

Was machen wenns mal langweilig wird?
- Zunächst gibt es die üblichen Taxi-, Polizei-, Feuerwehr- und Krankenwagenmissionen. Dazu gibt es nicht viel zusagen, außer dass ihr eben Personen von A nach B fahren, verhaften, ins Krankenhaus schaffen oder löschen müsst und das ganze möglichst schnell.
- Weiter geht es mit verschiedenen Event, wie zum Beispiel der Triathlon, der nur an einem bestimmten Wochentag statt findet. Bei diesem geht es von Los Santos (Los Angeles) mit schwimmen los, dann radelt ihr euch den Weg weiter und beendet das ganze in San Fierro (San Francisco), also ein ganz schön weiter Weg!
- Wer Las Venturas (Las Vegas) erreicht hat darf sich auch an den Spieltischen und Einarmigen Banditen versuchen: von Roulett bis Black Jack ist so gut wie alles dabei.
- Dann gibt es noch das Nacht- und Barleben. Geht Tanzen, Billiardspielen, Essen, oder naja...
- ...da gibt es ja noch die leichtbekleideten Damen am Straßenrand. Ja genau auch die gibt es! Haltet neben einer an und sie wird euch ihren Dienst anbieten. Fahr auf einen Hinterhof und naja, der Rest dürfte klar sein...
- Oder wie wär's einfach mal ein Wohnmobil, einen Traktor oder eine Harley zu schneppen und durchs Hinterland zu fahren, denn davon gibt es neben den 3 abwechslungsreichen großen Städten genug. Wälder, Dörfer und Wüsten, hier findet jeder sein ganz eigenes Plätzchen! (auch hier gibt es einige "geheime Orte", doch dazu später noch mehr).
- Wer seeehr viel Zeit hat, der kann sich auch eine Freundin zulegen, davon gibt es an der Zahl sechs. Führt sie zum Essen aus, bringt ihr Blumen mit, die ihr an Tankstellen findet (und die ihr auch als Waffe benutzen könnt), Geht Billiard spielen und erlangt ihr Wohlwollen. denn manche bieten euch nicht nur Matratzensport, sondern zum Beispiel auch, dass ihr eure Waffen nach der Verhaftung behalten dürft. Wer eine Freundin sein "Eigen" nennt, darf auch im Koop-Modus loslegen und gemeinsam die Stadt unsicher machen.

San Andreas ist aber nicht gerade ein sicheres Pflaster:
- also rüstet euch! In Waffenshops findet ihr alles von der Pistole bis hin zu Granaten und Raketenwerfern. Ja für manche Ungeziever muss man die großen Geschütze auffahren...
- ...zum Besispiel für die verschiedenen Banden, denn die Städte sind von Bandenkriegen geschüttelt. Nehmt eure Waffen in die Hand und erobert alle Gebiete, um endlich Ruhe zu haben!
- Und das macht ihr am besten nicht alleine! Such euch eure Buddies, die überall herumstehen, ladet sie ein sich euch anzuschließen und fahrt oder lauft mit ihnen durch die Gegend auf der Suche nach Ärger!
- Sollten euch die "normalen" Waffen zu langweilig sein, findet ihr auch ein Samurai-Schwert in Los Santos, oder Messer und für die zahrt Besaiteten, Blumensträuse.
- Mit Messern könnt ihr euch übrigens geduckt an anvisierte Personen von hinten anschleichen und sie dann lautlos ins Jenseits befördern.

Das alles ist ja schön und gut, aber wo bin ich hier eigentlich?
In San Andreas! Wo?
Hier gibt es 3 Inseln und jeweils 3 große Städte plus Um- und Hinteland die durch Brücken miteinander verbunden sind:
- Die Städte sind den bekannten US-amerikanischen Metropolen Los Angeles (Los Santos), San Francisco (San Fierro) und Las Vegas (Las Venturas) nachempfunden und bieten wie die Orginale dementsprechend Unterschiedliches. In Los Santos gibt es viele Latinos (und Latinas...), HipHop, Gangster, LowRider, Bandenkriege und das typische "Licht" und der Staub in der Luft. San Fierro erkennt man sofort durch seine steilen Straßen und die Straßenbahnen. Und Las Venturas, ganz klar, glänzt durch die riesigen Hotels und Casinos.
- Doch es bleibt nicht nur bei den Städten. Denn das Umland ist mindestens genauso grandios. Wälder, Berge, Wüsten, Dörfer, kleine Städte, Bauernhöfe. es lohnt sich einfach mal ein Fahrzeug zu schnappen und das Hinterland zu erkunden oder es per Flugzeug aus der Luft zu betrachten. Man entdeckt so einige besondere Plätze, wie Steinbrüche, Raffinerien usw. Auch hier gibt es einige Goodies, wie Area 51.
- Um die Inseln betreten zu können müsst ihr allerdings erst einen bestimmten Punkt in der Story erreicht haben. Solange habt ihr sofort 4 Fahndungs-Sterne und ihr werdet von den Cops gejagt (trotz Cheat verschwinden diese Sterne nicht!)

Doch halt mal, was ist eigentlich mit der Story?
In San Andreas geht es um einen "Schwarzen" (ist das der richtige Ausdruck? Wenn nicht, sorry!), der nach dem Tod seiner Mutter aus Liberty City kommt. Nur dumm, dass er dort von kurrupten Cops geärgert wird und seine alten Freunde ihn auch erneut in den Sumpf aus Verbrechen, Drogen und Kriminalität runterziehen. Und so schlagt ihr euch im wahrsten Sinne des Wortes euren Weg durch Bandenkriege, trefft Drogendealer, alte Hippies, korrupte Cops, drogensüchtige Loser, Casion- und Traden-Bosse. Die Story führ euch durch die 3 Inseln und ihre Städte und schließlich zum inale zurück nach Los Santos. Mehr möchte ich euch nicht verraten. Aber die Reise wird auf jeden Fall spannend und auf seine ganz eigene GTA-Art amüsant.

Doch jetzt genug vom Inhalt, sondern noch kurz zum Gameplay, Grafik, Sound usw.

<<<<< Gameplay >>>>>
Die Steuerung ist sehr eingängig und wer schon Vice City oder GTA 3 gespielt hat, sollte sich schnell zurecht finden. Mit ein wenig übung lassen sich auch Flugzeuge und Hubschrauber leicht fliegen und landen. Und mein Tipp: skillt eure Motorrad-Fähigkeit durch häufiges Fahren, um nicht dauernd aus dem Sitz zu kippen. Besucht außerdem die Fahrschulen. Ihr müsst ja nicht überall die Goldmedaille holen, aber es eröffnen sich einem einige Möglichkeiten mit den verschiedenen Fahr- und Flugzeugen. Außerdem solltet ihr euch umbedingt ein/en Controller/GamePad holen. PS3-Controller lassen sich übrigens mittels Software und Kabel mit dem PC verbinden (einfach mal bei Google nach der Software suchen).

<<<<< Grafik >>>>>
Heute sicher nicht mehr aktuell, doch damals wunderbar! Aber wer sich heute ein solches Spiel kauft, sollte auch keine großartige Grafik erwarten. Es ist eben ein altes Spiel. Gebäude poppen beim Näherkommen auf und nehmen dann erst richtig Gestalt an. Ansonsten gibt es Tag und Nachtwechsel und sogar Wettereffekte! Der Detailreichtum und der physikalische Realismus lässt sich natürlich nicht mit GTA 4 und ähnlichen Titeln vergleichen. So kann man beispielsweise mit sehr hoher Geschwindigkeit um Kurven fahren usw. Aber meiner Meinung nach muss in GTA-Titel der Realismus nicht umbedingt gegeben sein (GTA 4 war meiner meinung nach zu realistisch für einen GTA-Titel).

<<<<< Sound >>>>>
Zu Fuß müsst ihr euch leider selbst ein Liedchen pfeifen, aber in den Fahrzeugen, sogar auf Traktor und im Harrier-Jet empfangt ihr eine große Auswahl an Radiosendern. Von HipHop, über Elektronik, Country/Western, Oldies usw. In der PC-Version kann man meiner Meinung nach auch irgendwie eigene Musiktitel einbinden.

<<<<< Missionen und Story >>>>>
Die Missionen sind sehr vielfältig. Natürlich dreht sich viel um Gewalt, aber was erwartet man auch in einem GTA-Titel anderes?
Es gibt Verfolgungsjagden (ihr werde verfolgt oder verfolgt jemanden), Flug- und Boot-Missionen, aber auch Sabotage-Missionen. Auf jeden Fall ist eine große Abwechslung geboten!
Highlights sind unter anderem ein Ausflug nach Liberty City, eine Schleich-Mission, eine Hippie-Mission der schnell seine "Pflänzchen" loswerden muss, oder eine Befragung mit dem Auto der etwas anderen Art.
Manche Missionen sind allerdings knackig schwer und bedürfen vieler Anläufe und Übung und halten zuweilen den ein oder anderen Frustmoment bereit in dem man den Controller und das Spiel in die Ecke pfeffern möchte. Verstärkt wird dieses Gefühl dadurch, dass Kontrollpunkte in den Missionen wenig oder garnicht vorhanden sind. Doch da Muss man durch und es kommen auch wieder leichtere Missionen. Also nicht verzagen; Übung (und Geduld) macht den Meister!

<<<<< Gewalt >>>>>
Dass das Spiel erst ab 18 freigegeben ist, ist natürlich vollkommen gerechtfertigt. Natürlich ist die Gewalt nicht so realistisch dargestellt wie in aktuellen Spielen mit besserer Grafik, aber dennoch spritzt viel Blut, es werden Bluspuren hinterlassen, wenn man eine Person mit dem Auto überfährt. Ansonsten ist wie gesagt der Realismus nicht so groß, sodass zum Beispiel Raketenwerfer keinen merklichen Schaden an Gegenern hinterlassen (sie werden einfach durch die Luft gewirbelt). Für sensible Gemüter und Kinder ist das Spiel dennoch nicht geeignet. Wem diese Gewalt nichts ausmacht und ich denke den meisten die sich für solche Spiele interessieren wird es nichts ausmachen, können zugreifen; es gibt gewaltätigere Spiele.

<<<<< Verpackung usw. >>>>>
Dazu kann man eigentlich nicht viel sagen: es ist eben die übliche DVD-Hülle und eine normale DVD.

<<<<< Installation >>>>>
DVD ins Laufwerk, AutoStart, Installationsanweisungen folgen, fertig! Bei mir gab es keine Probleme (trotz Vista!). Wer Probleme damit hat, dem kann ich nur raten sich im Internet schlau zu machen, oder auf die PS2-Version zurückzugreifen, bei der ja bekanntlich keine Installation notwendig ist.

<<<<< Vergleich mit anderen GTA-Titeln >>>>>
Die Grafik, lässt sich mit dem neueren GTA 4 natürlich nicht vergleichen und das ist bei einem so alten Spiel wie San Andreas auch nicht angebracht. Wer also nur auf Grafik steht, der sollte sich lieber GTA 4 holen, das auch realistischeres fahrverhalten und Explosionseffekte bietet. Im vergleich zu den älteren Titeln wie Vice City und GTA 3 lässt sich die Grafik allerdings schon sehen.

Wer allerdings mehr auf Inhalt steht und die Grafik nur als nettes Beiwerk sieht. Ist bei San Andreas deutlich besser aufgehoben als bei GTA 4! GTA 4 hat meiner Meinung nach viele der Möglichkeiten von San Andreas zu Gunsten der Grafik weggelassen.

Es gibt kaum noch Kleidungs-Shops, keine Taxi-Missionen, keine Fahrschulen, Fitnessstudios, Frisöre und Tattooshops! Nur einige "Sportarten" haben sich geändert, zum Beispiel Bowling und Darts.

Auch ist die Landschaft in GTA 4 nicht mehr so groß und außerdem gibt es nur Stadt (Liberty City, die New York nachempfunden ist) und kein Umland mehr. Auch die Fahrzeuge sind aufgrund der fehlenden ländlichen Gegend zurückgegangen, also nichts mehr mit Wohnwagen, Traktor und Co. Außerdem kann man auf dem großen Flughaben mit den super aussehenden Jumbo-Jets keine Flugzeuge mehr fliegen; alles abgesperrt! Schade! Nur Hubschrauber gibt es noch. Dafür gibt es einen ganz netten Eiswagen, der bekannte Musikmelodien spielt.

Auch die Missionen sind in San Andreas deutlich abwechslungsreicher! Dagegen ist es in GTA 4 sehr eintönig: Töte diesen, töte jenen, verfolge Person A zum Übergabeort B. Sehr langweilig mit der Zeit. Die Verfolgungs-Missionen sind in GTA 4 außerdem mitunter recht schwer, da man durch die realistischeren Fahrverhalten dauernd bremsen muss, vom Motorrad fällt (es gibt keinen Motorrad-Skill mehr) und man sowieso dauernd lahme Kutschen bekommt.

Positiv in GTA 4 im Vergleich mit San Andreas ist, dass man jetzt auch als Passagier im Taxi mitfahren darf. Außerdm gibt es einen tollen Effekt, wenn man betrunken ist. Man torkelt durch die Straßen und dass Fhren fällt auch deutlich schwerer (Tunneleffekt und Schlangenlinien).

<<<<< FAZIT >>>>>
Wer tolle neue Grafik und mehr Realismus will, sollte zu anderen Titel greifen.
Wer allerdings eine ausergewöhnliche Fahrzeug-Vielfalt, Abwechslung in den Missionen, viele Handlungs- und Anpassungsmöglichkeuten des Charakters und eine große Welt mit jeder Menge zu entdecken sucht/will, der sollte sich auf jeden Fall San Andreas kaufen!

PS: Sollte irgendetwas vom Gesagten nicht stimmen, postet es bitte in die Kommentare.

PPS: Ich habe mich bemüht die Möglichkeiten des Spiels objektiv darzulegen. Ich hoffe es ist mir weitestgehend gelungen. Meine eigene Meinung etwas mit einfließen zu lassen, lässt sich leider nicht vermeiden, ist aber bei einer Rezension auch nicht verboten. Ich bitte also darum auf Kommentare wie: "Du hast och keine Ahnung!", "Fan-Kiddy" (bin 1. kein Kiddy, 2. kein ausschlißlicher Fan von GTA San Andreas) und andere Kommentare die nichts mit konstruktiver Kritik zu tun haben zu unterlassen! Über konstruktive Kritik würde ich mich allerdings sehr freuen. Danke.

MfG
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In allen Belangen Top!, 21. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: San Andreas (DVD-ROM) (Computerspiel)
Ich habe bereits einige Spiele der GTA-Reihe gespielt und war überglücklich, als ich das im Vorfeld hochgelobte GTA San Andreas in den Händen hielt. Um eins zu sagen: GTA San Andreas ist ein Spiel der Extraklasse! Die Grafik ist Top, die Soundeffekte ebenfalls und die Welt ist mit den drei Metropolen "Los Santos, Las Venturas und San Fierro" sehr realitätsnah an den drei wohl bekannten Großstädten in den USA. Von der recht langen Story bleibt die Spannung bei den einzelnen Missionen durch unerwartete Zwischenfälle immer gewahrt. Die unglaublich große Auswahl an Fortbewegungsmitteln, vom einfachen Pick-Up bis hin zum Kampfjet der Air Force erzeugt Abwechslung und Spielspaß, auch wenn man einfach mal durch die City düsen will und die Missionen bei Seite lässt. Die vielen Möglichkeiten, den Charakter Carl Johnson zu verändern, sei es durch Tatoos oder durch Luxuskleidung von Didier Sachs, macht das Spiel ebenfalls abwechslungsreich.
Auch der Aufstieg, vom einstigen kleinkriminellen Gangmitglied der Groove-Street hin zum gefürchteten Kasinobesitzer und Millionär macht das Spiel packend und für jeden (über 16^^) spielenswert!
Fazit: GTA San Andreas schlägt seine Vorgänger um Längen und ist ein Spiel, das ganz oben ist auf meiner persönlichen Liste!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sowas gibt man nicht mehr her !, 10. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: San Andreas (DVD-ROM) (Computerspiel)
Hallo,
Es wurde schon so viel über Grafik und Sound geschrieben, daß ich mir diesen Part erspare.
Alles unglaublich schön und stimmungsvoll.
Jeder, der hier schwärmt hat in mir den besten Gesprächspartner.
Auf der PS2 bereits durchgezockt, werde ich dies auf dem PC nun abermals tun. Langweilig? Nein, auf keinen Fall.
Meine Rezension schreibe ich eigentlich gar nicht, weil ich so begeistert bin (das gehört doch bei GTA dazu), sondern vielmehr, weil ich meinem Rechner dieses Spiel nicht mehr zugetraut habe.
Ich besitze einen AMD mit 1800 mHz, 512MB Hauptspeicher und eine ATI Radeon 9600pro Grafikkarte.
Legete also die DVD ins Laufwerk und installierte.
Habe mir nach der Installation sofort die Einstellungen zu Gemüte geführt, um diese (ohne das Spiel zuvor mal gestartet zu haben) auf das vollste Niveau einzustellen.
Was ich dann sah, wollten meine Augen zwar sehen, aber mein Verstand nicht begreifen.
Alles, aber auch alles läuft in der Einstellung 1024x768 ohne Ruckler und absolut flüssig.
Ein irres Erlebnis, wenn man die Leistung seines PC bereits im Sterben liegen sah.
Was letztlich noch zu erwähnen wäre, ist die Tatsache, daß das Äussere dieses Games extrem edel gestaltet ist.
Die Anleitung ist ein kleiner Reiseführer mit nahezu 80 Seiten und in hochglänzender Pappe eingebunden.
Innen liegt eine große Strassen- bzw. Landkarte der Gegend bei, die bei Bedarf (durch Vorstanzen) als Faltplan eingesetzt werden kann.
Die Anleitung und alles was dazu gehört ist selbstverständlich in deutscher Sprache gehalten.
Das Game selbst spricht Englisch, ist aber deutsch untertitelt.
Mal ehrlich, wer will den HIP-HOP Gangsta-Slang schon Deutsch-Synchron hören?
Alles in Allem eine Investiotion, die sich mehr als lohnt.
Wer wirklich alles sehen möchte und pro Tag nur eine Stunde zockt, der wird wohl länger als ein Jahr beschäftigt sein.
Es ist eine eigene kleine Welt, in der man einfach alles tun und lassen kann.
Übrigens.....Blut fliesst ausreichend, wenn man will....
Have Fun, Homie !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spaß hoch zehn für lange Zeit, 7. November 2006
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: San Andreas (DVD-ROM) (Computerspiel)
Langzeitmotivation sehr gut. Man entdeckt immer neue Aufgaben, die man teils mit Waffengewalt teils mit Köpfchen lösen muss.

Immer wieder gefällt mir die Grafik, wobei man im Netz zum Download auf diversen Fanpages noch zahlreiche Mods runterladen kann und das Spiel dann wieder ganz anders ist.

Die Anforderungen an den Rechner sind auch nicht wirklich hoch, so dass das Game auch auf dem Notebook völlig ruckelfrei läuft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Welcome to America, 16. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: San Andreas (DVD-ROM) (Computerspiel)
Nachdem ich GTA III und GTA Vice City bereits vor einigen Jahren auf der PS2 durchgespielt hatte, nahm ich mir vor ca. einem Monat GTA San Andreas zur Brust. Vor Kurzem sah ich den Abspann und muss nun zusammenfassend sagen: Ein sehr gutes und unterhaltsames Spiel, dessen Stärken bei weitem die offensichtlichen Schwächen überwiegen.
Es mag schon sein, dass die Steuerung immer noch etwas konfus ist (deswegen empfehle ich hier grundsätzlich das Spielen mit Joypad), dass die Framerate auch bei überdimensionalen Hardware-Voraussetzungen an manchen Stellen spürbar in die Knie geht, dass häufige Pop-Ups die grafische Präsentation weiter trüben, oder dass das Missionsdesign sehr simpel gestrickt ist.
Allerdings sind die erkundbare Welt und die Bewegungsfreiheit so groß, wie man sie in keinem anderen Spiel erleben kann. Diese gigantische Simulation hat nun mal ihren Preis, was beispielsweise die grafische Präsentation anbelangt. Da darf man keine Doom3-Texturqualität erwarten. Und auch wenn sich die Minispielchen, die man allerorten zocken kann, in den Missionen häufig fortsetzen, motiviert die Fortführung der Story zu jeder Zeit zum Weiterspielen.
Die Verlagerung der Story auf drei Metropolen bringt es allerdings mit sich, dass die Story nicht gar so kompakt wirkt, wie noch in Vice City. In San Andreas dauert es einfach zu lange, bis man von einer Stadt zur nächsten kommt. Das ist wahrlich realistisch, verhindert aber, dass man 'mal kurz' von San Fierro rüber nach Los Santos cruised. Klar, so etwas ist auch nicht notwendig im Gameplay-Sinne, da sich die jeweiligen Missionen immer auf eine Stadt und ihr Umfeld konzentrieren, bevor es dann für längere Zeit zur nächsten geht.
Generell vermitteln die Städte (vor allem Los Santos und Las Venturas) nicht mehr dieses Urlaubsgefühl, wie es oft bei Vice City aufgekommen ist. Dafür wirkt Los Santos zu urban. Ähnlich wie die Vorlage bei Las Vegas wirkt auch Las Venturas wie vom Reißbrett. Mir persönlich ist das zwar egal, die Atmosphäre ist damit aber logischer Weise eine andere.
Über jeden Zweifel erhaben ist die Story. Mitnichten finde ich es störend, dass die komplette Handlung im Gangsta- und Hip-Hop-Milieu angesiedelt ist, auch wenn ich mit dieser Art Lebensform oder auch Musik rein gar nichts anfangen kann. Die Story ist derart witzig, kurzweilig und überdreht erzählt, dass ich nicht selten lautstark vor dem PC bei irgendeiner der häufigen Zwischensequenzen lachen musste. Hier haben sich die Jungs von Rockstar wirklich viel einfallen lassen. Auch die Möglichkeit seinen Charakter in vielen Facetten zu trainieren und aufzubohren, ist motivierend und gegen Ende des Spiels wichtig, weil verbesserte Waffen-Skills gerade bei Gangwar-Missionen einiges erleichtern.
Ein Spiel wie Amerika,... mit auf den ersten Blick unbegrenzten Möglichkeiten, die im Endeffekt gar nicht so unterschiedlich und vielgestaltig sind,... dafür aber durchaus unterhaltsam.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die aktuelle Version der GTA Reihe, 3. Januar 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: San Andreas (DVD-ROM) (Computerspiel)
Bereits am Abend des Erscheinungsdatums des Spiels, stand es bei mir ganz oben auf der Liste der meist benutzten Dateien auf dem PC. Es gibt eine riesige Fläche im Bundesstaat San Andreas zu entdecken, die sich auf 3 Großstädte inklusive Dörfer und Nebenland verteilt. Am Anfang wird man sehr langsam in die Story eingeführt, die auch diesmal wieder extra klasse ist, und erlernt so die Steuerung und lernt die ganz Umgebung kennen. Ich persönlich habe das Game bisher 3mal durchgespielt, doch noch immer spiele ich fast täglich. Was denn? werden Sie sich fragen. Ich amüsier mich mit Autos tunen, Lkw fahren, Landschaft erkunden (ja immer noch, neben den Straßen gibt es viel zu sehen)...

Die Grafik ist nicht gerade überragend, jedoch läuft das Spiel ab einem Mittelklasse PC problemlos (mit angepasster Grafikeinstellung).

Sind Sie willig ein Flug-Ticket nach San Andreas zu kaufen? Heute bestellen, in wenigen Tagen bei Ihnen per Post. Einfach CD einlegen und sich von der imponierenden Story, der Landschaft, der fast unendlichen Zahl an Fahrzeugen und den unerschöpflichen Möglichkeiten auffressen lassen ;-)

Viel Spaß
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekte Großstadt"simulation", 18. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: San Andreas (DVD-ROM) (Computerspiel)
Ich weiß nicht was manche Rezensenten hier für Probleme haben!?
Ich finde das Spiel genial!
Bei mir gab es auch keine Probleme und oder Abstürze!?
Die Missionen bei "San Andreas" find ich besser als in den älteren GTAs. Man schafft mit etwas probieren (2 - 3 mal im Schlimmstfall) jede Mission! Die Grafik finde ich im Verhältnis zur Größe der dargestellten Umgebung hervorragend!
Man kann mit dem BMX, Motorrad, Auto, LKW, Hubschrauber, Go-Kart, Flugzeug, Jet, Mähdrescher (!) und und und fahren! Es gibt sogar Tuningfahrzeuge und Low-Rider! Für jeden was dabei! Geil ist mit dem BMX in eine Halfpipe (!) zu fahren und Tricks ala Matt Hoffman zu performen! Auf den Ghetto-Basketball-Plätzen könnt ihr ne Runde zocken oder im Burgerladen ein paar Fritten einwerfen!
Wie siehst du denn aus, mag der ein oder andere Passant fragen, also ab zum Frisör, Tätowierer und danach fette Klamotten kaufen!
Egal ob Streetware oder feine Khaki Hosen, es gibt alles!
Man kann sogar Frauen daten! Allerdings muß man dazu, wie im richtigen Leben ;) , ordentlich Schotter in den Taschen haben, ab und zu ins Fitness-Studio (!) heizen und dem ein oder anderen die Meinung sagen - GTA mäßig! ;)
Dieses Spiel beinhaltet soviel, dass man ruhig die 40€ ausgeben kann und ein halbes Jahr nichts anderes mehr zockt!
Ich bin voll zufrieden! Das beste GTA bisher!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Beste, unschlagbar gut., 14. November 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: San Andreas (DVD-ROM) (Computerspiel)
Habe San Andreas seit Release und seit dem wurde es von mir unzählige Male durchgespielt, umgemoddet und wieder durchgespielt.

Vorweg bleibt zusagen, dass Leute die grossen Wert auf fette super Grafik legen, hier nicht glücklich werden.

Grafik ist bei so einem mega Inhalt für mich eher zweitrangig.

Wenn ich San Andras zocke, bin ich immer wieder von neuem über das gebotene entzückt .

Hier macht einfach alles Laune. Cruisen, Terror schieben, Missionen machen, fliegen, einbrechen, modden usw.

Je nach Laune spiele ich dieses Spiel anders. Leute die San Andreas so sehen wie ich es tue wissen, was ich meine^^.

Mal spielt man wie ein Verrückter, der von einer Tarantel gebissen wurde und ein anderes Mal versucht man sich in den Verkehr einzuordnen "Keine Unfälle und keine Opfer".

Hier gibt es immer etwas zu tun, Tricks mit Motorrädern, angefangen bei Loopings, über Weitsprünge, bis hin zu " mit Flugzeugen durch Tunnel fliegen".

Kurz in einem Satz, GTA San Andreas ist ein riesiger Spielplatz, für grosse Kinder wie mich "Ü30^^"

Ich kenne auch kein anderes Spiel, wo man abseits der Missionen so viel Spass haben kann.

Die Karte ist riesig und der Fuhrpark steht dem in nichts nach.

Alles was man sich zum fahren, fliegen, schwimmen, wünscht ist vohanden. Da wären Autos, Lkw's, Trecker, Boote, Motorräder, Fahrräder, Hubschrauber, der Kampfjet und alles was ich gerade nicht aufführe.

Abschliessend bleibt noch zusagen, das Dank der Community von San Andreas immer neuer Inhalt wie Fahrzeuge, Gebäude oder Missionen geboten werden.

Ich habe vieles gespielt und vieles auch gut gefunden, aber das Feeling das ich bei San Andreas hatte und habe, bleibt unerreicht.

Gruss an alle und ich sage nur " 2 Number 9.........^^
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das "Non-Plus-Ultra" der Videospiele!, 16. September 2006
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Grand Theft Auto: San Andreas (DVD-ROM) (Computerspiel)
Nach "GTA Vice City" nun die Fortsetzung der Firma "Rockstar", die von vielen Fans lang erwartet und euphorisch bejubelt wurde. Was vor ein paar Jahren schon als Meilenstein der Game-Produktion bezeichnet wurde, entwickelte sich derartig brillant und vielseitig, sodass es schwer ist, alle Feinheiten herauszufiltern und die guten wie schlechten Seiten aufzulisten. Um der ganzen Sache einen Anfang zu machen, möchte ich kurz die Story schildern:

Carlos Johnson alias CJ muss von Liberty City (Schauplatz von GTA 3) aus zurück nach Los Santos, da seine Mutter umgebracht wurde. Noch dazu hat sich seine gesamte Familie zerstritten, ist in Schwierigkeiten und in ihrer Umgebung nicht gerade beliebt. Um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen, wird der CJ auch noch nach seiner Wiederkehr des Mordes beschuldigt. Kaum hat er seine Heimat wieder erreicht, muss er sie auch schon wieder verlassen. Seine Reise führt ihn durch den ganzen Staat "San Andreas", der 3 Großstädte, viele kleine Dörfer bzw. Absteigen und jede Menge Natur und Wälder besitzt.

Der Staat:

Wie bereits erwähnt besteht "San Andreas" aus 3 Großstädten, die CJ mit der Zeit besichtigen kann und muss, nachdem er die dafür notwendigen Missionen erfüllt hat. Neben diesen Ballungsräumen gibt es natürlich auch kleine Dörfer in der Wildnis und auch Bauernhöfe im Gebirge. Sehr anschaulich finde ich den "Mount Chiliad", der größten Erhebung des Games. Mit beliebigen Fahrzeugen kann man ihn erklimmen und am Gipfel wird einem dann auch die Möglichkeit geboten, an einem Fahrrad Rennen teilzunehmen. Wunderschön ist auch die Küstengegend rund um den ganzen Staat und auch die Wälder sind einen Besuch wert.

Die 3 Großstädte:

LOS SANTOS- Die erste und gleichzeitig größte Stadt des Spieles besitzt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Gebäude von Los Angeles, wobei nur bei manchen Gegenden (Hollywood) der Name verändert wurde (Vinewood). Wie auch im realen LA gibt es sowohl Armenviertel (Ghettos), als auch sehr reiche Abschnitte. Eines jedoch haben alle gemeinsam: Verbrechen, wohin man nur schaut! Gerade in den armen Teilen wird man sehr häufig von Passanten beschossen, weil man halt nicht gerade "beliebt" ist. Aber natürlich will man sich das nicht gefallen lassen und zückt dann selber mal gerne eine Waffe. Einmal abgesehen von den spannenden, abwechslungsreichen wie hochklassigen Missionen sind auch die bei mir sehr beliebten Bandenkriege. Bei ihnen geht es darum, dass man jeweils das Viertel einer Gang erhält, die man auslöscht. Im Gegenteil dazu muss man natürlich auch die bereits eingenommenen Viertel verteidigen. Im eigenen Viertel angefangen, muss man sich dann immer weiter durchkämpfen, um Herr über die Stadt zu sein.

SAN FIERRO- Benannt nach San Francisco, findet man hier und in der letzten Stadt im Gegenteil zu Los Santos beinahe eine flächenmäßig wirklichkeitsgetreue Abbildung, was aber nicht zuletzt auch daran liegt, dass LA eine der größten Städte der Welt ist und die beiden anderen eher klein sind. Dennoch, an Abwechslungsreichtum und Detailverliebtheit fehlt es auch hier nicht. Die mächtigen Wolkenkratzer im Zentrum, der große Flugplatz und der Hafen am Rand; nur das bekannte Staatsgefängnis hätte man vielleicht noch einbauen können. Egal, die Hauptsache ist, dass der Funfaktor dadurch nicht gestört wird. Wie auch in den anderen beiden Großstädten kann man eigene Kampftechniken erlernen und es gibt auch eigene Nebenmissionen. In Los Santos muss man 100 Hufeisen sammeln, hier sind es 50 Schnappschüsse, die von verschiedenen versteckten Orten zu machen sind, um am Ende 100% zu schaffen, doch dazu später. Toll sind auch die Straßen, die wie in der Realität an manchen Stellen ziemlich steil und daher schnell zu fahren sind.

LOS VENTURAS- Wie man sich denken kann, ist diese Stadt ein naturgetreues Abbild von Las Vegas. Geprägt von zahlreichen Kasinos und Bars, spiegelt jene Stadt auch die Ausstrahlung und das Flair wider, welches nur dort so stark zum Ausdruck kommt. Auch hier gibt es eine Einteilung in Arm und Reich, wobei der Sunset Strip definitiv zur reiche Seite gehört. Natürlich stehen die Kasinos im Vordergrund, in denen man am Anfang nur wenig und später dann immer mehr Geld setzten und damit auch gewinnen kann. Beeindruckend sind auch die Lichter am Abend, die die Gebäude erst so richtig zum Vorschein bringen. Toll sind auch die nachgebaute Sphinx und die Pyramide, von der man am Gipfel toll mit dem Sniper ein paar Leute „ärgern“ kann. Nachdem man alle Missionen der 3 Städte einschließlich dieser Stadt geschafft hat, wird man wieder nach Los Santos zurückkehren, um dort die letzten Aufgaben zu erfüllen.

Neben der Anreicherung an Waffen und Fahrzeugen sind auch die Fähigkeiten der gesteuerten Person gestiegen. Man kann nun auch schwimmen, klettern, zum Friseur bzw. ins Tatoo-Geschäft gehen, sich neue Klamotten kaufen und, was ich ganz toll finde, dick oder dünn bzw. schwach oder muskulös werden. Das heißt, das man nun auch ins nächste Burger Restaurant gehen kann, um seinen Hunger zu stillen. Aber man sei gewarnt: tut man dies zu oft, ohne aktiv zu sein, werden sich die Pfunde unter- und oberhalb der Hüften anhäufen und man wird pummelig. Dann muss man wieder ins nächste Fitness-Studio gehen, um Muskeln auf- und Pfunde abzubauen. Außerdem gibt es auch Skills in verschiedenen bereichen, die verbessert werden können:

Muskeln

Respekt

Lungenvolumen

Waffenskills versch. Art

Ausdauer

Flug/Auto/Motorrad/Bootskills

etc.

Bei der Steuerung der Waffen hat sich nichts gravierendes verändert, denn sie ist immer noch einfach zu bedienen und schnell zu verstehen. Cool ist auch noch der Aspekt, dass man auch mit dem Zug fahren bzw. ihn auch kidnappen kann, was auch dazu führt, dass der Zug bei zu hoher Geschwindigkeit entgleist. Die Steuerung der Fahrzeuge hat sich auch um einiges verbessert in Hinsicht auf die Skills, denn wenn man viel und oft fährt/fliegt, wird die Steuerung besser und bei Fahrrad/Motorrad fällt man nicht so schnell herunter. Hierbei wäre nur zu bemängeln, dass bei zu hoher Geschwindigkeit das Bild etwas verschwimmt, was aber irgendwie auch seinen Reiz hat, weil einem der Speed schneller vorkommt. Im Großen und Ganzen ist das Spiel einfach nur genial wegen der enorm langen Spielfreude, toller Grafik, cooler Radiosound, souveräner Steuerung, riesiger Umgebung etc.. Freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung für die PS3...!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 218 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Grand Theft Auto: San Andreas (DVD-ROM)
Grand Theft Auto: San Andreas (DVD-ROM) von Take 2 (Windows 2000 / Vista / XP)
EUR 12,49
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen