Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungenes Mini-Album!
Diary of Dreams's neuestes Werk ist ein sehr melancholisch angehauchtes Dakwave-Mini-Album. Kaum Tanzbar sind die 7 Songs, die im Verhältnis 40:60 deutsch gesungen sind und somit mehr als bei vielen anderen Vertretern dieses Genres.
Dennoch kann das Album voll und ganz überzeugen, nicht zuletzt wegen der düsteren Melodien und kräftigen Beats die...
Veröffentlicht am 12. Februar 2005 von Thomas Hilbert

versus
5 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen *gähn*
Seit vielen Jahren hörte ich Diary Of Dreams und obwohl mir schon Freak Perfume nicht komplett gefiel, kaufte ich mir auch ihre Alben, die danach auf den Markt kamen. Während Nigredo immerhin noch durch ein interessantes Digipack auf sich aufmerksam machte, ist bei Menschfeind nichts mehr von dem übrig, was Diary Of Dreams früher einmal ausgemacht hat...
Am 12. April 2005 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungenes Mini-Album!, 12. Februar 2005
Von 
Thomas Hilbert "Cero.Point" (Tauberbischofsheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Menschfeind (Audio CD)
Diary of Dreams's neuestes Werk ist ein sehr melancholisch angehauchtes Dakwave-Mini-Album. Kaum Tanzbar sind die 7 Songs, die im Verhältnis 40:60 deutsch gesungen sind und somit mehr als bei vielen anderen Vertretern dieses Genres.
Dennoch kann das Album voll und ganz überzeugen, nicht zuletzt wegen der düsteren Melodien und kräftigen Beats die diese zusätzlich unterstreichen. Etwas schneller und weniger melancholisch fallen auf dem Album nur die beiden Songs "Haus der Stille" und "Treibsand" auf. Allerdings gibt es auf dem Album kein Song der sich klar von allen anderen absetzen würde, sodass es nicht nötig ist auf jeden einzelnen einzugehen da alle Songs melancholisch und düster sind. Eben Dakwave in seiner reinsten Form.
Von dem unberührt gilt noch zu erwähnen das dieses Album in einem Digi-Pack ausgeliefert wird, dessen Aufmachung und Gestaltung äußerst edel wirkt und ist. Ein Songbook liegt zwar nicht bei, doch sind die Texte der 7 Songs auf das aufklappbare Digipack gedruckt worden. Auch die "Silberscheibe", ist nicht wirklich eine Silberscheibe. Ein sehr nettes Gimmick, das das Gesamterscheinungsbild dieses Albums nochmals aufwerten kann ist die Tatsache das die Scheibe schwarz beschichtet wurde, ganz im Sinne des Musikstils. Es sei am Rande erwähnt das Playstation One-Besitzern solch schwarze CD-Scheiben bekannt vorkommen werden.
Fazit: Alles in allem bleibt zu sagen das sich Herr Hates und die Band im allgemeinen tatsächlich Gedanken über das Erscheinungsbild sowohl der Band als auch des Albums gemacht haben. Ein rundum gelungnes Konzept mit Songs die zum nachdenken anregen und eher für die ruhigeren Stunden eines Darkwave-Fans gedacht sind. Schade das es nicht mehr solcher Bands gibt, die auch Wert auf das Erscheinungsbild ihrer Alben legen.
Was mich betrifft, ist und wird das nicht das erste und letzte Album sein das ich von Diary of Dreams käuflich erwarb/erwerben werde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen krönender Abschluss der Trilogie!!!, 10. Februar 2005
Von 
A. Eitner (Freiburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Menschfeind (Audio CD)
Adrian Hates aka Diary of Dreams hat es wieder einmal geschafft! Dachte ich noch nach Erscheinen des superben "nigreo"-Albums, dass dieses wohl kaum noch zu überbieten sein würde, belehrt er mich eines Besseren und legt "Menschfeind" vor. Mit einer Spielzeit von gut 42 Minuten, einem schön aufgemachten Digipak mit Texten, etc. und einem absolut fairen Preis kann wirklich niemand etwas an dieser Veröffentlichung aussetzen. Musikalisch kommt DOD noch kälter und klinischer rüber, teils sehr minimalistisch gehaltene Sounds gehen Hand in Hand mit den für DOD so bekannten prägnanten Melodieläufen, die von der wieder einmal hervorragenden Percussion unterstützt werden. Allein deshalb mochte ich DOD schon immer: Nie werden die Percussionteile langweilig, immer wieder weiss Adrian mit überzeugenden Fills und Tempowechseln, kurzum einfach Abwechslung, zu begeistern.
Und genau diese Abwechslung macht auch "Menschfeind" zu einer CD, die man im Regal stehen haben sollte, sei es wegen des Titeltracks oder wegen des fiesen und schleichenden, beinahe Dark-Trip-Hop-artigen (immer diese Schubladen....) "Day-X-Relic". Aber an und für sich befindet sich auf diesem Release kein Song, der den anderen irgendwie nachsteht. Wieder einmal also ein absolut lohnenswertes Teil aus dem Hause Diary Of Dreams!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WOW, 12. Februar 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Menschfeind (Audio CD)
Dieses Werk ist mehr als ein würdiger Abschluß der Nigredo-Trilogie - und diesmal wirklich düster, vom ersten Ton an, und verschafft einem eine nicht immer wohlige Gruselpelle. *freu*
Das Album war schon ein Meisterwerk, aber dieser 'Nachschlag' hat es in sich! Streckenweise fast bedrohlich, eigentümlich und doch bombastisch.... um nicht zu sagen einzigartig - wie man es von Diary of Dreams gewohnt ist - natürlich auch optisch, sowohl das CoverArtwork (incl. Texte) als auch die CD selbst.
Warum kann man hier eigentlich nur 5 Sterne vergeben? ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Düstere musikalische Reise durch menschliche Abgründe!, 23. September 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Menschfeind (Audio CD)
Einfach ein tolles Album! Düstere und melancholische Soundcollagen mit charismatischen Gesang gepaart, bieten einem einen einzigartigen Hörgenuss. Allein schon die Aufmachung des Albums samt CD ist einen Kauf wert. Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Kurz aber oh-ho, 4. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Menschfeind (Audio CD)
MenschFeind ist zwar ein schwerfälliges und schon beinah depressives Werk
aber es passt alles genial zusammen. Allein schon der Titeltrack ist der Kauf wert
der ist zwar wie die meisten Lieder düster und beklemmend aber ohne das man runtergezogen
wird so geht es mir zumindenst."Haus der Stille" ist meiner Meinung nach
das schwächste Lied (aber kein ausfall) weil es sich halbwegs wie diese alten
"Terrodrome" CDs anhört also sehr unruhig aber mit den sanften Pianoeinlagen
zwischendurch bringt es wieder was angenehmes rein. "Pentaphobia" ist dazu ein wirklich
gelungener Abschluss, einerseits bedrückend, andereseits befreiend für mich schwer
zu beschreiben. Im grossen und ganzen ein spitzen Album was ich sogar noch viel
besser finde als "Nigredo" (der direkte Vorgänger deswegen der vergleich)
aber ich finde man sollte sich schon vorher mit der Musik
von Diary of dreams angefreundet haben weil man möglicherweise überfordert wird allein
schon wegen den "müden" Gesang von Adrian Hates dies wiederum passt gut in die Stimmung
der einzelne Lieder rein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungenes Mini-Album, 8. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Menschfeind (Audio CD)
"Menschfeind" ist eins der besten Mini-Alben und ein schöner Nachfolger von Nigredo. Besonderer Anspieltipp: "Treibsand" - mein absoluter Lieblingssong seit Erscheinung dieses Albums.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles album, dass sich wirklich lohnt, 6. September 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Menschfeind (Audio CD)
Ich habe mir dieses Album von einer Freundin ausgeliehen und war sofort begeistert.
Menschfeind ist ein toller Song und auch der Rest ist super.
Ich verstehe nicht, warum die anderen Rezensionen so schlecht sind, meiner Meinung nach, verdient das Album mehr als nur 5 Sterne.
Die Lieder sind düster und eingehend.
Ich finde nicht, dass sich Diary of Dreams verschlechtert haben, ganz im Gegenteil: Sie werden immer besser!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diary Of Dreams in Höchstform!, 22. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Menschfeind (Audio CD)
Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Diary werden mit jedem Album besser!
Und Menschfeind ist ein wundervolles, wahnsinnig düsteres Album, das mir mit seiner Stimmung immer wieder nahe geht.
Aber es ist ein Album zum Hinhören. Und das am besten mehrfach.
Menschfeind vermittelt nichts passiv-depressives, ist vielmehr der verletzte Aufschrei der Verzweiflung. Gerade der Titel "Pentaphobia" geht unter die Haut und ich werde wohl nie müde werden, ihm zuzuhören.
Somit bleibt nur noch: die freudige Erwartung auf das nächste Album!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Abschluss der Saga, 3. Februar 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Menschfeind (Audio CD)
Was soll man sagen? Eine MCD für den Preis, Spiellänge fast 50min, als Fan geradezu ein Muss. Mit Menschfeind wird die Nigredo Saga abgeschlossen, also besonders interessant für Käufer des letzten Outputs. Musikalisch geht sie auch wieder in Richtung des letzten Albums, sehr melancholisch, düster und manchmal eher agressiv.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen *gähn*, 12. April 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Menschfeind (Audio CD)
Seit vielen Jahren hörte ich Diary Of Dreams und obwohl mir schon Freak Perfume nicht komplett gefiel, kaufte ich mir auch ihre Alben, die danach auf den Markt kamen. Während Nigredo immerhin noch durch ein interessantes Digipack auf sich aufmerksam machte, ist bei Menschfeind nichts mehr von dem übrig, was Diary Of Dreams früher einmal ausgemacht hat. Man gewinnt den Eindruck, als sei Adrian Hates eigentlich bloß noch depressiv oder ganz besonders müde, so lustlos rasselt er seinen Text herunter, und auch musikalisch gibt es keine Neuigkeiten mehr. Für mich heißt die Konsequenz: ich gehe auf keine weiteren Konzerte von Diary Of Dreams mehr und kaufe auch keine CDs mehr von ihnen. Jedem, der auf intelligente Musik dieses Genres steht, sei an dieser Stelle Diorama empfohlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Menschfeind
Menschfeind von Diary of Dreams (Audio CD - 2005)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen