Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4.0 von 5 Sternen Der erste Streich, 26. August 2009
Von 
Christian Neumaier "Metal-Experte" (Lam, Bayerischer Wald) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Motörhead (Audio CD)
Es war im Jahre 1977, als Lemmy Kilmister nach dem Rauswurf bei HAWKWIND den ersten Streich seines Zöglings MOTÖRHEAD auf die Menschheit los lies ("On Parole" erschien ja erst später). Und MOTÖRHEAD waren anders, sie waren anders als alles bisher Dagewesene, sie waren härter. Ihre Mischung aus Punk und Rock 'n' Roll ist bis heute eine explosive Mischung, die der Band über Jahrzehnte hinweg unzählige Fans beschert hat.
1977 waren MOTÖRHEAD allerdings noch ein weitgehend unbeschriebenes Blatt. Der Durchbruch gelang erst mit dem nachfolgenden Klassiker "Overkill", aber auch das Debutalbum "Motörhead" vermochte eine erste Duftmarke zu setzen und deutete mehr als an, wo die Reise hingehen soll.
Songs wie der Titeltrack, der ja ursprünglich als HAWKWIND-Song gedacht war und auch als B-Seite der Spacerocker erschien, "Iron horse/born to lose" oder "White line fever" haben sich im Laufe der Zeit auch zu Klassikern gemausert.

Fazit: Für Fans sowieso unverzichtbar, würde ich Einsteigern allerdings zunächst die nachfolgenden Kilmister/Clarke/Taylor-Alben "Overkill", "Bomber" und "Ace Of Spades" ans Herz legen.

Zu diesem speziellen Re-Release von Deadline Music:
Der erste Hingucker dieser Version ist der schicke Leder(-Imitat)-Digipack, der wirklich sehr edel gestaltet ist. Das zweite Schmankerl steht am Ende der Tracklist und ist die Live Version von "Leaving here", aufgenommen im Roadhouse 1978. Die gibt's sonst nirgends zu hören, soweit ich informiert bin. Die von den anderen Wiederveröffentlichungen bekannten Bonus Tracks "City kids" ("Motörhead" Single B-Seite), das ZZ Top-Cover "Beer drinkers and hell raisers", "On parole", "Instro" und "I'm your witchdoctor" (allesamt von der "Beer Drinkers And Hell Raisers EP") sind natürlich auch wieder mit drauf.
Eine runde Sache dieser Re-Release, allerdings mittlerweile auch nicht mehr ganz günstig. Wer auf den Livetrack verzichten kann, ist mit den anderen Wiederveröffentlichungen gut bedient. Wer allerdings gern den äußerst edlen Digipack im Regal stehen haben will und zudem 14 statt 13 Tracks hören will, der liegt hier richtig.

4 und nicht 5 Sterne gibt's von mir für die Musik, da "Motörhead" noch nicht ganz die Wucht der folgenden Alben erreicht.

Für die Aufmachung würde ich 5 Sterne geben, aber da das entscheidende Kriterium immer noch die Musik ist, hat diese auch Vorrang in der Bewertung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Motörhead
Motörhead von Motörhead (Audio CD - 2005)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen