Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Na wer sagts denn!
Endlich einmal ein echter StarWars Ego-Shooter!

Und dann auch noch ein so guter!

Die grafische Umsetzung überzeugt in allen Bereichen. Kein Detail wurde übersehen, wenn jedoch die Abwechslung manchmal etwas zu wünschen übrig lässt.

Das Gameplay ist intelligent, und jeder kann nach kurzer Zeit sein Team zu der...
Veröffentlicht am 1. September 2006 von Bernd Maus

versus
18 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen CLEVERES TEAM, ABER UNFAIRE UND EINTÖNIGE MISSIONEN
Der Team-Taktik-Shooter „Republic Commado“ erschien als eines von vielen STAR WARS-Spielen in Vorbereitung aus das vorerst letzte Kinokapitel „Episode III : Die Rache der Sith“. Die vorab verfügbare Demo-Version versprach ein brauchbares aber unspektakuläres Lizenzspiel von der Stange. Doch das „Republic Commando“ durchaus...
Veröffentlicht am 1. Januar 2006 von S.Schulz


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Na wer sagts denn!, 1. September 2006
Von 
Bernd Maus "Snowman, the Older One" (Plettenberg, NRW Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars - Republic Commando (Videospiel)
Endlich einmal ein echter StarWars Ego-Shooter!

Und dann auch noch ein so guter!

Die grafische Umsetzung überzeugt in allen Bereichen. Kein Detail wurde übersehen, wenn jedoch die Abwechslung manchmal etwas zu wünschen übrig lässt.

Das Gameplay ist intelligent, und jeder kann nach kurzer Zeit sein Team zu der erwarteten, tötlichen Waffe machen.

Der Sound ist einfach nur umwerfend. Die Detonationen, das Blasterfeuer (von dem es nich zu wenig gibt), die Musik, die Kommentare; alles auf höchstem Niveau.

Das Beste an RepCom ist allerdings der Multiplayer Modus, der jedoch nur bei XBox-Live sein volles Potential entfaltet. Durch die detailierte Umgebung und die Gegner, die dann hoffentlich cleverer als die KIs sind, entsteht eine Atmosphäre, die einen nicht so schnell wieder los lässt.

Einziges Manko ist die Handlung. Zu undurchsichtig, und zu kurz. Es passiert nichts unerwartes, denn meißtens besteht sie eh nur daraus, dass das Delta-Team mal wieder alleine unter tausenden von Gegnern festsitzt. Die einzigen wandlungen in der Handlung sind, dass ihre Situation noch aussichtsloser wird.

Das Ende ist, nebenbei bemerkt, etwas falsch platziert. Man erwartet das nächste Feuergefecht, doch dann folgt nur der Abspann.

Fazit:

Als ein StarWars Fan und passionierter XBox Spieler ohne lieblings Spielegenre fällt es mir nich schwer dieses Spiel, als eines der technisch besten Spiele auf dem Markt zu bezeichnen.

Selten hat man so eine geniale Umsetzung der Visionen der Entwickler gesehn. Leider jedoch auf Kosten der Handlung.

PS: Der Soundtrack ist ne Wucht!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Spiel, 22. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Star Wars - Republic Commando (Videospiel)
Das Spiel ist einfach super. Der Spieler fühlt sich in die Geschichte des Spieles richtig hinein versetzt. Außerdem ist die Grafik des Spieles wirklich gut gelungen. Es kommt fast an die von Halo 2 heran. Das Spiel macht sehr viel Spaß. Vorallem wenn man seine Gegner zur Hölle schickten kann. Mir gefällt auch sehr gut das sich die Teammitglieder so profesionell verhalten. Das Spiel ist der Knaller - ich habe den Kauf nicht bereut!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Spiel der Klonkrieg - Ära, aber wenig SW Feeling!, 27. August 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Star Wars - Republic Commando (Videospiel)
Das Spiel "Republic Commando" begeisterte mich schon auf dem PC. Auf der XBOX macht es noch mehr Spaß. Das Spiel war irgendwie nie so richtig erfolgreich, was ich nicht verstehe. Mehr als in jedem anderen Star Wars Spiel - inklusive Battlefront 2 - fühlt man sich als Einheit einer Kampftruppe. Dabei beginnt man als Klon, sieht aus der EGO-Sicht wie man von Lama Su und Co. aufgezogen wird. Im weiteren Verlauf wird es recht unheimlich, auch blutig und nichts für Kinder oder Menschen, die sich von EGO-Shootern unangenehm berührt fühlen. So kommt es schon mal vor, dass man beispielsweise einen Geonosianer mit seiner Waffe trifft und sein Blut einem direkt vor die Augen spritzt, was dann wie von einem SCheibenwischer weg-gewischt wird. Oder man liegt selber im Sterben und erlebt die Umgebung seltsam wabernd und entfernt durch einen rötlichen Schleier, währen man selber entscheiden kann um Hilfe zu bitten (um re-animiert zu werden) oder die Gefahr einzugehen zu sterben, wodurch die anderen mehr Zeit bekommen - gleichzeitig ist es riskant, weil der eigene Tod das Ende der Mission bedeutet.

Republic Commando ist das "soldatischste" Star Wars Spiel, das ich kenne und ich kenne fast alle. Da die Grafik gelungen ist, man seine Kollegen und die Feinde sieht und das teils in den Landschaften der Filme, stimmt das Feeling teilweise. Ein Problem hatte ich vor Allem mit der Musik. Sie ist gelungen, aber sie ist nicht ein bischen an John Williams Soundtrack angelehnt. Der Soundtrack zur animierten Serie "Clone Wars"von Kevin Kiner ist anders als die Musik der Serie, nimmt aber trotzdem Elemente daraus auf und so was in der Art hätte ich auch hier atmosphärisch besser gefunden. Die Musik des Spiels ist genial, transportiert aber nicht das Feeling des Original Soundtracks.

Grafisch gelungen, super erzählt - mit guten Effekten und spannenden Missionen, zudem mit einem Teamgeist zu den anderen Soldaten wie kein anderes SW - Spiel erhält das Spiel von mir jedoch fast die volle Punktzahl völlig zurecht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen CLEVERES TEAM, ABER UNFAIRE UND EINTÖNIGE MISSIONEN, 1. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Star Wars - Republic Commando (Videospiel)
Der Team-Taktik-Shooter „Republic Commado“ erschien als eines von vielen STAR WARS-Spielen in Vorbereitung aus das vorerst letzte Kinokapitel „Episode III : Die Rache der Sith“. Die vorab verfügbare Demo-Version versprach ein brauchbares aber unspektakuläres Lizenzspiel von der Stange. Doch das „Republic Commando“ durchaus Potential hat und eine handvoll Genreinnovationen mit sich bringt eröffnet sich dem Spieler erst durch den Erweb der Vollversion.
„Es herrscht Krieg in der Galaxis... Die Geheimwaffe der Republik, eine riesige Klonarmee, wird zum ersten Mal eingesetzt...“
Schon der gelungene Vorspann, in welchem man seine Geburt als Klonkrieger erlebt, versprüht Atmosphäre. Diese wird zudem durch altbekannte aber auch durch völlig neue John Williams-Kompositionen genial unterstützt. Etwas gewöhnungsbedürftig ist das Fehlen des obligatorischen STAR WARS-Jingle und die Abwesenheit bekannter Figuren. Doch im Fall von „Republic Commando“ ist weniger tatsächlich mehr. Gerade für Taktik-Fans, die keinen Bezug zum STAR WARS-Universum haben und verwandte Spielserien wie „Rainbow Six“ oder „Ghost Recon“ bevorzugen, finden hier einen gut designten und stimmigen Genrevertreter, der vor allem durch die hohe KI des Teams aus dem Rahmen fällt.
Das zuletzt erschienene „Rainbow Six 4 : Lockdown“ war alles in allem eine Enttäuschung. Die triste Umgebungsgrafik und die miese KI von Gegnern und Teamkollegen kostete dem Spiel einen Menge Spielspaßpunkte. In „Republic Commando“ hingegen kann man sich jederzeit auf seine clever agierenden Klonkameraden verlassen, die das aktuelle Geschehen zudem jederzeit mit einem markigen Spruch kommentieren (die eigene Figur klingt allerdings wie Darth Vader) und für Stimmung sorgen. Zwar besticht die Gegnerschar eher durch Masse als durch Intelligenz, doch die Vielzahl der Angriffsmanöver der teils sehr starken Droidenarmee fordert taktisches Vorgehen. Daneben tauchen auch bekannte Alienrassen wie die Geonosianer auf. Für Aufsehen sorgen winzige Details, wie beispielsweise der „Scheibenwischer“, der das eingeblendete Visier von Alienblut und Wassertropfen befreit oder der optisch ansprechende Reslichtverstärker. Die Wiederbelebungsprozedur stellt sogar eine gelungene Genreinnovation dar.
Doch wo Licht ist, ist auch Schatten. Der wirklich gelungene Auftakt des Spiels, der den Spieler mit der Spielmechanik von „Republik Commando“ bestens vertraut macht und den eigenen Commando-Klonkrieger mit seinem Team zusammenführt, sucht im Genre seinesgleichen. Der gekonnte, nahtlose Übergang zur ersten Mission auf Geonosis fesselt die ersten Spielstunden ans Pad. Doch zum Ende der ersten Kampagne wiederholen sich Angriffsmanöver und Teamtaktiken. Hinzu kommt ein enormer Anstieg des Schwierigkeitsgrades, da die stark gepanzerten Superdroiden im Dutzend auftreten und ein knapp kalkulierter Countdown den Spieler unnötig unter Druck setzt. Enttäuschend ist auch das abrupte Ende der Mission, die sich ohne Renderfilmchen oder Echtzeitexplosion des zuvor sabotierten Angriffsschiffes der Handelsföderation verabschiedet.
Die zweite Kampagne findet an Bord eines havarierten Superkreuzers statt. Hier ist der Spieler zunächst auf sich allein gestellt. Allerdings offenbart der plötzliche Wandel zum reinrassigen Ego-Shooter eines der größten Makos von „Republic Commado“ : Das langweilige Leveldesign. Ballern, um Ecken schleichen, Bomben platzieren und wieder Ballern lässt das Game zum mittelmäßigen Simpleshooter von der Stange verkommen. Genreübliche 08/15-Waffen, wie Maschinengewehr oder Shotgun, nervige, dumm agierende Gegner, unfaire Situationen und eintönige Taktiken langweilen und lassen Frust aufkommen. Einige Passagen muten gar wie lieblos zusammengeschusterte Multiplayerkarten an. Da vergeht selbst eingefleischten STAR WARS-Fans die Lust. Allerdings bemerken Fans auch recht schnell, dass dem Spiel das STAR WARS im Titel nicht so recht steht. Zwar gibt es storytechnisch (leichte) Bezüge zu den Episoden II und III und auch die Musik sorgt für eine gewisse Stimmung, doch „Republic Commando“ fehlt einfach das typische STAR WARS-Feeling.
Erst wenn das Team wieder gemeinsam im Einsatz ist spielt der Titel seine Stärken aus. Auf Knopfdruck werden taktische Stellungen besetzt, Codes beschafft, Bomben platziert oder es wird medizinische Hilfe geleistet. Die finale Kampagne findet auf Kashyyyk statt, der Heimatwelt der Wookies.
STÄRKEN UND SCHWÄCHEN
P O S I T I V E S
+ detailverliebte Grafikdetails („Scheibenwischer“)
+ tolle Effekte (z.B. Explosionen)
+ intelligentes Team
+ professionelle deutsche Synchronisation
+ coole Sprüche und markige Kommentare...
+ ...die sich nur sehr selten wiederholen
+ perfekte Einführung in die Spielmechanik
+ genial einfaches Befehlsmenü
+ hervorragender Soundscore
+ frische Ideen (z.B. Wiederbelebung)
+ für „Star Wars“-Fans ein Erlebnis (am Anfang)
+ für Taktik-Shooter-Fans eine echte Alternative
A U F D E R D U N K L E N S E I T E D E R M A C H T
- langweiliges Leveldesign
- verwaschene Texturen
- Steuerung etwas ungenau
- Situationen wiederholen sich...
- ..daher etwas eintönig
- Feindschar unausgewogen
- mäßige Gegner-KI
- viele unfaire Situationen
- Missionen enden abrupt
- kein Koop-Modus
- nur Standart-Mehrspielermodi...
- ...wobei lediglich zwei Figuren wählbar sind
BEWERTUNG
Grafik : 75 % Sound : 87 % Spielspaß : 74 % (anfangs > 80%)
Schwierigkeitsgrad : leicht – hoch
Altersfreigabe : ab 16 Jahren
Umsetzungen : PC
Alternativen : „Ghost Recon 2”, „Shadow Ops”, „R6 : Black Arrow”
STAR WARS SPIELE (Auswahl)
Star Wars – Bounty Hunter (PS2, NGC)
…erzählt, wie Jango Fett zum „Vater“ der Klontruppen wurde
Star Wars – Clone Wars (XBOX, PS2, NGC)
…zeigt, was Episode II offen lässt – den Krieg !
Star Wars – Episode III – Revenge of the Sith (XBOX, PS2)
…zeigt, warum die Klontruppen zur dunklen Seite überlaufen
Star Wars – Battlefront I & II (PC, XBOX, PS2)
…auch hier kann man in die Haut eines Klonkriegers schlüpfen
Star Wars – Empires at War (PC)
…lässt die ganze Klonarmee aufmarschieren
FAZIT
Der perfekte und atmosphärische Einstig verspricht, was das Spiel nicht halten kann. Überzeugen anfangs noch das clevere Team, das intuitive Befehlsmenü, die innovativen Gimmicks, eine hervorragende Synchronisation und geniale Kompositionen, vergraulen eintöniges Missionen, unfaire Situationen und das uninspirierte Leveldesign jeden hart gesottenen Taktik-Shooter-Fan. Zudem bieten die drei arg langgestreckten Kampagnen einfach viel zu wenig Abwechslung. Mehr Schauplätze hätten zumindest in diesem Punkt Abhilfe schaffen können.
Schade, dass den Programmierer zu früh die guten Ideen ausgegangen sind und sie es versäumten die Kampagnen in eine handlungsübergreifende Geschichte einzubinden. STAR WARS-Fans bemängeln zudem das Fehlen des typischen Vorspanns und vermissen Auftritte ihrer Lieblinge. „Republic Commando“ hätte vermutlich in einem anderen Universum besser dagestanden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein klasse Ego-Shooter, 30. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Star Wars - Republic Commando (Videospiel)
Star Wars Republic Commando ist ein super Spiel was seine 5 Sterne auf jeden Fall gerechtfertigt ist. Das mit den Team-Befehlen klappt sehr leicht und bringt dem Spiel einen zusätzlichen Pluspunkt ein.
Das Ende ist vieleicht nicht so gut, dafür aber ist der Sound sehr gut gelungen. Viele haben sich über die Länge des Spiels beschwert, da muss ich ihnen auch natürlich Recht geben, aber sie ist eigentlich wie bei fast allen Ego-Shootern so, einfach zu kurz. Die Grafik ist ebenfalls sehr gut. Nun zur Story:
Sie sind der Anführer eines Spezialkommandos, des Delta-Teams. Ihr Team ist deine Waffe. Viele starke Gegner erwarten das Delta-Team auf seiner Mission. Die welten, auf denen sie müssen sind: Geonosis,Ein kampfschiff und Kashyyk, der Heimatplanet der Wookies. Eine neue Rasse erwartet sie ebenfalls, doch da will ich jetzt nicht weiter eingehen.
Fazit: Kauft euch dieses Klasse Spiel
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Star Wars - Republic Commando, 22. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Star Wars - Republic Commando (Videospiel)
Der bereits im Vorfeld hoch gelobte Ego-Shooter Star Wars: Republic Commando steht endlich für PC und Xbox in den Läden! Versprochen wurde ein teambasierter Action-Thriller, doch was am Ende wirklich dabei herumgekommen ist, lest ihr in unserem Test! Republic Commando basiert auf den Geschehnissen von Episode 2, verzichtet jedoch gänzlich auf Interaktionen mit Jedi-Rittern oder der dunklen bzw. hellen Seite der Macht. Ihr seid ein Klonkrieger, eure Kennziffer ist 38. Nicht mit dem Lichtschwert, sondern mit zerstörerischen Schusswaffen wurdet ihr ausgestattet und ganz auf Kommando-Einsätze getrimmt. Euer Einsatz beginnt auf dem Planeten Geonosis, dem Planeten, auf dem auch schon eine große Schlacht in Episode 2 geschlagen wurde.
Ihr werdet alleine abgesetzt und eure erste Aufgabe besteht darin, die restlichen drei Mitglieder eures Teams zu finden. Die ersten Spielminuten wirken wie ein kleines Tutorial, in welchem ihr in die grundlegenden Elemente des Spiels eingeführt werdet, also wir ihr kämpft, wie ihr euch an Bacta-Stationen heilt und wir ihr Granaten möglichst zielsicher werft. Euer erster Kamerad, auf den ihr trefft, ist Sprengmeister Scorch. Es schließen sich Scharfschütze Sev und Hacker Fixer nur kurze Zeit später an. Basierend auf den Spezialisierungen der drei könnte man meinen, dass sie besondere Fähigkeiten auf ihren Spezialgebieten haben, dem ist aber nicht so. Irgendwie könnt ihr alle vier alles gleich gut, was dem Spiel etwas an Logik nimmt.
Auch wird der gesamte Taktikaspekt ziemlich schnell begraben und Star Wars: Republic Commando wird zum reinen Ego-Shooter (wie eben schon anfangs erwähnt). Zwar könnt ihr euren Leuten Anweisungen wie Gebiet sichern oder aufschließen geben, doch beschränken sich alle folgenden Taktikaspekte auf bestimmte Stellen in den Levels. Diese werden durch Hologramme gekennzeichnet und ein simpler Tastendruck genügt und eure Truppe sprengt eine Tür, platziert Bomben, hackt Computer oder nimmt eine bestimmte Stellung ein. Die künstliche Intelligenz eurer Leute geht auch soweit, dass sie selbstständig Deckung sucht und den Feind angreift, aber dennoch rennt sie euch manchmal einfach in die Schussbahn und wirkt generell so, als würde sie mit großen Feinden alleine gar nicht klarkommen.
Gleiches gilt für den Feind, der wohl auch Deckungen aufsucht und aus dem Hinterhalt angreift, aber dennoch nie wirklich gefährlich wirkt. Und wenn einer eurer Mannen oder ihr selbst dann doch einmal fallt, könnt ihr euch bzw. eure Leute gleich durch Teammitglieder wieder beleben lassen. Republic Commando spielt natürlich nicht nur auf Geonosis, sondern auch auf einem Raumschiff und am Ende auch auf dem Planeten der Wookies. Die optisch sehr hübschen Levels sind leider sehr gradlinig gestrickt und verlaufen könnt ihr euch nicht. Dadurch geht aber wiederum taktisches Potenzial verloren, ist es doch so nicht möglich, den Feind aus dem Hinterhalt heraus anzugreifen. Zudem kommt ihr stets sehr schnell voran und das Spiel ist bereits nach gut acht Stunden komplett durchgespielt!
Nach diesen acht Stunden bleiben auch ziemlich viele Fragen offen und auf ausgiebige Erklärungen in der Geschichte selbst wird leider auch verzichtet. Dennoch lässt euch Star Wars: Republic Commando eine sehr düstere und fesselnde Atmosphäre spüren, die durch einen superben Soundtrack und coole Kommentare eures Trupps unterstrichen und intensiviert wird. Das unspektakuläre Ende vollzieht aber leider einen Stilbruch. Weder wird ein fulminanter Endkampf, noch eine schöne Abschlusssequenz gezeigt. Ihr müsst euch mit einer Mitteilung Yodas begnügen. Sowohl auf dem PC, als auch auf der Xbox sind die Multiplayer-Modi wenig spektakulär, die Karten ausladend und mitunter auch viel zu groß für die maximal zugelassenen 16 Spieler.
Fazit: Ich hatte mir ehrlich gesagt mehr von Star Wars: Republic Commando erhofft. Schon alleine vom Titel ausgehend dachte ich an einen Shooter im Stile von Rainbow Six im Star Wars-Universum. Meine Erwartungen wurden aber enttäuscht und Republic Commando ist ein reiner Ego-Shooter mit wenig taktischem Tiefgang. Das an sich ist aber noch gar nicht mal so tragisch, eher sind die stellenweise auftretenden Aussetzer in der KI und die kurze Spielzeit elementar für die Abwertung des Spielspaßes. Da rennt euch einer eurer Mannen genau vor den Granatwerfer und kurz darauf ist das Spiel schon zu Ende. Und die Aussichten für den Multiplayer-Modus sind auch nicht berauschend. Dennoch versprüht Republic Commando eine intensive Atmosphäre, welche euch die acht Stunden Spielzeit an das Pad fesselt und gar nicht loslassen will. Ich kann es nur noch einmal sagen: Schade, dass das Ende so abrupt kommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Spiel, 23. März 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Star Wars - Republic Commando (Videospiel)
Man spielt einen Chef eines Klonkriegerkomandos, das aus 4 Personen besteht.(Du, ein Sprengstoffexperte, ein Hacker und ein Scharfschütze.)
Man kann immer 5 Waffen tragen. Ein Maschienengewehr, ein Scharfschützenaufsatz, ein Panzerbrechendemunizions(aufsatz), eine Waffe, die man von toten Gegnern nehmen kann und eine Pistole mit unendlich Munition.Fals du stirbst und einer deiner Kollegen noch am Leben ist kann er dich wiederbeleben.Andersrum kannst du auch deine toten Kollegen wiederbeleben.
Die Grafik ist gut und du hast sogar einen Scheibenwischer, der das Öl von zerstörten Droiden, von deinem Helm wischt.
Es bleibt bei einem Ego-Shoter, auch wenn man die Kollegen ein bisschen komandieren kann. Alles in allem hat mir das Spiel bis zum Schluss riesig Spaß gemacht.
Ich empehle das Spiel und finde dass es das Geld wert ist.
Also Kaufen,Kaufen,Kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Star Wars - Republic Commando sollte man Verfilmen!, 10. August 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars - Republic Commando (Videospiel)
Von: Delta556Patrick1991 (6): Zur Info: Das ist meine Amazon Meinung. Ich habe also nix geklaut! Das hab ich nicht nötig!

Star Wars - Republic Commando sollte man Verfilmen! ist schon was länger her wo ich es gespielt hab aber es war gut.

Der Preis war auch okay. Ich kann nur raten Kauf euch das geile Game! wenn ihr noch eine Xbox hab!

Pro: Gute KI nicht so wie in BF (Battlefront 1/2) Sehr Gute Story.

Negativ: Das ende der Story ist nicht schlecht. Aber es ist tragisch weil ich sag nur Sieben! (Das war aber nicht Spoilern!
Die Geonosian diese nervig Viecher die Fliegen können sind die schlimmsten Gegner die es im Game gibt!
Die Story ist zwar gut aber leider auch sehr kurz.

Fazit: Star Wars - Republic Commando sollte man Verfilmen!

Und zählt zu mein Lieblings spielen!

Die Grafik ist geil. Dafür das das spiel von 2005 ist. Guckt euch mal SWBf2 an. Ohne zweifel Battlefront 1/2 ist auch geil aber im vergleich mit der Grafik erbärmlich! sorry SWBF!

Der Sound ist gut.

Die Steuerung ist okay. Ich habs lange nicht mehr gezockt! Aber sonst ist die Steuerung gut.

Atmosphäre. Ist sehr gut mann spiel ein Elite Team aus dem Klonkrieg und das hat schon was.

Meine Bewertung: 97/100
Note: 1

Damit sie mir glauben! Das ist mein Profil [...] //[...] amazon. de/gp/pdp/profile/ATORNPJDTYMW9? ie=UTF8&ref_=ya__27
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen .....the Force will be with you......, 9. September 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars - Republic Commando (Videospiel)
.....Möge die Macht mit euch sein,sehr guter shooter für die damalige Zeit echt cool,wäre super wen man diesen heute nochmal auflegt oder einen fetten Nachfolger...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Star wars wie im Film, 19. Mai 2005
Rezension bezieht sich auf: Star Wars - Republic Commando (Videospiel)
So hallo, kann das spiel nur empfehlen, nicht nur für star wars fans sondern auch für Ego shooter freunde.Super Grafik, super Sound, das gameplay ist nicht langweilig und die interaktiven elemente sind auch nicht zu schwierig.es macht einfach spaß. das einzigste was schwach ist, es sind nur 4 Levels, die wiederum subleves haben, was ich damit sagen will, habe das spiel auf leicht in 6 Stunden durchgespielt und ich bin kein spiele experte, da war halt auf einmal das spiel zu ende.Was ich begrüße, das ein Multiplayer vorhanden ist, der auf der Verpackung nicht aufgeführt ist, bis zu 4 Player,danke für diesen an die Entwickler.
Viel Spaß damit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Star Wars - Republic Commando
Star Wars - Republic Commando von NBG EDV Handels & Verlags GmbH (Xbox)
Gebraucht & neu ab: EUR 12,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen