Kundenrezensionen


1 Rezension

4 Sterne
0

3 Sterne
0

2 Sterne
0

1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Furioser Laut-Leise-Mix..., 15. April 2005
Rezension bezieht sich auf: A Hyperactive Workout for the Flying Squad (Audio CD)
"Moseley Shoals" - dieses Sensationsalbum aus dem Jahre 1996 ist der Maßstab, an dem Ocean Colour Scene sich seit vielen Jahren messen müssen.
Die Band, die im Schatten von Oasis in England den Mod zurückbrachte, schien zur Jahrtausendwende alles gesagt aka gesungen zu haben - nach der formidablen "Best of" "Songs from the front Row" war von OCS nicht mehr viel zu erwarten.
Doch dann kam ein neues Studioalbum (2003) - und auf "North Atlantic Drift" war der Schwung wieder da.
Ein wunderbar-melodiöses Indie-Pop-Album mit schönen Balladen.
Die findet man auch auf "A Hyperactive Workout for the Flying Squad", dem neuesten Werk der Band um Simon Fowler.
Doch hier geht es auch wieder rockiger zu, wie gleich der erste Song "Everything comes at the right Time" oder "Wah Wah" deutlich machen. Die zwei neuen Bandmitglieder (Gitarre/Bass) haben dem Sound der Band spürbar neuen Schwung verliehen.
Ocean Colour Scene unterstreichen, dass sie auch nach über 10 Jahren Bandgeschichte zu den kreativsten und wandlungsfähigsten Bands der englischen Gitarrenszene gehören.
Zum Einstieg seien die tollen Balladen empfohlen: "Drive away", "I love you" und "This Day should last forever" - hier erinnern OCS ein wenig an das letzte Embrace-Album.
Also kaufen - und nicht von dem etwas sperrig geratenen Albumtitel abschrecken lassen !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen