Kundenrezensionen


46 Rezensionen
5 Sterne:
 (38)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Variabel auf höchster Ebene
Dieses Album wird durch seine schier gar unendliche Vielseitigkeiten zu einem Meisterwerk. Von schnellen, pulsierenden Tracks bis hin zu weichen, seicht melancholischen, ist auf diesem Album alles zu finden. Der perfekte Bogen zwischen unterschiedlichsten Gitarren-Riffs, perfekt getimten Drumming, niemals übertrieben wirkende elektronische Elemente, und eine...
Veröffentlicht am 27. März 2006 von josh-rockt

versus
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen So Here We Are
Bloc Party sind eigentlich nur in GB bekannt. So hatte ich im englischen Radio die erste Veröffentlichung aus dem Album, "So Here We Are", gehört, fand das Lied sofort super und holte mir daraufhin die CD "Silent Alarm". Nun, auf der CD sind viele gute Tracks drauf, obwohl - zumindest nach den ersten Höreindrücken - kein Lied so recht an die...
Veröffentlicht am 23. Februar 2005 von wmatth


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Variabel auf höchster Ebene, 27. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Silent Alarm (Audio CD)
Dieses Album wird durch seine schier gar unendliche Vielseitigkeiten zu einem Meisterwerk. Von schnellen, pulsierenden Tracks bis hin zu weichen, seicht melancholischen, ist auf diesem Album alles zu finden. Der perfekte Bogen zwischen unterschiedlichsten Gitarren-Riffs, perfekt getimten Drumming, niemals übertrieben wirkende elektronische Elemente, und eine stimmlich in jegliche Richtung herausragende Leistung, sind dafür verantwortlich. Ich habe über das letzte halbe Jahr immer wieder neue Perlen entdeckt, die ich bis dato zwar wahrgenommen, aber die sich dann erst bei mehrmaligem Hören im Gehörgang einnisten und sich über Tage hinweg nicht mehr unterdrücken lassen (im Moment das sanft dahingleitende "Compliments"). Doch grundsätzlich gilt, das komplette Werk an sich hinterlässt auf Dauer immer wieder neue Spuren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pulsierende Beats und ein frischer Wind, 10. Mai 2005
Von 
Norman Fleischer "it's about progress" (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Silent Alarm (Audio CD)
Als "Soundtrack des 21. Jahrhunderts" und "DIE neue Band" wurden Bloc Party ja schon zur Genüge von der englischen Presse bejubelt... und dann natürlich noch die Vergleiche mit all den anderen gehypten Bands des letzten Jahres. Na gut, dann sind Bloc Party eben der Hype 2005.Dabei klingen die 4 Briten weniger rotzig als die Libertines und weniger kühl wie Franz Ferdinand.Bloc Party packen das beste dieser Bands, noch ä bissel New Wave der frühen 80er, ein wenig Police und viel eigenes... und zaubern mit "Silent Alarm" daraus eines der frischesten und lässigsten Debüts des Jahres.
Das Album ist vor allem schnell und rhytmisch, bietet aber auch tolle Melodien zum Mitsingen.Pop,Rock,Alternative und auch,ja,Dance werden vermixt. "Like Eating Glass" geht mit drommelnden Schlagzeug und packendem Gesang nach vorne. "Helicopter", "Banquet" oder "She's hearing Voices" sind packende Disco-Rock nummern die gnadenlos zum Tanzen einladen.Untermalt mir teil sanften Gitarren und dezenten elektronischen Einlagen bietet dass die perfekte Mischung. Das Bloc Party nicht nur Musik zum Tanzen machen zeigen sie ab "So here we are"... ab dann wird es etwas melodiöser. Und mit "Plans" und dem atmosphärischen "Compliments" zeigen sie dann deutlich, dass sie auch anders können.
"Silent Alarm" ist ein frisches pulsierendes Debüt voller Wärme und Energie.Schon hier wird das große Potential der Band deutlich, welches sie hoffentlich auf den nächsten Alben noch besser ausschöpfen werden. Für alle die frischen Wind in der Rockmusik suchen genau richtig :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein geniales Album!, 18. August 2005
Rezension bezieht sich auf: Silent Alarm (Audio CD)
Also zuerst einmal muss ich sagen, dass ich diese Rezension im Grunde erst sehr spät schreibe, da ich die CD seit dem Release-Tag besitze ;). Aber die CD hat gerade über die lange zeit ihren Reiz entwickelt und ich höre sie mmer noch fast täglich!
Das liegt vor allem daran, dass das ganze Album eine gewisse Komplexität besitzt, die sich mir erst nach einiger Zeit erschlossen hat.
Zuerst einmal wäre da Kele Okereke, der durch seine stimmliche Versiertheit so wunderschönen Liedern wie "Pioneers" oder "Plans" unglaublich viel Gefühl einhaucht. Sehr charakteristisch für den Silent Alarm-Sound ist außerdem die unglaubliche Arbeit von Matt Tong an den Drums. Erst durch ihn ist mir wirklich klar geworden wie wichtig "treibende" Drums (ein perfektes Beispiel dafür: der Opener "Like Eating Glass") sind und wie viel Kreativität man einem Lied geben kann, wenn man sich einfach mal von typischen Drum-Spuren entfernt (so zu erleben bei "So Here we are" - sehr untypisches Drumming für eine Ballade).
Weitere Highlights auf Silent Alarm sind zum einen das smashige "Banquet", was einem durch das innovative Zusammenspiel der beiden Gitarren von Kele Okereke und Russel Lissack sofort ins ohr geht und zum anderen das rohe "Helicopter", welches mit seinem Riff zwar sehr eingängig aber trotzdem noch genug tiefe beeinhaltet, dass man noch nach über einem halben jahr noch manche neu Seiten entdecken kann.
Ich könnte noch stundenlang weitere tolle Facetten des Albums und dieser tollen Band aufzählen, aber ich denke jeder sollte sich einfach mal selber die Lieder anhören und das Album auf seine eigene Weise erleben :)
Ich kann dieses Album wirklich empfehlen, meiner Meinung gibt es wenig besseres im Moment auf dem Markt und man sollte sich auch nicht von dieser ganzen NME-"die nächsten Franz Ferdinad"-Hype-Sache abschrecken lassen, sondern einfach ganz unvorbelastet an das album gehen, da man sonst wirklich was verpasst.
Ich hatte das Glück, Bloc Party live in der Markthalle in Hamburg sehen zu können und die Jungs machen live auch einen unglaublich guten Job, also unbedingt ansehen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios, 20. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Silent Alarm (Audio CD)
Veröffentlichung: UK 2005

Genre: Independent

Label: Wichita

Für Hörer von...Editors,Smiths

01. like eating glass [8/10]
02. helicopter [07/10]
03. positive tension [07/10]
04. banquet [10/10]
05. blue light [09/10]
06. shes hearing voices [07/10]
07. this modern love [08/10]
08. pioneers [10/10]
09. price of gas [08/10]
10. so here we are [07/10]
11. luno [08/10]
12. plans [06/10]
13. compliments [09/10]

= 8,0

Der Hype um Bloc Party ist nun schon einige Monate alt und schon am abklingen. Also ist
es Zeit ihn wieder aufleben zulassen. Bloc Party sind eine besondere Band, dass wird schon
nach wenigen Tönen in "like eating glass" klar. Sanft gleitet man in die schönen Soundgemälde
der Briten. Dann bekommen wir die ersten Eindrücke von der Gefühlswelt rund um den schwarzen
Sänger Kele okereke. Diese ist traurig mal fröhlich aber dann auch wieder spannend.
Viele Elemente fließen in den Sound von Bloc Party ein. Hier mal ein wenig von den großen The
Cure kopiert und dann wieder den typischen britischen Sound (Artic Monkeys). Aber bei Bloc Party
wirkt das nicht ausgelutscht. Absolut symphatisch bringen sie ihre zum großen teil wunderbaren
13 rüber. Wie erwähnt eignet sich bereits der Opener "like eating glass" zum kennenlernen sämtlicher
Facetten der Briten. Eine klasse Nummer, die abwechslungsreich und perfekt durchkonstruiert ist.
"helicopter" ist eine unter vielen AlternativeDisco Songs, die sofort zum tanzen einladen. Dennoch bevorzuge
ich den überhit "banquet" gegenüber "helicopter". Denn dieser Song zählt wohl zu den besten des Jahres 2005.
Einfach und wirksam ist die Devise. Straighte Drums, knallige spannende Gitarrenklänge und die unverkennbare Stimme
mit einem Ohrwurmrefrain, Höchstwertung! Dem großen Hit folgt ein weiteres Highlight von "silent alarm". "blue light" beginnt
verhalten und romantisch. Gerne folgen wir Kele Okereke beim Geschichtenerzählen. Dann kommt die Gitarre ins Spiel und bringt
den relativ kurzen Song noch einmal in Bewegung. Klasse Songaufbau."she's hearing voices" geht dann erstmal nicht so soft zur Sache.
Knallige Drums, die den Eindruck bestimmen und somit als weitere Soundwaffe ihren Nutzen findet. Der Zugang zu dem Lied fällt zunächst
sehr schwer...bis die traumhaft einfache Hookline einsetzt und bereits dann sitzt man einfach wieder erstaunt auf seinem Sessel und lauscht
dieser tollen Band hochachtungsvoll."this modern love" wirkt dagegen etwas verspielt und niedlich. Ja es wirkt tatsächlich so, wie ich es beschrieben
habe. Doch das Lied macht Spaß und sammelt Pluspunkte durch den Einsatz des mehrstimmigen Gesangs.Die Spannung die "pioneers" aufbaut ist erstaunlich.
Das Lied wirkt auf den Hörer wie eine Verfolgung. Es setzt dramatische Akzente und Okereke treibt die Stimmung in die Höhe bis man kaum noch im Stande ist
zu warten was im Refrain passiert. Dann geschieht das unmögliche, die Spannung ist mit einem Schlag beendet und ein traumhafter Refrain kommt zu vorschein. Mit
Sicherheit die stärkste Nummer der CD!"price of gas" bewegt sich als Mischung aus "banquet" und "helicopter". Alles andere als penetrant sind die von mir gewöhnlich
eher unbeliebten Synthieeinsätze im Spiel. Wiedereinmal klappt die Hingabe zum Song sofort, noch während des ersten Hörens. "so here we are" und "luno" bewegen sich auf
dem selben hohen Niveau, während das ruhige Lied "plans" nicht mehr ganz so innovativ wirkt wie alle vorherigen Tracks, aber dennoch noch über dem Standart. Den Abschluß
macht das traurig-melancholische "compliments" welches eine absolut Klasse Platte noch einmal gekonnt abrundet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker, 19. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Silent Alarm (Audio CD)
Ich habe mir Silent Alarm gekauft(nachdem ich mir wiedermal den Kultkomplex auf1live anhörte)und bin so auf ein wundervolles,in sich vollkommenes Album von den Jungs von Bloc Party gestoßen....Anfangs sind es schnellere und dennoch wunderschöne Songs mit aussergewöhnlichen Texten und Melodien,die letzten Lieder sind richtig melancholisch schön und zum träumen gemacht...ich bin selbst nach 100maligem hören immer noch begeistert und verzaubert.Ich kann allen ebenfalls Begeisteren nur emfehlen,sich diese wirklich gute Band und die unverkennbare Stimme des Sängers Live zu Gemüte zu führen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Achtung Baby!, 16. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Silent Alarm (Audio CD)
Zack! da ist es passiert. ich bin verliebt. Auf den ersten Blick. Zum ersten Mal in meinem Leben. Und wie oft passiert das schon? vielleicht ein, vielleicht zwei Mal. Und es ist diese Platte, die mein herz rasend macht. Das ist großartig, genial, auf die Zwölf, gerade heraus, wunderschön gespielt, Melodien zum verrückt werden und es groovet an allen Ecken und Enden. Sowas hält fürs ganze Leben.
Diese Band schafft mich. Was sollen Vergleiche mit Franz Ferdinand, The Strokes und den ganzen (zugege'benermaßen: zu Recht) Hypebands, Bloc Party machen das Rennen, nicht nur um die Prestige, sondern auch um Herz und Seele des Musikfreundes. Da geht es nicht darum, gut auszusehen oder auf der größten Party um alles in der Welt aufzufalen. Hier geht es darum, auf eben jener Party die Sau raus zu lassen, und dabei sein herz tausendmal zu verlieren an tausend Momente.
Das sind Melodien, wie The Cure sie ihr Leben lang gesucht und im besten Fall ahnungsweise gefunden haben, das ist Gesang so enthusiastisch wie ehrlich, das ist Songwriting direkt aus dem ganzen Klangkörper geschleudert.
Und bei allem doch die Angst vor der Einmaligkeit. Aber so sind sie halt, die großen Momente voller Gefühl und Leben und Leidenschaft, wo man seinen eigenen Körper noch Jahrelang hinterher in eben diesem Moment wähnt und spürt.
Und diese Platte fängt sie alle ein.
Unbedingt empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen klasse erstlingswerk, 14. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Silent Alarm (Audio CD)
das erst lied was ich gehört hab, war Banquet und schon da war klar, die band ist sooo geil. echt eine meiner lieblingsbands. rocken so gut wie FF sind so tiefgründig wie placebo und man bekommt einfach bei liedern wie "like eating glass", "plans" oder "the pioneers" gänsehaut. klasse auch, die stimme von sänger kele okereke. einfach einzigartig und unter tausenden erkennbar. beim hören der musik kann man nicht ruhig sitzen bleiben, die gitarren sind zündstoff und das schlagzeug eine nie-ermüdende batterie. der drummer hat einfach talent! aber auch für ruhige zeiten klasse platte.
FAZIT: endlich eine weitere bereicherung der sonst öden musikbranche. klasse new wave-debüt! Kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ohrwürmer am laufenden Band und kein bißchen Lange-, 19. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Silent Alarm (Limited ed.) (Audio CD)
weile... Anfänglich musste ich mich erst noch ein bißchen an die CD gewöhnen, aber mittlerweile möchte ich sie nicht mehr missen. Das gute aber ist: man kann sich nicht satt-hören. Auch nach der 500. Wiederholung macht die Scheibe immer noch Spass. Ich kaufe im Monat rund 15 CDs, und daher habe ich oft wenig Zeit für einzelne Alben, aber Bloc Party laufen jetzt seit zwei oder drei Monaten immer wieder mit. Einfach groß. In meinen bisherigen Jahrescharts noch vor Mando Diao, Trail of Dead, Adam Green...
Und vergesst Franz Ferdinand! Das hier ist besser!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wenn du denkst es geht nicht mehr........., 8. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Silent Alarm (Audio CD)
.....kommt von irgendwo doch noch eine Band her,die dich begeistert.
Jawoll! Seien wir ehrlich, nach all den grossartigen Alben die letztes (und vorletztes) Jahr erschienen sind, und so in etwa in dieselbe RockPunkWaveIndieDisco80s Kerbe gehauen haben, befürchtete man schon dass kommende Epigonen dieses Feld nun vollends abmähen und es nun sehr,sehr, sehr langweilig werden würde.
Aber nö!!! Bloc Party kommen mit einem derart erfrischenden Debüt daher, das gleichzeitig Herz, Hirn und Tanzbein anspricht und somit für einen Rundumvergnügen sorgt. Mit einer furztrockenen, supertight und im postiven Sinne, hektisch aufspielenden Rhythmusgruppe und einem Sänger dessen "schwarz angehauchtes", gellendes Organ diese Musik wunderbar konterkariert, sind Bloc Party schon jetzt einer der Lichtblicke 2005.
Und wer jetzt immer noch denkt die 80er sind als Musikjahrzehnt nicht zu gebrauchen, dem ist tatsächlich nicht mehr zu helfen. Bloc Party sind beste Beweis dafür.
Mit den 90ern im Hinterkopf liefern uns solche Bands immoment die wohl innovativste und beste Popmusik der letzten 5-10 Jahre. Dafür kann man nur Danke sagen. Und jetzt alle bitte: DANKE!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Scheibe, 9. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Silent Alarm (Audio CD)
Kurz gesagt: Bloc Party liefern hier ein tolles Werk ab. Damit wäre ja eigentlich alles schon gesagt.
Etwas genauer: In dreizehn Tracks mischen die Jungs Dance, Punk, New Wave und straighten Rock zu einer aufregenden Mischung.
Zwischen grossartigen Auf-Die-Zwölf-Hits blitzt mit Songs wie "So Here We Are" oder dem wunderschön-tragischen "This Modern Love" auch eine etwas ruhigere, sphärische Seite der Band durch. Überhaupt ist alles so geschickt arrangiert und abgestimmt, man achte nur darauf, wie die zwei Gitarren in "Banquet" geradezu miteinander spielen.
Neben den wirbelnden Gitarren beeindruckt vor allem das unglaubliche Drumming von Matt Tong. Wann fällt einem schon mal auf, wie wichtig dieses Instrument für den Gesamteindruck und den Fluss der Songs ist? Was gerne überhört wird, ist bei "Silent Alarm" überaus offensichtlich: die direkten Schläge sind eines der prägendsten Elemente des Bloc Party-Sounds.
Ja, sie sind so enorm vielseitig , dass der Sound von Bloc Party zur unverwechselbaren Marke wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Silent Alarm
Silent Alarm von Bloc Party (Audio CD - 2007)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen