Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unangestrengt und feinfarbig, 6. Dezember 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Originals - Preludes Vol.1/Images 1,2 (Audio CD)
Michelangeli lotet feinste Mikrodetails der Partitur aus. Alles wirkt hier dank seiner überragenden Spieltechnik unangestrengt und völlig selbstverständlich und wird in feinsten Farben dargeboten.

Zum Klang: In den Preludes ist das Klavier vollklingend und farbig. In den Images ist das Instrument aus größerer Distanz aufgenommen und etwas dünn geraten; zudem gibt es ein leichtes Bandrauschen. Verglichen mit andern Aufnahmen vom Anfang der 70er Jahre ist die Klangqalität der Images nur Durchschnitt, leider.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ABMs Modell-Interpretationen, 6. Februar 2015
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Originals - Preludes Vol.1/Images 1,2 (Audio CD)
A.B.Michelangeli war ein herausragender der bemerkenswertesten Pianisten der Schallplattenära,
wie diese neu kompilierten Aufnahmen eindrucksvoll belegen, denn sie stammen aus der analogen
Aufnahmezeit der 1970er Jahre, und allesamt preisgekrönt.
Die Klangqualität der Preludes-Aufzeichnung aus der Hamburger Musikhalle (1978), von der es auch
einen NDR-TV-Mitschnitt gibt, war so gut, dass die Aufnahme nicht digitalisiert wurde.
Diese Debussy Preludes-I, hier sinnvoll mit den Images-I-II gekoppelt, sind auch musikalisch nach
wie vor unübertroffen in ihrer sinnlichen Diktion - Gieseking hin, Zimerman her.
Denn ABM vermochte es, wie kein andrer, Debussys geforderte 'clarté' und das sog. impressinstisch-
atmosphärisch Sinnliche dieser artifiziellen Musikstückchen höchst emotional pianistisch subtil
zu transformieren als Klangestalt imaginierter Bilder: Debussys Reflets ... dans l'eau ff.
ABMs Kunstfertigkeit hoher rhythmischer Konsistenz und ebenso kontrollierter Anschlagskultur
ergeben den hörbaren Unterschied zu weniger reflektierten oder beherrschten Interpretationen.
Diese Debussy-CD, wie seine Chopin-Einspielung, sind rare Jahrhundertaufnahmen.
ASIN: B001JJX7L0 Chopin Mazurken, Ballade, Scherzo
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klaviermusik, wie sie idiomatischer kaum geschaffen wurde / grandioser Pianist, 24. November 2013
Rezension bezieht sich auf: The Originals - Preludes Vol.1/Images 1,2 (Audio CD)
Zum Pianisten muss nichts geschrieben werden, da er längst Kultstatus besitzt und auch diese Klavierwerke Debussys wundervoll zum Leben zu erwecken weiß.

Debussys Préludes zählen zu meinen persönlichen Vorlieben und Kostbarkeiten, seit ich einige im Alter von 16 Jahren per Zufall im Radio hörte.
Was für eine Entdeckung!
Die auf mich immer magische Wirkung der Stücke hat nie nachgelassen und ich denke, dass man solche Kompositionen nur für das Klavier komponieren und nur auf dem Klavier realisieren kann.
Dass also die Musik ganz unmittelbar und eindeutig i d i o ma t i s c h an das Klavier gekoppelt ist (was sich sicher auch noch von Chopin, Skrjabin, Rachmaninow oder Liszt sagen lässt).

Alles, was an Debussy so einzigartig, unverwechselbar, ehemals neu und immer noch faszinierend ist, findet sich in den Préludes:
Oft kleingliedrige Phrasen, delikate und dynamisch nuancierte, feine irisierende Klanggewebe, die auch in den Stücknamen (etwa "Nebel" oder "Schritte im Schnee") ihre Entsprechung finden.
Die Musik ist oft duftig und originell in ihren Klangfarben - das Etikett "Impressionismus" kann man sofort nachvollziehen.
Das ist der Inbegriff der subtilen Pianistik und das Gegenteil der vollgriffigen Fortissimo-Schlachtrösser; obwohl man auch hier üppige Klangwirkungen finden kann.
Dies wäre eine die Charakterisierung der Wirkung und des Zaubers, die die Debussy-Préludes auf mich ausüben...
Was die analytische Seite betrifft, ist man mit ein paar musiktheoretischen Schlagworten ggf. im Bild:
Verwendung der Ganztonleiter und damit einhergehend oft auch des übermäßigen Dreiklangs / modale Klänge und Skalen / Mixturklänge, häufig mit parallelen Akkordverschiebungen, teilweise nicht entsprechend einer Skala, sondern mit unverändertem Akkordaufbau (im Jazz gibt es dafür eigens einen Terminus - "constant structure") / Pentatonik

Neben dem "Wohltemperierten Klavier" Bachs und Beethovens Klaviersonaten sind Debussys Préludes meine Favoriten in der Klaviermusik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen synästhesierausch, 31. März 2013
Rezension bezieht sich auf: The Originals - Preludes Vol.1/Images 1,2 (Audio CD)
gemessen an dieser interpretation der images und des childrens corner klingen die mir bekannten einspielungen wie kopien von einem originalgemälde.
debussys klangwelt entsteht unter den händen des pianisten in delikater schönheit. klingt mühelos, wie da auch die hände unabhängig voneinander agieren. alles ist perfekt ausgehorcht, klingt aber nicht runtergenudelt. die liebe zu diesen stücken ist zu hören.
respekt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Originals - Preludes Vol.1/Images 1,2
The Originals - Preludes Vol.1/Images 1,2 von Arturo Benedetti Michelangeli (Audio CD - 2005)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen