holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge BildBestseller Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen5
3,8 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:19,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Januar 2009
Die "Carmen" mit Teresa Berganza und Placido Domingo unter dem Dirigat von Claudio Abbado gehört zu den beste Aufnahmen der dramatischen Bizet-Oper überhaupt. Auf dem Höhepunkt ihres stimmlichen Könnens hat sich die Berganza plötzlich ganz auf diese Rolle konzentriert und dabei Interpretationsgeschichte geschrieben. Ihre "Carmen" ist keine vulgäre, nuttige Person, sondern eine echte spanische Zigeunerin - geheimnisvoll, sinnlich, wunderschön und in dem Moment, wo sie ihr heiligstes Gut verteidigt, die Freiheit, knallhart-kompromisslos.
Die Aufnahme ist in allen Rollen topbesetzt, aus einem Guss und hat einfach Atmosphäre.
0Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2005
Hervorragende Sänger, ein noch besserer Abbado- was will man mehr. Vielleicht nicht ganz so "französisch" wie Carlos Kleiber, dafür aber dem tragischen Sujet sehr nah. Die Bezeichnung lahm- wie in einer anderen Besprechung gesagt, ist mir unverständlich. Aber über Geschmack-- na ja.
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 13. September 2006
Carmen ist nicht nur eine der beliebtesten und die vielleicht meist gespielte Oper der Welt. Die Hauptrolle ist dermaßen reizvoll, dass Marketingexperten reflexartig fast jeden weiblichen Star - unabhängig von Stimmlage und Eignung - dazu verleiten, sie zu singen und/oder aufzunehmen.

So könnte auch Teresa Berganza ursprünglich zu dieser Rolle gekommen sein, denn die elegante Stilistin war eigentlich mehr im Mozart- und Rossinifach zuhause, während die Carmen traditionell eher mit schwereren Stimmen besetzt wird. Mit diesen Sängerinnen versucht Berganza erfreulicherweise nicht zu konkurrieren, sondern findet ihre eigene, leichtere, subtilere Sprache. Ein wenig hört man ihr allerdings - besonders bei hohen Tönen - zwanzig Jahre Karriere auf den Bühnen der Welt an. Trotzdem: Es mag stimmgewaltigere Carmen-Sängerinnen geben, aber wenige stilsicherere.

Plácido Domingo war zwei Jahrzehnte lang der weltweit führende Don José und hat die Rolle dreimal aufgenommen. Entsprechend ausdrucksvoll, stilsicher und routiniert singt er auch hier, auch wenn seine Stimme in seiner ersten Einspielung (unter Solti) jugendlich frischer klang und in seiner letzten (Maazel) technisch ausgeglichener.

Sherrill Milnes ist grundsätzlich ein ein- und ausdrucksvoller Escamillo. Sein Problem ist allerdings, dass die Rolle teilweise sehr tief liegt. Viele der besten Sänger der Rolle (Krause, van Dam, Raimondi) waren deshalb Bassbaritone oder sogar Bässe, Milnes dagegen hat mit einigen tiefen Tönen Probleme.

Ileana Cotrubas schließlich ist eine angemessen süße Micaela, der Rest der Besetzung ist tadellos bis großartig.

Claudio Abbado am Pult braucht ein bisschen, um in die Atmosphäre der Oper hineinzukommen: Die Ouverture klingt noch etwas mechanisch, danach aber zeigt sich Abbado aber als sensibler Begleiter.

Insgesamt also eine sehr einheitliche, schlanke, allenfalls etwas kühle Einspielung der Carmen und damit eine der besten. Nachdem die m. E. besten Gesamtaufnahmen der Oper (Solti, mit Troyanos, Domingo, te Kanawa, van Dam und Beecham mit de los Angeles, Gedda) immer noch mehr als doppelt so teuer sind, eine echte Alternative.
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2013
El sonido esta muy regular, la producción tiene buenos artistas pero el trabajo de producción del mismo deja mucho que desear.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2004
Hauptdarstellerin bringt ihre Rolle nicht überzeugend rüber.
Oft ist auch die Musik einfach zu lahm.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €