Kundenrezensionen


106 Rezensionen
5 Sterne:
 (86)
4 Sterne:
 (13)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


129 von 131 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Kopfhörer
Hallo an alle Interessierten,

ich habe mich lange mit dem Thema Kopfhörer beschäftigt und etliche Kopfhörer probegehört. Bin dann zum Schluss beim Beyerdynamic DT770 Pro hängen geblieben. Die verglichenen Sennheiser Modelle waren vom Klang auch gut - jedoch hat mir die Verarbeitung (viel Plastik) und Made in China" nicht gefallen. Wie...
Veröffentlicht am 5. November 2009 von Stefan Schwarz

versus
10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Kopfhörer - aber Vorsicht im Studio!
Hallo,

meine schönen Monitorboxen kann ich Abends nicht einschalten (siehe Nachbarn und Ehefrau...) - daher ist Mixing im Kopfhörer angesagt:

Ich mixe also mit dem Beyerdynamik DT-770 Pro (geschlossen).

Nach vielen Hundert Stunden Mixing kann ich sagen, dass ich von dem Kopfhörer einigermaßen enttäuscht bin, da...
Vor 22 Monaten von Markus Thiel veröffentlicht


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

129 von 131 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Kopfhörer, 5. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beyerdynamic DT 770 Pro 250 Ohm Kopfhörer schwarz (Elektronik)
Hallo an alle Interessierten,

ich habe mich lange mit dem Thema Kopfhörer beschäftigt und etliche Kopfhörer probegehört. Bin dann zum Schluss beim Beyerdynamic DT770 Pro hängen geblieben. Die verglichenen Sennheiser Modelle waren vom Klang auch gut - jedoch hat mir die Verarbeitung (viel Plastik) und Made in China" nicht gefallen. Wie einem selber der Klang gefällt ist immer subjektiv. (hilft nur probehören)

Zuerst muss man sich überlegen ob man einen offenen oder geschlossenen Kopfhörer will. Da ich gerne Musik höre während meine Frau Rosamunde Pilcher" schaut kam für mich nur ein geschlossener Kopfhörer in Frage. So stören wir uns gegenseitig nicht ;-) Deshalb der DT 770. Offene Kopfhörer lassen Geräusche nach außen dringen. Man hört auch selber Geräusche aus der Umgebung.

Als Quelle dient zu 80% mein 15 Jahre alter Denon 20Bit CD Player mit eingebautem Kopfhörerausgang. Meines Erachtens die natürlichste Art Musik zu hören. 20% höre ich über einen Onkyo Dolby Surround Verstärker beim Fernsehen spät nachts. Quelle Kathrein Digital Receiver.

Test CDs:
- Queen Innuendo
- Future Sound of London
- Bruce Springsteen Live
- Michael Buble
- Milow

Sound hat mich durchweg umgehauen. Sehr detaillierte Auflösung. Sehr weicher angenehmer Klang. Wenn man bei Bruce Springsteen Live die Augen zu macht fühlt sich das an wie wenn man mitten drin dabei ist. Bei Miachel Buble lässt sich jedes Instrument raushören (Gänsehaut garantiert)

Generell ist der KH für meinen Geschmack nicht basslastig (es gibt Leute die sagen das). Jedoch ist am Verstärker eine neutrale Einstellung zu wählen (Source direct" oder pure"). Vielmehr ist der Bass - so wie er sein soll vorhanden und je nach Musikstück abgrundtief. Bei manchen anderen Kopfhörern ist der Bass praktisch nicht vorhanden oder hört sich gequält an.

Der Kopfhörer spielt auch bei größeren Lautstärken immer locker und luftig ohne an Brillanz zu verlieren.

Tragekonfort ist gut, der Anpressdruck trotz meines großen Kopfes in Ordnung. KH drückt nicht. Für mich sehr bequem zu tragen.

Verarbeitung ist super. Der Bügel ist aus Metall und auch die Kabelanschlüsse sind für die Ewigkeit gemacht. Made in Germany.

Kabel ist ein Spiralkabel und 3m lang. Ab 1,5-2m gibt es aber einen ziemlichen Zug auf den Kopfhörer. Ich wusste das und es störte mich nicht. Brauche eh eine 3m Verlängerung (bitte am Verlängerungskabel nicht sparen - mein 3m langes Kabel hat 30 Euro gekostet.)

Thema 250 oder 80 Ohm:
Hier gibt es gute Tipps auf der Beyerdynamik Homepage unter den FAQ. Die 80 Ohm Variante ist bei Einsatz an mobilen Abspielgeräten zu empfehlen, spielt lauter. Das Klangbild der 250 Ohm Variante soll ausgeglichener sein. Hier kommt es jetzt darauf an welche Quelle benutzt wird und wie laut der Kopfhörer sein muss. Ich habe meine 250 Ohm KH just for fun an meinem IPhone angeschlossen. Die volle Lautstärke entspricht etwa 50% meines Denon CD Players. Für mich komplett ausreichend.

Ich hoffe ich konnte mit meiner Ausführung weiterhelfen.

Beyerdynamic DT 770 PRO/250 Studiokopfhörer geschlossen, 250ohm
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stabiler und hochwertiger Kopfhörer, 11. Juni 2009
Von 
Daniel Dorfer (Weyarn, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Beyerdynamic DT 770 Pro 250 Ohm Kopfhörer schwarz (Elektronik)
Als Discjockey benutzt und verschleißt man so einige Kopfhörer im Laufe der DJ-Karriere und glaubt nach jedem Neukauf zu wissen worauf man beim nächsten Kopfhörer achten sollte. Zahlreiche Modelle von Sony, Sennheiser und Co. habe ich in den letzten 20 Jahren ausprobiert und alle haben Sie früher oder später den Geist wegen drei Schwachstellen aufgegeben:

- brüchige Plastikbügel
- sich auflösendes Obermaterial auf den Ohrmuscheln
- unzureichender Knickschutz am Klinkenstecker

Spätestens nach einem halben Jahr waren diese Kopfhörer bereit für die Mülltonne... :-(

Seit ich mir vor einigen Jahren (!) den Beyerdynamic DT 770 PRO geleistet habe, gehören all diese Sorgen zum Alteisen.

Trotz intensiver Nutzung sind nur geringe Verschleißerschheinungen an der Polsterung erkennbar, die Akustik ist noch so gut wie am ersten Tag. Die Ohren werden komplett von den Hörmuscheln abgedeckt, damit ist auch ein lauter Hintergrund wie im Club nicht störend. Der stabile Metallbügel ist gut gepolstert, somit kann man sich auch beim ständigen Auf- und Absetzen keine Haare einzwicken. Das lange Spiralkabel wird nur von einer Seite zugeführt, was die Nutzung zusätzlich erleichtert.

Für den ambitionierten Musikhörer ist dieses robuste Model ebenso empfehlenswert, wie für den professionellen Nutzer im Studio oder in der Disco. Für gutes Equipment sollte man ruhig mal ein paar Euro mehr ausgeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Allrounder mit hohen Ansprüchen, 5. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Beyerdynamic DT 770 Pro 250 Ohm Kopfhörer schwarz (Elektronik)
Da es gerade im Audiobereich stark auf den subjektiven Eindruck ankommt, und - zumindest bei mir - die technische Daten und Details eher zweit- bzw. drittrangig sind, versuche ich hier erst gar nicht mit MHz, Ohm, kBit etc. zu argumentieren ^^ Ich will/wollte mich autiotechnisch einfach weiterentwickeln, da mein Plantronic 777 so langsam in die Jahre gekommen ist und ich einfach wissen wollte, ob der Unterschied onboard vs. soundcard wirklich so signifikant ist, wie immer behauptet. Und da ich kein großer Freund von Kompromissen bin, habe ich gleich mehrere Kombinationen getestet:

- Logitech G930: (nicht schlecht - aber weit, weit, weit entfernt von wirklich gut, angefangen vom Gewicht bis zu Verbindungsabbrüchen).
- AKG K530: (P/L Top - aber natürlich keine Konkurrenz und ein bisschen fehl am Platz in diesem Preissegment).
- AKG 601: ein wunderbar neutraler KH, der mich beim Design fast mehr überzeugt hat - aber leider halb offen ist.
- Sennheiser HD555: designtechnisch hat er mich nicht überzeugt, der Klang war nahezu ebenbürtig.
- Beyerdynamic 777 Pro. 80 Ohm: persönlich konnte ich, zumindest klangtechnisch, keine Unterschiede wahrnehmen, aber er ist natürlich viel lauter - an Quellen ohne KHV.

- Asus Xonar D1 / DX: P/L wirklich unschlagbar, leider ohne KHV.
- Creative X-Fi Titanium Fatal1ty: hat mir irgendwie nicht zugesagt (k.A. warum?! ^^), obwohl die Ortung wirklich prima ist!
- Asus Xonar Essence ST / STX: High End, die ihren Preis hat.

= = = = = = = = = = =

Schon alleine wenn der Kopfhörer kommt, wird einem klar: kein unnötiger Schick Schnack, einfach ein KH, ein 6,3 auf 3,5 mm Adapter (schön verschraubt, nicht einfach gesteckt) und das Garantieheftchen - thats it! Klasse statt Masse ^^

= = = = = = = = = = =

++ der unglaublich neutrale und trotzdem kraftvolle, dynamische Klang! Klar, der Klang kommt nur so klar, laut und neutral rüber, wenn erstens die Quelle was taugt und zweitens das Ausgabegerät stark genug dafür ist. Anzumerken sei viel. noch, dass der KH trotzdem wunderbar mit meinem Sony NWZ-845 funktioniert - mir fliegt nicht ganz der Kopf weg, auf max. Volumen, aber viel fehlt nicht mehr ^^ Und auch am Laptop macht der BD eine gute, laute Figur - somit also bedingt auch mobil nutzbar, ein riesen Plus für mich.

+ eine gute Verarbeitung, auch wenn ich für das Geld ein wenig mehr erwartet hätte. Da ich Laie bin, kann ich nicht beurteilen, ob die "Innereien" das Geld wert sind, aber die billig wirkenden Plastikteile (Ohrschale und die Rasterdinger, zum enger-/weitermachen) und das Kopfpolster in Kunstleder wirken für mich nicht ganz passend zum Kaufpreis. Ich hätte mir diese Teile in Alu (o.ä.) bzw. hochwertigerem Stoff oder Echtleder gewünscht. Ob das dann akustische Auswirkungen hätte, kann ich natürlich nicht beurteilen, aber die Uraltkopfhörer meines Vaters waren damals ca. auch in dem Preissegment und da geht/ging es auch in Leder und Alu ^^

+ der 250 Ohm hat so ein Spiralkabel (der 80 Ohm hat ein glattes), was mir aber persönlich besser gefällt (hab mir aber auch gleich ein HQ 10m Verlängerungskabel besorgt, für den Balkon, Couche etc.). Zu gebrauchen ist das Kabel sitzend, am Pc, bis ca. 2m, dann wird der Zug wirklich unangenhem und ein Kableclip ist auch nicht dabei (hab mir einfach einen von einem alten Handyheadset genommen und mit Kabelbinder am Kabel befestigt - da das Kabel für die Schlaufe zu dick ist).

+ die Abschirmung ist wunderbar. Selbst wenn ich mal lauter Musik höre, kann meine bessere Hälfte vollkommen ungestört etwas anderes machen.

+ der Tragekomfort: einfach wunderbar (was aber auch bei meinem alten Plantronic 777 der Fall war). Zwar gibt es nach wie vor "lauwarme" Ohren, aber es drückt nicht und sitz, dank der Stoffpolster sehr angenehm und passgenau. Auch für große Ohren und Köpfe (<62cm) wunderbar zu tragen!

+ eine große Auswahl an Ersatzteilen, auf der offiziellen homepage.

+ absolut kein Rauschen, wenn nicht gerade beantsprucht und durch die 250 Ohm noch ein klein wenig ausgewogeneres, dennoch aber mit satten Bässen versehenes Klangbild.

= = = = = = = = = = =

o wie gesagt, der Hörer lechzt nach "professionellen" Ausgabegeräten (KHV eigentlich Pflicht + Equalizer) und guten Quellen. Schnell wird Youtube zur Geduldsprobe oder die MP3 Sammlung in 192 kBit genügt nicht mehr den steigenden Ansprüchen. Der KH verhält sich zwar immer neutral, trotzdem entfesselt er sein Potential erst, wenn die Kombination stimmt.

o auch halte ich die Aussage "...KH sind IMMER besser als Headsets im gleichen Preissegment!" nicht immer zutreffend. Diese Aussage mag im low bzw. middle price Segment teilweise zutreffen, da da die Geräte relativ gut mit onboard Lösungen harmonieren und alle Segmente: Musik, Games, Filme usw. zwar pauschal, aber dennoch "gut" wiedergeben. Sobald man sich aber in die "high end" Gefielde vorwagt, stellt man schnell fest, dass man für jedes Genre zwar vorprogrammierte aber natürlich unterschiedliche Profile auswählen kann / sollte, um das Genre perfekt genießen zu können. Und es ist betsimmt auch nicht jedermans Sache, sich auf diese klangliche Neutralität und Klarheit einzulassen! Bei mir hat es ein paar Tage und viele gute Vorsätze gedauert, um von dem heutzutage vorherschenden, basslastigen Audioeindruck (Kino, Games, Musik ...) abzulassen und mich auf den BD einzulassen. Anfänglich fand ich das G930 von Logitech oder die Karten von Creative wesentlich "natürlicher" und dynamischer. Erst nach einer Weile wurde mir bewusst, dass bei selbigen Gamerperiferien einfach jegliche Feinheiten, Details und Facetten brutal vom Bass "überbrüllt" werden - was "fett" klingt und woran ich mich erschreckenderweise schon gewohnt hatte! Im Nachhinein genieße ich aber jetzt die "Welt, so wie sie wirklich klingt" um so mehr und werde wohl nie mehr auf Gamerhardware zurückgreifen. Also Achtung: wer sich einmal darauf eingelassen hat, wird mit weniger kaum noch zufrieden sein und es kann/wird sich langfristig zu einem teuren Hobby entwickeln ^^

o der BD muss sich erst einspielen. Die ersten Std. hatte ich immer das Gefühl, dass der Klang nicht von gerade vor mir kam, sondern minimal die linke Seite lauter war, was ich dann im Menü der Soundkarte, Balance, justieren konnte. Aber wie gesagt, das hat sich gelegt und jetzt ist der Sound wirklich perfekt.

= = = = = = = = = = =

Nach mehrwöchigen Tests, vielen Rezesionen, einiger Fachzeitschriften und persönlichen Eindrücken, habe ich mein Gewinnerduo endlich gefunden: Beyerdynamic 770 Pro 250 Ohm + Asus Xonar Essence ST!

Um es auf den Punkt zu bringen: ja, der Unterschied onboard vs. soundcard bzw. low, middle oder high price ist immens und vor allem hörbar - der KH bekommt von mir 4 Sterne, weil eben Kleinigkeiten wie die großen, vielen Plastikteile, der fehlende Kabelclip ... den ansonsten perfekten Eindruck doch ein wenig trüben! Wer aber beim Sound, egal in welchem Bereich und eine gute Soundkarte vorrausgesetzt, keine Kompromisse eingehen will und bereit ist, Geld in diesen Bereich zu investieren, wird es nicht bereuen!

Von meiner Seite ganz klare Kaufempfehlung made in Germany!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Den geb ich nicht wieder her!, 2. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Beyerdynamic DT 770 Pro 250 Ohm Kopfhörer schwarz (Elektronik)
Vor einigen Monaten musste ich umziehen. Von der Wohnung in der man auch nachts um 3 noch die Heimkino-Anlage aufdrehen konnte in eine Wohnung in der es eher ruhig zugeht. Traurig packte ich meine Heimkino-Anlage, informierte mich über Alternativen und bestellte mir die DT-770-Pro.

Verarbeitung:
Es fühlt sich sehr wertig an. Alles sitzt fest, nicht wackelt.

Design:
Naja, eine unglaubliche Schönheit ist es nicht glaube ich. Aber andererseits beweißt mein Kleidungsstil meine Inkompetenz in Fragen der Ästhetik sodass ich dies aussen vor lasse.

Tragekomfort:
Obwohl etwas größer empfinde ich die Kopfhörer als sehr angenehm. Sie fallen kaum auf. Nicht eng, nicht schwer, nicht zu warm. Alles bestens, kann man gemütlich ein paar Stunden lang tragen.

Soundqualität:
Vorab: Sowas ist immer subjektiv. Ich bin kein Experte glaube aber ein recht anspruchsvoller Gehör zu haben oder stelle mich zumindest recht pingelig an.
Desweiteren beschreibe ich die Qualität nachdem ich die Kopfhörer etwas eingespielt habe. Da scheiden sich ja die Geister ob es nötig ist. Ich habe das Gefühl dass es den Klang wesentlich verbessert hat.

Musik:
Wahnsinn wie detaillreich der Klang ist! Da konnte meine 1000€ Heimkinoanlage (die ja ohnehin nichso für Musik gemacht ist) nicht mithalten. Wenn man bei einem klassischn Stück noch ganze leise den Dielenboden knarren hört, toll!
Für Klassik gut geeignet denke ich.
Auch Rock lässt sich damit super hören. In manch einem Forum wird behauptet der DT-770 würde die Mitten etwas vernachlässigen. Mag sein, aber ich nehme dies nicht (negativ) wahr.
Wie es um Techno oder ähnliches steht kann ich aber nicht sagen.

Wichtig ist jedoch dass die Quelle auch gute Qualität hat! Am besten auch mal in DTS-Audio-Files reinhören, da fallen erst viele wichtige Details auf.

Film u. Videospiele:
Dafür hab ich Sie ja eigentlich gekauft. Und das funktioniert auch großartig! Die Stimmen sind klar, vorbeifliegende Raumschiffe fliegen quasi unter mir entlang und vor Pistolenkugeln muss man fast ausweichen. Es macht viel mehr Spaß als mit meinem vorherigen 5.1 System auch wenn hierbei natürlich kein echter Surround-Sound möglich ist. Vor allem der Bass drück ordentlich! (Die richtige Quelle natürlich vorausgesetzt)

Fazit:
Jederzeit wieder. Ich ärger mich bisher nur dass ich nicht schon früher mal etwas mehr Geld für solche Kopfhörer ausgegeben habe! In meinem Technikspielzeug-Budget ist es auf jeden Fall der Posten den ich am allerwenigsten bereue!
Absolute Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traumhaftes, ausgewogenes Klangbild - Geniestreich von einem Kopfhörer!, 27. Juni 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Beyerdynamic DT 770 Pro 250 Ohm Kopfhörer schwarz (Elektronik)
Ich werde demnächst ein Audio Engineering Studium beginnen und mir wurde dort unter anderem dieser Kopfhörer als dauerhaftes Arbeitsgerät sehr nahe gelegt. Beim Musicstore in Köln konnte ich dann sehr unproblematisch viele verschiedene Kopfhörer an gleicher Quelle testen und es ist wirklich unglaublich, wie schwachbrüstig manche (auch teurere!) Exemplare sind, wenn man sie im direkten Kontrast hört. Vor allem die Bassleistung ist quasi ein Alleinstellungsmerkmal des DT770 Pro, aber auch die Höhen werden unaufdringlich und trotzdem fein aufgelöst wiedergegeben. Bei anderen Kopfhörern taten diese regelrecht weh in den Ohren...nicht gut.
Man sollte sich allerdings bewusst sein, dass bei hochwertiger Abhöre auch eine hochwertige Quelle nötig ist-starke Kompression wie bei vielen verbreiteten mp3's(128kb) wird hier gnadenlos aufgedeckt. Doch dafür ist er ja da, um z.B. Mixe beurteilen und überhaupt anfertigen zu können. Dafür ist der Genuß bei Audio-CD oder besseren Quellen absolut traumhaft, jede Kleinigkeit und jedes Instrument ist herauszuhören und das gesamte Frequenzband wird ausgeschöpft.
Die Verarbeitungsqualität ist vorbildlich, trotz des recht geringen Gewichtes. Der Sitz ist sehr angenehm, Ohrmuscheln und Kopfbügel drücken nirgendwo und machen auch einen längeren Einsatz unproblematisch. Wir bei professionellen Kopfhörern dieser Preisklasse üblich sind die Ohrmuschelpolster und das Bügelpolster austauschbar, was man aus hygenischen Gründen wohl nach ein paar Jahren mal andenken sollte.
Die Isolation von Aussengeräuschen ist mit 18dbA ausreichend, wer mehr braucht (->laute Umgebungen) sollte vielleicht zum DT770 M greifen, dieser hat über 30dbA Schallisolation und sonst recht ähnliche Spezifikationen.

Ich würde diesen Kopfhörer jeder audiophilen Natur empfehlen, egal ob privat oder für den Beruf im Recording/Studiobereich - am besten ausprobieren, das überzeugt einen schneller als 1000 lobende Worte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Badewannenspektrum, 28. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beyerdynamic DT 770 Pro 250 Ohm Kopfhörer schwarz (Elektronik)
Nach der üblichen Umgewöhnungszeit bin ich halbwegs zufrieden mit diesem KH. Die satten, tiefen Bässe sind mal ganz interessant. Der KH betont außerdem den hohen Frequenzbereich. Man hört dadurch das ein oder andere Detail mehr, aber auch solche Dinge die man eigentlich nicht betont hören möchte, wie S-Laute und Hi hats. Sehr reich gestrickte Lieder werden dann dominiert durch Nebensachen im hohen Frequenzbereich, was sehr entfremdend wirkt - die eigentlichen melodieverantwortlichen Geräusche in den Mitten schwächeln. Was mir ganz bitter fehlt ist der Zwischenbereich zwischen Tiefen und Mitten. In diesem Bereich liegt so wie ich das sehe viel Verantwortung für Raumklang und Resonanz: das Gefühl mitten drin zu sein. Bei manchen Liedern macht das nichts aus, bei anderen schadet es der Stimmung sehr. Wer Rockmusik hört wird die gain-distortion die den typischen Rockgitarrensound ausmacht vermissen. Wer Trance und Elektro hört sucht bei synth-strings eher vergeblich nach dem räumlichen Tiefeneffekt. Bei Klassik klingt das Klavier leicht dumpf. Es ist nicht so als wäre dieser Klang nicht da, aber im Vergleich zu den tiefen Bässen fällt er zu mickrig aus.

tl;dr: Guter studiotauglicher KH, mit allerdings gewöhnungsbedürftigem und eventuell unzufriedenstellendem Wiedergabespektrum.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach klasse und total genial!!!!!!!!!!, 14. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Beyerdynamic DT 770 Pro 250 Ohm Kopfhörer schwarz (Elektronik)
Ganz ehrlich, wer in dem ganzen Getümmel von Angeboten sich nicht zurecht findet, kann sich diesen Kopfhörer wirklich ohne jegliche Bedenken kaufen. Besonders gefallen mir die knackigen Bässe, die aber nicht aufdringlich, sondern butterweich klingen. Kommt natürlich auch immer auf die Musik an. Techno hört sich sicherlich nicht so weich an, wie ein sanfter Kontrabass. Als ich mit der Hotline von Beyerdynamik telefoniert habe, sagte mir ein Mitarbeiter, dass eventuell die Leistung des Laptops nicht ausreichen würde beim 250Ohm-Modell und es ein wenig schwach klingen könnte. Doch auch an meinem Laptop macht dieser Kopfhörer eine total klasse Figur. Ich bin kein Mitarbeiter von Beyerdynamik oder sonst irgendwie angehörig, aber über diese Kopfhörer bin ich total begeistert. Man erlebt Musiktitel, die man schon etliche Male angehört hat, noch einmal neu. Dieses Geld ist wirklich für eine sehr lange Zeit angelegt. Er ist zwar kein Schmuckstück, was man ja eh nicht sieht beim Betrieb. Doch dafür sehr robust. Kann diesen Kopfhörer wirklich nur wärmstens weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aber Hallo!, 21. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Beyerdynamic DT 770 Pro 250 Ohm Kopfhörer schwarz (Elektronik)
für eine Rezension fehlen mir die Worte. Ich hab als Musikschaffender schon einige Earsets zum Mischen auf der Rübe gehabt, aber mit diesem Ding möchte ich Liebe machen. Wer Bässe mag: Kaufen! Wer Höhen liebt: Kaufen! Der Bass bumst alles was man sich im Ohr erhofft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein guter Kopfhörer für einen guten Preis, 18. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Beyerdynamic DT 770 Pro 250 Ohm Kopfhörer schwarz (Elektronik)
Der Beyerdynamic DT 770 Pro Kopfhörer ist ein geschlossener und diffusfeldentzerrter Studiokopfhörer mit einer Impedanz von 250 Ohm. Der Sound überzeugt mit klaren Höhen und sauberen Bässen. Trotzdem bleibt er relativ neutral und unaufdringlich. Nach einer kurzen Gewöhnungszeit kann man den Kopfhörer sehr gut einschätzen. Auch die Stereoabbildung ist klasse und ausgewogen, da er keine zu extreme Separierung besitzt, wie einige andere Kopfhörer. Der Kopfhörer schirmt dadurch, dass er geschlossen ist, fast alle Außengeräusche ab und trägt auch keine Geräusche nach außen.
Die Verarbeitung wirkt auf den ersten Blick etwas billig, da viel Plastik verarbeitet wurde. Bei genauerem Hinsehen stellt man allerdings fest, dass der verwendete Kunststoff sehr robust ist und zusätzlich zu dem geringen Gewicht des Kopfhörers beiträgt. Der Tragekomfort ist unschlagbar. Da der Kopfhörer nur 270g auf die Waage bringt, spürt man ihn kaum. Auch nach mehreren Stunden, wird der Beyerdynamic DT 770 Pro nicht unbequem, wofür neben dem Gewicht auch die eingearbeiteten Velourpolster und der gepolsterte Bügel sorgen.
Der Kopfhörer besitzt ein 3m langes Wendekabel, welches an der linken Kopfhörermuschel befestigt ist, und einen 3,5mm Stereoklinkenstecker hat. Mitgeliefert wird sowohl ein abschraubbarer Adapter auf 6,3mm Stereoklinke, als auch ein Zugbeutel, in dem man den Kopfhörer gut verstauen kann.
Als einzigen negativen Kritikpunkt könnte man anmerken, dass das Kabel nicht abnehmbar ist, und somit bei einem Defekt nicht so einfach ausgetauscht werden kann. Was man als äußerst positiv erwähnen muss, ist, dass Beyerdynamic eine große Auswahl an einzelnen Ersatzteilen liefert, weswegen man lange was von dem Kopfhörer haben kann.

Meiner Meinung nach ist der Beyerdynamic DT 770 Pro eine absolute Kaufempfehlung, da für mich das Preis/Leistungs-Verhältnis stimmt. Der Kopfhörer liefert für meinen Geschmack eine druckvolle und trotzdem klare Soundwiedergabe und ist nicht aufdringlich. Auch der Tragekomfort ist eine überzeugende Eigenschaft, da er im Gegensatz zu vielen anderen Kopfhörern nach mehreren Stunden nicht unbequem wird und man den DT 770 Pro gerne trägt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DT 770 Lohnende Investition für Musik und Gaming, 2. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beyerdynamic DT 770 Pro 250 Ohm Kopfhörer schwarz (Elektronik)
Ich besitze diese Kopfhörer bereits 1 Jahr lang und habe mich endlich mal dazu durchgerungen eine kleine Review zu schreiben.

Kleine Einleitung:
Ich kenne mich wenig mit Musik aus und habe dementsprechend auch kaum Erfahrung mit anderen guten Kopfhörern. Ich fing zunächst mit 0815 Kopfhörern an und habe dann das Logitech G35 Headset für ca. 2 Jahre genutzt. Musik spielte dabei nie eine große Rolle und Kummunikation für PC Spiele stand immer im Vordergrund. Aber ich habe mich immer gefragt, ob sich denn teure Kopfhörer lohnen? Ändert das etwas? Sollte man tatsächlich 150 euro für Kopfhörer ausgeben? Nach einiger Überlegungszeit und kurzen Testen des 80 Ohmigen Kollegen des DT 770 habe ich mich entschlossen diese Kopfhörer zu kaufen. Demnach könnte meine Rezsezion für alle interessant sein, die villt. gerade überlegen einen Sprung auf hochwertige Kopfhörer zu wagen und ob die Kopfhörer das halten was sie versprechen, zudem ob sie auch für den Außengebrauch geeignet sind. Kurzum Sie lohnen sich enorm!

Als Soundkarte nutze ich übrigens die Asus Xonar Essence ST mit Verstärker.

Musikqualität:
Musik: Im Vergleich zu meinen alten G35 Headset, dass nur USB ist, gab es einen gigantischen Unterschied in der Musikqualität! Es war wie Nacht und Tag. Die DT 770s haben einen sehr starken Bass und das war genau das was im Vergleich zum G35 HS sofort auffiel. Es "steckte" etwas dahinter und man kann förmlich die Kraft dahinter spüren. Die G35 sind da weitaus zurückhaltender. Aber der Bass ist keineswegs übertrieben oder stört, sondern fühlt sich natürlich und sehr spaßig an. Viele Kopfhörer neigen ja leider zu übertriebenen Bass. Aber hier ist das keineswegs so.
Jedoch Bass ist nicht alles! Als nächstes fiel mir das viel feinere Auflösungsvermögen auf. Man hört tatsächlich mehr aus den Liedern raus und die Lieder und Songs klingen somit wesentlich differenzierter. Zusätzlich wirken auch Mitten und Höhen sehr natürlich und wesentlich besser als mit "billigen" Headsets.
Aber diese Kopfhörer sollte man, wenn man sie am PC betreibt, unbedingt mit einer Soundkarte unterstützen. Ich habe sehr schnell gemerkt, dass der Onboard Sound nicht gerade glänzt und ich hatte viele Störgeräusche und auch Knacken in den Liedern.
Daraufhin habe ich mir die Asus Xonar Essence ST geholt. Dies hat nochmal die Soundqualität um einiges gesteigert, da nun der Kopfhörer seine volle Stärke ausspielen konnte! Kein Knistern oder Knacken mehr und die allgemeine Qualität nahm auch zu.
Der Preis der erhöten Qualität ist aber auch das man merkt, wenn eine Musikaufnahme mal eine leicht schlechtere Qualität hat in Form von Knistern und Knacken. Das habe ich persöhnlich sehr stark bei etwas älteren Youtube uploads bei 360p bemerkt.
Durch diese Kopfhörer macht Musik hören nun soviel mehr spaß und jedes Lied hört sich anders an, natürlicher, einfach besser!
Spiele und Filme: Für Filme nutze ich die Kopfhörer eher selten aber auch hier haben sie einen Vorteil durch den natürlich Bass und der verbesserten differenzierung. Für Spiele gilt das gleiche, wobei man hier gerne 7.1 Surround Sound haben möchte. Dieser lässt sich durch die Soundkarte simulieren und klingt auch, wie beim G35 Headset aber gleich mit allen Stärken des 770.

Mobiler Einsatz:
Ich habe den Kopfhörer zwar selten mit aber für Reisen mit Bahn oder längeren Ausflügen nehme ich die Kopfhörer gerne mal mit. Es gibt dabei 3 Dinge, die dabei ein Problem für den einen oder anderen darstellen könnte.
1. Die Kopfhörer sind für das Studio gedacht und dementsprechend groß. Den Kopfhörer kann man nicht leicht verstauen oder mal eben um den Hals hängen und damit so einfach überall hinlaufen. Man braucht für diese Kopfhörer defenitiv eine Tasche und Platz. Zudem werfen einen Leute gerne einen merkwüdigen Blick zu, wenn man mit diesen Kopfhörern unterwegs ist aber wer Design der Qualität vorzieht hat eh etwas falsch gemacht.
2. Durch die 250 Ohm des Kopfhörers sind diese auch ein Stück leiser als kleine Kopfhörer mit 32 Ohm. Für den einen oder anderen könnte damit die Lautstärke von einem Smartphone nicht mehr ausreichen. Ich bin jedoch sehr empflindlich und komme sehr gut mit 70% der Lautstärke zurecht. Nur bei leisen Titeln muss ich schonmal etwas hochstellen. Da kriegt man dann auch gerne mal die tolle Wahnung "Laute Musik kann die Ohren schädigen etc..". Dabei wäre Laut etwas ganz anderes. Wenn man den Kopfhörer also auch draußen nutzen will und etwas lauter hört, empfiehlt sich ein mobiler Verstärker wie z.B. der FiiO.
3. Dieser Punkt hat auch mit Punkt 2 zutun. Der Kopfhörer profitiert, wie bereits erwähnt, enorm von einem Verstärker und gibt erst dann die vollte Qualität wieder. Demnach ist ein mobiler Verstärker für den häufigen Einsatz draußen schon fast pflicht. Aber auch ohne Verstärker ist der Kopfhörer sehr gut und ist besser als viele günstige Kopfhörer.

Als Hinweis: Ich habe bereits des öfteren gelesen, dass der Kopfhörer zwar sehr gut isoliert aber auch etwas nach außen lässt und so villt. bei lauter Musik auffallen könnte. Bei mir hat sich aber noch niemand beschwert.

Tragekomfort:
Die Kopfhörer sind groß und auch etwas schwerer aber lasst euch davon nicht abschrecken. Der Kopfhörer hat sehr bequeme Polster und dadurch sitzt der Kopfhörer gut und bequem. Ich kann trotz Brille den Kopfhörer mehrere Stunden am Stück tragen, ohne das mich dieser stören würde. Der Anpressdruck an den Kopf ist ebenfalls gut. Stark aber nicht zu stark.

Verarbeitungsqualität und Stabilität:
Der Kopfhörer besteht aus hochwertigen Kunststoff. Er fühlt und sieht sehr wertig aus und macht einen sehr stabilen Eindruck. Das Kabel ist ein Spiralkabel und lässt sich dehnen und ist auch sehr dick. Falls doch mal etwas kaputt gehen sollte, kann viele Teile des Kopfhörers auch austauschen und Erneuern.
Nach 1 Jahr Benutzung macht der Kopfhörer immernoch einen hervorragenden Eindruck. Die Polster fühlen sich zwar nicht mehr wie am ersten Tag an aber sind noch in sehr guten Zustand. Dabei benutze ich diesen Kopfhörer fast jeden Tag! Es gibt keine Schwachstelle und das Kabel sieht auch noch sehr stabil aus. Kabelbruch etc hatte ich bisher keinen.

Fazit:
Ich eröffnete die Rezension mit der Frage, ob es lohnt soviel Geld für ein Kopfhörer auszugeben und ich kann mit besten Gewissen antworten: JA!
Die Soundqualität ist überragend und schlägt alle Headsets auf dem Markt. Es ist auch eine nette Alternative und kann mit einem Mikrophon ergänzt werden. Es gibt auch sicher andere sehr gute Kopfhörer in diesen Preisbereich aber die konnte ich bis jetzt leider nicht testen und kann auch nicht viel dazu sagen. Und sicher gibt es auch bessere Kopfhörer aber in diesem Preissegment von 150 euro kann man kaum etwas mit den Beyerdynamics falsch machen und erhält einen hervorragenden Kopfhörer mit sehr guter Soundqualität.
Die investierten 150 euro haben sich nicht nur wegen dem Sound gelohnt sondern auch insofern, dass ich nun einen sehr stabilen Kopfhörer besitze, der hoffentlich auch mehr als 5 Jahre halten kann und über diese Zeit mit hochwertigem Klang versorgt. Dies traue ich dem Kopfhörer auch ohne weiteres zu.
Außerdem halte ich Beyerdynamics für eine gute Firma, die sehr gute Produkte herstellt und auch dem "Made in Germany" gerecht wird.

Ich kann jedem der den Sprung in das mittlere Highend Segment der Kopfhörer wagen möchte nur dazu raten! Ihr werdet es nicht bereuen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Beyerdynamic DT 770 Pro 250 Ohm Kopfhörer schwarz
EUR 140,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen