Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen35
4,7 von 5 Sternen
Preis:9,35 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Januar 2006
Also ich bin jetzt 23,vielleicht einer der jüngeren Menschen, die sich für den guten alten Rod und seine Songs begeistern können.Und obwohl ich die DVD als Geschenk für jemanden gekauft hatte, hätte ich sie am liebsten behalten!Denn es gibt viele konzertmitschnitte, die ich schon gesehen habe , aber selten fühlte man sich derart mitten im geschehen, wie bei dieser! Man erwischt sich sogar beim mitsingen! Die songs sind durchweg bekannt für jeden der ab und zu radio hört!Genial performed mit VERDAMMT VIEL publikumsunterstützung! Das Repertoire der dargebotenen songs geht von partylaunigen bis hin zu gefühlvollen Balladen und immer kommt das gefühl beim zuschauer an!Die Musiker des Orchesters untermalen das ganze noch perfekt und Rod verbreitet eine super stimmung und beweist sein unterhaltendes Können! Ausserdem hat er Gastmusiker im Gepäck(von Gitarristen, beeindruckender saxophonistin und geigerin mal abgesehen):Ronnie Wood(ein rolling stone-und er und rod blödeln rum was das zeug hält!Die machen richtig spass!), Amy Belle(noch recht unbekannt , aber eine tolle stimme und ausstrahlung!) sowie Chrissie Hynde(die perfekt zum song "as time goes by" passt).Die Songs sind eine gelungene Mischung aus langsam und schnell sowie alt und neu , es spricht jeden an und verbreitet im Wohnzimmer absolut tolles Konzertfeeling! Unbedingt kaufen!!!!!
0Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2004
Obwohl ich kein Fan von Rod Stewart bin und seine Songs bisher immer nur im Radio gehört habe, gefällt mir diese DVD ausgesprochen gut. Konzerte in der Royal Albert Hall sind meistens etwas ganz besonderes, wenn es um das sogenannte Feeling geht. Niemals hätte ich es für möglich gehalten, dass Rod soviel Ausstrahlung auf der Bühne hat und das Publikum förmlich mitreisst. Die Atmosphäre übertrug sich bereits nach dem zweiten Song auf mich und zwischendurch hatte ich sogar das Gefühl, die Stimmung und die Musik zu fühlen. Ein wirklich tolles Konzert und auch der Multikanalton ist sehr gut gelungen. Einen Stern Abzug gibt es lediglich für ein nicht immer ganz scharf gezeichnetes Bild. Dieser Eindruck ist jedoch bei der Projektion von einem Beamer auf die Leinwand entstanden. Vielleicht fällt dieses Manko auf einem Fernseher nicht ganz so stark auf. Diese DVD erhält aber auf jeden Fall einen Kauftipp von mir!
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2006
Eigentlich gehört der gute alte Rod längst nicht mehr zu meinen favourite artists,doch dieses Konzert sprengt alle Ketten.
Besonders die Duette mit wem auch immer sind spitze.
Der Höhepunkt ist für mich Rods Auftritt mit der legendären
Pretenders-Frontfrau Chr. Hynde; beiden performen den Titelsong
aus ' Casablanca' ungeheuer emotional.
Das Einzige , was mich ein wenig stört , ist der allzu viel
Raum einnehmende Publikumsgesang-aber das gehört wohl dazu.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Klar, dass Rod Stewarts erster Auftritt in der Royal Albert Hall (13.10.2004) nicht ungefilmt bleiben konnte. Ich hatte seine Karriere seit seiner '93er "unplugged...and seated"-CD nicht mehr so verfolgt und war erst durch die Songauswahl und den Gastauftritt von seinem alten Kumpel Ron Wood auf die DVD neugierig geworden.

Es ist sicher kein Zufall, dass von den 19 Songs allein 11 aus den Jahren 1969-1977 stammen. Besonders freue ich mich über den Nachfolgehit von Maggie May, You wear it well, und gelungen finde ich auch das Medley aus Some Guys have all the Luck und Addicted to Love, das Rod seinem verstorbenen Freund Robert Palmer widmet. Höhepunkt für mich war, wie erwartet, Ron Woods Gastauftritt bei Stay with me (wie er da gerade noch rechtzeitig vorm Solo seinen Bottleneck aus der Hosentasche fingert!) und bei dem Maggie May-/Gasoline Alley-Medley (bei dem er sich mitten im Lied bei Rod erkundigt, ob sein Solo jetzt schon kommt). Das Duett mit Amy Belle bei I don't want to talk about it ist sehr anrührend, gelungen auch Chrissie Hyndes Gastauftritt bei As Time goes by.

Die 5 Lieder aus Rod Stewarts aktuellen "American Songbook"-CDs (Titel 10-14) sind nicht so mein Fall, scheinen ihm aber - nach langen Jahren lustloser CD-Veröffentlichungen - eine echte Herzensangelegenheit zu sein, sind gut gebracht, und der Erfolg von (damals) 10 Millionen verkauften CDs gab ihm ja auch recht. (Und wer hätte je gedacht, Rod Stewart noch mal im Frack zu erwischen?)

Die erste Hälfte der DVD bringt 10 Hits, in der zweiten folgen besagte 5 "American Songbook"-Songs. Die Pause hierzu muss eine Weile gedauert haben, denn ab hier wird Rods Band vom BBC Concert Orchestra (und in der unvermeidlichen Zugabe Sailing zusätzlich vom London Community Gospel Choir) begleitet, und sämtliche Musiker erscheinen in der der Musik angemessenen Garderobe. Die letzten drei Hits präsentiert Rods Band dann wieder erneut umgezogen.

Ton und Bild sind sehr gut (die Unterbrechung zwischen den beiden Konzerthälften ist recht unsensibel ausgefallen); man muss angesichts der Bühnenbeleuchtung allerdings auf Bonbonfarben stehen oder ab und zu zur Sonnenbrille greifen. Rod ist zwar gealtert, aber locker und scherzt und agiert voller Humor mit dem Publikum, das so viele Gesangsparts übernimmt, dass er es wiederholt bitten muss, nicht ohne ihn anzufangen!

Wie bei Rod Stewart nicht weiter überraschend, hat er auf der Bühne eine ganze Riege an holder Weiblichkeit aufgefahren: neben den Jungs der Band spielt eine sehr aparte J'Anna Jacoby Violine (und bei Maggie May/Gasoline Alley Mandoline), eine sexy Katja Rieckermann spielt Saxophon, drei hübsche Backgroundsängerinnen unterstützen ihn, und in Rhythm of my Heart stakst Ehegattin Penny Lancaster, sich an einem Dudelsack festhaltend, dekorativ und mini-schotten-berockt über die Bühne. Die Kameraführung sucht auffallend oft die Pendants zur Bühne im Publikum.

Der Konzertteil ist mit 83 Minuten nicht gerade üppig, ebenso mit 11 Minuten der Bonusteil, der die Atmosphäre am Konzerttag einfängt (Proben, kurze Bemerkungen der Musiker, Manager etc.).

Die DVD bietet zwar nicht allzu viel Tiefgang, aber gute Unterhaltung. Man kann ihr höchstens vorwerfen, dass den Songs hier und da doch ein wenig die Ecken und Kanten fehlen, das Ungeschliffene (z.B. Stay with me) - dabei kann die Band rocken, wenn sie will (Hot Legs, Addicted to Love). Aber auch das sollte bei Rod Stewart mittlerweile nicht mehr überraschen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2004
Ich bin schon seit jeher ein begeisterter Stewart-Fan. Allerdings konnte ich seinen Alben ab der "Unplugged-LP" (1992) musikalisch nicht mehr allzuviel abgewinnen. Trotz nachlassender Begeisterung erwarb ich "One Night Only". In diesem Konzert, welches von einer einmaligen Kulisse umrahmt war, besticht Stewart durch seine außergewöhnliche Stimm- und Gesangslage. Mir gefielen allerdings nur die "alten" Stewart- Stücke; die sogenannten Stardust-Titel (Amerik.-Songbock)entsprechen hingegen nicht meinem musikalischen Geschmack. Ausdrücklich hervorzuheben sind meines Erachtens neben der musikalisch gut aufeinander abgestimmten Band (hier besonders J'Anna Jacoby - Strings) auch Stewart's Gesangspartnerinnen (u.a. Amy Belle). Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass mich Stewart noch einmal derart "antörnen" würde, wobei auch das begeisterungswillige Publikum einen großen Teil zu diesem Super- Konzert beiträgt.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2016
Ich war eigentlich nie ein großer Rod Steward-Fan, besonders nach einem Live-Konzert Mitte der 80er. Da hatte aber wohl der Tontechniker schuld.
Das zumindest muss ich nach dieser DVD glauben. Ein sehr schönes, der Location angepasstes Konzert. Ton und Bild recht gut, Stimmung hervorragend und die Musiker sehr spielfreudig. RS himself sehr gut drauf. Das er eine routinierte, Fan-orientierte Show abliefert, dabei aber irgendwie doch spontan und sympatisch rüberkommt, macht dieses Konzert in der Royal Albert Hall für mich sehr unterhaltsam.
Meine Frau, die in den 80ern auch dabei war, könnte sich diese DVD täglich ansehen. Liegt aber wohl auch daran, das sich Roddy besser gehalten hat als ich ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2016
Ganz toll. Wenn man Rod Stewart mag sollte man auch diese DVD haben. Ganz wunderbare Atmosphäre in der Royal Albert Hall. Der erste Teil eher rockig und der zweite Teil nach der Pause eher ruhig und ein wenig jazzig. Ganz toll und auch ein guter Sound, was natürlich auch von Musikanlage zu Musikanlage verschieden sein kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2014
Kaufempfehlung,

ein wirklich gutes, gelungenes Live Konzert.
Die Titelwahl gefällt mir sehr gut, von Greatest Hits bis über ein Paar gute Swing Nummern aus -
The Great American Songbook.

Sehr gutes Bild und Ton 5.1

Volle Punktzahl **********************
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2013
dvd typischer ton -> gut
Brauchbares bild -> akzeptabel , aber selbst mit sehr gutem upscaling nicht der hammer
--> es gibt qualitativ bessere dvds

Konzert - macht spass, gute Songauswahl

Prinzipiell gute DVD, aber im zeitalter von bluray mit qualitativen Mängeln
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 10. September 2011
Was für ein Konzert !!!!! Diese DVD ist jeden Cent wert !!!!! Die Auswahl der Songs ist genial und bei Songs wie "As time goes by", "I dont want to talk about it", "Sailing" oder "What a wonderful World" stellt sich Gänsehaut-Feeling ein und Rod schafft es wirklich, dass man für 90 min die Welt um einen rum vergißt. Atemberaubend gut - anders kann man das Konzert nicht beschreiben. Die herrlich gute Laune Rod Stewarts springt ins heimische Wohnzimmer über und die einmalig schöne Atmosphäre der Royal Albert Hall tut ein übriges. Kaufen, kaufen, kaufen - Ein Traum auf DVD !!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden