summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More beautysale Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

22
4,4 von 5 Sternen
Eat Drink Man Woman
Format: DVDÄndern
Preis:24,97 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. August 2002
Ein Koch in Taipeh hat drei Töchter. Alle arbeiten und träumen von ihrem Glück. Jede geht dabei ihrer eigenen Wege. Jeden Sonntag abend versammelt sich die Familie, um ein Festmahl einzunehmen, das der Vater - der niemals jemand anderen in seiner Küche kochen läßt - zubereitet. Daß er seinen Geschmackssinn verloren hat, ist dabei nicht zu verheimlichen.
Doch bei den Festessen wird jedem, der etwas sagen möchte, im wahrsten Sinne des Wortes der Mund gestopft. So weiß niemand, was ein anderes Familienmitglied bewegt.
Wer sich aus diesem beengenden Familienheim, aus dem Dunstkreis dieser Küche wegbewegen kann und wohin, das ist die Geschichte des Films.
Die Motive, die die Personen treiben, werden schon im Titel zusammengefaßt: Essen, Trinken, Mann, Frau. Die Verwicklungen der Geschichte entstehen langsam, und nur langsam werden sie aufgelöst. Einen strengen Spannungsbogen gibt es nicht; der Regisseur läßt die Personen und Ereignisse am Zuschauer vorüberziehen.
Jedes Bild hat eine Aussage: Wie eine Sammlung von Porträts und Stilleben sind die Szenen hintereinandergereiht.
Die Schauspieler werden dem hohen Anspruch gerecht: Sie vermitteln die verschiedenen Gefühlsregungen völlig überzeugend.
Der Film ist außerordentlich und sehenswert, nicht zuletzt wegen der darin gebotenen Speisen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Juli 2008
Die ist ein Film der leisen Töne. Wunderbar der Konflikt zwischen den modernen Lebensentwürfen der Töchter und den in Traditionen verhafteten Aspekte des Familenlebens. Dieser Film hat viel stille, anrührende Momente und dann wieder Situationen, in denen man schmunzeln oder gar laut lachen muss.
Eine Homage an die Kochkunst und auch alle anderen weltlichen Gelüste, einfach wunderschön......Ein Muss für jeden Filmfan, die Oscarnominierung war mehr als nur gerechtfertigt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
26 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Januar 2005
Den Inhalt möchte ich hier nicht ausbreiten, der Film ist m.E. ein Klassiker und wurde bereits im Rahmen der "Ang Lee"-Box (enthält diesen Film und das Hochzeitsbankett) treffend charakterisiert.
Vielmehr ein paar technische Anmerkungen:
Laut Amazon enthält dieses Produkt 2 DVDs. Dies ist zumindest bei mir nicht der Fall. Der Film und die spärlichen Extras (ein paar Trailer) befinden sich auf einem Datenträger.
Da es abgesehen von der Ang Lee Box keine andere Version zu geben scheint und aus der Hülle nicht hervorgeht, dass es eine zweite DVD geben könnte, gehe ich von einer Fehlinformation aus.
Die Bildqualität geht in Ordnung, stellenweise sind leichte Kompressionsartefakte auszumachen.
Neben der deutschen ist auch die chinesische Tonspur enthalten, wahlweise mit dt. Untertiteln.
Die Gestaltung der Box ist etwas lieblos. Das Titelbild sieht aus wie ein billiger Screenshot, und unverständlicherweise befindet sich im Text auf der Rückseite der Box ein fetter Spoiler. Es wird ungeschickterweise die größte unerwartete Wendung gegen Ende des Films preisgegeben und so getan, als ob dies eher einleitenden Charakter hätte.
Wer sich von diesen kleinen Unzulänglichkeiten nicht abschrecken lässt, erhält zum fairen Preis einen meiner Meinung nach ausgezeichneten Film, daher 5 Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. März 2006
ich esse nicht gerne asiatisch und bin auch kein fan des asiatischen kinos - schlechte voraussetzungen für diesen film. und dennoch bleibt mir nach 119 unglaublich geistvollen und trotzdem unterhaltsamen minuten nur meinen imaginären hut zu ziehen. sehr tiefgründige, gut besetzte charaktere in einer behutsam inszenierten geschichte geben einen tiefen einblick in den "ganz normalen" Liebes- und Lebensalltag einer mutterlosen Familie im heutigen Taipeh. Ang Lee ist einer der ganz ganz Großen. unbedingt ansehen! (Die Extras auf der DVD sind allerdings weit weniger meisterlich... ein paar Trailer und das wars. schade...)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 19. Oktober 2011
Jeden Sonntag der gleiche Stress: der verwitwete Meisterkoch Herr Zh' versammelt seine 3 Töchter (sie heißen Zh' Ji'zh'n, Zh' Ji'qiàn und Zh' Ji'níng, falls das jemand wissen möchte) zu einem festlichen Mahl, an dem er stundenlang herumgekocht hat.
Aber die 3 Mädels haben ganz andere Sorgen: Sie wollen Karriere machen, ausziehen, sich verlieben und da stört der Vater nur.
Vielleicht sollte er wieder heiraten?
Die Mutter ihrer besten Freundin ist zwar eine sehr anstrengende Person, aber ebenfalls verwitwet.
Das wäre doch eine gute Partie!
Doch der Herr Papa hat seine eigenen Pläne, aber leider scheint ihm niemand zuzuhören.

Gleich in der ersten Szene war ich fasziniert von der traditionellen, chinesischen Kochkunst und ich kann mir gar nicht vorstellen, dass man all diese vielen Handgriffe, das Schlachten (und vorher Einfangen) eines Huhns, das Herumköcheln in verschiedenen Behältern, das Anrichten und Verzieren innerhalb angemessener Zeit bewältigen kann.
Auch sonst ist dieser Film voller witziger, anrührender und bunter Szenen aus Taipeh, der Hauptstadt Taiwans. Er handelt von den wirklich wichtigen Dingen im Leben: Freundschaft, Familie und der Liebe. Oder anders: Essen, Trinken, Mann, Frau.
Aber dieses Bewusstsein kann man nur im Alter haben, junge Leute stürmen nach draußen, wollen etwas erleben, sich verlieben und eigene Wege gehen.

Allerdings war es für mich anfänglich nicht ganz so leicht, der Handlung zu folgen, weil die Namen und die Gesichter für meine europäischen Ohren und Augen sehr ähnlich wirken.
Und leider besitzt dieser Filmklassiker von Ang Lee aus dem Jahre 1994 eine ganz deutliche Einschlafquote.

Dennoch ein liebenswerter, angenehmer und wertvoller Film, der einem einen Einblick in eine fremde Kultur ermöglicht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Januar 2001
der film beschäftigt sich, wie auch schon "das hochzeitsbankett" mit der schwierigkeit, anderen seine gedankenwelt mitzuteilen. es geht um gefühle, die nie oder zu spät ausgesprochen die hauptfiguren scheitern lassen. ang lee porträtiert meisterhaft menschen, die sich physisch sehr nahe sind (vor allem durch familienbande verbunden sind), sich aber dennoch erst viel zu spät näherkommen. meiner meinung nach einer der besten filme von ang lee.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. April 2013
Meister Lee hat eine unterhaltsame Familienkomödie abgeliefert. Hier steht der älterer Koch Chu (Sihung Lung) im Mittelpunkt, umgeben von drei Töchtern. Sowohl deren berufliche Orientierung als auch ihr unterschiedliches Alter sind gut ausgewählt. Die Handlungsführung geht vom Wok aus, beleuchtet den ganz persönlichen Bereich der vier Mitglieder der Familie Chu und kehrt letztendlich zum Wok zurück. Ang Lee wandelt hier fast unbemerkt auf Shakespeares Spuren. Lässt aber das Tragische (König Lear) beiseite und endet in einer Triple-Hochzeit. Ende gut, alles gut.
Die flinke, farbenfrohe Zubereitung der Speisen in der Großküche und auch am heimischen Herd lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen, die Geschmacksnerven werden aktiviert. Aber auch menschliche rührende Aspekte kommen vor. Schnelle, unorthodoxe Schnitte wechseln von Liebesszenen im Bett zum Truthahnaufblasen als Kochvorbereitung. Bevor wir diese heile Welt verlassen, überrascht uns Chu mit einem unerwarteten Heiratsangebot. Auch über die Folgen werden wir noch kurz unterrichtet. Das mit dem verlorengegangenen Geschmack ist auch ein netter Gag, der ins Bild passt. Charmant, hübsch und sehr unterhaltsam.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Die Geschichte dieser Familie eines gepriesenen Restaurantkoches, der sich nach dem Tod seiner Frau aufopferungsvoll um seine drei Töchter kümmert ist ein wahres Meisterwerk der Erzählkunst. Da nach chinesischer Auffassung Essen eine der Gaben des Himmels ist, steht dieses in diesem Film einmal mehr im Vordergrund und auch die Frage, wer ein Essen zubereiten darf spielt dabei eine große Rolle.

Die Konflikte in der Familie und wie diese gelöst bzw. ausbalanciert werden ist wunderbar zu betrachten und man kann soviel Spaß an diesem Film haben, dass man am Ende - mit feuchten Augen - einfach noch einmal zum Anfang zurück springen kann um ihn noch einmal zu sehen. Gute Seelenmedizin für traurige Tage.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 21. April 2014
Stark gefilmt, stark geschnitten, starke Szenen vom chinesischen Kochen. Ein ungewöhnliches Drehbuch. Schöne Frauen, und ein schönes Eigenheim, wenn auch vielleicht etwas filmi.

Schön gespielt? Ich bin mir nicht sicher. Ich hatte nicht den Eindruck, dass die Schauspieler ganz in ihren Rollen zuhause sind. Aber was weiß ich. Die sehr ähnlich klingenden Namen der drei Töchter konnte ich kaum auseinanderhalten.

Schwieriger denn je fiel mir die Frage, ob ich O-Ton oder deutsche Synchro hören soll. Natürlich passen die O-Stimmen weit besser zu den Bildern; doch andererseits klingt Mandarin nicht grade wie Musik in meinen Ohren, das Starren auf Untertitel lenkt von den sehenswerten Bildern ab und die deutschen Stimmen liefern viele Informationen, die in den verknappten Untertiteln fehlen. Außer ein paar Trailern enthielt meine DVD keine Extras.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Oktober 2006
Diese Hommage an die chinesische (Ess)kultur und der darin enthaltene Appell an das eigene Volk, seine alte Kultur nicht wegzuwerfen und über fragwürdige westliche "Errungenschaften" letztendlich zu vergessen, ist sehr eindringlich und gut dargestellt. Die Probleme, die der radikale Wandel der Gesellschaft für das einzelne Individuum Mensch mit sich bringt werden ebenfalls angesprochen.Auch das Scheitern und die Selbstfindung ist Thema dieses Filmjuwels, der in seinem Heimatland wohl leider nicht sehr viel Beachtung finden wird, genau wie das tolle Essen, dass dort auf den Tischen steht. Es ist ein Film der leisen Töne und dem sensiblen Filmfreund wärmstens zu empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Tampopo - Magische Nudeln [Special Edition]
Tampopo - Magische Nudeln [Special Edition] von Tsutomu Yamazaki (DVD - 2012)
EUR 11,54

Gefahr und Begierde
Gefahr und Begierde von Tony Leung Chiu-wai (DVD - 2008)
EUR 10,03