wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ UHD TVs Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Dezember 2001
Die Komödie "Shooting fish" ist eine Schelmengeschichte; die Handlung wird vorangebracht von den verschiedenen Trickbetrügereien, die die beiden Hauptfiguren Jez und Dylan sich ausdenken, an denen sich aber bald auch die britische Aristokratie beteiligt.
Die Hauptdarsteller überzeugen durch humorvolles Spiel; Glanzlicht der Besetzung: Kate Beckinsale als Georgie. Sehr süß! Und keineswegs harmlos.
Leider fehlen auf der CD einige schöne Szenen, z.B. der Rachefeldzug der Hereingelegten, der durch eine holprige Dialogzeile überbrückt wird. Untertitel gibt es gar nicht, einzige Sprache ist Englisch. Die Extra-Features sind mager und überschneiden sich inhaltlich. Fazit: An dieser Komödie kann man Spaß haben; wer sie liebt, sollte versuchen, an die Kinofassung zu kommen, und sich die Enttäuschung mit der DVD ersparen.
0Kommentar10 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2001
Shooting Fish ist eine wunderschöne Romantikkomödie, ein Film über den Traum zwei junger Männer, der sich für sie - zwar anders als erwartet - letztens Endes erfüllt. Jez, das schüchterne Genie des Duos, und Dylan, der charmante Analphabet, schlagen sich durch London und verdienen mit allerhand genial ausgetüftelten Trickbetrügereien fast zwei Millionen Pfund. Damit scheint ihr Traum eines grossen Landhauses und eines Lebens in Luxus schon fast in greifbare Nähe gerückt zu sein - bis Georgie auftaucht und den beiden mehr oder wenig unbewusst die Köpfe verdreht und sie am Ende noch zu Wohltätern macht. So gut der Film ist, so mässig ist leider die Umsetzung auf DVD - es sind ein paar Extras auf der DVD, Szenen vom Dreh, Kommentare - aber die typischen Extras wie andere Sprachen oder Untertitel vermisst man gänzlich.
0Kommentar6 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2005
"it's like shooting fish in a barrel - es ist, als schiesst man auf Fische im Gewehrlauf"... das bedeutet soviel wie: Der Erfolg an einer Sache ist garantiert. Das ist auch die Einstellung, mit der Dylan (Dan Futterman) und Jez (Stuart Townsend) an ihre Gaunereien gehen. Beide wuchsen in Waisenhäusern auf, beide haben einen Traum und beide sind pfiffig und strotzen vor Ideen, wie sie Leuten Sachen andrehen können, die ihr Geld nicht wert sind. Georgie (Kate Beckinsale), die für eines dieser Projekte als Hilfskraft angestellt wurde, ist zwar nicht sehr angetan von diesen Betrügereinen, ergänzt das Duo aber wirksam und hilft ihm so manchesmal aus der Zwickmühle. Als sie selbst Opfer übler Machenschaften wird, bündeln die drei ihre Fähigkeiten und versuchen, den Spieß umzudrehen. Ständig auf der Flucht vor ihren Opfern und anderen Gaunern.
Der Film ist super. Er sprüht vor Witz und Optimismus. Zwar mag er ethisch etwas fragwürdig sein (es werden nicht immer kleine Summen ergaunert!), aber die Weise, in der diese Projekte durchgezogen werden lässt ständig hoffen, dass sie gut gehen (Und immerhin: Es kommt ja den Waisen zugute :o) ). Der Film ist eine Mischung aus Gaunerkomödie mit einer Portion Romanze, ein ganz wenig Eifersüchtelei und einem schönen Happy End. Die Filmaufnahmen sind sehr gut gemacht und passen, wie die Musik (bspw. "Neighborhood" von Space), wunderbar zur Story. Ein Film für die, die leichte Kost suchen aber dabei nicht auf Niveau verzichten wollen.
Mein Urteil: Volle Punktzahl
0Kommentar12 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2005
Ich gehöre normal nicht zu den Personenkreis die Bewertungen vor dem Erscheinungsdatum schreiben, aber im Fall von „Shooting Fish" bin ich schon überglücklich das es diese herrliche Komödie nun überhaupt auf DVD geben wird.
Nur durch meine Fernsehzeitschrift wurde ich vor einigen Jahren auf die Komödie von Regisseur Stefan Schwartz aufmerksam. Obwohl ich mich wirklich für einen absoluten Filmfreak halte, war mir der Regisseur zu diesem Zeitpunkt gänzlich unbekannt. Einzig alleine Kate Beckinsale war mir durch Ihren herrlichen Film „Haunted - Haus der Geister" ein Begriff. Stuart Townsend wurde danach mit Filmen wie „Die Königin der Verdammten" oder „Die Liga der außergewöhnlichen Gentleman" bekannt, während Dan Futterman bereits im Film „The Birdcage" zu sehen war.
Dylan (Dan Futterman), ein charmanter und redegewandter Frauenheld, und Jez (Stuart Townsend) ein schüchterner Technik-Tüftler, ergänzen sich glänzend in ihrem Vorhaben, sich für ihre Vergangenheit als arme Waisenknaben inZukunft mit einem Vermögen zu trösten. Mit fast zwei Millionen erschwindelten Pfund könnten sich die beiden liebenswerten Kleingannoven längst zur Ruhe setzen, doch mit Ihrem nächsten und bisher größter Coup will das ungleiche Duo nochmal richtig Kohle machen. Doch der geplante Verkauf eines vermeintlich sprachgesteuerten Computers bringt die beiden ans Ende Ihre bisherigen Glückssträhne. Ab diesem Zeitpunkt tritt die Studentin Georgie (Kate Beckinsale) in das Leben der beiden Gauner. Mit der atraktiven Georgie erwachen bei Dylan und Jez romantische Gefühle und das löst eine Reihe von turbulenten Ereignissen aus.
„Shooting Fish" ist eine herrlich romantische Gaunerkomödie für jung und alt, ein Geniestreich der leider im Einheitsbrei der sonstigen Hollywoodunterhaltung fast komplett unterging. Als Garantie für ein sehr kurzweiliges Filmerlebnis steht neben den unzähligen lustigen Ideen auch das sehr sympathische und unbekümmert aufpielende Schauspilelertrio mit Kate Beckinsale, Dan Futterman und Stuart Townsend. Bei diesem Film kommt wirklich jeder auf seine Kosten und ich kann „Shooting Fish" wärmstens weiterempfehlen, den wer damit keinen Spass hat ist selbst Schuld.
0Kommentar17 von 20 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,59 €