Kundenrezensionen


19 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


22 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach genial, unvergessliches Filmerlebnis...
H&J ist einer dieser Filme, die man nicht mehr vergessen kann, vielleicht, weil man weiß, dass dies die Wirklichkeit ist und nicht dem Kopf eines Kreativen entstammt. Und man kann erkennen, wie wunderschön, aber auch wie grausam das Leben einem mitspielen kann.
Der Film erzählt die Geschichte der Geschwister Hilary and Jacqueline Du Pré,...
Am 1. März 2005 veröffentlicht

versus
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen nichts für Jacqueline du Pré Fans
Der Film wird weder der Künstlerin Jacqueline du Pré gerecht noch irgendeinem ihrer Verwandten. Der Film ziehlt auf Sensation und Voyeurismus ab und hat wenig mit den biographischen Tatsachen zu tun. Selbst wenn sich der Film bemüht, die Sicht der beiden Schwestern, ihre gegenseitige Eifersucht als auch ihre Liebe füreinander darzustellen, kann man...
Veröffentlicht am 14. Mai 2003 von Constanze Schneider


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

22 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach genial, unvergessliches Filmerlebnis..., 1. März 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Hilary & Jackie (DVD)
H&J ist einer dieser Filme, die man nicht mehr vergessen kann, vielleicht, weil man weiß, dass dies die Wirklichkeit ist und nicht dem Kopf eines Kreativen entstammt. Und man kann erkennen, wie wunderschön, aber auch wie grausam das Leben einem mitspielen kann.
Der Film erzählt die Geschichte der Geschwister Hilary and Jacqueline Du Pré, die aus einer sehr musischen Familie entstammen. Beide erweisen sich als überaus talentiert, aber es ist Jackie, die als Cellisten berühmt werden wird und ein JetSetleben führt, während ihre Schwester das einfache Leben wählt.
Eines Tages steht Jackie vor der Tür ihrer Schwester und verlangt eine Nacht mit Hilis Mann. Und Jackie, die ihre Schwester über alles liebt stimmt zu. Es ist dies aber nicht der Knackpunkt der Geschichte, sondern das Leben aus der Perspektive der beiden, denn erst wird man alles aus der Sicht von Hillie sehen und dann aus der Sicht von Jackie; erst am Ende läuft beides wieder zusammen, als Jackie an MS erkrankt und Hillie ihre Schwester ein letztes Mal besuchen soll.
Besonders beeindruckend ist die Musik, am Elgar Cello Concert in E moll kommt man nicht vorbei. Es ist dies zurecht das Stück der Jacqueline Du Pré.
Und was lernt man? Das Leben eines normalen Menschen ist ebenso schwer wie das eines Genies.
Traurig, herrlich, grandios.
Zum Kaufen und immer wieder ansehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kein Dokumentarfilm, 14. Juni 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hilary & Jackie [VHS] (Videokassette)
Man sollte die Geschichte als Kino schätzen. Eine grossartige Künstlerin, die einen so grossen Preis bezahlen muss.Schon vor der letztlich tödlichen Erkrankung, die sie lange quälte, eine Frau, deren Charakter mit der überragenden Begabung nicht mithalten kann.Das ist eine spannende Geschichte,nicht die Frage, ob es denn so war.Die menschlichen Unzulänglichkeiten einer grossen Künstlerin, die Konkurrenz zur Schwester, die Zuordnung der Schwester zu dieser Künstlerin, das ist eine spannende Geschichte,die sehr überzeugend gespielt und insceniert wurde.

.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ein sehr guter, sehenswerter Film, 8. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hilary & Jackie (DVD)
Als selbst MS-Betroffener kann ich viele der Szenen nachvollziehen, wobei ich sagen muss, dass die Darstellung des Verlaufs der Krankheit selbst, etwas übertrieben wird und wirkt.
Der Druck, der den beiden Hauptpersonen durch die Mutter bzw. des Elternhauses auferlegt wird, hinterlässt den Eindruck, dass es oft die Eltern sind, die im Verhalten ihrer Kinder ihre eigene Identität suchen.
Ein sehenswerter Film
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein schöner Film, 7. Juli 2000
Von Ein Kunde
Die Geschichte zweier gleicher und doch ungleicher Schwestern ist rührend erzählt (Taschentuchfaktor 100). Wer ruhige und emotional dramatische Filme mag, ist mit Hilary and Jackie absolut richtig bedient. Die sehr schöne Musik tut ihr übriges dazu. Ob die Geschichte der Wahrheit entspricht, wie der Cover es versprechen will ist angesichts der Erzählung und der Schauspieler absolut unwichtig. Vorsicht !! Der Film kann einige Tage nachwirken ! Für mich deshalb 1999 der beste Film im Kino ! Leider gabs keinen Oscar. Im Kino schon ein Erlebnis - auf DVD -technisch perfekt- einfach noch besser.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Feinfühlig mit wunderbaren Darstellerinnen, ganz toll!!!, 15. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Hilary & Jackie (DVD)
Erst Anfang 2009 sah ich mir diesen bereits über 10 Jahre alten Film mit den beiden Top Darstellerinnen Rachel Griffiths (Muriel's Hochzeit) u. Emily Watson (Breaking the waves) auf Empfehlung meiner neuen Liebe an u. ich war einfach nur hingerissen von den beiden sehr feinfühligen, darstellerischen Leistungen. Man hat sich auch genug Zeit genommen, die Kindheit der beiden länger im Film zu zeigen u. nicht in nur 5 Min. abzuhandeln. Gefallen hat mir auch die Cellomusik u. die Thematik des Films (Wunderkinder, "teilen" des Ehemanns der einen Schwester, Krankheit). Technische Mängel sind mir gar nicht aufgefallen, ganz ehrlich...deswegen einem Film nur 1 Stern zu geben ist schon seltsam...Die Leistungen der beiden Schauspielerinnen haben inhaltliche Schwächen aber mehr als wett gemacht u. schön, daß auch beide für den OSCAR nominiert wurden, zu Recht. Ein Film, den ich mir immer wieder gerne ansehe....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen nichts für Jacqueline du Pré Fans, 14. Mai 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hilary & Jackie [VHS] (Videokassette)
Der Film wird weder der Künstlerin Jacqueline du Pré gerecht noch irgendeinem ihrer Verwandten. Der Film ziehlt auf Sensation und Voyeurismus ab und hat wenig mit den biographischen Tatsachen zu tun. Selbst wenn sich der Film bemüht, die Sicht der beiden Schwestern, ihre gegenseitige Eifersucht als auch ihre Liebe füreinander darzustellen, kann man nicht behaupten, daß dies auf einfühlsame Weise gelungen wäre. Zur Richtigstellung sollte man in Daniel Barenboims Autobiographie "Die Musik - Mein Leben" die Geschichte seiner ersten Ehefrau, Jacky du Pré, nachlesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nur die Musik rettet ansatzweise diese verschwendete Möglichkeit, 22. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Hilary & Jackie (DVD)
Der Film versucht das Leben von Jacqueline du Pré einzufangen. Sie war einer der begnadetesten Cellistinnen aller Zeiten, die leider viel zu früh an einer Nervenkrankheit verstarb.

Was die Diagnose der Krankheit für Jacqueline du Pré bedeutet hat und wie sehr sie darunter litt nie mehr Cello spielen zu können nimmt in dem Film „Hilary und Jackie“ leider keinen großen Stellenwert ein. Ebenso wenig bietet der Film Raum um die lange Leidenszeit der Cellisten zu zeigen. Die wenigen Szenen dazu sind gelungen und zeigen, dass der Film ein großes Potenzial gehabt hätte.

Stattdessen haben sich die Macher entschieden ein großes Augenmerk auf du Prés angeblich ausschweifendes Sexualleben zu legen. Der Wahrheitsgehalt davon ist jedoch zweifelhaft. Vermutlich hoffte man so eine größere Publikumswirksamkeit zu erzielen.

Ansonsten werden kurze Fetzen aus Frau du Prés Leben gezeigt. Es wird jedoch sich nicht die Zeit genommen in die Tiefe zu gehen. Darunter leidet zum Teil die Verständlichkeit erheblich, da manche Übergänge und Zusammenhänge unklar bleiben.

Da der Film auf den Schilderungen von der Schwester Jacqulin du Prés beruht, ist der Film sehr subjektiv ausgerichtet. Unbestreitbar war Hilary auf ihre Schwester neidisch, da Hilary ihre Karriere zurückstellen musste. Im Film wird Hilary durchwegs positiv dargestellt. Sie musste aber schlimm und ungerechtfertigterweise unter der kleinen Schwester leiden. Etwas mehr Distanz wäre vielleicht wünschenswert gewesen. Dieses hätte auch die Authentizität gesteigert.

Deshalb sollte der Spielfilm auf keinen Fall mit einer Dokumentation verwechselt werden. Das Leben der großen Cellisten zeichnet viel mehr aus als der Film zeigt.

Unverzeihlich sind aber auch in einem Spielfilm Fehler wie „Cellos“ nicht. Die Mehrzahl ist „Celli“; auch im Deutschen. Ein Blick ins Wörterbuch hätte diese und andere Peinlichkeiten erspart.

Ein Lichtblick im Film ist die Musik. Dankenswerterweise erklingt häufiger Musik. Nicht nur die Originalaufnahmen wissen zu gefallen. Auch die Musik, die nicht von Jacquelin du Pré im Original gespielt wird ist gelungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlechte DVD - Schade, 14. Februar 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Hilary & Jackie (DVD)
Unabhängig vom Film, der ein solides Biopic beinhaltet, gefolgt von einer grandiosen Leistung der Hauptdarstellerin Emily Watson, so ist die DVD an sich, obwohl von 2005, als absolut minderwertig zu betrachten. Eine schlechte Bildqualität und eine dürftige Ausstattung an Bonusmaterial werden dem Film absolut nicht gerecht. Schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neue Aspekte, 9. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hilary & Jackie (DVD)
Das ist ein sehr interessanter Film über eine der besten Cellistinnen, eine andere Seite des Person. Es ist das Aufzeigen auch der menschlichen Entwicklung, was der Ruhm aus Menschen macht, auch die Einsamkeit, die diese Menschen umgibt. Ich kann diesen Film jedem v.a. musikinteressierten empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht authentisch, 28. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hilary & Jackie (DVD)
Interessant aber auch übertrieben. Die Darstellung von Jacqueline du Pre wirkt nicht sehr überzeugend. Der Film ist polarisierend und banalisiert das Verhältnis du Prés zu ihrer Familie und zu Barenboim. Der Film arbeitet mit vielen Klischees und die Darstellung der Charaktere ist sehr überspitzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Hilary & Jackie
Hilary & Jackie von Anand Tucker (DVD - 2005)
EUR 4,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen