Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
22
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Februar 2014
Der Film kommt nicht zu pathetisch herüber. Man sieht ihm an, dass bei der Ausstattung (Kleidung, Waffen usw.) historisch sorgfältig gearbeitet wurde. Massenszenen wurden mit der entsprechenden Anzahl Komparsen gedreht, auch die Kulissen wurden extra komplett aufgebaut. Eben ein Old-Style-Film und keine Computer-Retorten-Film. Kein klassischer Western, sondern eine interessante Geschichtsstunde. Top Bild. Wenige, aber gute Extras.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2004
Die VideoWoche scheint den Film nicht wirklich gesehen zu haben. Blickpunkt: Film hingegen hat zu dieser Alamo-Version eine treffliche Kritik geschrieben.
Mit John Wayne's Alamo, den ich in Kindertagen mehrmals angesehen habe, hat dieser Film absolut nichts zu tun.
"The Alamo" bemüht sich um geschichtliche Genauigkeit, degradiert die Mexikaner nicht zu Statisten und vermittelt Verständnis für beide Seiten. Mir fehlte zwar etwas die Auseinandersetzung mit dem militärischen Sinn bzw. Unsinn von Alamo, aber das ist vermutlich in der heutigen Wendehals-Zeit nicht mehr gänzlich nachvollziehbar...
Gute Musik, stellenweise tolle Bilder und ein genialer Billy Bob Thornton machen den Film zu einem tollen Movie den man unbedingt ohne Werbung sehen sollte.
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2004
Ich habe mir den Film gerade Heute im Original angesehen und muß sagen, es packt einen. Man sollte schon etwas Wissen über die Vorgänge von damals beim Anschauen des Films mitbringen, gerade dann wird der Streifen zu einem erstklasigen Erlebnis. Kaum zu glauben, daß "The Alamo" hier nicht im Kino gezeigt wurde, wo doch sonst fast jeder Mist Einzug in Deutsche Filmtheater hält.
Es handelt sich hier um die neue filmische Umsetzung eines alten Themas und ich denke, sie ist mehr als gelungen. Man möge bitte nicht den John Wayne Klassiker von 1960 als Vergleich heranziehen, denn bei diesem ebenfalls sehr guten Film handelt es sich mehr um einen Western, während hier fast reale Geschichte lebendig wird. Thornton als David Crockett ist meisterhaft anzusehen, man könnte meinen, der echte Crockett sei leibhaftig auferstanden, so gut fügt sich Thornton in die Gestalt dieser Amerikanischen Legende. Filmtechnisch gesehen läßt der Streifen keine Wünsche offen und manchmal hat man das Gefühl, man erlebt die Belagerung selbst hautnah mit. Auf die dt. Synchronisation bin ich gespannt, das Original ist in seinen Dialogen superb. 5 Sterne für diesen Film und...REMEMBER THE ALAMO!
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2011
Ich habe den Film mit John Wayne ebenfalls gesehen und kann nur sagen, dass die Neuverfilmung um einiges besser ist. Die Actionszenen sind einfach nur mitreißend. Man fühlt sich als sei man wahrhaftig dabei. Die Version mit John Wayne war mir einfach etwas zu langweilig. Bei der Neuverfilmung ist das ganz und gar nicht zutreffend. Hier gibt es vor und nach der Schlacht von Alamo immer wieder spannende Szenen. Vor allem hat mir sehr gefallen, dass es nach der Schlacht von Alamo weitergeht. Es kommt noch die Schlacht bei San Jacinto und somit das Ende des Unabhängigkeitskampfes von Texas.
Die schauspielerischen Leistungen sind einzigartig, allen voran Dennis Quaid als Sam Houston.
Dass der Film historisch weitgehen korrekt ist, dürfte bekannt sein.
Alamo ist einer der großen Historienflme Hollywoods. Wer an der amerikanischen Geschichte interessiert ist, muss diesen Film einfach gesehen. Auch allen anderen kann ich nur sagen:
EIN EINZIGARTIGES MEISTERWERK MIT FESSELNDEN KAMPFSZENEN.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2005
Es ist schon interessant zu sehen, wie ein Film,der sich bemüht historisch weitgehend korrekt zu sein, im Endschnitt um wichtige Szenen gekürzt wird. Dies ist bei THE ALAMO leider auch der Fall, wie man dem Kommentar des Regiesseurs entnehmen muß. Eine der wichtigen Figuren um die Geschehnisse um Alamo, James Butler Bonham, taucht nur am Rande auf und wird namentlich nicht mal erwähnt. Dafür sehen wir einen phantastischen Jason Patric als Jim Bowie und einen genialen B.B. Thornton in der Rolle der Grenzerlegende David Crockett. Das die Missionskirche historisch falsch plaziert wurde stößt bei mir persönlich auf Unverständnis, wird aber den normalen Filmbetrachter weniger interessieren. Hier hat John Wayne in seiner Version um Alamo wesentlich bessere Arbeit geleistet. Sei's drum. Alles in allem ein sehenswerter Film mit einem melancholischen Grundflair, den man unbedingt gesehen haben sollte. Auch bin ich etwas erstaunt über die Rezension von j. f. kírch. Dieser verwechselt bezüglich der eigenmächtigen Verhandlungen, wie er schreibt, die Figuren James Bowie und David Crockett. Tatsächlich hat Bowie versucht, über Verhandlungen mit seinem Verwandten!!!Santa Ana einen Ausweg aus der Situation zu erlangen und nicht David Crockett, wie übrigens im Film richtig gezeigt wird. Crockett gilt nicht umsonst nach wie vor als großes Vorbild für nicht wenige Amerikaner und
ist in diesem Film, ebenso wie er im wahren Leben war, alles andere als ein Mann, der um seine Haut gebettelt hätte. Diese DVD ist von ihrer Ausstattung her bezüglich Bild und Ton sowie den Specials durchaus gelungen. Ich kann diesen Film nur empfehlen, trotz der einen oder anderen Ungenauigkeit.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2004
"Alamo" ein Film auf den ich nur durch die Werbung bei Amazon aufmerksam wurde. Da ich Filme über diese Zeit sehr interessant finde und für den Preis auch mal ein "Blindkauf" riskieren konnte, landete diese DVD bei mir im Player.
Ich finde die Umsetzung technisch und filmisch sehr gelungen. Es scheint mir historisch einigermaßen korrekt gearbeitet worden zu sein. Die "Helden" Bowie, Crockett und der junge Commander wirken sehr echt. Man kann sich gut in die Probleme reindenken die das junge Texas zu dem Zeitpunkt hatte. Die Amerikaner sehen weite Teile des Films echt schlecht aus gegen die gut ausgestatteten Mexikaner. Der Charakter des mexikanischen Generals "Santa Anna" wirkte für mich etwas übertrieben böse, aber da ich seinen historischen Hintergrund nicht so kenne mag das trotzdem real gewesen sein.
Gegen Ende des Films konnten die Produzenten es wohl nicht lassen unbedingt noch einen Sieg der Amerikaner gegen die Mexikaner einzubauen. Das wäre meines Erachtens nach nicht nötig gewesen.
Technisch bin ich sehr zufrieden mit dem Film. Die Kanonenkugeln donnern sehr beeindruckend durch die Surround Anlage und das Bild war auf meinem Beamer nicht zu bemängeln.
Es gibt noch einige "deleted Scenes" die eher weniger interessant waren.
Alles in allem ein guter Film den ich nicht gerne verpaßt hätte!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2012
Für mich ist der Film ein gelungenes Remake zu einem sehr interessanten Thema.
Die Musik finde ich gut. Die Schauspieler allesamt überzeugend.
Er ist sehr bewegend und mitreißend. Man kann sich gut in die aussichtslose Lage der Verteidiger von Alamo hereinversetzen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2007
Das filmische Remake "The Alamo" von Regisseur John Lee Hancock konzentriert sich in den ersten 90 Minuten nahezu ausschließlich auf die Portraitierung bzw. Fascettierung der Protagonisten, was in sehr unterhaltsamer und überzeugender Form geschieht. Das erstklassige Schauspielerensemble, unter anderem bestehend aus Dennis Quaid, Billy Bob Thornton (wieder einmal bravourös) und Jason Patric, präsentiert sich erfreulich engagiert und vielseitig. In darauf folgenden 40 Minuten sind dann hauptsächlich action- und stundgeladene Schlachtszenen zu sehen. Insbesondere diesbezüglich, aber auch generell, könnte das optische Erscheinungsbild des Films Assoziationen zu "The Patriot" von Roland Emmerich hervorrufen. Die Synchronisation, die Bildgestaltung und die Kameraführung sind von beachtlicher Qualität. Das Set-Design gehört zu den aufwendigsten Nachbauten, die jemals für eine vergleichbare Produktion angefertigt wurden. Das Drehbuch ist gelungen, in sich schlüssig und bemüht sich um Authentizität, wenngleich einige Fakten historisch inkorrekt dargestellt werden - daran sollte man sich allerdings nicht stören. Fazit: Ein spannender, dramatischer, visuell und atmosphärisch dichter, vielschichtiger und intensiver Big-Budget-Movie. Wer sich mit einer Kombination aus gefühlsbetont-tragischen Handlungssträngen und rasanten Schlachtszenen anfreunden kann, sollte voll und ganz auf seine Kosten kommen. Sehr empfehlenswert!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2007
Wenn man bedeckt das die Produzenten eines Filmes auch damit Geldverdienen wollen sind gewisse Grenzen gesetzt. Dieses muss man im Hinterkopf haben wenn man einen geschichtlichen Film beurteilt. Die Macher dieses Filmes haben sich die grösste Mühe gegeben um eine authentische Wiedergabe der damaligen Zeit zu erreichen. Ergänzend sollte man sich - wenn einen das Thema weiter interessiert - passende Literatur besorgen denn im Film gibt es einige Ungereimtheiten die zwecks Spannungshebung etc. eingefügt wurden. Trotzdem ist es mit Abstand der beste Historische Film der letzten Jahre mit gutaufgelegter Crew die ein Meisterwerk geschaffen haben. Zum Schluss des Filmes zb. wenn die Männer - im Angesicht des Todes - Abschiedsbriefe an die liebsten Daheim schreiben bleibt kein Auge trocken... Wer sich für Geschichte und Mut interessiert MUSS diesen Film gesehen haben. Das geht schon über Unterhaltung hinaus!!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2004
Habe mir den Film zu Weihnachten gewünscht und muß sagen, dass es ein wirklich gelungener Film über den Texanischen Freiheitskampf, speziell The Alamo ist. Thornton ist wie immer brilliant aber auch die anderen Rollen sind hochkarätig besetzt. Die Schlacht am Ende hat schon ihre Richtigkeit, da die Texaner wirklich gegen Mexico gewannen, fiel aber viel zu kurz aus.
Für alle die historische Filme mögen ist der film wirklich zu empfehlen!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden