Kundenrezensionen


38 Rezensionen
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Abwechslungsreichtes Snoop-Album
Nach dem Debut "Doggystyle", meinem All-Time-Favourite, dem im Vergleich dazu eher schlechten "Tha Doggfather" und den 3 No-Limit-Alben, in denen Snoops Style, bis auf etwa ein dutzend Tracks bei 3 verschiedenen CD, die er zu seiner Zeit bei No-Limit gemacht hat, irgendwie in den No-Limit-Synthie-Beats und den (zu) vielen Featurepartnern versank, kam ja 2002 das...
Veröffentlicht am 10. März 2005 von Denis P.

versus
4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Einfach mies!
Will an dieser Stelle nur loswerden, dass dieses Album an alte Snoop Dogg-Zeiten nicht anknüpfen kann. Die Lyrics sind zwar ganz gut und witzig, aber die Beatz lassen wirklich zu wünschen übrig. Die Power fehlt auch! Wer Tha Doggfather und Doggystyle geil findet, der sollte sich das Album nicht anhören, denn es ist einfach nur eine Enttäuschung...
Veröffentlicht am 8. Februar 2005 von Bud Fox


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Abwechslungsreichtes Snoop-Album, 10. März 2005
Rezension bezieht sich auf: R & G Rhythm & Gangsta (the Masterpiece) (Audio CD)
Nach dem Debut "Doggystyle", meinem All-Time-Favourite, dem im Vergleich dazu eher schlechten "Tha Doggfather" und den 3 No-Limit-Alben, in denen Snoops Style, bis auf etwa ein dutzend Tracks bei 3 verschiedenen CD, die er zu seiner Zeit bei No-Limit gemacht hat, irgendwie in den No-Limit-Synthie-Beats und den (zu) vielen Featurepartnern versank, kam ja 2002 das umstrittene aber sehr gute "Paid Tha Cost To Be Da Bo$$", das sich sehr von allem bis dahin von Snoop erschienenen unterschied. Das lag an den experimentierfreudigen Beats von unterschiedlichen Producer von den Neptunes bis zu Legende DJ Premier. Und diesen Weg führt Snoop nun mit "R&G (Rhythm & Gangsta): The Masterpiece" konsequent weiter. Kein Track gleicht dem anderen, die Instrumentals gehen von elektronisch ("Pass It Pass It") über soulig ("No Thang On Me" mit Bootsy Collins) bis hin zu funkigen Disko-Sounds (das geniale "Signs", bei dem Jutin Timberlake, den ich eigentlich nicht besonders mag, perfekt als Feature passt). Das einzige, was dem Hörer bleibt, ist Snoops relaxter und chefmäßiger Rapstyle, der zu wirklich jedem Beat und Gast passt. Es gibt keinen schlechten Track, ich finde nur "Step Yo Game Up" mit Lil' Jon und Trina nicht so toll, da mir Crunk überhaupt nicht mein Ding ist, doch selbst dieser Track hat nach gewissem Einhören doch etwas Gutes an sich. Als Anspiel-Tipps sind auf jeden Fall die Singles "Drop It Like It's Hot" (ungewöhnlichster Beat des Jahres, tolle Arbeit der Neptunes), "Let's Get Blown" und "Signs" zu nennen. Daneben gefallen mir noch "(Intro) I Love To Give You Light", "The Bidness", "Ups & Downs" (kein richtiges Bee Gees-Feature, eigentlich nur ein Sample) und "No Thang On Me" (Snoop und Bootsy harmonieren einfach perfekt). Das Album ist auf jeden Fall ein Kauftipp für alle, die Snoop mögen oder auf abwechslungsreiche Beats stehen. Ich würde sogar sagen, dass das Album nach dem Debut Snoops bestes ist, es ist jedenfalls schon mal genau so gut wie das 2002er Album und Snoop ist eine der letzten Legenden, die dem Hip-Hop erhalten geblieben sind, obwohl er uns durch seinen freiwilligen Verzicht auf Dr. Dres Beats wohl einige gute Musik durch die Lappen gehen lässt... Also, wenn Sie anspruchsvollen und musikalisch abwechslungsreichen Gangsta-Rap mögen, bestellen sie sofort diese CD! Fur Westcoast- und Snoop-Fans (wie mich) sowieso ein Muss!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial! WestCoast wird "einfach" neu geprägt!, 15. Dezember 2004
Rezension bezieht sich auf: R & G Rhythm & Gangsta (the Masterpiece) (Audio CD)
Wer geglaubt hat, WestCoastRap sei am Ende, der irrt sich spätestens im Jahre 2004 gewaltig! Erst im Sommer das grandiose "The Hard Way" Von Snoop und seinen beiden Homies Nate Dogg und Warren G als 213 und jetzt dieser Geniestreich zusammen mit den Neptunes! Wir alle haben doch zur Zeit nur dieses Geschnallze von "Drop It Like It's Hot" im Kopf und das ist auch ein Beweis dafür, dass Snoop Dogg seit dem Millenium nur noch geile Alben droppt! Kommen wir zum Intro. Ich muss sagen, ich habe noch auf keinem Snoop-Album ein schwaches Intro gehört und hier ist es eventuell sogar sein bestes. Er kehrt zurück zum Gospel! R&G steht mehr für "Gute-Laune-Rap" und unterscheidet sich so von seinem Vorgänger "Paid Tha Cost...". Er will es krachen lassen und deswegen heisst Track 2 wohl auch "Bang Out". Cooler Gangsta-Rap mit wuchtigem Beat. Nr. 3 "Drop It Like It's Hot" ist der Innovativste Songs des Albums und wird in Amiland dafür belohnt: In den Billboardcharts ist dieser Track nun seit 2 Wochen in 5 Charts gleichzeitig auf #1. Track 4 "Can I Get A Flicc Witchu" kenne einige schon von den "Welcome 2 Tha Chuuch" Mixtapes, aber es wurde noch ein wenig "aufgetuned" und featured die Funklegende Bootsy Collins mal eben so im Vorbeigehen. Snoop's Kiffsong des Albums. "Ups & Downs" featured die Bee-Gees nicht wirklich sondern besteht nur aus einem netten kleinen Sample aus einem ihrer Stücke. Fresh ist diese Nummer auf jeden Fall! "The Bidness" zeigt dass Soopafly nicht nur gut Rappen kann, sondern hier auch einen der besten und abwechslungsreichsten Beats des Jahres abliefert. "Snoop D.O.Double G" ist von G-Unit Produzent Sha Money XL produziert und erinnert wieder ein wenig an den altbewährten WestcoastRap. Die 8 "Let's Get Blown" gehört zu meinen absoluten Favoriten. Die beste Hook auf jeden Fall und Snoop rappt (und singt) so gut, dass man einfach mitmachen muss. Es wird übrigens die nächste Single sein (kein Wunder). "Step Yo Game Up" ft. Trina und Lil' Jon hätte man sich sparen können, ein totaler Reinfall!! Jon's schlechtester Beat den ich je zu Ohren bekam und das leider auf diesem Album. Nun folgt der "Beautiful Part II" namens "Perfekt" ft. Pharrell und Charlie Wilson. Genau wie "Beautiful" auf seinem Vorgänger wieder einer der besten Tracks mit starkem Flow. Nach dem "WBallz Intro" folgt "Fresh Pair Of Panties On" wieder sehr soullastig, geil! "Promise I" ist etwas langweilig, langsam fragt man sich, macht er nur noch langsame Nummern? NEIN! Jetzt kommt die Collabo überhaupt: "Oh No" ft. 50 Cent hält was sie verspricht. Wir dürfen wohl weiter auf ein DPG-Unit Album hoffen. "Can U Control Yo Hoe" ist der krankste Track der LP und hier war Soopafly doppelt am Werk. Cool! "Signs" ft. Justin Timberlake und Charlie Wilson ist Soul gepart mit Rap und das vom feinsten! Justin zeigt hier, dass er kein Boy-Band-Bubi mehr ist! "I'm Threw Witchu" ist zwar innovativ aber eher eine schwache Nummer. "Pass It Pass It" ist ein Kopfnicker und leitet wunderbar zu "Girl Like U" ft. Nelly über. Dieser Track ist wirklich fresh und man muss sich fragen warum Nelly sowas nicht auf seinen Alben bringt, anstatt Pop. Zum Schluss darf bei "No Thang On Me" Bootsy Collins am Bass und Mic nochmal was raushauen und Snoop versucht sich als Sänger, funky was sonst. Fazit: R&G kommt nicht an "Paid Tha Cost To Be Da Bo$$" ran und auch 213 - The Hard Way ist besser, aber es ist trotzdem eines von Snoop's besten Alben. Der Doggfather ist immernoch hungrig und bringt, wie ich finde sein 3. bestes Album raus. Ein wahres Meisterwerk!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen R&G by Snoop, 2. Dezember 2013
Von 
DES - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: R & G Rhythm & Gangsta (the Masterpiece) (Audio CD)
Snoop Doggs siebtes Solo-Album von 2004 macht seinem Titel ''R&G (Rhythm & Gangsta): The Masterpiece'' alle Ehre, denn es ist ein weiterer großer Wurf der Westcoast-Legende. Snoop holt sich wieder die Crème de la Crème von Hip Hop-Produzenten (u.a. The Alchemist, die Neptunes, J.R. Rotem oder Soopafly) und formt mit deren Hilfe exzellente Songs, die nichts zu wünschen übrig lassen. Der über allen Dingen stehende Dogg reimt gewohnt relaxt und unterhaltsam, sodass er seinem einzigartigen Stil konsequent treu bleibt und daraus Hits am Fließband produziert. Er wirkt abgeklärt wie eh und je, sein Flow ist der Wahnsinn. Der Pop-Einfluss ist auch diesem Album anzumerken, was aber meiner Meinung nach trotzdem unglaublich gut klingt. Sowohl die Gäste als auch die Produzenten sind passend und hervorragend gewählt. Alle Tracks sind auf höchstem Niveau, sodass Bigg Snoop Dogg ein weiteres Mal beweist, dass mit ihm immer noch zu rechnen ist. Super!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Top, 20. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: R & G Rhythm & Gangsta (the Masterpiece) (Audio CD)
Da ich die CD schon hatte, aber leider kaputt wurde bin ich froh sie auf Amazon nochmal gefunden zu haben. zu nem günstigen Preis
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungenes Album, 29. Januar 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: R & G Rhythm & Gangsta (the Masterpiece) (Audio CD)
Snoop Dogg gehört zu den größten Rapstars allerzeiten. Nicht nur weil sein 'Doggystyle' ein absoluter Klassiker ist, sondern weil er auch nach 10 Jahren das Zeug dazu hat zu rappen. Zwar vermisse ich die alten Zeiten, aber er kann doch jetzt nicht über die Dinge reden die er mal vor Jaahren erlebt hatte. Sein Leben ist ruhiger geworden, genau wie seine Musik. Gut zum chillen! Drop It Like It's Hot fand ich ziemlich gut als ich es zum allerersten mal hörte. Ich hab mir den Song zu oft angehört und er gefällt mir jetzt weniger. Dafür sind Tracks wie Signs und Let's Get Blown absolute Hammersongs! Das zeigt sich auch in den Charts. Snoop ist Weltweit Erfolgreich, sogar in Deutschland! Das einzige was dieses Album noch toppen könnte wäre beim nächsten Album noch coops mit Timbo und Dre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ungewöhnlich & frisch, 26. November 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: R & G Rhythm & Gangsta (the Masterpiece) (Audio CD)
R&G the Masterpiece ist eines von Snoops besten Alben,nach doggystyle und "paid the..." die beats sind teils sehr chillig,teils funky und insgesamt sehr fresh. Leute die auf Brüllraps und hart bouncende Beats stehen werden hier wahrscheinlich kaum Gefallen finden.Leuten die Snoop Dogg mögen kann ich dieses Album wärmstens empfehlen, hörts euch in aller ruhe mal ganz durch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Snoooooopppp !!, 16. November 2004
Rezension bezieht sich auf: R & G Rhythm & Gangsta (the Masterpiece) (Audio CD)
Snooooopppp!!
so tönt es auf dem neuen hammer Album des Doggfather !! Die Beats hauen rein, die Lyrics sind frisch und das Album gleicht keinem anderen Snoop Album zuvor. Vielleicht ist das ja genau das Geheimrezept von Snoop. Niemand hat wircklich etwas neues auf den Markt gebracht nicht Eminem nicht Destiny's child nicht G-Unit, nur Snoop Dogg.
213 Ausgenommen !!!
Die Gäste spiegeln das was ich schon angetönt habe von Pharrell über Gangsta 50 Cent bis zu Stimmwunder Justin Timberlake ist alles vertreten und zeigt, dass sich Snoop mit fast allen blendend versteht.
Mein Tipp: Kauft dieses Album ob ihr Fan seit oder nicht, kauft es ob ihr zuhause schon CD's von Snoop habt oder nicht denn es ist wieder ein neuer SOOP DOGG am werk, und sein Album ist ein Meisterwerk !!
Peace The Brown von der HIP-HOP Gruppe 2H
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Einfach mies!, 8. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: R & G Rhythm & Gangsta (the Masterpiece) (Audio CD)
Will an dieser Stelle nur loswerden, dass dieses Album an alte Snoop Dogg-Zeiten nicht anknüpfen kann. Die Lyrics sind zwar ganz gut und witzig, aber die Beatz lassen wirklich zu wünschen übrig. Die Power fehlt auch! Wer Tha Doggfather und Doggystyle geil findet, der sollte sich das Album nicht anhören, denn es ist einfach nur eine Enttäuschung. Einzig wirklich guter Track ist "Ups & Downs".
PS: Als größte Enttäuschung finde ich die Tatsache, dass er JUSTIN TIMBERLAKE featured. Was soll das??
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sind die menschenverachtenden Themen nur Persiflage?, 4. Januar 2005
Von 
Martin Oehri (Hannover) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: R & G Rhythm & Gangsta (the Masterpiece) (Audio CD)
Nach seiner Trennung von seinem Produzenten Dr. Dre hat Snoop Dogg allenfalls noch mittelmäßige Alben produziert.
Mit seinem neuen Album und durch die Kooperation mit den Neptunes hat er wieder zu alter Klasse gefunden. Seine Musik ist jetzt genau so cool, wie er sich als Rapper anhört. Neben den Neptunes haben ihm dazu Gäste wie Justin Timberlake, die Bee Gees und Nelly, die ebenfalls alle auf dem Album zu finden sind, verholfen.
Bei "Rhythm & Gangsta" stimmt fast alles: die Beats sind geschmeidig und druckvoll, die Rhymes so was von laid back und entspannt und neben "Drop It Like It`s Hot" finden sich noch mindestens drei weitere potentielle Single-Hits auf diesem Album.
Da kann man die miesen und menschenverachtenden Themen, die Snoop hier von sich gibt, nur als Persiflage auffassen. Ansonsten müsste man dem Mann sagen, dass dauerndes Kiffen zur Verblödung führt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Rhythm & Wanksta, 4. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: R & G Rhythm & Gangsta (the Masterpiece) (Audio CD)
Snoop klingt poppiger. Das Album beginnt mit drei Hammertracks, aber danach kommen schon die ersten Lückenfüller, dann geht es mal wieder Bergauf und Bergab. Besser Als Paid Tha Cost To Be Tha Bo$$ ist es allemal, aber trotzdem nur Durchschnitt und enttäuschend. Es klingt Stellenweise nach Westcoast Rap, aber auch die Popsauce ist deutlich zu riechen. Schreihals Lil Jon steuert natürlich zur damaligen Crunkwelle ( obwohl er meiner Meinung keinen richtigen Crunk macht )auch einen Track bei der sich wie alle seine anderen Beats anhören, nämlich gleich. Heutzutage gehört Snoop bestimmt nicht mehr zu meinen Lieblingsrappern, genauso wie mich die heutige Rapszene nicht mehr anzeckt wie vor 14 Jahren. Zu viele Lieblos produzierte Beats und massenweise Featuregäste, so dass so gut wie kein Album mehr nach einem Guss klingt, und RNG ist der beste Beweis dafür. Aber an Doggystyle kommt Snoop Weissgott auch nicht mit diesem Masterpiece ( of shit )an sein Debut heran. Klar kann er nicht mehr wie 1993 klingen. Jeder entwickelt sich weiter in seinem musikalischen Schaffen, aber Snoop entwickelt sich definitiv in die falsche Richtung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen