Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Duo der Ausnahmetenöre
Eine Inszenierung von Werner Herzog, die etwas statisch und antiquiert anmutet, in naturalistischem Bühnenambiente. Sängerisch verlangt diese Oper die Besetzung mit zwei Ausnahmetenören, die eine extreme Höhenlage der Tessitura bewältigen können.
Die hatte man mit Rockwell Blake als Giocomo und Chris Merritt als Rodrigo gefunden. Beide...
Veröffentlicht am 9. April 2011 von Hans-Georg Seidel

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht (hoch)seetauglich ...
Nein, es liegt nicht daran, dass die Werke italienischer Komponisten mit schottischer Thematik meist weniger gelungen sind als diejenigen, die auf ihnen vertrautem Terrain spielen. Die Aufzeichnung der Aufführung "Rossini - La donna del lago" in der Mailänder Scala leidet vor allem an einem geradezu lächerlichen Bühnenbild, das mit trist und bleischwer...
Vor 14 Monaten von RRL veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Duo der Ausnahmetenöre, 9. April 2011
Von 
Hans-Georg Seidel "opera" (Düsseldorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Rossini, Gioacchino - La donna del lago (NTSC) (DVD)
Eine Inszenierung von Werner Herzog, die etwas statisch und antiquiert anmutet, in naturalistischem Bühnenambiente. Sängerisch verlangt diese Oper die Besetzung mit zwei Ausnahmetenören, die eine extreme Höhenlage der Tessitura bewältigen können.
Die hatte man mit Rockwell Blake als Giocomo und Chris Merritt als Rodrigo gefunden. Beide mit eher rauher Mittellage, aber explosiv entfalteten Höhenstrahl-Expansionen, wie man sie diesbezüglich vom Jahrhunderttenor Alfredo Kraus kennt. Insofern ist diese Aufführung auch ein Stimmendokument. Martine Dupuy in der männlichen Rolle des Malcolm überzeugt mit wunderbar fundiertem Mezzo. June Anderson singt die Elena mit lichtklarem Sopran. Die Stimme wirkt immer ein bißchen fahl. Aber das ist Geschmacksache. Giorgio Surjan ist ein baritonal volltönender Duglas. Ensemblemäßig wird ansonsten auf gutem Niveau gesungen. Ricardo Muti dirigiert dieses arienreiche Werk, das relativ unbekannt ist, mit Brisanz.

Insgesamt, aufgrund der beiden timbremäßig außergewöhnlichen Tenorbesetzungen, für Stimmenliebhaber, eine sehr interessante Sache.
Ich möchte allerdings anmerken, daß die saubere Reproduktion dieser Tenöre keine mittelmäßige Wiedergabe verträgt, da die Höhen sonst "überspitzt" erscheinen könnten. Über aktive, professionelle Studiomonitore und entprechendes Equipment abgehört, kommen die Stimmen bis in die Höhenstratosphäre sauber. Ebenso ist das besondere Timbre dieser Stimmen eine Sache an der sich manchmal "die Geister scheiden". Der eine findet es "göttlich", dem anderen gefallen diese Extremhöhen bzw. außergewöhnlichen Stimmfarben gar nicht.

Zwei so ungewöhnliche Stimmen zu hören, sollte Entdeckerseelen ansprechen. Die Oper ist mit vielen Arien gespickt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht (hoch)seetauglich ..., 8. Februar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rossini, Gioacchino - La donna del lago (NTSC) (DVD)
Nein, es liegt nicht daran, dass die Werke italienischer Komponisten mit schottischer Thematik meist weniger gelungen sind als diejenigen, die auf ihnen vertrautem Terrain spielen. Die Aufzeichnung der Aufführung "Rossini - La donna del lago" in der Mailänder Scala leidet vor allem an einem geradezu lächerlichen Bühnenbild, das mit trist und bleischwer treffend charakterisiert ist. Augen schließen hilft aber auch nicht, da die beiden männlichen Hauptpartien nicht wirklich gut singen; alles wirkt gepresst, uninspiriert. Zum Positiven: June Anderson und Martine Dupuy überzeugen, aber das ist schon alles. Die Bildqualität ist - wohl wegen der Düsternis des Bühnenbildes - unzureichend und der penetrante statische Weitwinkel ist auch für die 90er Jahre amateurhaft, in einem Opernhaus vermag man selbst mit den eigenen Augen mehr zu leisten. Eine große Enttäuschung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa872fa98)

Dieses Produkt

Rossini, Gioacchino - La donna del lago (NTSC)
EUR 13,53
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen