Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtprogramm nicht nur für Maiden Fans!!!!, 27. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: The History Of Iron Maiden, Part 1: The Early Days [2 DVDs] (DVD)
Für Maiden Fans ist diese Doppel DVD eigentlich Pflichtlektüre, denn sie enthält sehr viele Infos über den Anfang der Band. Die erste DVD fand ich persönlich nicht so interessant, weil dort halt „nur" alte Konzerte (u.a. auch das in Dortmund) gezeigt werden. Das was auf der ersten Disc halt interessant ist, ist wie die Jungs aussehen, die Weiterentwicklung der Kultfigur Eddie und auch die art & Weise wie Maiden damals den Metal noch gespielt hat. Ich muss ergänzend aber auch dazusagen, dass mir die erste Disc auch deshalb nicht so gut gefällt, weil ich die ersten 3 Maiden Platten nicht so doll finde. Gut, ich weiß die meisten Fans werden das anders sehen, es ist aber halt nun mal Geschmackssache.
Dafür war die 2te Disc für mich so was wie eine Art Offenbarung und auch wahrscheinlich der Grund warum ich dem teil volle 5 Sterne zukommen lasse. Diese Dokumentation von Iron Maiden, größtenteils erzählt von Steve Harris, ist schlichtweg genial. Ich fand schon das Bonusmaterial auf den Neupressungen der alten Cd's sehr gut. Gerade der „Maiden Stammbaum" und das (anfangs) ständige „Bäumchen wechsel Dich Spiel" fand ich richtig gut! Auf der 2ten DVD kommt keiner zu kurz, der mal irgendwie was mit Maiden zu tun hatte. So gibt es Interviews mit Cliff Burr, Paul Di Anno, Dennis Stratton, dem Producer, der Plattenfirma...usw...WOW, richtig gut und richtig interessant.
Fazit: „The Early Years" hat für alle Maiden Fans was dabei. Disc 1 bietet frühe Konzerte mit DER „Kultbesetzung" der Band. Disc 2 bietet sehr viele Infos über die Entstehung und Personalpolitik von Iron Maiden. Nach so vielen Infos freuen wir uns auf „Early Years Part II".
UP THE IRONS!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser geht's nicht!, 31. Dezember 2004
Rezension bezieht sich auf: The History Of Iron Maiden, Part 1: The Early Days [2 DVDs] (DVD)
Die vorliegende Maiden-DVD ist für jeden Fan der Engländer eine absolute Pflichtübung und enthält so manches "Schmankerl".
Den ersten Konzertmitschnitt "Live At The Rainbow" gab's zwar schon als Videocasssette, ist jedoch hier erstmalig in Digital-Qualität zu sehen. Dann kommt's: "Beast Over Hammersmith" - bisher unveröffentlicht - zeigt uns diese Ausnahme-Band in überirdischer Spiellaune, inklusive unübertrefflicher Songlist und einem gerade kurz zuvor eingestiegenen Bruce Dickinson in Höchstform! Gerade bei Jahrhundertsongs wie "Children Of The Damned" oder "22 Acacia Avenue" läuft mir ein Schauer nach dem anderen über den Rücken!
Auch der folgende legendäre Konzertmittschnitt vom 83er "Rockpop Festival" in der Dortmunder Westfalenhalle war bislang noch nicht veröffentlicht worden und weckt so manche Erinnerung an die 80er Jahre.
DVD 2 hat dann mit der 90-minütigen Dokumentation Infos zu bieten, die bislang nur Leuten vorbehalten war, die absolut eng an der Band dran waren. Nämlich u.a. Interviews mit den jetztigen und fast allen ehemaligen Bandmitgliedern aus der Frühphase, natürlich auch mit Clive Burr & Paul DiAnno, die sich absolut freundschaftlich und korrekt über Maiden äußern u. auch ihre damaligen Probleme die zu deren Rauswurf führten erläutern.
Also eine äußerst gelungene und für den Maiden-Fan unverzichtbare Informationsquelle.
Zusätzlich hat diese spitzenmäßige mit tollem Booklet ausgestattete Doppel-DVD noch einen ganzen Haufen Extras zu bieten, welche ihr unten aufgeführt der Tracklist entnehmen könnt. Besser geht's einfach nicht mehr.
Hier bekommt man eindeutig einen großartigen Gegenwert für die sauer verdiente Kohle!
Absolut Referenzwürdig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


39 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Anfang einer DVD History Serie!, 14. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: The History Of Iron Maiden, Part 1: The Early Days [2 DVDs] (DVD)
Maidenfans können sich auf eine ganze Menge neuer DVDs (Doppel DVDs) der Eisernen Jungfrauen freuen Am 8.11 erscheint der erste Teil einer DVD Serie, welche die komplette Bandgeschichte (über 25 Jahre!) ausführlich reflektieren wird! Das besondere daran ist, das es sich hierbei nicht nur um eine lieblose 0-8-15 "History-Story" mit Interviews ect. handelt ...sonder das jede Maiden-Epoche ausgiebig und umfangreich behandelt wird! So gibt es jede Menge rares und bislang unveröffentlichtes (Live) Material zu sehen!
Teil 2 - folgt dann 2005 , mit dem legendären Life After Death Mitschnitt sowie endlich mal Live Material aus der Somewhere in Time Tour !
"The next in series will be the spectacular 'Live After Death' which will cover the bands legendary four sold out shows at Long Beach Arena in 1984 through to the Somewhere in Time tour in 1987. "
Imo sieht SO eine fangerechte Bandhistory aus! Keine "Standart 90 Minuten Doko" (die ist natürlich auch enthalten)... sondern richtig viel (Live)-Material aus den Archiven! (das bisher zum größten Teil nur Steve Harris und den Bandmitglieder vorenthalten war)
Negativ: Leider sind die Tracklisten z.t. unvollständigen! So fehlen bei dem Dortmund Livemitschnitt z.b. „to tame a land" sowie „still life" (Was sehr Schade ist, weil es von diesen Stücken so gut wie keine (vernünftigen) Livemitschnitte gibt)
Daher „nur" 4 Sterne...
Up the Irons!!
***
Teil 1 : 'The Early Days' 08.11.04
The full contents of THE EARLY DAYS are -
Documentaries (115 min)
The Early Years - 90 minute Feature Documentary
20th Century Box - Heavy Metal (1980) - 25 minute feature.
Live At The Rainbow - 1981 (35 mins)
Ides Of March
Wrathchild
Killers
Remember Tomorrow
Transylvania
Phantom Of The Opera
Iron Maiden
Live At Hammersmith 1982 - Beast On The Road (45 mins)
Murders in The Rue Morgue
Run to The Hills
Children Of The Damned
Number Of The Beast
22 Acacia Avenue
Total Eclipse
The Prisoner
Hallowed Be Thy Name
Iron Maiden
Live at Rock & Pop Festival 1983 Dortmund - World Piece Tour (35 mins)
Sanctuary
The Trooper
Revelations
Flight Of Icarus
22 Acacia Avenue
Number Of The Beast
Run To The Hills
Live at The Ruskin Arms - 1980 (40 mins)
Sanctuary
Wrathchild
Prowler
Remember Tomorrow
Running Free
Transylvania
Another Life
Phantom Of The Opera
Charlotte the Harlot
Extras (40 mins)
Live on Top Of the Pops - Running Free and Women In Uniform
Live on Rock and Pop - Germany TV - Running Free
Promo videos - Women In Uniform / Run To The Hills / Number Of The Beast/ Flight Of Icarus / The Trooper
Rare and unseen Photo gallery featuring over 150 pictures and images
Full tour listings/ Discography/Tour programmes and artwork galleries
***
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bitte fortsetzen, 8. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: The History Of Iron Maiden, Part 1: The Early Days [2 DVDs] (DVD)
Alle loben ja diese DVD! Also will ich da mal keine Ausnahme machen! Der Fan bekommt viel für sein Geld. Zwei DVD mit zusammen 315 Minuten Laufzeit. Unschlagbares Preis/Leistungsverhältnis!
DVD 1 beeinhaltet drei Konzert-Mitschnitte von unterschiedlicher, in Anbetracht ihres Alters beachtlichen, Qualität! Live at the Rainbow (1980) mit Paul Di'Anno am Mikro, Beast over Hammersmith (1982) & Live in Dortmund (1983) mit Bruce Dickinson als Frontmann. Das erste geht 30 Min. die anderen beiden je 45 Min.
DVD 2 hat dann ein sehr gutes Interview mit fast (!) allen die jemals bei Iron Maiden waren. Und das waren verdammt viele! 90 Minuten plaudern Steve Harris & Co. aus dem Nähkästchen!
Es gibt fünf Videoclips (Woman in Uniform, Run to the Hills, The Number of the Beast, Flight of the Icarus und The Trooper), diverse Hitparaden-Auftritte aus England und Deutschland.
Fotogalerien, Discographien usw.
Highlight für Fans dürfte das Konzert aus dem Ruskin sein, das mit nur einer Handkamera gefilmt wurde! Maiden-Feeling pur!
Ich freue mich schon auf die nächsten Parts und hoffe daß sie uns nicht zu lange warten lassen! UP THE IRONS!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zwischen Freudenquell und Augenpulver, 5. Juli 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: The History Of Iron Maiden, Part 1: The Early Days [2 DVDs] (DVD)
Zu Teil 1 der angeblich auf insgesamt drei Teile ausgelegten Edition mit historischen Aufnahmen aus dem Werden und Wirken der Band habe ich wohl vor allem gegriffen, weil er mir ein Wiedersehen mit einer Liveaufnahme aus den frühen 80ern versprach: Den rund halbstündigen Mitschnitt "Live at the Rainbow" aus dem Jahre 1982 hatte ich, lang ist's her, als VHS-Kassette besessen - ob ein Wiedersehen wohl auch in diesem Fall die sprichwörtliche Freude machen würde ... ?

Es hat, und zwar nicht nur das Wiedersehen mit den Liveaufnahmen der sieben von den ersten beiden LPs der Band stammenden Stücken (ich mag das Debüt "Iron Maiden" und den Nachfolger "Killers" immer noch mindestens genauso sehr wie vieles, was danach kam - und den Sänger Paul Di'Anno, der später von Bruce Dickinson abgelöst wurde, fand ich auch immer gut), sondern auch die restlichen Liveaufnahmen haben mir in höchst angenehmer Weise in Erinnerung gerufen, warum Iron Maiden seit rund einem Vierteljahrhundert eine feste Größe sind.Gerade Fans der ersten Stunde(n) dürfte das Material auf "The Early Days" wohlige Schauer über den Rücken jagen und Freudentränen in die Augen treiben; hier sind wohl vor allem die im Rahmen der 1983er Tournee der Band entstandenen Liveaufnahmen zu nennen: die in der Dortmunder Westfalenhalle aufgezeichneten 35 Minuten (mit den Längenangaben nimmt das Cover der DVD es leider nicht so genau; die dort angegebenen 45 Minuten sind z.B. schlicht und einfach übertrieben) zeigen die Band in Bestform und sind, Fans der Band werden da sicherlich zustimmen, wirklich ein Stück Heavy Metal-Geschichte.

Das liegt wohl nicht zuletzt daran, dass dem ZDF, das den Auftritt damals im Rahmen seiner Rock Pop in Concert"-Reihe übertrug, Teile der Bühnenshow zu gewagt erschienen, als dass die Mainzelmännchen sie ausgestrahlt hätten. Was da zu sehen gewesen wäre und auch hier leider fehlt, weil wahrscheinlich gar nicht erst aufgezeichnet, ist nicht mehr und nicht weniger als die Lobotomie des Band-Maskottchens Eddie. Im Klartext heißt das: einer übergroßen Zombiegestalt wird der Pappmaché-Schädel geöffnet, der Sänger entnimmt dem Schädel der Gruselgestalt den Bregen, und ... wie bitte? Ach, iwo - das alles klingt, ob man's glaubt oder nicht, wirklich schlimmer, als es ist. Trotzdem erschien die Vorstellung den Verantwortlichen beim ZDF gewagt genug, um die Übertragung entsprechend zu kürzen.

Aus heutiger Sicht erscheint das so kurios, wie so manche Sittenwächter-Entscheidung kurios erscheint, wenn nur genügend Zeit ins Land gegangen ist. Regt sich eigentlich noch jemand über Alice Cooper-Klon Marilyn Manson oder die Band Slipknot auf oder gibt's schon wieder neue Anwärter für den Bürgerschreck-Thron?

Im Grunde gibt's wohl nicht allzu viel, was man erklärten Fans der Band (und an die richtet sich diese DVD erkenntlich) noch erzählen müsste - wer den steilen Aufstieg der Maiden-Musiker zu einer der bedeutendsten Bands im Heavy Metal miterlebt hat, dem wird im Zweifelsfalle ein Blick aufs Tracklisting genügen um zu wissen, womit er's zu tun hat: einer Fülle von Aufnahmen aus der Blütezeit der Band, wenn vielleicht auch nicht der Blütezeit der Aufnahmetechnik. Einige der mehrheitlich in Dolby Digital 2.0 (vulgo: Zweikanalton) vorliegenden Aufnahmen entsprechen, um's gelinde auszudrücken, nicht unbedingt den Seh- und Hörgewohnheiten eines von digital angespitzten Bildern und Tönen verwöhnten Publikums. Allein, was tut das schon zur Sache? Wer sich am verrauschten Bild der Beast over Hammersmith"-Aufnahmen stört (zugegeben, die Bildqualität erreicht hier wirklich trotz Nachbesserung wirklich nicht mehr als "Blair Witch"-Niveau), hat wahrscheinlich auch kein Herz für das Knistern und Knacken von Bootlegs, das wahre Fans mit Gleichmut ertragen, wenn sich dafür ihre Lieblingsband in umso besserer Form zeigt.

Neben jeder Menge Musik aus den Frühtagen der Band gibt's eine 90-minütige Dokumentation, in der natürlich auch ehemalige Mitglieder der Band zu Wort kommen (Sänger Paul Di'Anno scheint nach wie vor ein etwas schräger Vogel zu sein) und manch nette Anekdote zum Besten geben. Eingefasst wird die Doku-Gemme von weiteren Perlen wie einem 25-minütigen TV-Beitrag aus einer Sendereihe mit dem Titel 20th Century Box (besticht vor allem durch die 80er Jahre-Optik - ja, so sah Musikfernsehen vor MTV und VIVA wirklich aus), fünf frühen Videoclips, einem bisher nicht veröffentlichten Auftritt der Band in ihrer Stammkneipe und weiteren Live-Auftritten im TV (auf einer der Folge-DVDs gibt's ja dann hoffentlich auch den netten Pseudo-Live-Auftritt der Band in "Formel 1" zu sehen - das müsste 1986 mit "Wasted Years" gewesen sein).

Darüber hinaus gibt's dann noch für den, der's mag, eine Fülle von Standbildern zu bewundern. Für meinen Geschmack sind die in der Mehrheit leider viel zu klein geraten, als dass das Ansehen wirklich Spaß machen könnte: es mag ja ein ganz netter Einfall sein, Einträge aus dem privaten Tourtagebuch von Bandgründer und Bassist Steve Harris abzulichten - wenn's dann hinterher aber eh keiner lesen kann, weil der ganze Kram im Briefmarkenformat erscheint und sich auch nicht in einer vergrößerten Ansicht am Bildschirm bewundern lässt, dann stellt das den sittlichen Nährwert des ganzen Unterfangens natürlich mehr als nur ein bisschen in Frage.

Ich hab' mir das ganze Foto-Gedöns jedenfalls nicht angetan. Mal ehrlich: tut das überhaupt jemand? Gibt's jemand, der Wert auf solche Dreingaben legt?
Liebe Leute von EMI - sind eigentlich irgendwem bei euch Bezeichnungen wie "Foto Disk" oder "Faksimiledruck" ein Begriff? Falls nicht - schlagt nach. Falls doch - denkt doch mal ganz scharf neu darüber nach, wie ihr Fans einen Gefallen tun könnt.

Wollt ihr nicht? Ok, ich sag's anders: wie ihr Fans Mehrwert bieten könnt, für den sie mehr Geld zu zahlen bereit sind. Na, schnackelt's? Wusst' ich's doch!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
R e s ü m e e :
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Freudenquell für Fans der ersten Stunde(n),
für Nostalgiker mithin Pflichtkauf:
Kaufen, auspacken, Spaß haben.
DVD mit laut aufgedrehtem Ton servieren,
dazu Dosenbier reichen.
Tonformat- und Bildschärfefetischisten:
Finger weg, Dose wieder hergeben - raus!

T r a c k l i s t i n g
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Live At The Rainbow
(1981 / 35 min.)
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Ides Of March
Wrathchild
Killers
Remember Tomorrow
Transylvania
Phantom Of The Opera
Iron Maiden

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Beast Over Hammersmith
(1982 / 45 min.)
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Murders in The Rue Morgue
Run to The Hills
Children Of The Damned
Number Of The Beast
22 Acacia Avenue
Total Eclipse
The Prisoner
Hallowed Be Thy Name
Iron Maiden

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Live in Dortmund
(1983 / 35 min.)
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Sanctuary
The Trooper
Revelations
Flight Of Icarus
22 Acacia Avenue
Number Of The Beast
Run To The Hills

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Dokumentationen
(115 min)
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

The Early Years (90 Min)
20th Century Box - Heavy Metal (1980) (25 Min)

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Live at The Ruskin Arms
(1980 / 40 min.)
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Sanctuary
Wrathchild
Prowler
Remember Tomorrow
Running Free
Transylvania
Another Life
Phantom Of The Opera
Charlotte the Harlot

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Extras
(40 min.)
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Live on Top Of the Pops (!):
"Running Free", "Women In Uniform"
Live on Rock and Pop TV:
"Running Free"

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Promo Videos
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

- Women In Uniform
- Run To The Hills
- Number Of The Beast
- Flight Of Icarus
- The Trooper

...............................................................................
Fotogalerie mit über 150 Bildern

- Tourdaten
- Discographie
- Tourprogramme
- Artwork Galerien
- Tourpässe
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Spitze!, 26. Dezember 2004
Rezension bezieht sich auf: The History Of Iron Maiden, Part 1: The Early Days [2 DVDs] (DVD)
Als ich mir diese DVD zugelegt habe,hatte ich große Erwartungen.Aber als ich mir zuhause die DVD anschaute,war ich hin und weg!!Von den Anfängen bis hin zu Piece of Mind wird hier alles gezeigt!Und das auch so gut in 90 Minuten zusammen gefasst!!Auch bei den Extras bleibt nichts zu wünschen übrig!Live Auftritte bei Top of the Pop,Promo Videos,Foto Galle'rie usw.!Und da wär ja auch noch DVD 1.Hier findet man Mitschinitte der Konzerte"Live at the Rainbow","Beast over Hammersmith"und"Live in Dortmund".Also,was will man mehr???
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen 1972 - 1983 Up The Iron's, 3. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The History Of Iron Maiden, Part 1: The Early Days [2 DVDs] (DVD)
Die beiden DVD's sind absolut super gemacht und sicher auch interessant für Leute die sich generell für Rock bzw. Metal und was dahinter steht interessieren.
Selbst wer die Band sein Leben lang verfolgt, wird hier fündig. Mit amüsanten Details, wie das ganze Maidenprojekt entstand, erzählt hier die Maidenfamily locker einige Storys (mit deutschen UT). Obwohl die Band auch viel Glück hatte, mit dem Majordeal bei EMI und den ganzen Konzept, dem Manager Rod Smallwood, Produzent Birch, Eddie natürlich usw. sieht man - was für harte Arbeit dahinter steht, um erstmal dahin zu kommen, wo die "Jungfrauen" eben seit Jahrzehnten nun schon stehen.
1. DVD: Iron Maiden war damals auch schon eine sehr gute Liveband, deshalb sind ihre alten Konzerte immer noch sehenwert - egal ob mit Di'Anno oder dann mit Dickinson (Live At The Rainbow 1981, Beast Over Hammersmith 1982, Live in Dortmund 1983). Laufzeit: 120 min
2. DVD: Aber ehe die bekannteren Formationen zusammen waren, dauerte es ca. 8-10 Jahre und von den fast vergessenen Herren kommen einige zu Wort, die gehören irgendwie noch ein bisschen mit zum Dunstkreis der "Jungfrauen". Steve Harris ist IRON MAIDEN und wer so sturr an seinen Traum arbeitet, muß manchmal harte Entscheidungen treffen - auch Fehler machen. Mein Respekt haben die Briten schon immer - damit ist dieser eher noch größer geworden - auch wenn mir vorallem ihr letztes Album (The Final Frontier) nicht mehr so gefallen hat.
Der Vollständigkeit wegen seien hier noch die fünf enthaltenen Promovideos(*Woman in Uniform;Run To The Hills;The Number...;The Tropper u. Flight of Icarus* erwähnt, sowie eine 20 min. Tv Doco von 1981 u.ä..) Laufzeit: 195 min
In der Form hätte ich gerne noch einen 2. oder 3. Teil. (Live After Death, Flight 666, Visions usw. habe ich nat....)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Iron Maiden History - Perfekt - Not Only For Fans, 27. November 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The History Of Iron Maiden, Part 1: The Early Days [2 DVDs] (DVD)
Maiden waren, sind und bleiben die sympathischte Heavy Metal Band der Welt und gleichzeitig auch die Beste!!
Mit dieser DVD Box halten alte Maiden Fans wie ich, endlich die komplette History nicht nur in Form von Zeitungen/Heften und LP's in Händen, sondern können uns gemütlich mit nem Bier vor den Fernseher setzen und unseren Söhnen zeigen, was uns bewegt hat!
Pure Energie, geniale Live Mitschnitte (Dortmund) und eine sehr gut erzählte Maiden-Geschichte. Gefreut hab ich mich vor allem, dass auch die alten Weggefährten so ausführlich zu Wort kommen und nicht nur die aktuelle Band zu sehen ist!
Über die Bildqualität und den Sound, darf man sich nicht beschweren! Wer 5.1 erwartet sollte sich diese DVD nicht kaufen (dafür lieber Rock In Rio)! Ich denke aber, gerade wg. des "alten" Sounds macht es auch sehr viel Laune, und man kann sehen und hören, dass Maiden auch mal klein angefangen haben und sich verspielen!
Wer also Maiden zu seinen Jugendhelden zählte und mit der Musik älter geworden ist....sollte sich diese DVD schleunigst zulegen, und auf den 2ten Teil gespannt sein!!
Von mir gibts volle Punkte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Iron Maiden pur!, 4. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The History Of Iron Maiden, Part 1: The Early Days [2 DVDs] (DVD)
Auf der LIVE AFTER DEATH-DVD befindet sich auf Disc2 die Doku "History Of Iron Maiden Part II".

Teil I ist jedoch auf dieser DVD-Veröffentlichung zu suchen, mit einer ganzen Menge an Spezials obendrauf.

Deshalb bestellte ich mir diese 2er Disc flott hier bei amazon!

ÜBERSICHT:

Disc One

Konzerte

- Live At The Rainbow (1981, 30 Min.)
- Beast Over Hammersmith (1982, 45 Min.)
- Live In Dortmund (1983, 45 Min.)

Spielzeit: 120 Minuten

Disc Two

- The Early Days (History Of Iron Maiden Part I, 90 Min.)
- 20TH Century Box (1981, 20 Min.)
- Live At The Ruskin (1980, 45 Min.)

Und vieles andere schöne mehr - laßt Euch überraschen!!!

Spielzeit: 195 Minuten

Ein Begleitheftchen liegt bei

BEWERTUNG:
5 eiserne Sterne für diese tolle Zusammenstellung, ein absoluter Schatz für Maiden-Fans!

Der FSK-Flatschen klebte auf der Verpackung, so kann man ungestört das coole DVD-Frontcover mit Eddie The Head begutachten, das wirklich super gelungen ist!

FAZIT:

UP THE IRONS!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tränen der Freude...., 12. August 2013
Rezension bezieht sich auf: The History Of Iron Maiden, Part 1: The Early Days [2 DVDs] (DVD)
Tränen der Freude, aber auch der Nostalgie überkommen mich immer wieder, wenn ich mir diese geile DVD reinziehe.

Als Maiden Fan der ersten Stunden ist diese Doppel-DVD, die beste Maiden-DVD Veröffentlichung ever.

Auf der Disc 1 gibt es zahlreiche Konzertmitschnitte unter anderem auch den legendären, zensierten ;-), Rock-Pop in Concert Mitschnitt vom Dezember 1983 (Dortmunder-Westfalen-Halle- BITTE veröffentlicht doch mal mal das gesamte Konzert, aller Bands auf DVD)

Auf der Disc 2 kommt m.E. das Highlight dieser Veröffentlichung: Es wird äusserst ausführlich auf die Gründung Maidens sowie den weiteren Bandverlauf, bis zum Jahre 1984, eingegangen. Es kommen, fast alle, Maiden Recken zu Wort, das Ganze wird mit Stammbäumen und Bilder hinterlegt. Genial, Genial, Genial.

Leider sieht man aber auch, dass bei Maiden doch einiges an Aggresivität, zumindest bei den Songs-Live sind sie ja immer noch ein Macht, verloren gegangen ist. (u.a. die letzten Scheiben)

Fazit: FÜNF Punkte und es ist sehr schade dass die Nachfolge-Dokus, relativ lieblos, als Zusatz, auf anderen Veröffentlichungen
(Flight 666 und Maiden England 88), drauf geklatscht wurden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The History Of Iron Maiden, Part 1: The Early Days [2 DVDs]
EUR 18,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen