Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen32
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
28
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. November 2004
...aber dieses mal von einer Seattle-Band der Extraklasse!!!
Da ja irgendwann jede größere Band mal eine Best Of rausbringt, haben sich Pearl Jam jetzt endlich auch dazu ermutigen lassen. Auf diesem Doppelalbum findet man alle Songs, die ein echtes Grunger-Herz höher schlagen lässt (alte & neue), aber für Raritätenjäger gibt es hier wenig abzustauben. Fast alle Songs sind auf den Alben Ten bis Riot Act vertreten. Bis auf "State Of Love And Trust" & Breath (Singles Soundtrack),"Man Of The Hour" (Big Fish Soundtrack & erste von Pearl Jam selbst produzierte Single von 2003), "Last Kiss" (1998'er Fanclub-Single) und Yellow Ledbetter" (B-Side von Jeremy-Single). Die beiden zuletzt erwähnten Songs sind auch auf der kürzlich rausgebrachten Lost Dogs zu finden. Aber als treuer Fan kommt man nicht an dieser Scheibe vorbei, da ja die Band ein neues Mitglied hat und die Songs "Once", "Alive" & "Black" extra neu eingespielt wurden. Und Boom hat meiner Meinung nach in dem Song "Black" das Düpferl auf das "i" gebracht. Fazit: wer sich auf Raritätenfang befindet, ist besser dran mit dem Lost Dogs-Doppelalbum, wer noch keine Pearl Jam - Studio - Scheibe besitzt, der sollte zugreifen!
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2004
Es ist natürlich ein leichtes, sich über das alljährliche Best of ...-Fieber kurz vor Weihnachten aufzuregen. Sicherlich würde sich der Fan mehr Neuigkeiten wünschen, als sein Geld für eine Platte auszugeben, deren Lieder er schon einige Male in seiner Sammlung weiß.
Wenn es jedoch eine Band gibt, bei der ein solches Best of-Album seine Berechtigung hat, dann dürften das wohl Pearl Jam sein. Schließlich existiert von dieser überaus einflußreichen Band bisher keine Zusammenstellung, die erstens ihre Entwicklung in den vergangenen 13 Jahren dokumentiert und außerdem Neueinsteigern die Highlights aus bisher 8 Studio-Alben (Lost Dogs mitgerechnet) auf einem Tonträger bietet.
Auch die Zusammenstellung finde ich durchaus gelungen.Sicherlich, jeder Fan hat so seine eigenen Favourites, aber sowohl die Aufteilung in eine ruhige und eine wilde Seite, als auch die Songauswahl sind durchaus nachvollziehbar. Zumal wirklich Songs aus allen Phasen, von allen Alben und auch solche, die es auf keinem regulären Album zu finden gibt, hier hier vertreten sind.
Fazit: Echte Fans kaufen sich lieber einen weiteren Live-Bootleg, da hier nichts wirklich Neues zu finden ist. Wessen PJ-Sammlung aber noch lückenhaft oder aber noch gar nicht vorhanden ist, dem kann man diese Compilation nur wärmstens empfehlen. Alleine die Qualität der Lieder verbietet es, hier weniger als 5 Sterne zu vergeben.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2006
Pearl Jam, die letzte große Band der Grunge-Ära, die ihren Weg in die Gegenwart ohne Selbstmord, Überdosen oder Auflösung überstanden hat, wartet auf mit einem Werk das sehr gut die wesentlichen Schritte ihrer Karriere dokumentiert.

Natürlich ruht die Hauptlast hier eher auf den älteren Alben, wobei 'Ten' am allermeisten vertreten ist - war ja auch mit Abstand DER Haupterfolg der Band mit 12 Millionen Verkäufen und für mich auch persönliches Highlight. Für Leute wie mich, die umso weniger von Pearl Jam kennen, je neuer das Ganze ist, ist diese Doppel-CD ein gefundenes Fressen - zweieinhalb Stunden großartige Musik warten auf den Hörer und zeigen die musikalische Vielfalt dieser Band.

Gegliedert ist das Werk in 'Upside' (CD1), welche eher die 'echten' Hits enthält, und 'Downside' (CD2), auf der mehr sperrigeres Material zum Erkunden einlädt. Cover(Karton) und Booklet sind mit vielen Schwarzweissfotos der Band ausgestattet, mir hätte noch gefallen, wenn näher auf die Chronologie der Stücke eingegangen wäre (von welchem Album?), aber Nebensache.

Auf einzelne Stücke einzugehen kann ich mir sparen, da die Hits eh bekannt sind, und der Rest durchgehend hörenswert (keine bemerkenswerten Ausfälle), der eingefleischte Fan braucht diese 'Best of' wahrscheinlich nicht, da keine Raritäten oder Neuheiten geboten werden. Für den (Halb-)Neuling mit Grunge-Ambitionen ist diese CD reine Freude.
11 Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2013
Habe Pearl Jam erst vor kurzem für mich entdeckt und bin begeistert von der Doppel-CD, höre sie grade rauf und runter
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2012
Leute, das ist eine verdammt heiße Scheibe!

Ich bin (leider) erst vor einigen Monaten auf diese tolle Band gestoßen (Danke u.a. an die guitar!) und bin froh mir nun dieses Best-of gekauft zu haben.
Klar, für eingefleischte Fans wird nicht viel neues dabei sein, aber für Neulinge ist es einfach eine "must have" CD.

Super Klangqualität, viele Songs, sehr guter Preis. Was will man mehr?!

Kaufen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2004
Für die Fans wird dieses Album wohl eher der Vervollständigung einer umfangreichen Sammlung sein, denn hier befinden sich drei neue Remixe von "Once", "Alive" und "Black", sowie die langerwarteten Studioversionen von "Breath" und "State of Love and Trust".
Wer bisher noch keins oder nur wenige (Studio-) Alben von Pearl Jam besitzt, der sollte hier zugreifen. Mehr ausgewöhnliche Songs wird man nur auf wenigen anderen Scheiben finden können.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2004
Gleich vorweg: Ich hab dieses Best of nicht gekauft. Werd ich auch nicht, weil ich eh alle Alben und die meisten Singles habe ...
Das mit dem "Best of" ist nicht auf dem Mist der Band gewachsen um Kohle zu machen (die haben eh mehr als genug), sondern das ist Sonys letzte Möglichkeit mit PJ Kohle zu verdienen, da der 7-Alben-Vertrag seit "Riot Act" erfüllt ist und PJ sich nun ein neues Label suchen, oder ein eigenes gründen werden. Das wollte ich nur klar stellen, da ich auch ein "Best-Of-Hasser" bin und als ich hörte, dass eine der letzten grundehrlichen Bands eines rausbringen soll, hab ich mich informiert. Und jetzt seit ihrs auch. Pearl Jam rocks! Kauft die Alben, nicht das Best-Of!
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2007
Best-of-Compilations können es ohnehin niemals allen recht machen, doch in diesem Falle stellt sich die Frage: Welchen Sinn hat diese Hit-Sammlung?
"Rearviewmirror" versucht, die musikalische Entwicklung Pearl Jams von kraftstrotzendem Gitarrenrock zu experimentellem, u.a. von Folk beeinflusstem Rock aufzuzeigen. Da Pearl Jam vor allem in der ersten Hälfte der 90er Jahre massenhaft Hits landeten, umfasst diese Doppel-CD vorwiegend älterers Material. Alles Wichtige ist vertreten sowie Lieder, die PJ gern und oft live spielen. Der Titelsong kracht auch nach 1000maligem Hören gewaltig und gehört sicher in die Top 100 der besten Rocksongs. Gassenhauer á la "Even Flow", "Alive" und "Daughter" gesellen sich zu weniger gepriesenen Kleinoden wie "Nothing As It Seems" und "Who You Are". Aber gehören 6 Titel vom teils brillanten, leicht durchwachsenen "Vitalogy" wirklich hierher? Darauf waren nur "Immortality", "Better Man" und vielleicht "Not For You" und "Corduroy" wahre Klassiker.
Es ist erfreulich, dass an die tollen Raritäten "State Of Love And Trust" (hier in einem leicht veränderten Mix zu hören), "Breath" und "I Got Id" gedacht wurde. "Go" und "Spin The Black Circle" waren zwar Live-Hits, sind in den Studioversionen jedoch kaum best-of-tauglich. Vom bis dato letzten US-Nr.-1-Album "No Code" (1996) hat man lediglich die Singles draufgepackt - was schade ist, ist besagtes Werk doch das vielschichtigste der Band. Somit fehlen ganz klar "In My Tree" und "Present Tense". Auch von den darauffolgenden Alben "Yield", "Binaural" und "Riot Act" wurden nur die bekanntesten Titel ausgewählt, Perlen wie "Indifference" und "Parting Ways" sucht man vergebens. Kurz: Eine Best-of zusammenzustellen ist schier unmöglich, denn qualitativ schlechte Songs sind bei PJ rar. Und da sie nie eine Single-Band waren, stellten ihre Alben immer ein Gesamtkunstwerk dar. Für Einsteiger empfehle ich den Kauf der fast durchweg spannenden Studioalben in chronologischer Reihenfolge sowie die Anschaffung der himmlischen Ballade "Crazy Mary", ein Duett mit Victoria Williams.

Highlights CD1: Jeremy; State Of Love And Trust [2004 take]; Rearviewmirror; I Got Id
Highlights CD2: Black [2004 mix] (im Original trotzdem intensiver); Breath; Immortality; Better Man; Nothing As It Seems; Light Years; Man Of The Hour
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2013
Nach langer Zeit eher zufällig mal wieder über Pearl Jam gestolpert.
Diese Zusammenstellung hier ist großartig und war dazu auch noch günstig.
Hat mir wieder ein paar schöne (und laute) Stunden mit Pearl Jam beschert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2016
Was soll man sagen......einfach Top! für jemand der noch keine CDs von Pearl Jam hat perfekt, da sehr schöner Mix der besten Titel auf 2 CDs.
Ich habe sie nur gekauft weil ich alle CDs haben möchte. :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €
7,99 €