Kundenrezensionen

8
4,1 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Urban Legend
Format: Audio CDÄndern
Preis:9,98 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Mai 2005
T.I., ein junger, ehrgeiziger Rapper aus dem Süden Amerikas, hat mit diesem Album den Durchbruch geschafft. Obwohl dieser nicht so bekannt in Europa ist, ist sein Album weit besser als die von Chingy oder Lil Flip. Lyrisch tretet T.I. stark und selbstbewusst auf - die Beats sind Top (dank Top-Produzenten wie Lil Jon, Scott Storch oder The Neptunes die er ans Ruder geholt hat).
Hier Die Album-Bewertung:
01 - Tha King 4 of 5 (gelungenes Intro)
02 - Motivation 5 of 5 (erinnert an Jay-Z's Big Pimpin, echt gelungen)
03 - You Don't Know Me (Dirty South-Beat) 4 of 5
04 - ASAP 3 of 5
05 - Praying For Help 3 of 5
06 - What You Mad At 3.5 of 5
07 - Get Loose ft. Nelly (Produziert von Jazze Pha) 5 of 5
08 - What They Do 4.5 of 5
09 - The Greatest 2 of 5
10 - Get Ya Shit Together ft. Lil Kim (Dr.Dre-Klon Scott Storch lässt es krachen - Die Clubs grüßen) 5 of 5
11 - Freak Through ft. Pharell (Top-Produktion der Neptunes, einfach Top, Pharell singt den Chorus) 5 of 5
12 - Count Down 4 of 5
13 - Bring 'Em Out (Club-Hit + Dirty-South) 5 of 5
14 - Lime Light 2 of 5
15 - Chillin' With My B***h ft. Jazze Pha (Produziert und featured von South-Coast-Act Jazze Pha, einfach TOP) 5 of 5
16 - Stand Up ft. Lil Wayne & Trick Daddy (Produziert von Lil Jon, Crunk-Beatz, noch Fragen?) 5 of 5
17 - My Life (Ab Lied Nr.10 lässt es T.I. einfach krachen, unglaublich, und dieses Lied beschert dem Album ein perfektes Ende) 5 of 5
Lieber das Album von T.I. kaufen anstatt Alben mancher Fake-Rappern wie Chingy zu kaufen. T.I. ist einfach Top!!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 10. Oktober 2007
Also ich muss ebenfalls ganz ehrlich sagen, dass T.I. mit "Urban Legend" zwar ein geiles drittes Album releast hat, doch der König des Südens wurde er dadurch noch lange nicht. Klar hat T.I. teils klasse Hooklines doch die inoffizielle Krönung machte er erst durch sein ironischer Weise viertes Album "King" perfekt. Dennoch sind für dieses Album hier einige fette Tracks aufgenommen worden, mit Hammerfeatures wie Lil' Wayne, Trick Daddy, Jay-Z, Daz Dillinger und Nelly. Somit ist das Album im typischen Durty Durty Style gehalten worden. Das heißt krasse Beats, schwache bis teils sinnlose Lyrics die zum Großteil zum Party machen gedacht sind. Der sehr geile Track "Bring Em' Out" ist neben "Get Loose (feat. Nelly)" einer meiner absoluten Lieblingstracks auf dem Album. "Get Loose" besticht vor allem durch den Beat von Jazze Pha und durch einen wahsinnig gut rappenden Nelly. "Bringt Em' Out" hingegen machte den kalten Winter etwas wärmer und war einer der großen Party-Hits 2004. "Freak Through (feat. Pharell)" hätte eine gute zweite Single abgegeben ist jedoch etwas gewöhnungsbedürftig. Mir gefällt der Track jedenfalls. Weitere gute Tracks wären meiner Meinung nach "Tha King", "What They Do (feat. B.G.)" und der absolute Höhepunkt "What They Do" zusammen mit Daz Dillinger der "Urban Legend" abschließt. Somit ist T.I.'s drittes Soloalbum recht gut geworden und ich kann nicht viel Kritik ablassen, aber dennoch ist es, wenn man sich Alben wie "All Eyez On Me" anhört, definitiv kein Meilenstein der Hip Hop Geschichte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 20. Juni 2015
Das album ist einfach der hammer ti mit sein krassen flow seiner geilen stimme und die beats einfach spitze jedes lied einfach ein hit das album ist ein klassiker
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 10. Mai 2013
Super Album, meiner Meinung nach eins seiner besten Alben. Unbedingt Kufen, es lohnt sich definitiv. T.I. KING OF THE SOUTH
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. August 2005
"Schon "Bring em out" hat mir sehr gut gefallen, wieso also nicht das Album kaufen?" habe ich mir gedacht - und bin damit goldrichtig gelegen.
So ist diese CD ein wirklich überragendes Stück, ja, man möchte schon fast sagen, "Musikgeschichte", welches wirklich jeder mindestens einmal gehört haben sollte.
Ein schlechtes Lied kann ich auf dieser Cd wirklich nicht finden, dafür sind einige Songs wie das wirklich geniale "The greatest", "Motivation" oder das, wie der Name schon sagt, chillige "Chillin' wit my b****" (Letzteres produziert von Multi-Platinum-Produzenten Scott Storch) einfach nur Bombe.
Fazit: Wie schon gesagt, mindestens einmal anspielen, am besten aber gleich kaufen, denn falsch machen kann man bei dieser CD wirklich nichts!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Oktober 2006
Wenn man sich schon das Recht herausnimmt, sich selbst als King of the South zu bezeichnen, dann sollte man diesem Titel auch gerecht werden, um nicht als lächerlich dazustehen. Nun, königlich ist dieses Album bei Weitem nicht, doch es hat einige echte Smashes zu bieten. Mit einer langen Producer- und Gästeliste, auf der sich u.a. Leute wie DJ Toomp, Jazze Pha, Lil Wayne, Mannie Fresh, BG, Trick Daddy, Nelly, Pharrell, Daz Dillinger, Lil Jon und viele mehr befinden, erschuf T.I. einer sehr starken Nachfolger für sein zweites Album "Trap Muzik". Gleich mit "Tha King" macht T.I. seine etwas übertriebene Sichtweise klar. Trotz der überheblichen Lyrics ist dieser Song jedoch ein richtiges Brett, dass sowohl einen klasse Beat, als auch einen stark rappenden Rubberband Man aufweisen kann. Ganz anders, nämlich sehr ruhig und chillig ist "Prayin For Help", bei dem T.I.P. seine Fähigkeiten erneut unter Beweis stellen kann. Jazze Pha produzierte das Instrumental für "Get Loose", einem richtig geilen Smash. Es hat ordentlich Power und besticht durch tolle Tempowechsel und zwei sehr geil rappenden MCs in Form von T.I. und Nelly, der hier eine seiner besten Vorstellungen seiner kompletten Karriere bietet. Ex-No Limit Producer KLC und Ex-Cash Money Rapper BG standen T.I.P. bei "What They Do" zur Seite. KLC's Beat ist eine Bombe. Er ist schnell und beinhaltet einige Saxophon-Samples, die dem ganzen mächtig Energie verleihen. Dazu performt T.I. recht gut, wird jedoch von B.Gizzle deutlich übertrumpft. Eine weitere Überraschung dieses Albums ist der Auftritt von Lil' Kim auf "Get Ya Shit Together". Bisher hatte Kim ja noch nie so richtig überzeugt, ist in den letzten Jahren auch ziemlich untergetaucht, hier jedoch zeigt sie allen Kritikern, dass sie doch etwas Talent hat und hilft T.I. aus einem mittelmäßigen Song einen Hit zu machen, was an ihrer Präsenz im Hook liegt. Einer der Sommerhits 2004 war "Bring Em Out". Das Instrumental stammt von Swizz Beatz und erinnert auf Grund des hohen Tempos und der hektischen Geräusche etwas an ältere Songs von DMX, die Swizzie Ende der '90er produziert hatte. T.I.'s schnelle Raps passen wunderbar dazu und auch Jay-Z's Refrain hilft, jede Tanzfläche zum Kochen zu bringen. Deutlich gediegener geht es bei "Limelight" zu. Der Beat ist richtig chillig und groovend, worauf T.I., seine P$C-Crew und Big Kuntry sehr lässige Rhymes kicken. Noch besser, da noch chilliger ist der Song "Chillin' With My Bitch". Das entspannte Gitarren-Instrumental stammt von Jazze Pha, der auch den Refrain singt, was sich einfach traumhaft anhört. "Urban Legend" wird zum Ende perfekt mit "My Life" abgerundet. Der Produzent des Tracks ist Daz Dillinger, der einen traumhaften Westcoast-Smash zauberte und ihn durch seine Rhymes zu einem richtigen Highlight macht. Dies waren die absolut besten Lieder dieses Albums, doch auch andere Stücke wie die beiden DJ Toomp-Produktionen "Motivation" und "U Don't Know Me", Hitsingle "ASAP", Posertrack "The Greatest" von und mit Mannie Fresh und der von David Banner produzierte Party-Banger "Countdown" können voll und ganz überzeugen. Über den Inhalt der Lyrics lässt sich sicher streiten, da diese nicht immer die sinnvollsten sind, doch bei einem Dirty South Album achtet man da ja eh nicht so besonders drauf. Sowohl die Beats als auch die Raps des Rubberband Man a.k.a. T.I. sind fast immer auf einem sehr hohen Level, weshalb sich jeder, der ein gutes Album aus Atlanta sucht, "Urban Legend" zulegen sollte. Spaß wird man an dieser Platte garantiert haben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Dezember 2004
Ganz gutes album von T.I. mit super Producern wie Jazze Pha, Neptunes, Swizz Beats, David Banner, Lil Jon und viele mehr.
Besonders das Hammer Lied produziert von Swizz Beats "Bring Em Out" hat mich überzeugt und deshalb hab ich mir das Album gekauft. Man hört sofort raus wer was produziert hat. T.I. macht eine gute Figur und deshalb ist das Album empfehlendswert. Es ist nicht ganz der Burner das ist erwartet habe aber es ist auch nicht schlecht, deshalb nur 4 Sterne
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Mai 2005
Nachdem ich schon einiges von T.I. gehört habe und sein aktuelles Album "Urban Legend" hoch gelobt worden ist, habe ich mich dazu durchgerungen mir das Album zuzulegen. Als ich jedoch die Cd von vorne bis hinten durch gehört habe ist mir aufgefallen das sich alles gleich anhört. Trotz der vielen verschiedenen Producer unterscheiden sich die Tracks kaum in ihrem Beat und auch der Rap ist zum einschlafen. Die Lyrics sind nichts ausergewöhnliches und die Stimme ist eine Standard stimme die jeder 2. Ami hat. Der Party Track mit Nelly "Get Loose" ist total misslungen aber kein Wunder Nelly war ja auch noch nie gut.
mein Tip: Lasst die Finge von dem Album
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Paper Trail
Paper Trail von T.I. (Audio CD - 2008)

King.
King. von T.I. (Audio CD - 2006)

T.I.Vs T.I.P.
T.I.Vs T.I.P. von T.I. (Audio CD - 2007)