Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungen! Gratulation!
Ich bin froh, dass ich mich nicht durch die bisherigen Rezensionen davon abhalten ließ, doch selbst in die CD reinzuhören, denn was mir da zu Ohren kam, finde ich unsagbar gut!

Bekanntlich lässt sich über Geschmack streiten (oder eben auch nicht) und ich bin mir ziemlich sicher, dass diese CD es nicht nötig hat, dass einer eine Lanze...
Am 6. November 2004 veröffentlicht

versus
1 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Na ja..
Ja, es sind einige sehr gute Stücke drauf. Aber auch viel Murks. Die Idee der Zusammenstellung ist mir schleierhaft. Die schlechten Stücke wären zu ertragen, wenn sich der sampler wenigstens gut gefüllt präsentierte. Doch: Nur 9 Stücke und noch ein "Bonus"-Track.
Veröffentlicht am 13. Januar 2005 von Großmann


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungen! Gratulation!, 6. November 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: They Call Me Hansi (Audio CD)
Ich bin froh, dass ich mich nicht durch die bisherigen Rezensionen davon abhalten ließ, doch selbst in die CD reinzuhören, denn was mir da zu Ohren kam, finde ich unsagbar gut!

Bekanntlich lässt sich über Geschmack streiten (oder eben auch nicht) und ich bin mir ziemlich sicher, dass diese CD es nicht nötig hat, dass einer eine Lanze für sie bricht, dennoch möchte ich gerne meinen Eindruck hier veröffentlichen, weil ich finde, dass sie es wert ist.

Es beginnt schon mit einem hohen Gänsehautfaktor bei der RZA-Version von "The lonely shepard" - WAS FÜR EIN LIED!!,

gefolgt von einem wunderbaren Tom Jones und einem ebenso smoothen Xavier Naidoo! Ganz wunderbar finde ich Till Brönner's "Windmills of your mind", das für mich ganz besonders gut jetzt zur ruhigen Herbstzeit passt.

Grundsätzlich: Ich finde James Last o.k., ob ich eine ganze CD mit ausschließlich James-Last-Songs "ab"könnte, mag ich jetzt nicht beurteilen, diese CD allerdings, die Hommage an ihn und seine Hits, finde ich für unbedingt wert, gekauft und gehört zu werden! Toller Stilmix, vereint unter dem Siegel der Ehrung eines sicher großen Musikers!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Feine Sache !, 26. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: They Call Me Hansi (Audio CD)
Tja, für jemand der James Last mit seinen "üblichen" Veröfftlichungen mag, ist diese Scheibe wahrlich nichts,...aber für alle andern dürfte diese CD eine Entdeckung wert sein. Dabei werden nämlich unterschiedliche Stile vom Rap bis zum Smooth Jazz musikalisch hochwertig dargeboten. Die Liste der Gäste spicht hier schon für sich ! Also ich habe nach mehrmaligen hören das Gefühl, das die Scheibe ein echter "Grower" ist !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen James Last mal ganz anders, 17. November 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: They Call Me Hansi (Audio CD)
Seit Jahrzehnten bin ich ein Freund der Musik von James Last und besitze eine Sammlung aller Stil-Richtungen.
Zunächst war ich skeptisch beim Lesen der bisherigen Beurteilungen, bestellte aber trotzdem die CD.
Etwas irritiert war ich beim anhören des ersten Titels und schaltete zunächst mal ab. Nach zwei Tagen hörte ich mir dann in Ruhe die ganze CD an und finde sie SPITZE. Das ist wirklich mal "etwas anderes". Aber sicherlich nichts für eingeschworene Freunde des "ursprünglichen" James-Last-Sounds.
Den positiven Beurteilungen kann ich nur folgen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mal eben schnell verknallt ..., 16. Dezember 2004
Von 
Apicula (Apiculis) - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (#1 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: They Call Me Hansi (Audio CD)
Dass "They Call Me Hansi" bei mir im CD-Regal gelandet ist, hat das Album zunächst dem ins Auge stechenden Cover zu verdanken - und dass man im offline-Handel in Alben "reinhören" kann. So kam das Album zur Ehre der "Liebe auf den ersten Lausch", oder besser, ich hab mich mal eben schnell in das Album verknallt. ;-)

"They Call Me Hansi" hat überhaupt nichts mit der üblichen James Last-Mucke (Happy-Mitswing-Sound) gemein - es handelt sich vielmehr um ein kunterbuntes Stelldichein diverser Interpreten, die sich Hansi (James Last) zu dieser Session ins Tonstudio eingeladen hat um die von ihm geschriebenen, oder orchestermäßig untermalten Stücke einzuspielen (ausgenommen den Elvis ...).

Ein Geburtstagsgeschenk zum 75. von James Last - für James Last und für alle, die das Album schließlich kaufen, oder zumindest anhören. Kein übliches "tribute to"-Album, das können Sie hier in der redaktionellen Rezension ja auch nachlesen, ich bin da kein Profi noch möchte ich hier zu weit ausholen.

Die Trackliste ist klein, aber fein und kann sich sehen lassen. Anspieltipps (für die etwas Alteren unter uns :-) sind auf jeden Fall und unbedingt "The Lonely Shepard 2004" (RZA), Tom Jones' "Little Green Apples", Till Brönner & Derek Watkins' "Windmills Of Your Mind" und - 'Last does actually no least' - Elvis Presleys "Fool".

Der Rest? - Nun ja. Jan Delay (Bei wem kommt dieses weinerische Stottergejammer überhaupt an? ; -) und das Gangsta-Gerappe von RZA (zuweilen hat das was von unfreiwilliger Komik und beschert auf diese Art ein Kurzweil-Gefühl der besonderen Art) geht mir zwar tierisch auf den Frack, zeigt mir andererseits, dass man sich mit den beiden nicht näher beschäftigen muss. Herbert Grönemeyer bestätigt einmal mehr, dass er in egal welcher Sprache unverständliches Genuschel darbietet - klingt aber akkurat grönemeyerisch wie immer. Pavarotti rattert routiniert seinen "Caruso" herunter und man sollte tunlichst vermeiden sich das an einem Regentag anzuhören - denn Pavarotti verbreitet damit diese tragische Endzeitstimmung - Fazit: Ungeeignet für Depressive! Ehe ich mir hier die Finger verbrenne und etwas schlechtes über denn allseits so beliebten Hobby-Prediger Herrn aus Mannheim sage, der ewig dasselbe Gejammer von sich gibt und dessen Alben zu kaufen die Leute noch immer nicht Leid sind ... ach, zu spät. Schon passiert. Von Xavier Naidoo nichts Neues, möchte ich nur sagen.

Die Mischung macht's und dem guten alten Hansi in dem Zusammenhang herzlichen Glückwunsch (nachträglich und überhaupt!) für alles und Danke für dieses Album!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mal eben schnell verknallt ..., 15. Dezember 2004
Von 
Apicula (Apiculis) - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (#1 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: They Call Me Hansi (Lim. Digi.) (Audio CD)
Dass "They Call Me Hansi" bei mir im CD-Regal gelandet ist, hat das Album zunächst dem ins Auge stechenden Cover zu verdanken - und dass man im offline-Handel in Alben "reinhören" kann. So kam das Album zur Ehre der "Liebe auf den ersten Lausch", oder besser, ich hab mich mal eben schnell in das Album verknallt. ;-)

"They Call Me Hansi" hat überhaupt nichts mit der üblichen James Last-Mucke (Happy-Mitswing-Sound) gemein - es handelt sich vielmehr um ein kunterbuntes Stelldichein diverser Interpreten, die sich Hansi (James Last) zu dieser Session ins Tonstudio eingeladen hat um die von ihm geschriebenen, oder orchestermäßig untermalten Stücke einzuspielen (ausgenommen den Elvis ...).

Ein Geburtstagsgeschenk zum 75. von James Last - für James Last und für alle, die das Album schließlich kaufen, oder zumindest anhören. Kein übliches "tribute to"-Album, das können Sie hier in der redaktionellen Rezension ja auch nachlesen, ich bin da kein Profi noch möchte ich hier zu weit ausholen.

Die Trackliste ist klein, aber fein und kann sich sehen lassen. Anspieltipps (für die etwas älteren unter uns :-) sind auf jeden Fall und unbedingt "The Lonely Shepard 2004" (RZA), Tom Jones' "Little Green Apples", Till Brönner & Derek Watkins' "Windmills Of Your Mind" und - 'Last does actually no least' - Elvis Presleys "Fool".

Der Rest? - Nun ja. Jan Delay (Bei wem kommt dieses weinerische Stottergejammer überhaupt an? ; -) und das Gangsta-Gerappe von RZA (zuweilen hat das was von unfreiwilliger Komik und beschert auf diese Art ein Kurzweil-Gefühl der besonderen art) geht mir zwar tierisch auf den Frack, zeigt mir andererseits, dass man sich mit den beiden nicht näher beschäftigen muss. Herbert Grönemeyer bestätigt einmal mehr, dass er in egal welcher Sprache unverständliches Genuschel darbietet - klingt aber akkurat grönemeyerisch wie immer. Pavarotti rattert routiniert seinen "Caruso" herunter und man sollte tunlichst vermeiden sich das an einem Regentag anzuhören - denn Pavarotti verbreitet damit diese tragische Endzeitstimmung - Fazit: Ungeeignet für Depressive! Ehe ich mir hier die Finger verbrenne und etwas schlechtes über denn allseits so beliebten Hobby-Prediger Herrn aus Mannheim sage, der ewig dasselbe Gejammer von sich gibt und dessen Alben zu kaufen die Leute noch immer nicht Leid sind ... ach, zu spät. Schon passiert. Von Xavier Naidoo nichts Neues, möchte ich nur sagen.

[Da hier nicht vorhanden, füge ich noch die Trackliste hinzu.]

Die Mischung macht's und dem guten alten Hansi in dem Zusammenhang herzlichen Glückwunsch für alles und Danke für dieses Album!

1. RZA "The Lonely Shephard 2004"

2. Jan Delay "Halt Es Fest (Fantasy 2004)"

3. Herbert Grönemeyer "Live Again"

4. Tom Jones "Little Green Apples"

5. Hayley Westenra "Across The Universe Of Time"

6. Pavarotti "Caruso"

7. Xavier Naidoo "Everything Reminds Me Of You"

8. Nina Hagen "Love Will Survive (Die Liebe Siegt Immer)"

9. Till Brönner & Derek Watkins "Windmills Of Your Mind"

10. Elvis Presley "Fool"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gewöhnungsbedürftig, 3. März 2006
Rezension bezieht sich auf: They Call Me Hansi (Audio CD)
Für manch alten James Last Fan sicher ein schwer verdaulicher Brocken, für Kenner seiner Vielseitgikeit eher nicht, die hätte man möglicherweise aber auch anders darstellen können.
Darüberhinaus stellt die Scheibe eine nahezu einmalige Chance dar, "Fool" von Elvis zu erwerben, was sonst gar nicht so einfach ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A Tibute to James "Hansi" Last, 25. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: They Call Me Hansi (Lim. Digi.) (Audio CD)
Sicherlich ist es was ungewöhnliches wenn ein junger Mensch eine CD von James Last im CD-Regal hat, aber diese Scheibe ist grandios. Nicht erst seit seinem Auftritt bei Stefan Raab muß Mann und Frau sich diese CD kaufen. Nationale und Internationale Größen (wie Tom Jones, Xavier Naidoo oder Herbert Grönemeyer) geben Ihr Tribute to James Last. ALSO KAUFEN ! Mein persönlicher Lieblingstrack: Elvis mit "Fool"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A Reverse Tribute, 11. Januar 2005
Von 
Jay L. Rudko (Pembroke Pines, FL USA) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: They Call Me Hansi (Lim. Digi.) (Audio CD)
Most tribute albums pay homage to one particular artist, often with several artists performing songs associated with the artist to whom the tribute is being paid. Hansi has turned the tables, offering his lush orchestra and arrangements to songs of other artists...even some doing songs written or co-written by Hansi himself. But in doing so, these artists pay tribute to the man himself. It's a love fest in living stereo, and a fine effort all around. James Last recently celebrated his 75th birthday and, despite a minor health scare, shows no signs of retiring. I've personally been a fan for over 30 years, and have turned on many of my friends to Hansi's music. I attended one of his concerts while stationed in Germany, and it was clear his music transcends all generational lines. There were grandparents there, teens, young children, and all in between. Everyone had a great time. There are few artists today who can appeal to such a wide audience. This album is an interesting departure to his usual format. Just goes to show Hansi can do anything with music and it works!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Spitzen Album, 20. März 2014
Von 
Michael Maderbacher (Wien, Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: They Call Me Hansi (MP3-Download)
Ein tolles Album für Leute, die wie ich James Last im Original nur schwer ertragen. Jan Delay, Grönemeier, Tom Jones, Pavarotti, Hayden Westenra, etc...sehr gute Leute - sehr gute Musik!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen echt gudd, 28. Dezember 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: They Call Me Hansi (Lim. Digi.) (Audio CD)
gigantisch und vor allem fantastisch selbstbewußt und mutig!!!!
Hut ab, künstler aus so verschiedenen genres auf einer platte zu versammeln. jedes stück für sich hat was hörens- und erlebenswertes, auch wenn man nicht unbedingt für jeden der künstler ein herz hat...
dank an james last und sein schaffen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

They Call Me Hansi
They Call Me Hansi von James Last (Audio CD - 2004)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen