Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hart aber herzlich
Für die Sony Playstation 2 gibt es ja nun wahrlich massenweise Rennspiele. Im Bereich jener Racer sind allerdings die Motorradsimulationen äußerst selten. Die Reihe „Moto GP“ hat sich dabei in den letzten Jahren besonders hervorgetan: wenn ich mich recht erinnere, erschienen Teil 1 und 2 für die alte Playstation, wobei der erste Teil ganz...
Veröffentlicht am 7. Dezember 2006 von sinfortuna

versus
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eigentlich gut, aber......
der WM-Modus ist schwach. Keine Quali, nur 500er Klasse! '
Gut sind Grafik und der legenden-modus!!!
Aber ich hätten nich vorher Teil 4 spielen sollen!!
Leider nur 3 Sterne!
Veröffentlicht am 7. Februar 2006 von Sascha Rieke


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hart aber herzlich, 7. Dezember 2006
Von 
sinfortuna (Erkrath bei Düsseldorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Moto GP 3 [Platinum] (Videospiel)
Für die Sony Playstation 2 gibt es ja nun wahrlich massenweise Rennspiele. Im Bereich jener Racer sind allerdings die Motorradsimulationen äußerst selten. Die Reihe „Moto GP“ hat sich dabei in den letzten Jahren besonders hervorgetan: wenn ich mich recht erinnere, erschienen Teil 1 und 2 für die alte Playstation, wobei der erste Teil ganz okay, der zweite jedoch eine Enttäuschung darstellte. Im dritten Teil dieser Serie, der nun für die PS2 erschien und „völlig überraschend“ Moto GP3 lautet, macht das Ganze in qualitativer Hinsicht einen deutlichen Satz nach oben. Meiner Erinnerung nach erschien bereits ein vierter Teil und auch der fünfte ist (mindestens) in der Mache, jedoch dieser dritte Teil von Moto GP ist – bislang zumindest – die beste Version.

Ein hervorstechendes Merkmal im positiven Sinne ist die Berücksichtigung der Mehrspielerspaßes: bis zu vier Gleichgesinnte dürfen sich auf einem entsprechend geteilten Fernsehbildschirm austoben. In jenem Splitscreen-Modus rasen wir zu viert zwar alleine – also ohne Konkurrenz aus dem CPU-Lager über den Asphalt – jedoch ist das nicht ganz so tragisch, als wenn dies beim 2-Spieler-Modus der Fall gewesen wäre. „Wäre“ deswegen, weil – und dies kann gar nicht hoch genug gelobt werden, da regelmäßig nicht der Fall! – im Splitscreen-Modus zu zweit tatsächlich weitere CPU-Fahrer mit um die Wette schraddeln: und dies sogar satte 20. Das ist enorm und absolut top, sehr viele Rennspiele sollten sich davon eine gehörige Scheibe abschneiden. Dass dabei die Grafik konstant flüssig bleibt, ist ähnlich hoch zu bewerten.

Für dieses Debüt auf der PS2 wurde Moto GP aber noch mehr aufgemotzt, denn dieser dritte Teil beeindruckt nicht nur durch einen Top-Multiplayerpart, sondern auch durch einen aufgebohrten Umfang in den anderen Modi: mit fünfzehn Kursen erfährt die Moto-GP-Reihe eine weitere Steigerung, auch hier verblassen die (beiden) Vorgänger stark. Zu den altbekannten zehn Strecken kamen Malaysia, Australien, Tschechien, Spanien und Portugal hinzu. Das ist wahrlich ein weiterer positiver Aspekt, der auf keinen Fall unter den Teppich gekehrt werden darf.

Eines muss ich allerdings deutlich hervorheben: „Moto GP3“ weist einen deftigen Schwierigkeitsgrad auf, der für meinen Geschmack einen Tick zu hoch ausgefallen ist. Auch erfahrene Zocker dieses Genres werden sich an dieser Scheibe ordentlich die Zähne ausbeißen. Nicht falsch verstehen: ich habe nichts gegen ein forderndes Gameplay und auch nichts gegen eine längere Eingewöhnungsphase, doch gegen künstlich überhöhte Anforderungen oder gar unfaire Passagen habe ich eine chronische Allergie. Da dieses Rennspiel eine Simulation darstellt und demzufolge ein besonderes Gewicht auf Realismus legt - im Gegensatz zu den primär auf Fun ausgelegten unkomplizierten Arcade-Racern – gestaltet sich das Handling alles andere als leicht, die sehr sensible Steuerung an sich ist nicht nur komplex, sondern bestraft auch nur kleine Wackler umgehend. Ein fast schon unmenschliches Feingefühl ist hier gefordert. Da die CPU-Konkurrenz für meinen Geschmack übertrieben gut auf Zack ist, haben „Normalsterbliche“ kaum eine Chance. Viel Geduld, viel Ausdauer und noch mehr Talent sind zwingend erforderlich, um hier mittel- und langfristig bestehen zu können. Ein sehr stabiles Nervenkostüm wäre demnach hier äußerst wünschenswert, schätze ich. Da hilft auch das Aktivieren der Arcade-Steuerung nicht allzu viel, diese sollten über 95% der Interessierten ohnehin eingeschaltet haben. Wie schon die Vorgänger, so zeigt sich auch „Moto GP3“ von einer hammerharten Seite.

Das Trainingsprogramm ist daher Pflicht, es erfordert schätzungsweise eine halbe bis volle Stunde, bis Ihr Euch so halbwegs sicher fühlt. Solltet Ihr Euch voreilig in den WM-Zirkus stürzen, werdet Ihr aller Voraussicht nach schon im ersten Rennen Euer blaues Wunder erleben. Duelle mit legendären Motorrad-Lichtgestalten stehen übrigens auch auf dem Programm, des Weiteren warten auf uns 100 – in Worten: einhundert – größtenteils mächtig schwere Prüfungen auf uns. Slalomläufe um Hütchen, Duelle mit einem CPU-Fahrer, Siege in „normalen“ Rennen und das Unterbieten eines strengen Zeitlimits bilden die Eckpfeiler jener Herausforderungen. Positive Punkte sind das hohe Spieltempo, der sehr realistische Eindruck und nicht zuletzt die Originalstrecken, welche Fans grundsätzlich über alle Maßen begeistern dürfte.

Eine saubere Grafik und eine angenehme Soundkulisse komplettieren den eigentlich richtig guten Gesamteindruck dieses Motorrad-Racers. Bunte Landschaften, die abwechslungsreich gestaltet sind, ansprechend modellierte Motorräder, eine gute Kameraführung (wobei Ihr die spektakuläre Cockpitansicht aus Praktikabilitätsgründen getrost abhaken dürft) und eine konstant flüssige Optik (auch im Vierspielermodus) sorgen für ein gutes Gesamtbild. Besonders detailreich sind die Hintergründe allerdings auch nicht gezeichnet und ein 60-Hertz-Modus fand keine Berücksichtigung. Eine Surround-Anlage kommt hier ebenso nicht zur Geltung, was angesichts der vergleichsweise Bedeutungslosigkeit von Musikstücken bei einem Rennspiel wie diesem hier aber auch nicht besonders schlimm ist. Die Soundeffekte sind okay, hätten aber noch einen Schuss mehr Abwechslung vertragen können. Insgesamt bewerte ich die Soundkulisse mit überdurchschnittlich und die Grafik mit gut.

Würden wir hier bei „Moto GP3“ nicht einen übertriebenen Hang zum Realismus vorfinden, es hätte sich um einen reinrassigen Rennspiel-Hit gehandelt. Um es noch einmal ganz deutlich zu machen: ich begrüße Rennspiele, die viel Wert auf ein realistisches Fahrgefühl legen und ich mag ein forderndes Gameplay wesentlich lieber als zu niedrige Anforderungen, speziell im Hinblick auf die Langzeitmotivation bzw. den Wiederspielfaktor eines Games. Doch das, was Namco uns mit diesem dritten Teil für die PS2 antun möchte, ist des Guten einfach zuviel: eine hypersensible Steuerung und chronisch bärenstarke Computerfahrer sorgen für viel Verdruss. Die Frustration überholt die anfängliche Euphorie rasend schnell, selbst verbissene Rennspiel-Freaks dürften aller Voraussicht nach irgendwann keine Lust mehr haben, sich durch eine kleine Unachtsamkeit derart demütigen zu lassen. Nur die ganz Harten kommen hier offensichtlich durch oder zumindest diejenigen, die bereit sind, stunden-, tage- und wochenlang sich dem frustrierenden Spielverlauf hinzugeben, um vielleicht dann doch letztlich die Oberhand behalten zu können. Ob das dann die ganze Mühe (und den Ärger) wirklich auch wert war, möchte ich einfach lassen. Meine Spielspaßwertung: 74%.

PLUS ---> Sauber präsentiert, großer Spielumfang, wirkt sehr realistisch, gelungener Multiplayermodus

MINUS ---> Hypersensible Steuerung und erbarmungslose CPU-Fahrer sorgen für serienweise Frustration, für Normalsterbliche eher nicht geeignet
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spielablauf, 27. Dezember 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Moto GP 3 [Platinum] (Videospiel)
Die Auswahl der Motorräder ist gut. Die Steuerung im Spiel könnte etwas präziser sein. Die Grafik ist ok aber es gibt immer wieder einige Ruckler der Grafik während dem Spielverlauf. Der Preis ist aber im allgemeinen ok.
Ein Lob muss ich aussprechen !:Die Menüführung ist sehr einfach!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Moto GP 3 [Platinum], 27. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Moto GP 3 [Platinum] (Videospiel)
Alles Perfekt - Sehr zu empfehlen - Gerne wieder - Danke ! ! ! ! ! ! ! ! !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen GP 3, 9. September 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Moto GP 3 [Platinum] (Videospiel)
Ich habe das Spiel für meinen Mann bestellt. Er spielt gern an der Ps 2, hat auch verschiedene Autorennen-, und Action Spiele. Er ist mit dem Spiel zufrieden, es macht ihm absolut Spaß. Tolle Graphik!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rennspaß Pur, 9. Januar 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Moto GP 3 [Platinum] (Videospiel)
Und ich finde dieses Spiel macht absolut Spaß. Besonders wenn man zu zweit oder mit mehreren Freunden spielt. Das einzige was ich nicht so toll finde ist das man die Originalfahrer erst freispielen muss. Das hat man in Moto GP 4 besser gelöst.
Aber im ganzen lohnt sich es dieses Spiel zu kaufen.
Und fü den Preis kann man überhaupt nicht meckern!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eigentlich gut, aber......, 7. Februar 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Moto GP 3 [Platinum] (Videospiel)
der WM-Modus ist schwach. Keine Quali, nur 500er Klasse! '
Gut sind Grafik und der legenden-modus!!!
Aber ich hätten nich vorher Teil 4 spielen sollen!!
Leider nur 3 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Moto GP 3 [Platinum]
Moto GP 3 [Platinum] von Sony Computer Entertainment (PlayStation2)
EUR 32,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen