Kundenrezensionen


34 Rezensionen
5 Sterne:
 (28)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine erneute Steigerung in Form eines erstklassigen Werkes!
Nachdem sich "Winterheart's Guild", das vorhergehende Studioalbum der finnischen Hoffnungs- und vielleicht bald Fahnenträger des melodischen Metals, schon deutlich von vorangegangenen Werken und deren Sonstrukturen gelöst hatte, legen die fünf Finnen um Frontmann Tony Kakko nun ihr viertes, reguläres Studioalbum vor - eine Konsequente Weiterentwicklung...
Veröffentlicht am 8. Oktober 2004 von F. Schulz

versus
5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nur Durchschnitt!!!
Ich kann mich leider nicht den Lobeshymnen der anderen Rezensionisten anschließen. Reckoning Night ist zwar ein solides Melodic-Power Metal Album geworden, kommt aber nicht an den Klassiker der Band, die CD Silence, heran.
Der Sänger ist stilstisch besser geworden, die Mitmusiker ebenfalls, aber trotzdem fehlt irgendwie das Salz in der Suppe.
Der...
Veröffentlicht am 29. Oktober 2004 von Schnellwelz


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sonata Arctica auf Abwegen, 30. Mai 2005
Rezension bezieht sich auf: Reckoning Night (Audio CD)
Wie ich in einigen Rezensionen gesehen habe, wurden Sonata Arcitca mal wieder mit Stratovarius verglichen. Ich persönlich möchte vorab sagen, dass dieser Vergleich nicht gerechtfertigt ist. Sicherlich tendieren beide Bands in dieselbe Musikrichtung, aber Sonata Arctica sind selbst nicht so begeistert davon, immer und immer wieder im selben Atemzug genannt zu werden oder schlimmer noch als Kopie von Stratovarius gesehen zu werden.
Schon mit alten Alben haben sie sich einen ganz eigenen Klang angeeignet.
Und mit diesem Album wird tatsächlich mal etwas neues ausprobiert. Vielen der eingefleischten Fans fehlt eindeutig das Keyboard und der eigentlich so typische Sonata Arctica Sound. Doch hört man sich das Album in Ruhe an, so ist es selbst für diejenigen nicht so schlimm,dass sich etwas Neues getraut wurde. Doch "Punktabzug" gibt es letztlich doch für die sehr langsamen Stücke. "Reckoning Day, Reckoning Night" z.B. empfinde ich als Bruch im Klangverlauf der CD, stechen doch andererseits Stücke wie "Misplaced", "Ain't Your Fairytail" und vor allem "Don't Say A Word" mit verfeinerter Sonata-Arctica-Manie heraus.
Eine sehr schöne Erweiterung des Repertoirs kommen dafür aber durch solche Stücke wie "Boy Who Wanted To Be A Real Puppet" oder "Blinded No More", der Klang etwas schwerer und nicht mehr so leicht wie bei den alten Stücken und trotzdem unverkennlich Sonata Arctica.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Richtig gut, 25. November 2004
Von 
S. Scholz (germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Reckoning Night (Audio CD)
Auf Sonata Arctica wurde ich auf der diesjährigen Nightwish-Tour aufmerksam, SA rockten das Publikum gut eine Stunde lang.
Nach dem Konzert kaufte ich mir dann diese CD und war begeistert. Hier vereinen sich Songs die rocken bis zum Umfallen mit bombatischen Epen. Besondere Anspieltips: White pearls, black oceans, Don't say a word und Ain't your fairytale.
Also, unbedingt kaufen und mehrmals durchhören, denn mit jedem hören offenbaren sich neue geheimnisse.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Luft ist raus, 25. Januar 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Reckoning Night (Audio CD)
Man liest allenthalben, das neue Album sei "reifer" als seine Vorgänger (Was auch immer damit gemeint ist(?)). Wenn das heissen soll, dass Sonata Arctica ihren eigenen Stil hinter sich lassen, um im Metal-Einheitsbrei zu versinken, haben die Finnen dieses Ziel zweifellos erreicht:
Auch nach mehrmaligem Hören kann ich mich an keinen der Songs als besonders hörenswert erinnern. Wirkliche Ohrwürmer, noch auf dem letzten Album zuhauf vertreten (Gravenimage, Victoria's Secret, The Cage), sucht man auf "Reckoning Night" vergebens. Geblieben ist die Spielfreude, die vor allem in den schnelleren Stücken (Don't say a word, Wildfire) deutlich zu spüren ist.
Alles in allem jedoch für mich klar das bis dato unspektakulärste Sonata-Arctica-Album. Schade!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sonata Arctica at its best!, 17. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Reckoning Night (Audio CD)
Ich kann mich meinem Kollegen oben nur anschließen, dieses Album ist der absolute OBERHAMMER!!!
Die Vorgänger "Silence", "Ecliptica" usw. werden um Längen getoppt!
Auf dieser Cd ist für jeden was dabei, vom Speedmetal-Kracher bis zur "Traum-Metal-Ballade"!
Meine Favoriten auf der Cd sind "Don`t say a word" und "My Selene"!
Den kröneneden Abschluss bildet auf meiner Japan Edition Cd (im Gegensatz zu meinem Kollegen oben)ein Bonus Track, ein witziges Akustik-Instrumental namens "Wrecking the sphere"!
Mein Urteil: KAUFEN, KAUFEN und nochmals KAUFEN! ;o)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Reckoning Night
Reckoning Night von Sonata Arctica (Audio CD - 2004)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen