Kundenrezensionen


34 Rezensionen
5 Sterne:
 (28)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine erneute Steigerung in Form eines erstklassigen Werkes!
Nachdem sich "Winterheart's Guild", das vorhergehende Studioalbum der finnischen Hoffnungs- und vielleicht bald Fahnenträger des melodischen Metals, schon deutlich von vorangegangenen Werken und deren Sonstrukturen gelöst hatte, legen die fünf Finnen um Frontmann Tony Kakko nun ihr viertes, reguläres Studioalbum vor - eine Konsequente Weiterentwicklung...
Veröffentlicht am 8. Oktober 2004 von F. Schulz

versus
5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nur Durchschnitt!!!
Ich kann mich leider nicht den Lobeshymnen der anderen Rezensionisten anschließen. Reckoning Night ist zwar ein solides Melodic-Power Metal Album geworden, kommt aber nicht an den Klassiker der Band, die CD Silence, heran.
Der Sänger ist stilstisch besser geworden, die Mitmusiker ebenfalls, aber trotzdem fehlt irgendwie das Salz in der Suppe.
Der...
Veröffentlicht am 29. Oktober 2004 von Schnellwelz


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ohne Zweifel das Beste!, 31. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Reckoning Night (Audio CD)
SONATA ARCTICA sind neben Nightwish eine DER Bands die mich zum Metal gebracht haben.
Das war 2004 als SONATA ARCTICA im Vorprogramm von Nightwish spielten und ihr Album "Reckoning Night" veröffentlichten.
Und obwohl dieses Album meinen Musikgeschmack nachhaltig beeinflusst hat und es dadurch eine Art Sonderstatus genießt, komme ich dennoch nicht umhin zu sagen, dass dieses Album ihr absolut bestes ist! Keines ihrer Album davor oder danach konnte diese Klasse erreichen! Zum einen ist das sehr beachtlich, zum anderen aber auch schade (in Hinblick auf ihre späteren Alben).
Aber es stimmt einfach alles. Melodien, Gesang, Komplexität, hier und da eine ordentliche Portion Härte - das alles haben SONATA ARCTICA mit diesem Album vereint und sich damit vermutlich ihr musikalisches Denkmal geschaffen.
Für mich ist es, wie gesagt, ihr bestes Album und ohne Übertreibung auch eines der besten Alben des Genres! Chapeau!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heavy Metal mit Speed und Power, 24. Juni 2005
Von 
Peter Schneider (Region Stuttgart, Baden-Württemberg Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Reckoning Night (Audio CD)
Mit dem Album Reckoning Night legt die Band ein Klasse Album vor. Die Musik ist immer heavy und hat meist super Speed. Ich will damit sagen, dass die Musik superschnell gespielt wird. Die Musik ist auch sehr variantenreich und einfallsreich. Etwas verspielt an manchen Stellen. Etwas in so eine bombastische Ecke gehend. Aber will man immer nur ganz schnörkellose Musik? Mir gefällt so was. Auf dem Album findet man aber auch Stücke die schon in Richtung Balladen gehen.
Es wurde in verschiedenen Besprechungen immer wieder Stratovarius als Vergleich und Vorbild angesprochen. Für mich hört sich die Musik, wenn man denn einen Vergleich sucht, ein wenig, wie die (jungen) Scorpions an. Oder aber wie ein ganz "frisches" Scorpions Album. Ist aber etwas mehr im heavy Metal Bereich angesiedelt.
Die Platte bekommt 5 Sterne, weil sie diese einfach verdient hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Love it, 3. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Reckoning Night (Audio CD)
Amazing CD, like good wine it takes a while to fully appreicate it, my favourite one is my selene also av. in an acoustic version from Blackoustics
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Laut, Schnell, Metal!, 16. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Reckoning Night (Audio CD)
MIt dieser absolut genialen CD hat sich mein Musikgeschmack völlig verändert, und ich änderte Meine Meinung und einstellung zum Metal völlig.Früher dachte ich, Metal sein nur Brutal lautes und unmelodiches gegröle, jetzt weis ich, es ist zwar immer noch laut, aber schön schnell und mit tiefgründigen Texten. Jetzt sind die Finnen von "Sonata Arctica" meine Lieblingsband!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen macht süchtig, 20. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Reckoning Night (Audio CD)
Mit dem neuen Album haben sich Sonata Arctica ein Denkmal gesetzt. Als ich zum ersten Mal ein bisschen hineinhörte, gefiel es mir schon recht gut. Aber erst als ich es ein paar mal gehört hatte, fielen mir die vielen kleinen Details auf, die "Reckoning Night" von den Vorgängern unterscheidet. Tonys Stimme ist insgesamt tiefer und kräftiger geworden und das Keyboard ist nicht mehr ganz so dominant.
Am besten gefielen mir "Don't say a word", das ja auch schon als Single vorab erschienen war, "My Selene", "Wildfire" - das eindeutig schnellste Lied auf der gesamten CD - und als absoluter Höhepunkt "White Pearl, Black Oceans". Es ist eine musikalische Mischung aus "Power of One", "The End of this Chapter" und "The Ruins of my Life", bei dem sich erst nach mehrmaligem Hören der Sinn des Liedes erschließt. Genial!!!
Insgesamt ist das Album ein Schritt in die musikalische Unabhängigkeit von Bands wie Stratovarious und gerade deshalb wärmstens zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Melodic Metal vom Feinsten, 9. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Reckoning Night (Audio CD)
Ich habe mir das Album "Reckoning Night" schon vor einer Weile gekauft und dachte nach erstem durchhören: naja, irgendwie alles dasselbe! Nach mehrmaligem durchhören entdeckte ich aber die Feinheiten in den Liedern und war restlos begeistert. Natürlich gibt es Songs die von Anfang an herausstechen wie ain't your fairy tail, the boy who wanted to be a real puppet oder white pearl, black oceans! Aber insgesamt sind alle Lieder sehr vielschichtig und die "Ballade" Shamandalie könnte ich den ganzen Tag hören :-). Das Album startet schnell und hart, wird dann etwas langsamer durch den instrumental track reckoning day, reckoning night, gewinnt dann wieder an speed und endet mit einer wunderschönen Ballade.Die CD ist aus meinem Auto und CD-Player nicht mehr wegzudenken!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nur Durchschnitt!!!, 29. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Reckoning Night (Audio CD)
Ich kann mich leider nicht den Lobeshymnen der anderen Rezensionisten anschließen. Reckoning Night ist zwar ein solides Melodic-Power Metal Album geworden, kommt aber nicht an den Klassiker der Band, die CD Silence, heran.
Der Sänger ist stilstisch besser geworden, die Mitmusiker ebenfalls, aber trotzdem fehlt irgendwie das Salz in der Suppe.
Der Opener Misplaced dröhnt langweilig und vorhersehbar aus den Boxen, ebenso das zweite Lied der CD, Blinded no more.
Dann erst kommt das erste Highlight der CD mit Ain't your fairytale.
Es folgt ein völlig überflüssiges Instrumental, das in das nächste Highlight von Reckoning Night hinein führt: Don't say a word.
Danach geht es mittelmäßig weiter mit dem opulenten The Boy who really wants to be a puppet und dem besten Lied der CD: My Selene. Dieser Track ist im übrigen mein persönlicher Anspieltip, absoluter Ohrwurmcharakter.
Mit dem Nackenbrecher Wildfire versucht die Band sich im Uptempobereich, was leider kläglich scheitert, bevor man mit dem epischen und genialen Seefahrerlied White Pearls, black oceans und der nichtssagenden Ballade Shamandalie die CD ausklingen lässt. Gut, dann folgt noch sowas wie ein Ghosttrack, aber da geschieht nicht viel, eigentlich nichts.
Alles in allem ist die CD nicht wirklich schlecht, aber auch kein Überflieger geworden. Am Bedauerlichsten ist es, das zwei der besten Lieder schon auf der Vorab-Single zu hören waren.
Das schmälert für mich den Kaufanreiz um einen weiteren Stern. Deshalb nur drei Sterne, denn wie sagte schon meine Großmutter immer: Schuster, bleib bei deinen Leisten.
Es fehlen einfach die typischen Gänsehautballaden à la Tallulah, Last Drop falls oder Draw me, die Sonata Arctica für mich zu etwas ganz besonderem gemacht haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen .... wow!, 23. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Reckoning Night (Audio CD)
Ok, da vorher schon lang und breit die Vorzüge dieses Machwerks geschildert wurden, mach ich's kurz:
Lieber geneigter Zuhörer,
solltest du schon vorher Sonata Arcticas Stil gemocht haben und einigen (kleineren) Neuerungen gegenüber aufgeschlossen sein: SCHLAG ZU!!
Allgemein sei die CD jedem Fan von bombastisch-energetischem Metal (mit ziemlich "klassischer" Stimme - für METAL Verhältnisse, sprich mit verdammt hohen, leicht schrillen Passagen, die aber dennoch nicht unangenehm auffallen) ans Herz gelegt. Es lohnt sich!!
... schon allein wegen "Don't say a word"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr vielseitig, 18. April 2005
Von 
Rezension bezieht sich auf: Reckoning Night (Audio CD)
Sonata haben mit ihrem neusten Album einmal mehe bewiesen was sie drauf haben. Auch wenn etwas weniger Synthis dabei sind als bei den bisherigen Alben - einfach bombastisch!
Kein einseitiger Powermetal sondern vielseitige Lieder mit verschiedenen Schwerpunkten. Von der ruhigeren Liedern (meiner Meinung nach ist keine wirkliche Balade á lá Tallulah dabei) bos hin zu krassen Brettern - alles ist dabei.
EINFACH EIN GEILES ALBUM - das man immer wieder hören will!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sonata Arctica auf Abwegen, 30. Mai 2005
Rezension bezieht sich auf: Reckoning Night (Audio CD)
Wie ich in einigen Rezensionen gesehen habe, wurden Sonata Arcitca mal wieder mit Stratovarius verglichen. Ich persönlich möchte vorab sagen, dass dieser Vergleich nicht gerechtfertigt ist. Sicherlich tendieren beide Bands in dieselbe Musikrichtung, aber Sonata Arctica sind selbst nicht so begeistert davon, immer und immer wieder im selben Atemzug genannt zu werden oder schlimmer noch als Kopie von Stratovarius gesehen zu werden.
Schon mit alten Alben haben sie sich einen ganz eigenen Klang angeeignet.
Und mit diesem Album wird tatsächlich mal etwas neues ausprobiert. Vielen der eingefleischten Fans fehlt eindeutig das Keyboard und der eigentlich so typische Sonata Arctica Sound. Doch hört man sich das Album in Ruhe an, so ist es selbst für diejenigen nicht so schlimm,dass sich etwas Neues getraut wurde. Doch "Punktabzug" gibt es letztlich doch für die sehr langsamen Stücke. "Reckoning Day, Reckoning Night" z.B. empfinde ich als Bruch im Klangverlauf der CD, stechen doch andererseits Stücke wie "Misplaced", "Ain't Your Fairytail" und vor allem "Don't Say A Word" mit verfeinerter Sonata-Arctica-Manie heraus.
Eine sehr schöne Erweiterung des Repertoirs kommen dafür aber durch solche Stücke wie "Boy Who Wanted To Be A Real Puppet" oder "Blinded No More", der Klang etwas schwerer und nicht mehr so leicht wie bei den alten Stücken und trotzdem unverkennlich Sonata Arctica.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Reckoning Night
Reckoning Night von Sonata Arctica (Audio CD - 2004)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen