Kundenrezensionen


77 Rezensionen
5 Sterne:
 (57)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Revival-Pop vom Feinsten...
Eine Band aus Las Vegas erobert die Welt.
Mit "Hot Fuss" ist The Killers eines der erfrischendsten Alben des Jahres 2004 gelungen. Das erfahrene Produzententeam schneiderte den Debütanten ein Album auf den Leib, an dem man nicht so leicht vorbei kommt.
Im Prinzip kann ich vielen Vorrednern zustimmen. Der Schwerpunkt liegt vor allem im Bereich des 80er Pop -...
Veröffentlicht am 1. April 2005 von Tom

versus
3.0 von 5 Sternen O.K
Meine erste CD von den Killers. Viele Stücke kenne ich leider gar nicht, aber man muss die CD öfters anhören. Der Sänger hat einfach eine tolle Stimme.
Veröffentlicht am 25. November 2012 von Sandra Laudwein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Revival-Pop vom Feinsten..., 1. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Hot Fuss (Audio CD)
Eine Band aus Las Vegas erobert die Welt.
Mit "Hot Fuss" ist The Killers eines der erfrischendsten Alben des Jahres 2004 gelungen. Das erfahrene Produzententeam schneiderte den Debütanten ein Album auf den Leib, an dem man nicht so leicht vorbei kommt.
Im Prinzip kann ich vielen Vorrednern zustimmen. Der Schwerpunkt liegt vor allem im Bereich des 80er Pop - und dabei sehr nah bei den großen Momenten von Duran Duran - sowohl was den Sänger, als auch die Arrangements betrifft.
Eine insgesamt grandiose Scheibe, die sich auch ungewöhnliches traut und neben der ganannten Pop-Schiene überraschende Ausflüge in harte Gitarrenriffs, aber auch völlig gegensätzlich in Gospelsphären und ruhige Balladen wagt.
"Change your Mind" ist eine solche Ballade - und für mich der mit Abstand beste Song des Albums. Hier sind die Killers, die ihre Inspiration ohne Frage in der britischen Musik-Geschichte suchen, ganz nah an den großen Smiths.
"Jenny was a Friend of mine", "Somebody told me" und vor allem "Mr. Brightside" sind weitere Top-Songs, die sich angenehm vom Durchschnitt abheben.
Wenn die Band so weiter macht, wird sie sich im Kreis der Großen etablieren. Dazu braucht es aber noch ein etwas ausgefeilteres Songwriting.
Die Killers werden in Kürze U2 bei den meisten Konzerten der Open-Air-Tour begleiten - und damit sicherlich einen noch größeren Push erhalten. Zurecht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterschied zur "normalen Version" von Hot Fuss, 14. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Hot Fuss (Audio CD)
Wer Interesse an dieser "Deluxe Tour Edition" hat, wird sicherlich die Musik und das normale Album - zumindest vom Hören her - kennen. Ich denke zur Band und zu den bekannten Lieder muss man nicht mehr viel sagen (einfach die Kritik zur normalen CD anschauen). Da Amazon ja hier sehr sparsam mit Angaben ist, mal ein paar Details: Diese Edition zeichnet sich dadurch aus, dass eine CD mit nachfolgenden 14 Tracks und eine 4-Track DVD enthalten ist.
CD-Tracks
1. Jenny was a friend of mine
2. Mr. Brightside
3. Smile like you mean it
4. Somebody told me
5. All these things that I've done
6. Andy, you're a star
7. On top
8. Change your mind*
9. Believe me Natalie
10. Midnight show
11. Everything will be alright
12. Glamorous Indie Rock & Roll
13. The Ballad of Michael Valentine*
14. Under the gun*
* [Bonus, nicht auf der normalen Version enthalten]
Während sich "Change your mind" noch gut einfügt, sind beiden letzten Songs doch typische Ergänzungslieder für Singleveröffentlichungen (enthalten auf der Maxi "Somebody told me"). Hinweis für Fans: "Get trashed" von der "Smile like you mean it"-CDs ist aufgrund des späteren Veröffentlichungsdatums nicht auf dieser Limited Tour Edition enthalten.
DVD-Tracks (meine Version ist NTSC, 4:3, Regionfree, PCM 2.0)
1. Somebody told me
2. Mr. Brightside (Original Verson)
3. Mr. Brightside (New Verson)
4. All the things I've done
Die Qualität der Videos ist gut, aber Achtung "All the things I've done" ist nicht das faszinierende Video von Anton Corbijn, sondern die alte Version, die möglicherweise zukünftig überhaupt nicht mehr gespielt wird. Ich hätte das Corbijn-Video gerne gehabt, es ist nämlich ausgezeichnet. Sehr, sehr schade, dass es nicht dabei, aber auch hier ist der Veröffentlichungstermin der Grund für das Fehlen. Das Booklet entspricht der normalen deutschen Version, ergänzt um ein weiteres Heftchen in Japanisch einschließlich der Texte aller Songs sowohl in Englisch als auch in Japanisch. Das Cover ist übrigens schwarz und nicht wie abgebildet grau.
Insgesamt eine empfehlenswerte Edition, wäre der Verkaufspreis dem üblichen Preis eines 2CD-Sets angepaßt. Daher meine Bewertung: 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine etwas andere neue Rockband, 18. August 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Hot Fuss (Limited Edition) (Audio CD)
„The Killers". Wer sind die Jungs aus der Casinostadt Las Vegas? The Killers sind seit
dem letzten Jahr wohl eine der zurzeit gefragtesten Rockbands. Woher das kommt? Kurz und knapp: ihr Sound. Denn dieser ist eine Mischung aus 80's Pop und ‚New wave' Keyboard Sound. Um es besser zu beschreiben : ihre Musik ist „ Glamorous indie rock'n' roll", wie einer der Titel heißt.
Zum anderen sind es ihre Texte, welche über Eifersucht, Transvestiten und sogar Mord berichten. Und diese wiederum verpackt in erstklassigen Sound und dargestellt in tollen Videos ergeben nun einmal ein perfektes Debut („ Hot fuss"), welches weltweit mehr als 4 Millionen mal verkauft wurde und weiterhin verkauft wird. Ebenso tragen die Singles: „Mr. Brightside", „Somebody told me" und „All the things that i've done" dazu bei.
Auf díeser kürzlich veröffentlichten Limited Edition findet man drei weitere Tracks, welche genauso einen begeistern lassen und die man nicht so schnell aus dem Ohr bekommt. Der Kauf dieser Edition lohnt sich auf jeden Fall.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Killers retten Leben. ^^, 24. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Hot Fuss (Limited Edition) (Audio CD)
Zu "The Killers" kam ich über einen Freund, der "Change your mind" und "Mr. Brightsight" auf seinem MP3-Player hatte. Besonders das erstgenannte Lied fand ich genial, auch wenn es nach einiger Zeit etwas dudelig wird. Allerdings schreckte mich das nicht ab, das Album zu kaufen. Schon das erste Lied "Jenny was a friend of mine" hat mich zu einem Fan der Killer gemacht. Eine Mischung aus schwungvollem Rock('n'Roll)und elektrischen Elementen sorgt für einen Klangteppich, dessen Details man lange betrachten kann, ohne gelangweilt zu werden. Außerdem finde ich es sehr schön, dass die Texte gut verständlich sind, sprich dass deutlich gesungen wird. Denn einzelne Stellen sind in ihrer Einfachheit genial, z.b. der erster Vers aus "Smile like you mean it" "Save some face, you know you've only got one". Die einem auch aus dem Kontext des Resttextes genommen für's Leben wieder Schwung geben. Auch bei Liebeskummer helfen die Lieder, sie bauen wieder auf oder helfen zumindest den ersten Schmerz zu verdrängen. Ein absolutes Liebeskummerlied ist "Under the gun". Hier empfehle ich mitsingen. ;) So retten "The Killers" etwas krass formuliert Leben, auch wenn sie sich dem Namen nach etwas anderes zur Aufgabe gemacht zu haben scheinen.^^
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Außergewöhnlicher und glamouröser Indie Rock'n'Roll!, 11. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Hot Fuss (Audio CD)
Ich leg mich bei meinem Musikgeschmack nicht auf bestimmte Musikrichtungen fest, da ich in fast jedem Genre tolle Musik finde, sie muss für mich nur außergewöhnlich sein. So auch Hot Fuss - kein Einheitsbrei, keine typische Gitarren-Rock-Musik, zu dessen Fans ich mich eigentlich nicht zähle, sondern außergewöhnlicher, flotter Gitarrenrock untermalt mit viel Synthesizern, schönen Melodien, weichen Seiten und einer guten Portion Glamour. Genau so wie ich das mag. Die Stimme von Sänger/Keyboarder Brandon Flowers wird nochmal verstärkt durch anfangs gewöhnungsbedürftige Stimmeffekte, die aber ganz wesentlich für den genialen Killers-Sound sind. Zwar hat die CD in der Mitte ein paar Schwächen, aber das macht nichts. Lieber viele Gute Songs und ein paar schwächere, als durchgehend viele mittelmäßige. Eins meiner Lieblingsalben. Für mich neben Muse meine Lieblings-Alternative-Band.
Wer the Killers erst seit Sam's-Town-Zeiten kennt, sollte sich unbedingt dieses Album zulegen, weil das eingentlich DER Stil der Killers ist. Sam's Town ist auch spitze, aber ihrem Stil sind sie nur teilweise treu geblieben.

Jenny Was A Friend of Mine (8/10)
- Super Opener, lässt das Album gleich richtig rockig anfangen.
Mr. Brightside (9/10)
- Super fetziger Song mit Retro-Elementen, macht gute Laune, Mitsing-Refrain.
Smile Like You Mean It (8/10)
- Eingängige Keyboard-Melodie. Für the Killers ein bisschen lasch, aber trotzdem guter Song.
Somebody Told Me (8/10)
- Wieder mit Mitsing-Refrain, witzigem Text und flottem Dancebeat, macht Laune.
All These Things That I've Done (10/10)
- Eins der besten Killers-Lieder, Gänsehaut-Intro und überwältigende Chorpassage.
Andy, You're A Star (9/10)
- Melancholisch-trauriger Song, der zum Schluss doch noch die Sonne aufgehen lässt.
On Top (9/10)
- Super Sound, tolle Melodie, wird zum Schluss hin immer besser. "It's like a cigarette in the mouth"...
Change Your Mind (7/10)
- Ist mir auch ein bisschen zu fade, kann man aber hören.
Believe Me Nathalie (5/10)
- Für mich ein schwacher Song, einfach zu monoton.
Midnightshow (6/10)
- Kann mich schwer in diesen Song reinhören, geht aber so.
Everything will be alright (10/10)
- Genialer Song, total melancholisch und betäubend, sehr eindringlich. Top!
Glamorous Indie Rock'n'Roll (10/10)
- Stellvertreter für den Stil von den Killers, der rockigste Track, macht einfach super Laune. "I take my twist with a shout"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viva Las Vegas !!, 29. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Hot Fuss (Audio CD)
Wenn "Smobeody Told Me" auch nicht das beste Lied der CD ist, hat es das Las-Vegas Quartett zu ihrer ersten Single-Auskopplung aus diesem Albun gewählt; ein fetziger Song mit leicht merkwürdigen Text im Refrain: "Somebody told me, you had a boyfriend, who looks like a girlfriend...".
Welcome to Vegas! Keine Ahnung, was mich zunächst bewogen hat, dieser CD überhaupt Beachtung zu schenken, Newcomer, sprich, noch nie was davon gehört, das Cover schien mir im ersten Moment sehr zurückhaltend und die Single kannte ich nur vom Namen her - okay, wahrscheinlich lag es an dem spritzigen Namen, der aber, zugegeben, auch nicht die Grenzen der Originalität sprengt. Nach einmaligen Reinhören war die CD dann gekauft - soviel dazu.
"The Killers" stammen aus Las Vegas, wie sie in einer Welt aus puren Entertainment dennoch emporsteigen, frag' ich mich immer wieder, obwohl mir dieses Album eine solide Anzahl Lieder als Antwort darauf liefert.
Glitzernd wie ihre Heimatstadt zeigt sich auch ihr Album. "Hot Fuss" bietet dem Zuhörer reine Energie, das Album stürmt mit den ersten 4 Titel los, ohne dabei an Schwung zu verlieren, erst mit "The Things I've Done" schlagen die Jungs sanftere Töne an, vorerst, eine richtige Pause wird selten gegönnt. Hier kann man getrost sagen (ohne das Wort fälschlicherweise zu benutzten): diese Band ROCKT!!
"The Killers" sind eine perfekte Unterhaltungsmaschine - nicht nur durch ihre rasante Art sich durch das Album zu bewegen zeigen sie Qualität, auch ihre Melodien gehen SOFORT (und ich meine sofort) ins Ohr und halten sich dort länger als einem manchen lieb sein wird, es kann schon vorkommen, dass man unbewusst eine ihrer Musikstücke summt - Ohrwurmgarantie. Textlich sieht's dann auch gehobener aus als zunächst erwartet, die Stimme passt und klingt motiviert, die Strophen laden zum Mitsingen ein, beim Refrain kann man gar nicht anders.
"The Killers" erfinden sich nicht neu, das erkennt man an dem Namen, aber machen ihren Job (als Newcomer) überaus gut. 80-Rock, Brit-Pop, ja, sogar Gospel vereinen sie in dieses Album, klingen manchmal streng nach "Franz Ferdinand" (nicht nur stimmlich) oder einer lauteren & anstandsloseren Version von "Hot Hot Heat". Das sich eine Band dabei überfordert oder zu viel vornimmt passiert dabei fast automatisch. Wie gesagt, sind ihre Lieder von gewaltigen Melodien verziert (den Jungs ist nichts zu schade und wertvoll um es bis ans Ende aufzuheben) dass man im Laufe des Albums wohl einfach zu viel erwartet. Ohne Frage, die ersten 4 Stücke gehören zu den besten aus "Hot Fuss", so sieht es auch gegen Ende hin immer flacher aus. Nicht das sich "The Killers" zu viel vorgenommen haben, dass was sie mit "Somebody Told Me" versprochen haben halten sie auch, nur, muss es nicht immer ZU rockig sein. So verhalten sich Lieder wie "Andy, You're a Star" oder "Everything Will be Alright", was nicht bedeutet das sie schlecht sind - im Gegenteil! Beim erstmaligen Anhören mag man die Energie aus den vorherigen Stücken vermissen, doch je öfters man die Lieder hört, umso besser werden sie.
Dennoch kann es sein, dass der Zuhörer müde wird, "The Killers" verschießen so viel Pulver, ohne dabei ihr Ziel zu verfehlen, dass man auch mal erschlafft, kaum eine Pause gehabt, schreit einen schon wieder "On Top" entgegen, fabelhafter Refrain - doch das ist ihnen wohl nicht genug, gegen Ende hin wird das Lied noch besser, noch voluminöser, man kann sich nicht erklären, woher die Jungs diese Ideen (und Ausdauer) haben. So geht es oft dahin, "On Top" ist nur das perfekte Musterbeispiel dafür. Oder: "Believe Me, Nathalie" fängt vielleicht etwas zurückhaltend an, doch man ahnt schon was kommt. Und im nächsten Moment, tanzt, singt oder feiert man einfach mit.
Man kann "The Killers" ja nicht böse sein, die Songs und Melodien die sie bieten sind wirklich grandios. Das die "ruhigeren" Stücke dann umso enttäuschender ausfallen ist vorhersehbar. Wer aber jetzt glaubt, dass nur der erste Teil von "Hot Fuss" gut ist, liegt vollkommen falsch. "The Killers" überfordern ihre Zuhörer nur, wobei es an Niveau und Qualität in keiner Weise fehlt. Dass sie jetzt aber keine Gruppe sind, die man bedingungslos vergöttert (wie zum Beispiel "Placebo" oder "Nine Inch Nails") ist klar, doch "The Killers" stehen erst am Fuße ihres Karrierebergs (der jetzt schon höher ist, als so mach anderer), mal sehen wie sich die Jungs entwickeln.
Mit "Hot Fuss" ist ihnen auf jeden Fall ein ganz großer Wurf gelungen, wollen wir nur hoffen, dass wir bald wieder etwas von ihnen hören. Bis dahin dreht sich die Scheibe rum und rum und rum, denn so tolle, schnelle, rockige Lieder wie "Mr. Brightside", "Smile like You Mean it", "On Top" und - und - und - wird es so bald nicht wieder geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Amerikaner, die den besseren Britpop machen, 19. November 2004
Von 
Thomas Hammerer (Krumbach/Vorarlberg/Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Hot Fuss (Audio CD)
The Killers haben ihren Namen aus dem New Order Video "Crystal". Vermutlich, weil New Order wohl ihre großen Vorbilder sind. Die Band stammt aus Las Vegas, legen aber hier mit Ihrer Debüt - CD eine komplett "Un-Amerikanische" CD vor : Ohne Mainstream - Rock, ohne Nu-Metal. Sondern stattdessen einfühlsamer Pop-Rock, der wie eine Mischung aus eben New Order, Travis, Cure, Franz Ferdinand, Coldplay, Oasis, U2 und Placebo klingt.
Die CD lebt von unerwarteten, lebendigen Melodien, kompliziertem, massivem Bassspiel, interessanten Rhythmuswechseln an den Drums, hohen Gitarren und außergewöhnlichen, süßen Keyboard - Passagen. Die Scheibe ist derart interessant, das man aus dem staunen kaum mehr herausfindet. Ich hab noch nie eine amerikanische Band gehört, die derartiges Gefühl für feine, melancholische Melodien hat und trotzdem Rock macht. Die Keyboards sind derart geschickt eingesetzt, das Schlagzeug ändert immer zum richtigen Zeitpunkt den Rhythmus, die hohen Gitarren lassen dich schweben. Dazu immer wieder Tambourines. Einfach herrlich. Die Highlights :
* Jenny was a friend of mine : Starke Melodie, gewaltig cool groovender Bass und merkwürdige Keyboards geben bereits beim Opener genau die Richtung der CD vor.
* Belive me Natalie : Vielleicht der beste Song seit Coldplay's "Clocks". Keyboards und Gitarren erzeugen eine Glückseligkeit der besonderen Art, am Ende kommen dann sogar noch Trompeten zum Einsatz !
* Midnight Song klingt 1:1 nach Franz Ferdinand, nur besser.
* Mr Brightside ist die 2. Single der CD. Schnelle Drums, gewaltige Melodiebögen im Refrain und tolle Gitarren machen diesen Song zum echten Erlebnis !
* Smile like you mean it : Was soll ich dazu sagen ? Ich bin hin und weg, ein Meisterwerk. New Order Bassläufe, U2 Gitarren, Placebo Drums und Cure Keyboards verquicken sich zu einer wahren Pop-Perle !
Ich habe seit Monaten keine CD mehr gehört, die mich so überrascht, beschäftigt und mitgerissen hat : Ich muss diese CD dauernd hören, obwohl ich sonst eher auf härtere Sachen stehe. Damit mich niemand falsch versteht : Es handelt sich durchaus um eine Rock - CD, aber eben eine melancholische und doch zuckersüße. Wer auf Sound der oben genannten Britpop/Rock Helden steht, wird mit dieser CD auf jeden Fall glücklich. Allen anderen kann ich dieses Meisterwerk nur wärmstens ans Herz legen. Rock auf höchstem Niveau.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Killers sind einfach die besten!!!, 25. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Hot Fuss (Audio CD)
Das erste Mal als ich The Killers gehört hab, war das bei O.C. California... die Rhythmen haben mir sofort gefallen und eine Woche später hab ich mir das Album 'Hot Fuss' gekauft. Das war vor 2 Jahren und es ist immer noch meine Lieblings-CD. Die Stimme von Brandon Flowers und der Rhythmus der Musik passen einfach perfekt zusammen und wirklich jedes Lied der CD ist super.Indie hat mir bis jetzt nicht gefallen aber 'The Killers' haben mich wirklich überzeugt und nun sage ich Ihnen: Kaufen Sie sich dieses Album und sie werden wissen was ich meine wenn ich sage 'The Killers' rule!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unwiderstehlich, 12. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Hot Fuss (Audio CD)
"The Killers": Eine Band mit zugegeben mäßig originellem Namen mischt guten alten Gitarrenrock mit Synthiesound - und selbst wer letzteres, so wie ich, eigentlich nicht so mag, wird sich wahrscheinlich trotzdem (oder gerade deshalb) in diese CD verlieben. "Hot Fuss" ist das rockige Debut der vier Amerikaner, in das man sich zwar erst einhören muss, aber die Songs sind nach kürzester Zeit so vertraut, als würde es sie schon seit Jahren geben. Und das ist eine ziemliche Leistung.
Ich jedenfalls höre die CD zur Zeit den ganzen Tag und kann einfach nicht genug kriegen: das Intro "Jenny Was A Friend of Mine" nistet sich sofort in die Gehörgänge ein, "Mr Brightside" ist ohnehin die vielleicht genialste Nummner seit langem - Respekt! - und ein Reinhörtipp der besonderen Art ist außerdem "All These Things That I've Done": ich schwöre, dass ich diesen Song mit seinen Gospel-Elementen bereits jetzt für eine der schönsten Nummern halte, die es überhaupt gibt! Sie erinnert mich mit ihrem Sound an einige Songs von U2 und das ist ein ziemliches Kompliment aus dem Mund eines eingefleischten Fans letzterer Band ;-)
Wunderschön auch "Smile Like You Mean It" und "Everything Will Be Alright". Ein bisschen zornig das bissige "Andy, You're A Star", sehr locker und eingängig "We're on Top". Der Bonus-Track "Glamorous Indie Rock'n'Roll" will uns vielleicht nochmal drauf hinweisen, was das ist, das die Killers da tun und überzeugt, indem er hält, was der Titel verspricht.
Diese CD ist ein Schatz und bietet für alle was: einige gut tanzbare Nummern, souligen Rock, intelligente Texte, Stilmix-Balladen. Und nicht zuletzt erstaunt die unheimlich reife Stimme von Sänger Brandon Flowers, der zum Zeitpunkt der Aufnahme dieser CD grade mal 21 Jahre jung war. Sie verleiht der CD noch etwas von diesem besonderen Flair, der an U2 und Pearl Jam erinnert. Deshalb: uneingeschränkte Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen HOT FUSS (Limited Edition), 1. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Hot Fuss (Limited Edition) (Audio CD)
Nun ist es an der Zeit eine räzesion für Hot Fuss limit.Edit.abzugeben.Bevor ich das glück hatte diese grossartige Band zu kennen,hörte ich das was so im Radio läuft.Irgendwie kam die Frage giebt es den keine gute Musik mehr? Immer nur das selbe.Dann kam der Song Humen raus,umso mehr ich diesen Song hörte,umso neugieriger wurde ich auf diese Band.Nach dem ich das letzte Album rauf und runter mir angehört habe ohne mich zu langweilen,kaufte ich auch die anderen Alben.Wovon ich keins mehr hab.Viele kennen wie zuvor ich-The Killers nicht,dann hört man die Musik um so öfter man die Songs hört um so besser.Hot Fuss ist das erste Album der Killers.Schon das erste Lied `jenny`ist einfach grossartig,mr.Brightside ohne hin ein Klassiker,Smile like you mean immerwieder toll,Smbody told meundAll these Thinks ohne zweifel immerwieder gute und gerngehörte songs.Habe die Band live erleben dürfen auch live werden diese Songs begeistert gefeiert.Andy-besonders schön,On top,Change your mind-wunderschönes Lied,Believe me Natalie-ernster text aber gutMidnightshow-wieder was zum abfeiern,Everything will be...erinnert mich so an den ersten Ball,Glmorous indie Rock..cool,einer meiner lieblingtitel-The ballad of Michel V....und als abschluss Under the Gun-ein B-song aber cool.The Killers Kann man zu jeder zeit hören.Auf dem weg zur Party oder besser auf jeder Party wenn ich Stress habe,die musik baut unheimlich wieder auf.Auf jeden fall für Leute die gute Musik mögen nicht nur eine Richtung The KILLERS sind eine sehr fazetenreiche Rock/Pop Band ist diese Scheibe nur zu empfehlen.Hört selbst und rockt dabei mal richtig ab,weier so THE KILLERS.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Hot Fuss
Hot Fuss von The Killers (Audio CD - 2004)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen