Kundenrezensionen


223 Rezensionen
5 Sterne:
 (130)
4 Sterne:
 (46)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (19)
1 Sterne:
 (17)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


98 von 104 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erste REFERENZ DISC von Fox - Back Kataolgtitel perfekt auf Blu umgesetzt!
Wer meine Rezensionen kennt weiss, das ich eher auf die technische Umsetzung eingehe als auf den Film selber. Die Filminhalte der meisten Titel dürfte bekannt sein und bei den Rezensionen sind die Beschreibungen der technischen Inhalte wichtiger.

Der erste Backkatalogtitel von Fox der WIRKLICH bild- und tontechnisch perfekt umgesetzt wurde.
+ Perfekte...
Veröffentlicht am 4. September 2008 von heimkinofreak

versus
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Film Klaasse! 3D ist ein Witz!
Der Film bekommt 5 Punkte- Mochte den immer schon. Gut gemacht Action und Will ist eben Will! Aber...... 3D ist das nicht! Hab da echt mehr erwartet,als schnelle Software Hochrachnung und fertig!
Titanc Hat vorgelegt was man daraus machen kann und wie vor allen ein bearbeiteter Film aus zu sehn hat. I Robot kann man auf Blu-Ray getrost in 2 D ansehn und bekommt dabei...
Vor 8 Monaten von Michael-Anthony-ormando veröffentlicht


‹ Zurück | 1 223 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

98 von 104 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erste REFERENZ DISC von Fox - Back Kataolgtitel perfekt auf Blu umgesetzt!, 4. September 2008
Von 
heimkinofreak - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: I, Robot [Blu-ray] (Blu-ray)
Wer meine Rezensionen kennt weiss, das ich eher auf die technische Umsetzung eingehe als auf den Film selber. Die Filminhalte der meisten Titel dürfte bekannt sein und bei den Rezensionen sind die Beschreibungen der technischen Inhalte wichtiger.

Der erste Backkatalogtitel von Fox der WIRKLICH bild- und tontechnisch perfekt umgesetzt wurde.
+ Perfekte Bildqualität eines 4 Jahre alten Films der bestes HD Demomaterial abliefert
+ Permanent gestochen scharfes und sehr detailliertes Bild
+ Bestes Kontrastverhältnis mit sehr sattem Schwarzwert
+ Hervorragend natürliche Farbwiedergabe
+ Überragende Tiefenwirkung des plastischen Bildes
- sehr feines Filmkorn wahrnehmbar welches nie störend wirkt

Die vergleichbare DTS DVD der Special Edition klang damals schon nach REFERENZ - und da hat sich bei der Blu Ray Fassung nichts geändert!
Das Sounddesign wird Aktionfans begeistern. Obwohl der Mix sehr surroundlastig ist (was sehr gut gefällt) ist die Balance trotzdem nicht
übertrieben sondern ausgewogen. Die Kulisse klingt `sehr echt` und es wurde viel Wert auf authentischen KLang gelegt der auch mit dirrektionalen Effekten begeistern kann. DTS sei dank ist selbst in komplexen Szenen jedes filigranste Detail heraushörbar was äusserst begeisert. Auch der Subwoofer wird nie übertrieben gefordert - alles
klingt sehr schlüssig in sich. Auch das Level Dialoge/Aktion sind genau
aufeinander abgestimmt so daß lässtiges nachregeln entfällt. Fazit: Ganz klar - Referenzliga!

Ein klitzekleines Mako gibt es aber doch: Die Extras sind zwar weitgehend
der Special Edition DVDs entnommen aber liegen nur in SD Qualität vor.

Trotzdem...ingesamt gesehen eine Spitzen Blu Ray die, wie der Film selbst, ins Archiv gehört.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekter Sci-Fi-Actioner mit viel Geist in der Maschine, 25. August 2008
Von 
J. Schlachter "Schlachti" (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: I, Robot [Blu-ray] (Blu-ray)
Detective Spooner hat die traurige Pflicht, im Chicago des Jahres 2035 im angeblichen Selbstmord seines väterlichen Freundes Dr. Lanning zu ermitteln. Wenig hilfreich ist ihm dabei seine Abneigung gegen die zunehmende Robotisierung des Alltags, stellt sich der Hauptverdächtige doch als Prototyp der neuen Robotserie NS Five heraus. Spooner wird mit der alles entscheidenden Frage konfrontiert, ob Roboter ein eigenes Bewusstsein entwickeln können, das ihnen sogar die Ausübung eines Mordes ermöglicht und dabei die drei Gesetze der Robotik umgehen lässt.

Niemals zuvor wurde das Thema künstliche Intelligenz" massenkompatibler und dabei so fesselnd behandelt. Wo ROBOCOP zu brutal und A.I. zu verkopft daherkam, ist I ROBOT temporeich und ungemein unterhaltsam. Dank des blendend aufgelegten Hauptdarstellers - Will Smith, verlässlich wie immer, wenn es um Action mit Tiefgang geht -, vor allem aber auch aufgrund der Leistung von Alan Tudyk. Die CGI-Animatoren orientierten sich, wie so oft heutzutage, akribisch an der Mimik des sanftmütig sprechenden Schauspielers - übrigens auch hervorragend ins Deutsche gerettet - und erschufen eines der realistischsten CGI-Wesen dieser noch jungen Animationskunst. Je länger man Sonny auf der Suche nach dem Sinn seines Daseins und seinem Wunsch, sich den Menschen emotional anzunähern, begleitet, desto mehr gerät die oscarnominierte Tricktechnik in den Hintergrund.

Natürlich mussten Asimov-Puristen, die das zugrundeliegende Buch für unverfilmbar erklärten, angesichts der Hollywood-Interpretation empört aufbegehren. Nimmt man sich jedoch die Zeit und betrachtet den Film als eigenständiges Werk, so wird der aufgeschlossene SF-Fan feststellen, dass der humanitäre Grundgedanke durchaus beibehalten und sogar bis in die wunderschöne Schlusseinstellung gerettet wurde. Überhaupt ist die dynamische Regie Alex Proyas' (THE CROW, DARK CITY) und fantastische Arbeit des Director of Photography Simon Duggan erwähnenswert, die während des Showdowns in der US Robotics Zentrale geradezu entfesselt die Kamera um die Protagonisten herumwirbeln lässt. Untermalt wird das Szenario vom unaufdringlichen, in den zahlreichen Actionsequenzen dennoch bombastisch anschwellenden und sehr eingängigen Score Marco Beltramis (TERMINATOR 3, HELLBOY).

In der Summe ergibt dies ein Fest für Sci-Fi-Fans, die ihre Augen gerne einmal vom Trickgeprotze der Sternenkrieger erholen wollen, aber auch für Freunde anspruchsvoller Stories, für die (actionreiche) Unterhaltung und Message kein Widerspruch sind. Meiner unmaßgeblichen Meinung nach ist I ROBOT bis dato der beste und sehenswerteste Beitrag zum Roboter-Subgenre.

Nachtrag nach Sichten der Blu-ray:
Nachdem bezüglich des relativ jungen Mediums Blu-ray das Etikett "Referenz" noch recht selektiv angewandt wird, ist es umso erfreulicher, wenn man mit Fug und Recht bei der Neuauflage eines bereits auf DVD mit Bestwerten veröffentlichten Titels diese Wertung anbringen kann. Denn wer I, ROBOT in High Definiton erlebt hat, wird ihn nie wieder in anderer Darreichungsform erleben wollen. Die Plastizität und der Detailreichtum des Bildes sind enorm, und der bei manchen spezialeffektlastigen Streifen bedauerlicherweise zu beobachtende Umstand, dass offensichtliche Trickshots durch die hohe Auflösung als solche entlarvt werden, tritt hier in keiner Szene zu Tage. Im wahrsten Sinne ein perfekter Transfer. Erfreulicherweise wurde das Bonus-Material von der bereits bekannten Special Edition übernommen. Die Menügestaltung ist einfallsreich und dem High Tech Inhalt des Films angelehnt sehr gelungen.

Knappes Fazit: für jeden eingefleischten HD-Fan eine Muss-Scheibe in der Sammlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Film Klaasse! 3D ist ein Witz!, 19. August 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: I, Robot (+ Blu-ray) [Blu-ray 3D] (Blu-ray)
Der Film bekommt 5 Punkte- Mochte den immer schon. Gut gemacht Action und Will ist eben Will! Aber...... 3D ist das nicht! Hab da echt mehr erwartet,als schnelle Software Hochrachnung und fertig!
Titanc Hat vorgelegt was man daraus machen kann und wie vor allen ein bearbeiteter Film aus zu sehn hat. I Robot kann man auf Blu-Ray getrost in 2 D ansehn und bekommt dabei klasse Bild und sound! Auch die 3D Fassung braucht keine Brille.Bis auf ein zwei szenen alles wie 2D-
Hab die 3D blu-ray billig bekommen.Also ist der Ärger über eine nicht vorhandene 3D version zu über 20 euro nun nicht so groß.
Film ist es wert auf blu-ray gesehn zu werden. Finger weg von der teueren 3D Scheibe!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen 3D-Konvertierung leider mit deutlichen Mängeln, 9. Dezember 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: I, Robot (+ Blu-ray) [Blu-ray 3D] (Blu-ray)
Den Film selbst bzw. die Story finde ich immer noch sehenswert. Abstriche: Als Hauptdarsteller hätte es zwar nicht unbedingt Will Smith sein müssen, der besser nach Men In Black gepasst hat, aber was soll's. Daneben nerven die Werbe-Product-Placements und einige Wendungen in der Handlung sind nicht gut nachvollziehbar - da wurde wohl etwas viel geschnitten (?).

Die Bildqualität ist sehr ordentlich, meist hohe Schärfe und kaum Körnung. Der Ton liegt leider nur in DTS vor. Dessen Qualität ist für dieses Format zwar sehr gut und er klingt schön räumlich. Aber den letzten "Wumms" bietet eben nur HD-Ton.

Nun kommen wir zum wohl wichtigsten und von der Wertung her gewichtigsten Aspekt dieser Veröffentlichung, dem 3D-Bild. Vorab: da wäre doch leider viel mehr drin gewesen (insbesondere wenn man sieht, wie gut Titanic 3D umgesetzt wurde).

Die 3D-Qualität schwankt bei dem Film stark - zwischen schwach und ganz ordentlich. Das neue "kosteneffiziente" Verfahren von JVC Kenwood konvertiert oft nur die im Vordergrund stehenden Personen oder Gegenstände nach 3D, die Hintergründe bleiben häufig flach. Daneben sind auch Gesichter manchmal plattgedrückt und hier und da hat sich ein echter 3D-Fehler eingeschlichen, z.B. als Spooner in einer Bar seinem Chef eine Flasche rüberschiebt, springt diese Flasche plötzlich in eine andere Position. Auch Ghosting ist immer wieder mal wahrnehmbar, insbesondere in schnelleren Szenen. Popouts gibt es keine, dabei hätten sich einige Szenen dafür durchaus angeboten.
Manch einer wird sich am beschnittenen Bildformat stören, bei dem rechts und links abgeschnitten wurde um auf 16:9 zu zoomen. Nun, für 3D-Filme ist ein bildfüllendes Format meiner Ansicht nach tatsächlich besser. Insofern sehe ich diesen Punkt nicht so kritisch, zumal ja noch die Originalversion in 2D dabei ist.

Das schwache 3D-Bild fällt insbesondere zum Anfang des Films auf (z.B. Polizeiwache). Je länger der Film voranschreitet, desto sorgfältiger wurde anscheinend konvertiert. Die Abrißszene hat z.B. in 3D deutlich mehr Wirkung als in 2D, und das Finale kann schließlich mit sehenswerten Tiefeneffekten überzeugen.

Insgesamt attestiere ich der 3D-Version schon einen Mehrwert gegenüber der 2D-Version. Aber es ist doch immens schade, dass so viel Potential verschenkt wurde. Ich kann nur hoffen, dass es nicht noch weitere Konvertierungen auf diesem Niveau geben wird. Lieber eine richtig gute 3D-Konvertierung, die dann auch einen höheren Preis rechtfertigt. Das ist bei diesem Film nicht der Fall. (Praktisch denselben Preis wie für Titanic 3D zu verlangen ist angesichts der riesigen Qualitätsunterschiede bei der Konvertierung schon ziemlich dreist.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


78 von 89 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen 3 D Beschiss - merkt das denn keiner?????????, 10. November 2012
Rezension bezieht sich auf: I, Robot (+ Blu-ray) [Blu-ray 3D] (Blu-ray)
Über die Umsetzung dieses Titels und die Auswahl des Hauptdarsatellers läßt sich vortrefflich streiten bis der Arzt kommt.Es ist wie Vieles bei Filmen eben "Geschmackssache".
Nur habe ich hier noch wenig über die 3 D Version gelesen. Wie so oft wird auch hier der Kunde und Sammler "verarscht". Wie sieht die Kostenreduzierung à la FOX nun konkret aus. Man nehme einen mittelprächtig erfolgreichen Film desssen Genre im Tend liegt (SF), überarbeite aus Kostengründen nur ca 50% in 3 D(natürlich geschickt verteilt) und verkaufe es erneut hochpreisig als "3 D Neuheit"
Dabei ist es sehr geschickt gemacht und es hat lange gedauert bis es überhaupt aufgefallen ist. Gemerkt hat es eigentlich meine Frau, die nebenbei diese Version OHNE Brille mitschaute. In regelmäßigen Abständen kam ihr Kommentar: "Jetzt ist es wieder 3 D". Anfangs beachtete ich diese Bemerkungen nicht, da ich sie für einen Scherz gehalten habe, aber nach einiger Zeit probierte ich es selbst aus......und tatsächlich, in ständigem Wechsel kommen hier deutlich sichtbar überarbeitet 3 D Sequenzen und nahezu in 2 D belassenen Szenen vor. Kleinliche Menschen würden es BETRUG nennen...........
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekter Sci-Fi-Actioner mit viel Geist in der Maschine, 3. April 2007
Von 
J. Schlachter "Schlachti" (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Detective Spooner hat die traurige Pflicht, im Chicago des Jahres 2035 im angeblichen Selbstmord seines väterlichen Freundes Dr. Lanning zu ermitteln. Wenig hilfreich ist ihm dabei seine Abneigung gegen die zunehmende Robotisierung des Alltags, stellt sich der Hauptverdächtige doch als Prototyp der neuen Robotserie NS Five heraus. Spooner wird mit der alles entscheidenden Frage konfrontiert, ob Roboter ein eigenes Bewusstsein entwickeln können, das ihnen sogar die Ausübung eines Mordes ermöglicht und dabei die drei Gesetze der Robotik umgehen lässt.

Niemals zuvor wurde das Thema künstliche Intelligenz" massenkompatibler und dabei so fesselnd behandelt. Wo ROBOCOP zu brutal und A.I. zu verkopft daherkam, ist I ROBOT temporeich und ungemein unterhaltsam. Dank des blendend aufgelegten Hauptdarstellers - Will Smith, verlässlich wie immer, wenn es um Action mit Tiefgang geht -, vor allem aber auch aufgrund der Leistung von Alan Tudyk. Die CGI-Animatoren orientierten sich, wie so oft heutzutage, akribisch an der Mimik des sanftmütig sprechenden Schauspielers - übrigens auch hervorragend ins Deutsche gerettet - und erschufen eines der realistischsten CGI-Wesen dieser noch jungen Animationskunst. Je länger man Sonny auf der Suche nach dem Sinn seines Daseins und seinem Wunsch, sich den Menschen emotional anzunähern, begleitet, desto mehr gerät die oscarnominierte Tricktechnik in den Hintergrund.

Natürlich mussten Asimov-Puristen, die das zugrundeliegende Buch für unverfilmbar erklärten, angesichts der Hollywood-Interpretation empört aufbegehren. Nimmt man sich jedoch die Zeit und betrachtet den Film als eigenständiges Werk, so wird der aufgeschlossene SF-Fan feststellen, dass der humanitäre Grundgedanke durchaus beibehalten und sogar bis in die wunderschöne Schlusseinstellung gerettet wurde. Überhaupt ist die dynamische Regie Alex Proyas' (THE CROW, DARK CITY) und fantastische Arbeit des Director of Photography Simon Duggan erwähnenswert, die während des Showdowns in der US Robotics Zentrale geradezu entfesselt die Kamera um die Protagonisten herumwirbeln lässt. Untermalt wird das Szenario vom unaufdringlichen, in den zahlreichen Actionsequenzen dennoch bombastisch anschwellenden und sehr eingängigen Score Marco Beltramis (TERMINATOR 3, HELLBOY).

In der Summe ergibt dies ein Fest für Sci-Fi-Fans, die ihre Augen gerne einmal vom Trickgeprotze der Sternenkrieger erholen wollen, aber auch für Freunde anspruchsvoller Stories, für die (actionreiche) Unterhaltung und Message kein Widerspruch sind. Meiner unmaßgeblichen Meinung nach ist I ROBOT bis dato der beste und sehenswerteste Beitrag zum Roboter-Subgenre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen 3D Effekt-->Mieserabel!!!, 9. September 2013
Rezension bezieht sich auf: I, Robot (+ Blu-ray) [Blu-ray 3D] (Blu-ray)
Das Cover ist Vielversprechender als der 3D Effekt in Wahrheit ist. Da hätte ich mir auch den normalen Film kaufen können und diesen vom Fernseher von 2D in 3D konvertieren lassen können...währe das gleiche gewesen!!Also 3D Effekt extrem schlecht und enttäuschend! Der Film an sich ist gut allerdings bewerte ich hier nur speziell den Film als 3D da er auch so angepriesen ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen In 3D völlig unnütz, 6. September 2013
Rezension bezieht sich auf: I, Robot (+ Blu-ray) [Blu-ray 3D] (Blu-ray)
Dieser Film hätte mehr Potenzial in 3D gehabt.

An sich ein toller Film, den ich gerne schaue und ich habe mich sehr gefreut, als ich ihn in 3D bestellt hatte...

aber es lohnt sich absolut NICHT, diesen Film in 3D zu schauen, denn an Tiefe und Effekten ist kaum etwas vorhanden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dreist hochgerechnetes 3D, 8. Juli 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: I, Robot (+ Blu-ray) [Blu-ray 3D] (Blu-ray)
Meine Rezension gilt einzig der angeblichen 3D Fassung. Über den Film wurde auch bereits genug geurteilt.
Wer heutzutage die Blu-ray kauft, schaut höchstwahrscheinlich auf den 3D Aufkleber.

Was Twentieth Century Fox Home Entert sich da erlaubt, ist wirklich dreist, wenn nicht eine Frechheit.

Nahezu jeder Fernseher/Beamer kann einen Film auf 3D "hochrechnen". Das sieht dann natürlich auch ungefähr so bescheiden aus, wie es klingt.
Nicht viel mehr Aufwand wurde hier betrieben. Lediglich in wenigen Szenen ist überhaupt ein signifikanter 3D Effekt zu sehen, da diese entweder überarbeitet wurden oder einfach hochgerechnet sind.
Wie auch immer. Eine Computeranimation lässt sich in 3D rechnen, sofern denn die Animationsfirma willens und das Filmstudio in Geldgeberlaune ist. Letzteres halte ich für unwahrscheinlich. Ein gefilmter und real existierender Will Smith kann natürlich nicht korrekt in 3D "umgerechnet" werden. Und das sieht man.

Ansonsten kann man den Film streckenweise auch ohne Brille wunderbar ansehen.

Das führt zu reichlich Frust bei allen 3D Nutzern.

Auf der anderen Seite, was war schon zu erwarten? Damals hat eben noch kein Hollywood-Studio in 3D gedreht. Eigentlich bin ich es selbst schuld, diese Blu-ray gekauft zu haben.
Wer wirkliches 3D bei "alten" Filmen sehen will, wird wohl auf Titel aus der IMAX Serie zurückgreifen müssen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen referenz blue ray, 16. September 2009
Von 
Martin Schmidl (trossingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: I, Robot [Blu-ray] (Blu-ray)
auf den inhalt des streifens aus dem jahre 2004 möchte ich nicht näher eingehen da dieser allgemein bekannt sein dürfte , sondern auf die qualität der blue ray umsetzung - und da stimmt einfach alles : kontrast , datailreichtum , schärfe , farben und schwarzwerte - in perfektion umgesetzt , so das einen das blue ray berüchtigte aha - feeling überhaupt nicht mehr losläßt.
ein dermaßen plastisches bild wird hier geboten das es fast schon schwer fällt der handlung des films zu folgen weil man sich aufgrund der bildperfektion permanent vor verzückung auf der couch windet .

auch die in dts 5.1 vorliegende tonspur liefert ein bombastisches surround feeling , welche in den action sequenzen gehörig auf die tube drückt und alle lautsprecher optimal in `s geschehen miteinbezieht .

fazit : top streifen - perfekt umgesetzt - der als referenz vorzeigefilm in keiner blue ray sammlung fehlen sollte .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 223 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9dbaa7b0)

Dieses Produkt

I, Robot [Special Edition] [2 DVDs]
I, Robot [Special Edition] [2 DVDs] von Alex Proyas (DVD - 2006)
EUR 14,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen