holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen7
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Audio CD|Ändern
Preis:11,72 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Dezember 2005
"The lost christmas eve" ist meine erste CD von Trans-Siberian Orchestra, aber sie wird bestimmt nicht meine letzte bleiben. Ich hatte zwar von dieser CD etwas anderes erwartet, bin aber trotzdem sehr zufrieden mit meinem Kauf. Meine Erwartung war eine rockige Weihnachts-CD mit eingängigen Melodien. Ich war dann überrascht, dass doch einige Stücke dabei sind, die eher traditionell klingen und andere, die durch die E-Gitarrenparts rockiger und "metalmäßiger" sind als erwartet. Alles in allem ist die CD aber eine schöne Mischung aus modernen und traditionellen Elementen. Sie hat meiner ganzen Familie gefallen (wobei mein Vater eher in Richtung Hard Rock/Metal tendiert und der Rest von uns eher der Rock/Pop-Ecke zuzuordnen ist). Auf dem Album gibt es sowohl instrumentale Stücke als auch Lieder mit Gesang (der uns oft an Musicalgesang erinnert hat). Wer also eine Weihnachts/Winter-CD sucht, die nicht nur aus Posaunen- und Trompetenmusik oder Gospelchören besteht, liegt hier genau richtig.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2005
Im Gegensatz zu den beiden ersten Teilen der Christmas-Trilogie setzt die Truppe um Jon Oliva und Robert Kinkel verstärkt auf Gitarrenklänge, wie ja auch bereits das Cover suggeriert. Gospel -und Blueseinsprengsel sucht man vergebens. Dadurch entsteht eine insgesamt härtere Grundausrichtung. Außerdem sind Melodien mit Wiedererkennungswert rar gesät, da man kaum noch auf bekannte Weihnachtsmelodien zurückgreift, was zur Folge hat, dass dem Werk die Einzelhits im Grunde vollkommen fehlen. Dem gegenüber steht allerdings eine deutlich dichtere Atmosphäre. Das gesamte Werk wirkt zusammenhängender und letztendlich intensiver, was vor Allem Metalfans zu schätzen wissen dürften. Für die praktische Untermalung der heiligabendlichen Bescherung ist "The lost christmas eve" aufgrund des gestiegenen Härtegrades allerdings nur noch bedingt geeignet. Als Weihnachts-CD halte ich die Platte somit für weniger gelungen als die Vorgängerwerke, als opulente Metaloper dafür umso mehr.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2005
"The lost christmas eve" ist meine erste CD von Trans-Siberian Orchestra, aber sie wird bestimmt nicht meine letzte bleiben. Ich hatte zwar von dieser CD etwas anderes erwartet, bin aber trotzdem sehr zufrieden mit meinem Kauf. Meine Erwartung war eine rockige Weihnachts-CD mit eingängigen Melodien. Ich war dann überrascht, dass doch einige Stücke dabei sind, die eher traditionell klingen und andere, die durch die E-Gitarrenparts rockiger sind als erwartet. Alles in allem ist die CD aber eine schöne Mischung aus modernen und traditionellen Elementen. Sie hat meiner ganzen Familie gefallen (wobei mein Vater eher in Richtung Hard Rock tendiert und der Rest von uns eher der Rock/Pop-Ecke zuzuordnen ist). Auf dem Album gibt es sowohl instrumentale Stücke als auch Lieder mit Gesang (der uns oft an Musicalgesang erinnert hat). Wer also eine Weihnachts/Winter-CD sucht, die nicht nur aus Posaunen- und Trompetenmusik oder Gospelchören besteht, liegt hier genau richtig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2005
Wenn die Jungs 100 CDs in der Klasse produzieren wuerden, ich wuerde alle kaufen. Die CD hat das Format zu Klassierkern wie "A nigth at the opera" von Queen oder "Point of know return" von KANSAS oder auch zu Neueren wie AVANTASIAs "The Metal Opera I" gezaehlt zu werden.
Wer bisher noch nie etwas von der Band gehoert hat, kann hier bedenkenlos zugreifen - fuer alle Anderen ist die CD ein Muss.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2012
Mit Lost Cristmas EVE hat sich die amerikanische
Rockband Trans- Siberian- Orchestra sich wieder einmal
übertroffen. Eine gute Mischung aus Rock und Klassik
wird hier zum Ohrenschmaus für alle die nicht nur Stille Nacht
hören möchten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2009
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2013
Die CD verdient meiner Meinungn nach nur einen Stern. Warum? Ich konnte die gelieferte CD bisher leider noch nicht anhören, da sämtliche CD-Player, die ich besitze, sich weigern, die CD abzuspielen. Dieses Phänomen hatte ich in letzter Zeit bei CDs "neueren Datums" leider öfters und schiebe dies auf Kopierschutzverfahren oder andere Gimmicks der Musikindustrie, um Raubkopierern (Wer kopiert denn heutzutage bitteschön noch CDs...!?) UND Kunden das Leben schwer zu machen. Tja, wenn die Scheiben so sicher gemacht werden, daß der Inhalt gar nicht mehr verfügbar ist und somit erst gar nicht kopiert werden kann, dann kann man dem Hersteller dieser Scheiben zu seinem 100% Kopierschutz nur beglückwünschen. Ich werde mir dann die Lieder lieber auf Youtube anhören :-) Danke!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

45,92 €
13,36 €
16,99 €