Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Greifer, 20. Dezember 2014
Von 
Rowell (München, Bayern Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Der Greifer (DVD)
Ich kann es mittlerweile nicht mehr zählen, wie oft ich diesen Film jetzt bereits angesehen habe. Ein absoluter Klassiker! Der Film hat für mich etwas ganz besonderes Faszinierendes an sich. Diese Athmosphäre, diese Details, die Dialoge. Es stimmt einfach alles.
Immer wieder hole ich mir auch nur bestimmte einzelne Szenen heran, die ich mir dann aufmerksam anschaue. Ein Film, bei dem man auch nach dem x-ten Mal Anschauen in nahezu jeder Szene immer wieder neue Details entdecken kann, die immer mehr Aufschluss für die Handlung geben - so etwas ist sehr sehr selten. Ähnliches habe ich höchstens noch beim Film "Der Schakal" von 1973 erlebt. Mein Kompliment an den Drehbuchautor, und vor allem den Regisseur. Und dann noch der Soundtrack - Ein musikalisches Thema, dass man wohl nie vergisst!
Es gibt mehrere Handlungsstränge, die aber ineinander übergreifend sind, und sich gegenseitig ergänzen.
Die paar wenigen Sequenzen, in denen die "Bestie" zu sehen ist, zählen für mich zum intensivsten und beeindruckendsten, was ich jemals in einem Film gesehen habe. Es ist unfassbar, mit welcher eiskalten Abgezocktheit hier Bruno Cremer zu Werke geht. Achtung! Ein paar Szenen sind wirklich hart an der Schmerzgrenze der Brutalität und Gemeinheit, und deshalb für Zartbesaitete oder sehr sensible Gemüter wohl von der Wirkung her nicht zu unterschätzen.
Der ganze Film lebt von seiner hoch dichten, realistischen Athmosphäre, der Spannung, und nicht zuletzt von der komplexen Story, welche immer mehr hin zum grandiosen und herausragenden Finale des Filmes führt. Wenn sich die beiden am Ende gegenüber sitzen und in die Augen schauen - dieses Finale zählt für mich zu einem der besten überhaupt in Sachen Film. Unzählige Male habe ich mir allein dieses Finale jetzt angesehen, oft sogar in Zeitlupe - jede Bewegung, jede Nuance der Gesichtszüge, jedes noch so kleine Detail ist wohl durchdacht, und wirkt niemals aufgesetzt, übertüncht oder gar fehl am Platz. Die Kämpfe und Prügeleien wirken niemals übertrieben oder banal, wie man es oft aus Hollywood-Filmen kennt. Nein, viel realistischer - was der ganzen Handlung eine sehr intensive Wirkung verleiht. Hier hat der Regisseur ganze Arbeit geleistet.

Freunde von guten Kriminal- und Actionfilmen - dieser Film ist ein Gourmetessen.

Als besonderen Bonus des Films würde ich die deutsche Tonspur bezeichnen. Sie verleiht dem Hauptdarsteller, dem "Greifer", eine coole und humoristische Note, die dem Film zusätzlich spürbar gut tut. Das u. a. verhindert auch, dass der Film zu einem bierernsten nur brutalen Action-Streifen wird. Z. B. gibt es diese Szene: "Nun wird dir die Halskrause zu eng, was? Na komm, Papi ist lieb." :-)

Diese coole humoristische Art passt überhaupt sehr gut zu Belmondo, und kennt man aus mehreren seiner Filme.
Man denke nur an die Szene aus "Angst über der Stadt", wo er einen Kriminalkommissar spielt. Als ihn sein Vorgesetzter über Funk fragt, wo er denn mit dem Kollegen die ganze Zeit gewesen ist, kommt seine unerwartete Antwort: "Wir haben Erdnüsse gegessen." lol

Fazit - den "Greifer" anschauen und genießen. Ein Meisterwerk.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...neben "Der Profi" der beste..., 24. Januar 2012
Von 
Axel Breiing (Essen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Greifer (DVD)
...Streifen mit JPP. Und ein echter Insider-Tip! Zur Handlung sagt Amazon bereits alles. Auch die ersten Kritiken die ich hier gelesen habe gefallen mir sehr gut. Der Film ist wirklich spannend, stramm, hart und geprägt von erstklassigen Darstellern. Und lebt sehr vom Protagonisten-Antagonisten-Spielchen Belmondo-Cremer. Bruno spielt überragend fies und abgezockt. So etwas sieht man selten. Und: der Score, diese geile dramatische Filmmusik, bzw das Main-Theme. Ich musste es gerade vor mich hin brummen um dann spontan auf die Idee zu kommen diese Zeilen zu schreiben. Toller Film!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen absoluter kultfilm., 31. Mai 2007
Von 
Frank Linden (Troisdorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Der Greifer (DVD)
der greifer ist mein lieblingsfilm von belmondo.

für mich hat er alles was einen perfekten thriller ausmacht.

die story, die vom regisseur philippe labro geschrieben wurde ist packend und spannend.

die darsteller sind mehr als gelungen besetzt. so gut habe ich bruno cremer nie wieder spielen sehen.

die dialoge sind passend und nie abgedroschen.

die action sequenzen sind glänzend in szene gesetzt.

ein echter höhepunkt ist auch das maintheme des films, das michel colombier verfasst hat. l'alpagueur zählt nicht zu unrecht zu den besten soundtracks aller zeiten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Belmondo-Klassiker in sehr guter Qualität, 25. Oktober 2004
Von 
S. Schmidt (Mainz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Der Greifer (DVD)
Der Film ist Pflichtwerk für alle Belmondo-Fans. Das Paradebeispiel des französischen 70er Jahre Krimis (hart, spannend und flott) liegt in sehr guter, anamorpher Bildqualität vor. Als Extras gibt es, wie bei allen Belmondo-Filmen von Anolis, leider nur Trailer und Bildergallerie. Aber leider sind diese Art von Filmen ja weltweit mit kaum Bonusmaterial ausgestattet, so dass man kaum mehr erwarten kann. Daher durchaus eine Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starker Actionfilm, 2. Februar 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der Greifer (DVD)
Während die Belmondo-Filme in den achtziger Jahren immer mehr auf coole Sprüche setzten, überzeugt dieser Film von 1975 durch grundsolide Action. Das sei auch Bruno Cremer gedankt, der als Gegenspieler einen sehr ungewöhnlichen aber deshalb sehr realistischen Part spielt.
Das Drehbuch sprüht nur so vor Einfällen, und man wundert sich im Nachhinein, wie all das in 95 Minuten untergebracht wurde. "Der Greifer" kann locker mit vergleichbaren amerikanischen Produktionen, etwa mit Charles Bronson, mithalten.
Klarer Kauftipp meinerseits.

P.S. Die deutsche Synchronisation ist denkbar schlecht und unangemessen. Die Blödelei-Übersetzungen erinnern stark an die Serie "Die Zwei", an der auch Sprecher Rainer Brandt beteiligt war. Zum Glück gibt's eine französische Tonspur, die man mit Untertiteln ansehen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Actionkrimi unter Gesetzlosen, 21. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Der Greifer (DVD)
"Der Greifer" hat so gar nichts von der üblichen Ironie des Jean - Paul Belmondos, dafür eine harte Krimiatmosphäre und wer auf die 70er steht, wird den Film goutieren: Das Bild ist schmutzig, fast knistert es, Klamotten, Autos, Accessoires atmen das Kolorit der Zeit, die Synchronisation ist top, die Sets haben etwas Glanzloses, zum Söldner Roger Pilard (Belmondo), dem Außenseiter mit Individual - Moral und besten Polizeikontakten, den das "Wild" Mensch reizt, passt es. Er kriegt es übrigens nicht nur mit der "Bestie" (B. Cremer) zu tun, sondern überdies mit einer Verbrechertruppe, die er in Rotterdam um Bares erleichtert hat. Um zu unterstreichen wie ernst sich "Der Greifer" nimmt, schließt er Sekunden vorm Abspann mit einem Zitat nach Oscar Wilde, wonach kein Mensch sich seine Vergangenheit zurückkaufen könne, egal wie reich er auch sein mag. Betrachtet man den Ausgang, fragt es sich nur, ob damit die "Bestie", Pilard, beide oder alle gemeint sind.

Anmerkung: Alle Hip - Hop - Hörer hören bei der Musik bitte genau hin. Eine Melodie erinnert geradezu frappant an den Beat des Liedes 'Legbreakers` von Big Shug, Sean Price und Big Twins.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super-Belmondo, 7. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Greifer (DVD)
Wie schon seine Filme wie "Profi 1+2" oder auch "Der Aussenseiter" zählt dieser Film zu seinen besten.

Muss man gesehen haben, der Film ist echt super.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht ganz so gut wie "Der Profi" mit ihm, 7. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Greifer (DVD)
Ja, "Der Profi" war doch einiges besser.
Die erste Stunde des Filmes ist keineswegs uninteressant oder gar langweilig, doch erst dann beginnt die eigentliche Jagd auf "die Bestie". Es wäre meiner Ansicht nach besser gewesen, hätte man die vorherigen Aufgaben weggelassen und den ganzen Film der Jagd nach "der Bestie" gewidmet.
Sicher, auch hier ist die Musikuntermalung einmalig, aber leider nicht so häufig, wie es in "Der Profi" der Fall war.
Aber dennoch macht es einfach Spass, diesen Film zu schauen, denn die Leistung von Belmondo ist ohne Frage Top.
Aber auch Bruno Crémer, als "Bestie", passt optimal in diese Rolle, welche von ihm auch wirklich sehr gut gespielt wird.
Bildqualität der DVD ist als gut anzusehen.

Fazit:
Ein Klassiker, der viele neuere Filme alt aussehen läßt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr guter Film - leider mittelmäßig umgesetzt, 2. April 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Greifer (DVD)
Wieder ein Spitzen-Belmondo endlich auf DVD. Wer 'Bebel' mag, wird sich kaum an der mageren Ausstattung der DVD stören.
Das Bild ist für das Alter des Films durchaus gut. Leider fehlt wie immer bei der Belmondo-Collection ein Making-Of usw.
Der Ton ist ebenso gut, aber -auch aus Altersgründen-in Stereo. Wer einen guten Dolby-Digital-Receiver hat, kann sich nachträglich einen 6-Kanal-Ton ins Haus holen. Es gibt eine deutsche Tonspur mit den originalen Syncronstimmen. Rainer Brandt verlieh erstmals Belmondo seine unverkennbare Stimme.
(Peer Schmidt war sein Vorgänger-wie im Film Angst über der Stadt) Bei der franz. Tonspur werden die deutschen Untertitel automatisch eingeblendet. Bis auf den Kino-Trailer (ebenfalls in französisch) gibts nix extra - na gut, trotzdem - für Bebel-Fans ist diese DVD ein Muß und die olle VHS-Kassette kann in den Müll. Da dieses alleine in der heutigen Zeit nicht reicht und eine Making-Of o.ä. fehlt, gibts von mir nur eine 4-Sterne Bewertung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen guter Actionfilm/Thriller, 3. April 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Greifer (DVD)
Es ist ein guter Belmondo. Sauberes Bild, sauberer Ton, aber die deutsche Synchronisation wird ab der ca. 55 min. ziemlich klamaukik.Das erinnert mich an Spencer/Hill Filme wo besonders ernste Italowestern durch die deutsche Synchronisation auf lustig getrimmt wurden... Wenn man den Greifer im Original (mit deutschem Untertitel)schaut ist zwar auch etwas Witz dabei aber garantiert nicht so viel wie bei der deutschen Synchronisation!Aber man sollte diesen Film auch nicht mit einer Komödie verwechseln. Er beinhaltet harten Stoff und ist in großen Teil sehr ernst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Greifer
Der Greifer von Jean-Paul Belmondo (DVD - 2004)
EUR 39,70
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen