Kundenrezensionen


23 Rezensionen
5 Sterne:
 (17)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hmm...Aha...jaaaa!
EMOTIONAL:
Ok, die neue "Kings Of Leon"...Erwartungen an diesen special act des (nennen wir's mal) rocknroll revivals hoch...oder eher sehr hoch! CD in den player...was? 35 minuten ist alles, was drin ist...na ja, was soll's!? Und dann geht's los. Erster eindruck...hmm, wahrscheinlich zu schnell hinterhergeschoben, daher auch die 35 minuten! Irgendwie nicht so catchy...
Veröffentlicht am 9. November 2004 von dokr74

versus
0 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kings
Als Kings-Fan bin ich von diesem Album leider enttäuscht. Aber man merkt das es sich hier um ein früheres Werk der Band handelt und alles noch sehr in den Kinderschuhen steckt. Die neueren Alben gefallen mir persönlich viel viel besser !!!
Veröffentlicht am 19. Juli 2011 von Jens Röder


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hmm...Aha...jaaaa!, 9. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Aha Shake Heartbreak (Audio CD)
EMOTIONAL:
Ok, die neue "Kings Of Leon"...Erwartungen an diesen special act des (nennen wir's mal) rocknroll revivals hoch...oder eher sehr hoch! CD in den player...was? 35 minuten ist alles, was drin ist...na ja, was soll's!? Und dann geht's los. Erster eindruck...hmm, wahrscheinlich zu schnell hinterhergeschoben, daher auch die 35 minuten! Irgendwie nicht so catchy wie der vorgänger...aber geben wir ihr noch eine chance. Klar, die stimme reisst eh viel raus. Aha, die stelle klingt ja ganz nett...und die auch. Und dann noch eine chance und noch eine...und dann plötzlich nur noch eines: "Scheiße, ist das geil!". Und dann wird's noch besser und besser und dann noch die frage: "Wie lange wird die CD den player blockieren?". Na ja, zumindest die nächsten wochen! Und diese stimme...
RATIONAL:
Wer den vorgänger kennt kann ohnehin blind zugreifen! Feinster, hingerotzter countryrocknrollbluesrock mit klaren 60er/70er anleihen. Das ganze (na ja, fast) ohne anbiederung und plagiatentum. Straight gespielt, mit einzigartiger, in den bann ziehender stimme. Dabei aber immer melodisch und (eben doch) catchy! Man merkt, dass die jungs das machen, weil ihnen das was sie tun (und zwar in erster linie die MUSIK) auch wirklich etwas bedeutet. Meist einfach sauber rockend mit einer handvoll ruhigerer töne (siehe vorgänger) haben die "Kings Of Leon" mit "Aha Shake Heartbreak" genau das album eingespielt nach dem das (rock-)volk verlangt.
Ach ja, Anspieltips...sch****, einfach das ganze album :-)
P.S.: Unbedingt live sehen...touren grad' durch unser schönes land!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Könige des Schweinerocks, 3. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Aha Shake Heartbreak (Audio CD)
Die Kings des Rumpelrock sind zurück, mit einem Album das das Debüt(The Youth and young Manhood anm.d.Autors) in den Schatten stellt. War ihr erstes Album noch ein rüder Ritt durch den Schweinerock der Seventies, so ist ASH eine konsequente Weiterentwicklung mit mehr Abwechslung. Es ist ein erheblicher Melodiösitätsgewinn festzustellen, der den Songs sehr zu Gute kommt. THE BUCKET und KING OF THE RODEO warten mit facettenreichen Hooklines auf, während 4 KICKS für kurze, knackige Adrenalinstoße sorgt. In DAY OLD BLUES wird sogar gejodelt(!) und der Opener SLOW NIGHT, SO LONG klingt mit südamerikanischen Klängen aus. Was auf dem Debüt teilweise ein wenig ungestüm
wirkte, ist nun perfekt ausbalanciert. Was die Kings of Leon nach wie vor unverkennbar macht, ist Calebs kratzendes, nörgelndes Mundorgan, welches bei den einen für ein entnervt bedingtes Aufstellen der Nackenhaare sorgt, für die anderen wiederum der Innenbegriff maximaler Südstaaten Authenzität ist. Mit ASH gelingt den Kings ein deutlicher Schritt nach vorne, da sie nun alle Facetten des Schweinerocks vollkommen ausreizen. Rock on!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alle Erwartungen erfüllt, 5. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Aha Shake Heartbreak (Audio CD)
Das Warten hat sich gelohnt. Nach ihrem letztjährigen Debütalbum war die Messlatte bezüglich des zweiten Albums sehr hoch,aber die Kings Of Leon beweisen mit "Aha shake heartbreak",dass sie mehr als nur eine Eintagsfliege im Rockbusiness sind.
Es wird immer noch unverschämt gerockt,das Songwriting ist ausgereifter als auf dem Debüt.Caleb Followill singt stellenweise etwas schräg und unverständlich,aber der Musik tut dies keinen Abbruch.
Fazit: Der Zweitling der Followill-Brüder ist zwar nicht so direkt,nicht so eingängig wie das Debüt und entfaltet seine ganze Pracht erst nach mehrmaligem Hören.
Alles in allem ist es aber die mutigere Platte und zweifelsohne haben sich die Kings Of Leon hiermit vorzeitig ihre Eintrittskarten für den Rock-Olymp gelöst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr geil, 11. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Aha Shake Heartbreak (Audio CD)
Nachdem ich bereits von deren Debütalbum schwer beeindruckt war,
waren meine Erwartungen an den Nachfolger hoch. Doch beweisen
sie wiederum, das sie zur Zeit mit das beste sind, was es an
Musik gibt. Was ich bloss nicht verstehe, ist warum der Bonus
Track (Where Nobody Knows) bloss auf der englischen CD Ausgabe
mit vorhanden ist. Denn ich denke, das Album ist schon kurz
genug, aber das ist auch der einzige Kritikpunkt.
Ansonsten ist die Scheibe uneingeschränkt zu empfehlen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahrlich königlich!, 21. Oktober 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Aha Shake Heartbreak (Audio CD)
Es ist unglaublich, dass sich die jungen Followills noch weiter steigern konnten. Das letzte Album "Youth and young manhood" war schon eines der Highlights des letzten Jahres, aber mit dem neuen Album liefern die Kings nun "DAS HIGHLIGHT DES JAHRES" ab. Hier stimmt einfach alles. Famoses Songwriting, absolut großartige Produktion und Texte fernab jeglicher Klischees. Gut, dass die Texte abgedruckt sind, denn man versteht King Caleb nur sehr vage und wenn man etwas versteht glaubt man nicht, dass er das wirklich singt.....Ich knie jetzt noch ein wenig weiter vor meiner Anlage und höre das Album!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 12 kicks, 7. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Aha Shake Heartbreak (Audio CD)
Um es gleich vorweg zu nehmen: "Aha Shake Heartbreak" ist das Album geworden, das man sich von den Kings Of Leon erhofft hatte. Der Vorgänger "Youth & Young Manhood" hatte zwar auch tolle Songs auf den Punkt zu bieten, war jedoch auf weite Strecke zu eintönig und zerfahren. Der Zweitling ist dagegen deutlich ausgereifter, technisch versierter und vielseitiger. Quasi ein Rundumschlag gegen alle, die das Debüt noch links liegen ließen.
Melodien fürs Ohr gibt es natürlich wieder genug: Die erste Single "The Bucket", das leicht balladeske "Milk" und "King Of The Rodeo" bieten genug Futter für den Plattenspieler im Gehirn. Doch diesmal gehen die Kings die Sache wesentlich vielfältiger an: Bei "Slow Night, So Long" überrascht plötzlich nach dem vermeintlichen Songende ein relaxtes Piano, "Milk" schwingt sich nach schläfrigem Anfang noch zu einem tollen treibenden Refrain auf und "Soft" macht die Strokes glatt überflüssig.
Dieses Album ist es locker wert, für alle, die wie ich das erste Album nicht mochten, den Kings Of Leon noch eine Chance zu geben. Und wem "Youth & Young Manhood" bereits schon gefiel, der wird an "Aha Shake Heartbreak" ebenfalls seine helle Freude haben. So herrlich kaputt und eingängig wurde das Rock'n'Roll-Revival schon lange nicht mehr aufgezogen.
Highlights: King Of The Rodeo | Milk | The Bucket | Velvet Snow
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen this ain't punk, 7. Dezember 2004
Rezension bezieht sich auf: Aha Shake Heartbreak (Audio CD)
ja, dann. also doch. selten musste ich ein album so häufig anhören, um mir klar zu werden, wie ich es finde: es ist ein typisches zweites album -- aber was für eins!
die schnoddrige und rotzige art ist geblieben, aber weniger south (rock) dieses mal, dafür etwas mehr "experimente". die drei lümmels aus nashville machen es uns nicht mehr ganz so leicht, klingen etwas schwerer und ernster. aber nach dem x-ten mal hören bestätigt es nur das, was einem nach dem ersten album schon schwante: hier kommt was ganz was großes.
ich bin mir jetzt sicher, dass kings of leon mit "aha shake heartbreak" 5 sterne verdient haben. das album wird auch in zukunft noch ne weile lang in meinem CD-player brüten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein versteckter Schatz, 3. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Aha Shake Heartbreak (Audio CD)
Dieses Album ist ein versteckter Schatz für alle KoL Fans, die nur die neueren Sachen der Band kennen. Also reinhören! :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gut, wie immer., 6. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Aha Shake Heartbreak (Audio CD)
Naja, was soll man großartig dazu sagen? Wer Kings of Leon-Fan ist, wird dieses Album lieben. Es ähnelt sehr den Nachfolgern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Entspanntes Statement unbekümmerter Lässigkeit!, 15. Januar 2012
Von 
Michael Krautschneider "Filmfan & Musikliebhaber" (Scheiblingkirchen, Niederösterreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Aha Shake Heartbreak (Audio CD)
Nachdem KOL mit ihrem aufregenden Debüt namens "Youth & Young Manhood" einigermaßen für Furore gesorgt hatten und somit in den Fokus einer breiteren Musiköffentlichkeit (und deren Kritikern) gerückt waren, galt es ein "würdiges" Nachfolgewerk zu präsentieren.
Im Grunde (fast) ein Ding der Unmöglichkeit, wenn man bedenkt wie authentisch, zartrauh und unwiderstehlich Blues & Rock & gute Ideen darauf (also am Debüt) zueinander gefunden haben. Eine Situation vermutlich, an der so manch andere Band womöglich zerbrochen wäre...

Nicht so (Gott sei Dank!) in diesem Falle! Die Antwort der KOL war/ist (immer noch) so verblüffend wie klar: Sch... drauf! oder anders formuliert: AHA SHAKE HEARTBREAK - ein Album, das den peppigen, ünbekümmerten "Touch" des Vorgängers unverbraucht weiterführt, gänzlich ohne jeglich abgedrehtem Experimentierwahnsinn oder nervigen Überlängen (die Scheibe ist relativ kompakt, was aber keinesfalls stört). Mit 2- bis 3-Minutensongs, einer handvoll Bluesrock und hörbar guter Laune rechtfertigen KOL den entfachten Anfangshype, indem sie dort weitermachen, wo YOUTH & YOUNG MANHOOD aufgehört hat...
Müsste man AHA SHAKE HEARTBREAK anhand eines einzelnen Songs erklären, so wäre meiner Meinung nach das beschwingte "Pistol Of Fire" (das ich zugleich als Anspieltipp empfehlen würde) am besten dazu geeignet - ein Track, der binnen zweieinhalb Minuten den Stil und die Raffinesse der Band zum Ausdruck bringt... Und das Beste daran: Tanzen kann man dazu auch noch!

Es ist interessant (aus heutiger Sicht und drei Alben später) zu beobachten wie der Zweitling der KOL zu polarisieren scheint. Während (selbst Fans teilw.) einige der Meinung sind, AHA SHAKE HEARTBREAK könnte lediglich als Zwischenpuffer und/oder "Filler" der kleinen aber beachtlichen Bandchronologie gesehen werden und es könne sich in keinem Falle mit dem (wohl objektiv-kommerziellen) Höhepunkt ONLY BY THE HIGHT (übrigens Nr. 4 der Chronologie) messen, genauso wenig wie es von Einfallsreichtum geprägt sei, da es im Grunde nichts Neues anzubieten hätte, weil ja der Stil vom Vorgänger beibehalten wurde, teilen viele (offenbar gibt es da doch mehr Befürworter als Kritiker) andere meine positive Einstellung und Begeisterung dazu, weil es (so denke ich wenigstens) auch als eine Art "Statement" betrachtet werden kann, dessen Charme und Klarheit nur schwer missachtbar sind... Noch dazu, wo doch so viele derart hübsche Songs darauf zu finden sind!

Tatsächlich würde ich auf AHA SHAKE HEARTBREAK auch nur wenige einzelne Nummern herausheben. Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, ob ich es denn goutieren würde, wenn das halbe Set eines KOL-Livekonzertes aus AHA SHAKE...-Tracks bestünde. Dennoch besticht das Album durch seinen geschlossenen und zugleich kurzweiligen Charakter, der traurige Menschen dazu einlädt wieder fröhlich zu werden. Das ist wirklich eine Scheibe, die man jederzeit aus dem Regal nehmen und auflegen kann, um für gute Stimmung im Raum zu sorgen!

Mag sein, dass die Nr. 2 der KOL-Albenchronik ein wenig hinten anstehen muss, was die "Breite" und die atmosphärischen Perspektiven (Sound, Stimmungen etc.) angeht. Aber gerade dieser Leck-mich-Charakter und diese auch hörbare Unbekümmertheit/Lässigkeit macht AHA SHAKE HEARTBREAK für mich zu etwas Besonderem. Ja: Gerade in diesem scheinbar beabsichtigten "Album-für-zwischendurch-Charakter" (bitte nicht falsch verstehen) liegt für mich der Reiz dieses Silberlings!
Ich glaube, dass dies neben YOUTH & YOUNG MANHOOD (zugegebenermaßen bin ich ein Fan der frühen KOL-Phase, aber auch die anderen Platten mag ich) die meistgespielte Scheibe der Band ist, was meinen persönlichen "Plattenkonsum" betrifft. Ihre Stärken: leichte Zugänglichkeit, positive Atmosphäre, Neugierde verbreitend (und haltend)...

Fazit: AHA SHAKE HEARTBREAK ist ein Album für überall und nirgendwo! Egal, ob man's auf Partys spielt, im Auto, in den eigenen vier Wänden, am mp3-Player... (ok, Begräbnisse hiervon jetzt mal ausgenommen) - es erreicht einen und lässt dich dann so schnell nicht mehr von der Leine. Ich würde aber sagen, dass das für KOL im Allgemeinen zutrifft und für dieses Album eben im Besonderen!

AHA SHAKE HEARTBREAK macht glücklich - also macht Euch glücklich, liebe Leute, und legt Euch diesen musikalischen Appetithappen umgehend zu!

Klare, bejahende 5 STERNE gibt's dafür von mir. LÄSSIG! COOL! Und ebenso TROCKEN & SOUVERÄN (in einem positiven Sinne natürlich)!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Aha Shake Heartbreak
Aha Shake Heartbreak von Kings of Leon (Audio CD - 2004)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen