Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen die letzten tage von pompeji
Nach den beiden Herkulesfilmen und Äneas,held von Troja,nun endlich ein weiterer Film mit Steve Reeves.Es handelt sich hier um ein ital. Master im Original Filmformat 1:2,35 anamorph.Sowohl Bild und Ton wurden digital komplett überarbeitet,die Laufzeit beträgt 93,30 min,ist also nicht gekürzt.Ein sehr schöner Kolossalfilm aus Cinecitta.Da...
Veröffentlicht am 15. September 2004 von horstfischer50

versus
26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unseriöse Veröffentlichung
Es schien zwar eine sehr gute Vorlage verwendet worden zu sein, aber das Bild leidet erheblich unter der Kompression, da zu viele Tonspuren auf die DVD mitgezwängt wurden. Von den originalen Monospuren wurden noch zahlreiche Pseudo-Neumischungen erstellt, die im Endeffekt sinnlos sind und dem Bild nur Platz auf der DVD wegnahmen. Außerdem wurden bei der...
Am 15. Januar 2005 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unseriöse Veröffentlichung, 15. Januar 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die letzten Tage von Pompeji (2 DVDs inkl. Stummfilm-Fassung von 1913) (DVD)
Es schien zwar eine sehr gute Vorlage verwendet worden zu sein, aber das Bild leidet erheblich unter der Kompression, da zu viele Tonspuren auf die DVD mitgezwängt wurden. Von den originalen Monospuren wurden noch zahlreiche Pseudo-Neumischungen erstellt, die im Endeffekt sinnlos sind und dem Bild nur Platz auf der DVD wegnahmen. Außerdem wurden bei der deutschsprachigen Tonspur überall - also auch bei der 'originalen' Mono-Spur - noch neue Klangeffekte hinzugefügt, die nicht zum Film passen und auch dort überhaupt nichts verloren haben! Schade, wie dilletantisch und unseriös mit diesem Klassiker hier umgesprungen wird! Bessere Veröffentlichungen auf DVD gibt es zum Glück aus Frankreich und Italien.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langweilig und platt, aber toller Stummfilm, 29. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Die letzten Tage von Pompeji (2 DVDs inkl. Stummfilm-Fassung von 1913) (DVD)
Wer auch immer für diesen Film verantwortlich ist, mal ehrlich, das Buch vorher gelesen hat er wohl kaum. Da steht nämlich etwas völlig anderes drin als das, was dieser Film an Handlung bietet.
Nix ist mit einem "Superhelden" Glaucus, der ist in Wahrheit ein ziemlicher Softie und die dazugehörige Dame ist kein dümmliches Wachspüppchen, sondern eine durchaus emanzipierte Dame. Und wo kommt der Schwachsinn mit der Gangsterbande her, wahrscheinlich aus einem platten Western, weil das da immer so ist. Auch von einer bitterbösen Gangsterchefin liest man im Roman nicht das Geringste, fliegt am Ende der Vesuv in die Luft und legt Pompeji in Schutt und Asche. Ach hätte er doch auch diesen blödsinnigen Film mit vernichtet, es wäre den Zuschauern einiges erspart geblieben, zumal in den lächerlichen Pappkulissen keine Schauspieler, sondern fade schauende Mädchen, grimmige Bösewichter beiderlei Geschlechts und völlig dilettantische Muskelprotze das Geschehen bestimmen. Nein, das ging sehr daneben und hat mit der Romanvorlage, auf die sich der Film beruft, nichts zu tun. Sergio Leone, dem das Werk als Meisterwerk angedichtet wird, dürfte sich über eine solche Verzerrung eines Machwerks, auf das er kaum stolz gewesen sein kann, wohl kaputtlachen.
Anders der Stummfilm: Zugegeben, die Bildqualität ist nicht besonders, aber für einen Film von 1913 durchaus noch akzeptabel, man erkennt die literarische Vorlage, und die
Kulissen und das Ambiente sind wesentlich besser als 40 Jahre später. Außerdem sind hier richtige Schauspieler am Werk, und noch dazu gute. Leider sind bei der Bearbeitung einige Texttafeln im zweiten Teil des Films falsch eingeschnitten worden. Das trägt zur Verwirrung bei und ist schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen die letzten tage von pompeji, 15. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Die letzten Tage von Pompeji (2 DVDs inkl. Stummfilm-Fassung von 1913) (DVD)
Nach den beiden Herkulesfilmen und Äneas,held von Troja,nun endlich ein weiterer Film mit Steve Reeves.Es handelt sich hier um ein ital. Master im Original Filmformat 1:2,35 anamorph.Sowohl Bild und Ton wurden digital komplett überarbeitet,die Laufzeit beträgt 93,30 min,ist also nicht gekürzt.Ein sehr schöner Kolossalfilm aus Cinecitta.Da fühlt man sich in seine jugend versetzt.So machen die alten Klassiker Spass.Hoffentlich erscheinen bald noch mehr Filme mit Steve Reeves.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Komplett Digital Remastered, 2. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Die letzten Tage von Pompeji (2 DVDs inkl. Stummfilm-Fassung von 1913) (DVD)
Komplett Digital Remastered

Der Film in dieser Fassung, ist eine Kaufempfehlung!

Der Ton ist in DTS sowie in Dolby Digital 5.1 vorhanden.
Alleine was man noch aus einem über 40 Jahre alten Film machen kann wirft mich um!

Der Film ist Top, Verrat, Lüge usw sind in einer Guten Story wie hier im Film ein muß.

Was mich Wundert, es gibt immer noch DVD Unternehmen die gute Sandalen Filme Lieblos und in Sehr schlechter Quali auf den Markt bringen, diese DVD hebt sich Angenehm heraus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen spannender Monumentalfilm aus dem alten Rom, 22. November 2004
Von 
E. Janner (Munich, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die letzten Tage von Pompeji (2 DVDs inkl. Stummfilm-Fassung von 1913) (DVD)
Einer der besten Monumentalfilme aus dem "alten" Rom mit dem gutaussehenden"Herkules" Steve Reeves als Glauco und der jungen Christine Kaufmann. Der Film lief bereits oft im Fernsehen und wurde seit 1960 oft in den Kinos wiederaufgeführt. In meiner Jugend gehörte der Film zu meinen Lieblingsfilmen, besonders Steve Reeves beeindurckte mich durch seinen Körperbau. Er steht in Nichts den großen antiken Filmen der 50 er Jahre wie Quo Vadis nach, außer in den großen Namen der Stars. Im Gegensatz zu den Herkulesfimen von Steve Reeves ist diese DVD aufwendiger gemacht und gut restauriert - mit Dolby 5.1 und Dts- Ton. Die Bonus-DVD zeigt den ersten Pompeji-Film aus dem Jahre 1913, die Star-Biographien sind allerdings lückenhaft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die letzten Tage von Pompeji (2 DVDs inkl.  Stummfilm-Fassung von 1913)
EUR 49,85
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen