Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen21
4,3 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:12,98 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. August 2013
für einen Fan ein muss in der Sammlung. Ich liebe alles was die machen. Deshalb alle Sterne die es gibt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2004
Ich bin schone seit einigen Jahren DT-Fan, aber was die Jungs mit diesem Live-Album vorgelegt haben, schlägt sämtliche meiner Erwartungen um Längen.
Man müßte wohl ein ganzes Buch schreiben, um all die Genialiät in Worte zu packen, die uns hier geboten wird.
Zweifellos DAS Live-Album dieses Jahres.
Null Abstriche, FÜNF mehr als nur verdiente PUNKTE für dieses MEISTERWERK !!!!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2007
Das Dream Theater eine tradition besitzen nach jedem Album Release auch noch gleich nach der dazugehörigen Tour erstmal ein Livealbum nachzuwerfen das kennt man ja aber glücklicherweise kann man immer wieder sich diese Liveplatten kaufen denn jedemal sind andere songs drauf die auf den vorherigen nicht waren und so wünsch ich mir das auch denn alles andere wäre abzocke.Der Auftritt aus Budokan ist aber trotzdem nochmal ein Stück besser als der von den anderen liveplatten denn es hat sich z.b. ausgezahlt das Schlagzeug mit über 40 Mikros abzuhören denn der sound des Monster-Schlagzeugs von Mike Portnoy ist schlichtweg unglaublich gut und auch die anderen geben den rest um wieder diese super geile Mischung abzugeben einzig die Gitarre ist mir manchmal einwenig zu leise bzw könnte etwas druckvoller sein oder geht manchmal zwischen bass und keyboard ein wenig unter das hat man auf score besser gemacht naja und James laBrie geht manchmal unter dem gewitter der anderen das merkt man sehr gut im Chorus von "Endless Sacrifice".

Die Songauswahl ist göttlich da kann man nix gegen sagen denn die songs vom Train of Thought album (zudem ja auch die tour war die man hier hört) sind alle klasse gespielt und rocken natürlich am heftigsten und sind mit "As i am,This dying soul,Endless Sacrifice,Stream of Conciousness, und In the name of god" stark vertreten wer sich jetzt ärgert das "Honor thy father und vacant" feheln der kann sich die Score DVD kaufen da bekommt er die beiden songs zu sehen :)

Auch das stark diskutierte "Falling into Infinity" wird hier wird 3 Lieder stark berücksichtigt aber auch ein song des debuts ist zu hören und auch der größte hit der band "Pull me under" ist zu hören.Das Genialste Stück Musik aber kann man sich mit dem "instrumedley" zu gemüte führen das aus mehreren Dream Theater stücken besteht und auch aus den Liquid tension aufnahmen aufgebaut ist.

Fazit:Dream Theater werden mit jeder Liveaufnahme einfach immer besser und perfekter und diese CD's zeigen das auch ziemlich genau und auf eindrucksvolle art und weise jedoch gibt es für mich zwei dinge die auf der Score besser waren zum einen laBrie's gesang aber okay dafür kann die cd ja ansich nix jedoch der manchmal zu leise gitarren sound nervt gewaltig aber okay das ging dann ja zwei jahre später besser aber dafür entschädigt zumbeispiel die beste Hollow Years interpretation allerzeiten mit einem solo das sich gewaschen hat und mal wieder zeigt das hier echte ausnahme künstler am werk sind.Also wer DT live hören möchte und vielleicht nicht auf ein orchester steht der sollte hier zugreifen ansonsten würde ich jedem der ein livealbum der band sucht dann eher zu Score raten wobei bei dieser Budokan CD mir die set-list besser gefällt:)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2004
Leute, ich bin noch nicht so lange DT-Fan, erst seit gut zwei Jahren. Aber ich habe alle CD's von ihnen und habe sich auch schon live gesehen. Bisher alles fast grandios. Aber was die Jungs jetzt abgeliefert haben, ist wohl das Allerbeste, was aus unseren Standboxen jemals an die Luft kam!!! Ich komme aus dem Staunen nicht mehr heraus! Den oben zu lesenden Lobeshymnen kann ich mich nur in Ehrfurcht und mit Gänsehaut anschließen.
Kaufen und laut hören!!!!!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2011
Kurz und Knapp, das Album ist jeden Cent wert, einfach nur GEIL.
Der größte Hammer wäre, dieses Konzert auf BluRay zu pressen.
Auf DVD gibt es dass schon... dass ist zu wenig.

MP3 Qualität dieses Albums übrigens super.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2004
Endlich, das neue Livalbum ist draußen und wie bei jedem neuen
Dream Theater Album ist es einzigartig. Die Medleys zwischen und
in den songs sind perfekt improvisiert und ansonsten ist das Album einfach nur Spitze!! (Wär gern auf dem Konzert gewesen)
Gruß an alle Metalfans
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2004
Dream Theater ist und bleibt Dream Theater! Musikalisch bombastisch und technisch hervorragend präsentieren sich vier der fünf Bandmitglieder in gewohnter Perfektion. Leider muss ich nach dem Kauf des Albums feststellen, dass das Mitglied, welches kein Instrument spielt noch schlechter ist als üblich. Ich habe bisher immer über die gesanglichen Schwächen des James LaBrie hinweg sehen können und freute mich sogar, dass er auf den letzten beiden Alben meiner Meinung nach zugelegt hat und besser geworden ist, doch nachdem ich das neue Live-Album gehört habe bin ich schockiert. Ohne Emotion und mit wenig Präzision werden die Gesangpassagen "ausgespuckt". LaBrie ist der Schwachpunkt des Albums. Der Rest ist ein wahres Theater der Träume. Der Kauf lohn sich trotzdem, von mir aber nur drei Sterne.
11 Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2004
Die Jungs aus Dream Theater sind die Götter. Keine andere Bezeichnung wurde ihnen genugtun. Diese 3 CDs sind ein muss für jeden Progressive Fan und auch für jeden der richtig gute Musik mag. 3 Stunden live so zu spielen ohne jeden Fehler, und das obwohl ihre Musik so Komplex ist, ist meisterhaft. Eine etwas schwächere darstelung ist nur von James LaBrie aber Zeit stehet für niemandem und er ist immer noch besser als meiste. Ich wäre so gerne dabei gewesen!
Das beste Live Album aller Zeiten!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2005
Diesem Live-Mitschnitt von Dream Theater in Tokyo kann ich als eingefleischter Fan leider nicht viel abgewinnen. Sicherlich klingen Umfang und Tracklisting dieser 3-er CD-Zusammenstellung vielversprechend, jedoch war ich beim ersten Hördurchlauf erstaunt bis entsetzt. Daß James Labries Stimme nicht jedermanns Geschmack ist muß ich wohl niemandem mehr sagen. Ich persönlich finde Sie trotz aller Unzulänglichkeiten unverzichtbar für DT und auf den "Live Scenes from New York" oder den Pariser Mitschnitten von "Five years in a livetime" singt er geradezu grandios gut live. Was allerdings im Budokan geboten wurde ist mehr als enttäuschend. Hinzu kommt die nicht sehr gelungene Mischung/Nachbearbeitung der Songs. Bei fast allen Songs sind die Instrumente schlecht aufeinander abgestimmt - Keyboard und Gitarre kommen nie recht zusammen - und qualitativ ist man von DT doch ganz anderes gewohnt. Jeder Fan wird sich diesen Live-Mitschnitt ins Regal stellen, doch kann er dort leicht verstauben, da man sich die bekannten Titel lieber von den Alben her anhören sollte. Einzig das Instrumedley hat einen gewissen Reiz, obgleich auch hier handwerkliche Unzulänglichkeiten zu beklagen sind. Das ist für DT eigentlich unvorstellbar, aber wie es scheint mußte diese CD sehr schnell auf den Markt. Eine bessere und längere Bearbeitung des Materials hätte aber nicht geschadet, daher nur drei Sterne!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2004
Reicht es, schulmässig perfekt zu spielen, mit dem typisch amerikanisch konservativen, pathetischen Metall-Gehabe? Das hatten wir doch alles schon mal in den letzten 30 Jahren. Der Sänger ist eine Heuluhse und wenn die Band plötzlich bekannte Standards einbaut (wie Led Zeppelin damals mit ihrer Macke), dann sinkt mein Genusspegel auf Ärger...
Ab und zu kann man sich das reiziehen und die Band hätte ein grosses Potential, wenn sie endlich die Autobahn verlassen und viel experimentierfreudiger auftreten würde.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen