Kundenrezensionen


46 Rezensionen
5 Sterne:
 (27)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (7)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


62 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Capelight zündet das Freudenfeuer
Capelight/Al!ve gewinnt den Krieg.....gegen schlechte Veröffentlichungen.

Die brilliante Kooperationsarbeit von Ralph Bakshi und Frank Frazetta ist eines dieser Meisterwerke, die nie den Ruhm bekamen der ihnen eigentlich zusteht(ja zusteht und nicht zustand denn dieser Film ist immernoch hinter seinen Möglichkeiten..leider).
Der Film erzählt...
Veröffentlicht am 28. November 2009 von Maniac Gamer

versus
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr vorhersehbarer und spannugsloser Film
Der Anfang beginnt recht vielversprechend, aber leider leider kommt dann absolut nur noch Langeweile auf.
Warum:
Nun, wer wie ich hofft, das es eine Auseinandersetzung zwischen den Parteien Feuer (gut) und Eis (böse) gibt, wird wie ich arg enttäuscht werden.
Die Tochter des Königs vom Feuer sieht man immer nur im sehr kurzen Bikini, so dass...
Veröffentlicht am 30. Juni 2009 von Marlow Hinz


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

62 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Capelight zündet das Freudenfeuer, 28. November 2009
Capelight/Al!ve gewinnt den Krieg.....gegen schlechte Veröffentlichungen.

Die brilliante Kooperationsarbeit von Ralph Bakshi und Frank Frazetta ist eines dieser Meisterwerke, die nie den Ruhm bekamen der ihnen eigentlich zusteht(ja zusteht und nicht zustand denn dieser Film ist immernoch hinter seinen Möglichkeiten..leider).
Der Film erzählt einen kurzen aber entscheidenten Auschnitt aus dem Krieg der Menschen gegen Lord Nekron eines Erzmagiers und dessen Plänen die Menscheit gar restlich zu Unterjochen.
Mitten in diesem Konflikt in dem Nekron einen Gletscher immer tiefer gen Süden in das Reich der Meschen treibt finden sich 3 Menschen die jeder für sich eine eigene und gewichtige Rolle in der Geschichte einnimmt.
Zum einen die von Lord nekrons Schergen entführte Tochter des Menschenkönigs Jarol.
Ein Krieger der seinen Platz als Retter und Liebender erst im Laufe der Geschichte findet, und einem mysteriösen Reiter der einen eigenen Krieg gegen Lord Nekron führt.
Die Wege der 3 kreuzen sich im Laufe des Films mehrmals und es entstehen excellent Charakterporträts welche sich bis zum Ende des Filmes fortlaufend entwickeln und tiefer inneinander greifen.

Zuviel das Geschichte möchte ich hier nicht verraten, denn das nimmt diesem Film die Spannung.
Einfach ansehen und die perfekt erzählte Storyline genießen.

Nun möchte ich mich der mir vorliegenden VÖ von Capelight/Al!ve widmen.
Nach den excellenten Mediabook-VÖ's von Doomsday und The Fall wirft Capelight auch hiermit wieder eine solch geniale und bis ins kleinste Detail durchdachte VÖ auf den Markt, hinter der sich momentan, bis auf die Bildstörung VÖ's alles vor Scham in der Ecke verstecken muss.

Der Film ist in dieser VÖ erstmals in einer diesem Meisterwerk gerecht werdenden Qualität vor.
Capelight hat auch hier mal wieder vollstes Verhandlungsgeschick beim besorgen des HD-Masters bewiesen wie auch in der Verarbeitung des Materials.
Mir sind bis auf 2 kleine Mängel im Bild keine weiteren negativen Aspekte im Bild und Ton, der hier auch wieder als dt. HD Master Audiospur vorliegt, zu finden.

Das Mediabook enthält 2DVDs und 1Blu-Ray.
Der Film liegt hier sowohl auf DVD und Blu-Ray in einer für das Alter perfekt restaurierten und an das HD Medium angepassten Form vor.
Die 3DVD ist wieder bis zum Rand mit Extras gefüllt.
Das wohl entscheidende Merkmal an welchem man die Liebe findet die in die Veröffentlichung und Aufmachung gesteckt wird, sind die Aufdrucke der Scheiben selbst. Diese wurden nahtlos zum Hintergrund bedruckt und bilden somit eine Einheit mit dem Hintergrund und trennen sich nicht mehr als Fremdkörper von diesem ab.
Abgerundet wird das Innere noch durch ein ins Mediabook eingearbeitete Booklet, welches ein ausgezeichnetes interview mit Ralph Bakshi und einer Auswahl an Artworks von Frank Frazetta enthält.

Die Äußere Aufmachung ist wie von Capelight gewohnt wieder spitze und mit viel Liebe zum Detail und "Hass" zu den FSK-Flatschen und aufgedruckter Werbung gestaltet.
Will heißen "Weg mit dem Dreck" und her mit schönen und nicht verschandelten Coverartworks.

Danke Capelight für knapp 1,5 Stunden perfekter Unterhaltung.
Danke Capelight für eine solche liebevolle Veröffetnlichung.
Danke Capelight für das ausgezeichnete Design.
Danke Capelight für Die Kombination aus DVD und Blu-Ray
Danke Capelight für eine spitzen UVP.

Abschließend möchte ich jedem Feuer und Eis in der hier vorliegenden Form ans Herz legen.
Ihr werdet es sicher nicht bereuen und ebenso wie ich euren Spass daran finden.
Und seht euch auch die anderen VÖ's von Capelight an (Doomsday, the Fall, Boondock Saints, Fanboys ab Jänner und hoffentlcih noch viele viele mehr)

PS:
Hier kommt man sich als ehrlicher Kunde und Filmsammler endlich mal weider ernst genommen und hat nicht mehr diese lieblos dem schnöden Mammon wegens dahingeschleuderten VÖ's.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So sieht eine Limited Edition aus!!!!, 6. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bild: Gemessen an dem Alter des Films ist das Bild sehr gut, wenngleich es natürlich mit neuen Produktionen nicht vergleichbar ist. Aber wer den Film von "früher" kennt, wird mit dem dargebotenen Bildtransfer mehr als zufrieden sein, da dieser deutlich das schon gute Bild der alten Special Edition-Dvd locker schlägt. Und so sollte es ja auch sein. ;-)

Ton: Zwar wie angegeben in DTS-HD, aber es mangelt ein wenig an Dynamik und hier und da meinte ich ein leichtes Hintergrundrauschen zu hören. Aber wiederum gemessen am Alter und an der Tatsache, dass es sich hier nicht um eine Mainstream-Produktion handelt und somit eine noch bessere Aufarbeitung an den fehlenden Geldgebern scheitert, gebe ich auch hier eine gute 4 von 5.

Zur Aufmachung des Mediabooks kann man wirklich nur sagen: Spitze!
Einzigartig ist auch die Doku "Painting with Fire" auf der Bonus-DVD, die einen ausführlichen Einblick in das Leben des Kultzeichners Frank Frazetta gibt.
Fans des alten Bakshi Klassikers werden an dieser geradezu liebevollen Umsetzung ihre helle Freude haben und ich bin sicher, dass in einigen Jahren diese Bluray eine begehrte Sammler-Edition darstellen wird, für die man dann horrende Preise bezahlen wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios gezeichnet!!, 13. Juli 2005
Von 
wild_child83 - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Feuer und Eis [Special Edition] (DVD)
Okay, es stimmt schon, diese Art von Film muss man mögen, wer hier an Zeichentrickfilme a là Disney denkt liegt wirklich falsch, der Zeichenstil ist wirklich sehr realistisch, teilweise mit recht drastischen Szenen, und auch die Handlung ist für kleine Kinder nicht wirklich zu empfehlen. Wer aber mit Filmen wie "Heavy Metal" oder "Fritz the Cat" klar kommt, dem sei "Fire and Ice" wirklich ans Herz gelegt.
Zum einen die Handlung: Der Klassiker Gut gegen Böse, dies in einer Welt weit vor unserer Zeit, leichtbekleidete Prinzessinen, starke Helden, fiese Bösewichte, jede Menge Schwertkämpfer, Action, da werden Erinnerungen an die Alben-Cover diverser Metal-Combos wach...
Zum anderen der Zeichenstil: genial, was Ralph Bakshi da unter Mitwirkung vom Meister Frank Frazetta geschaffen hat. Vor allem die Hintergründe sind wirklich brilliant, die Bewegungsabläufe sehr realistisch, was vor allem bei den Schwertkämpfen auffällt. Und das alles 1981, ohne jegliche Computer-Animationen...
Mein Fazit daher: Der Film wendet sich zwar an ein sehr kleines Publikum, diesem dürfte er aber durchaus gefallen, von mir gibts jedenfalls 5 Sterne, für Kinder nicht geeignet!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen faszination, 7. Mai 2012
Von 
erika mauterer (reichenau an der rax-österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Feuer und Eis (DVD)
seit der ersten begegnung an.

vor über 20 jahren hatte mein freund den film auf vhs. er und ich waren begeistert, zu dieser zeit war dieser animationsfilm der durchbruch. irgendwann im wandel von vhs auf dvd ging der film verloren.

jetzt, 25 jahre später, habe ich diesen film, nach langem suchen endlich auf dvd gefunden und sofort gekauft. mein ehemann war begeistert über diesen fund, er war der damalige freund.

ich kann diesen film schlecht beschreiben: die geschichte fantastisch, urban und schonungslos.
in neuen filmen ähnliches schon gesehen aber nie erreicht- einzigartig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Fantasy-Film, aber nichts Neues für Genre-Fans !!!, 9. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Feuer und Eis [Special Edition] (DVD)
Wenn ich den Film damals kurz nach seiner Veröffentlichung in meiner Kindheit/Jugend gesehen hätte (1983), würde ich ihn sicherlich als Fantasy-Kultfilm bezeichnen. Als Genre-Fan habe ich inzwischen jedoch verschiedene Stories gelesen u. gesehen, so dass mir diese Geschichte nun nichts Neues u. Originelles mehr bieten konnte. Sie ist leider etwas zu flach und kann daher nicht mit "Die welt in 10 Millionen Jahren", geschweige denn mit dem ebenfalls von Ralph Bakshi als Zeichentrickversion verfilmten Klassiker "Der Herr der Ringe" (leider unvollständig) mithalten. Jedoch sind alle wichtigen Fantasy-Elemente, wie ein böser Magier (der mit seiner Armee die Welt erobern will), Gefährten (die zusammen gegen das Böse kämpfen), Festungen, Dungeons und Monster enthalten.
Das Aussehen von König Jarol's Sohn erinnert stark an "Conan, der Barbar" von Marvel-Comics (die Marvel-Autoren Roy Thomas u. Gerry Conway waren am Drehbuch beteiligt) u. der Kämpfer Larn an "Taar" (Die grossen Phantastic Comics/ Ehapa-Verlag). Die Story von "Feuer & Eis" hätte auch zu diesen beiden Charakteren gepasst.
Für Fans von Conan, ähnlichen Sword & Sorcery, Hack'n'Slash u. Heavy Metal Stories ist dieser Film mit seinen erotischen u. brutaleren Szenen sicherlich empfehlenswert (nicht für Kinder geeignet). Wer allerdings Bakshi's weitere Filme kennt, wird hier den Humor vermissen.
Zechnerisch u. tricktechnisch kann "Feuer & Eis" durchaus noch mit vielen heutigen Zeichentrickfilmen mithalten. Durch die Rotoskopietechnik (gefilmte Schauspieler wurden nachgezeichnet) sind die Animationen für die damalige Zeit, in der noch keine Computeranimationen Verwendung fanden, recht flüssig u. realistisch. Die tollen Hintergründe erinnern an Frank Frazetta's Fantasy-Art Bilder. Dies ist auch kein Wunder, denn er hat hier mitgewirkt. Rein optisch handelt es sich daher wahrscheinlich um den besten Film von Ralph Bakshi.
Das DVD Cover-Bild von Frazetta hat nichts mit dem Film zu tun, sondern zeigt den Death Dealer, der in der gleichnamigen Hack'n'Slash Comic-Miniserie (4 Hefte vom EEE-Verlag) bewundert werden kann. Das amerikanische Original-Cover sieht anders aus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Kult-Klassiker für Fans, 28. Juli 2006
Von 
Torlok The Red - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Feuer und Eis [Special Edition] (DVD)
Ich schliesse mich meinen Vor-Rezensenten an: man kann diesen Film nur lieben oder hassen. Er ist in der Tat etwas für echte Fans von Schwermetall-Comics und Fantasy-Heldensagen mit wenig Handlung, aber wuchtigen Bildern. Die kommen aber voll auf ihre Kosten. Der Stil von Altmeister Ralph Bakshi ist in seinen früheren Filmen meiner Meinung nach etwas gewöhnungsbedürftig, hier hat er sich aber selbst übertroffen. Man sieht in Trickfilmen selten realistischere Bewegungsabläufe bei den Figuren! Interessant ist auch, dass von meinen Bekannten, die den Film gesehen haben, alle Männer davon fasziniert, fast alle Frauen dagegen angewidert waren. Das aber mag jetzt interpretieren, wer will...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sammleredition, die tatsächlich auch einiges bietet!, 18. Januar 2010
Auch über fünfundzwanzig Jahre nach seiner Entstehung ist "Feuer und Eis", ein Animationsfilm, für den der Filmregisseur Ralph Bakshi verantwortlich zeichnet, noch ein kleines Juwel. Das gilt vor allem für diese extrem edle Sammleredition. Auch wenn so manches an dem Film ein bisschen in die Jahre gekommen scheint: Die archaische, sehr elementare Geschichte sorgt dafür, dass zumindest die Handlung, wenn auch nicht die Technik, mit der sie erzählt wurde, zeitlos bleibt.
Ralph Bakshi wurde vor allem durch seine bereits 1977 entstandene Zeichentrickverfilmung des ersten Teils des "Herrn der Ringe" bekannt. Für "Feuer und Eis" arbeitete er mit dem im Genre beliebten Künstler Frank Frazetta zusammen. Gemeinsam mit ihm entwarf er die Charaktere des Films. Wie bei seinem "Herr der Ringe"-Film produzierte der Regisseur den Streifen mittels Rotoskopie-Technik: Die Szenen wurden von echten Schauspielern dargestellt, das Bildmaterial dann jedoch bemalt. Dadurch entstand ein typischer Zeichentrickfilm-Look, die Bewegungsabläufe der Figuren entsprechen aber echten. Diese Technik darf für das Jahr 1983 als durchaus visionär bezeichnet werden, die damaligen Mittel waren jedoch leider noch nicht so weit entwickelt, als dass das Ergebnis auf ganzer Linie überzeugen könnte. Dadurch wird "Feuer und Eis" zu einem beeindruckenden Versuchsprojekt, dessen Stil fasziniert und auch heute noch die Anhänger von damals beeindruckt. Die sind wohl auch primär die Zielgruppe der neu aufgelegten Sammleredition.

Auf dieser findet man den Kultstreifen nicht nur auf einer DVD, sondern auch auf einer Blu-ray-Disc. Als Bonus obendrauf gibt es noch eine weitere DVD, die eine Frank-Frazetta-Dokumentation enthält. Diese besitzt ebenfalls Spielfilmlänge und es können bei Bedarf deutsche Untertitel dafür angewählt werden. Ton- und Bildqualität müssen übrigens auf allen Discs dem Alter des Originalmaterials Rechnung tragen, wobei es erstaunlich ist, wie gut es dem Vertrieb gelungen ist, dieses zu remastern. Ein kleines Highlight ist das immerhin 24 Seiten starke Booklet, das der DVD beiliegt und Ralf Bakshi selbst noch einmal ausführlich zu Wort kommen lässt. In dem abgedruckten Interview nimmt er Stellung zu seinem Film und vielen anderen seiner Werke.

Auch wenn sich die Animationstechnik von damals in keiner Weise mit heutigen Standards messen kann und man dem Film das Alter ansieht: "Feuer und Eis" ist ein Streifen, den man als Liebhaber von Zeichentrickfilmen schon mal gesehen haben sollte. Die vorliegende Box, die auch rein äußerlich durch eine schöne Aufmachung besticht, ist dafür bestens geeignet: Insgesamt ist die 3 Disc Limited Collectors Edition ein kleines Geschenk für die Fans des Kultfilms und solche, die es werden wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die überfällige Veröffentlichung eines MEISTERWERKS!!!, 27. Oktober 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Feuer und Eis [Special Edition] (DVD)
Endlich, endlich, endlich!!! HERR DER RINGE war damals nicht der erhoffte Erfolg, obwohl Ralph Bakshi sich alle erdenkliche Mühe gegeben hatte. Doch FEUER UND EIS stieß wohl nicht auf ähnliche Gegenwehr bei den Geldgebern, was dem Film auch anzusehen ist. Bei HERR DER RINGE sieht man überall Zugeständnisse, die Story ist zu schnell erzählt, wichtige Passagen fehlen, die epische Breite kam nicht zustande, die REALFILM-Produktion von Jackson ist tatsächlich besser! Allerdings muss man sagen, dass Jackson manche Szenen und auch die Figur des GOLLUM fast eins zu eins übernommen hat, was ich übrigens gut finde. Ich denke, dass Jackson mit Respekt dieses und jens übernommen hat, damit sein Werk auch im Geiste Tolkiens gelingt! Vor allem die Szene mit den vier Hobbits, die sich vor dem hinkenden SCHWARZEN REITER verstecken, ist ganz klar Bakshi. Nun ja, glücklich war Bakshi damals trotzdem nicht damit, aber dann kam FEUER UND EIS! Bei diesem Film stimmt alles: Tempo, Animationstechnik, Erzählstruktur, Dialoge (wenn auch nicht arg viel gesprochen wird...) und vor allem die Kampfszenen! Noch immer ist dieser Film unerreicht. Die Figuren wirken lebendig, bewegen sich natürlich, mit unglaublicher Präzision hat Bakshi die Bewegung wiedergegeben und auch die Ideen sind sorgfältig eingearbeitet (mönströse Tiere etc..) Auch der Held und die Heldin sind stimmig, jedes Detail ist mit viel Liebe gemacht, es gibt den dunklen Herrscher, die manipulierende Kraft hinter ihm, den tragischen Neben-Helden, den Über-Helden und und. Zu viel will ich nicht verraten, weil es sonst nicht mehr so spannend ist... Die Qualität ist hervorragend, sowohl vom Bild als auch vom Ton. Und die Extras? Nun, ich denke, dass vor allem das Interview sich lohnt. Zwar sieht man Bakshi nicht, es ist nur ein Text, aber der Inhalt ist schlicht sensationell. Man erfährt etliches über HERR DER RINGE, über seine Probleme bei der Suche nach Geldgebern, und er erklärt ganz offen seine Liebe zu TOLKIEN, was mich sehr gerührt hat, zumindest die Konsequenz, mit der er seine Filosofie dann gegenüber Hollywood durchgezogen hat. Bakshi ist nicht irgendwer, er ist der geniale Wegbereiter von "Erwachsenen-Animes" (FRITZ THE CAT!!!), er ist auch der Erste, der den Mut hatte, die Wege, die Walt Disney gegangen war, zu verlassen und Neues zu probieren. Als der Nachfolger von HERR DER RINGE war FEUER UND EIS übrigens nicht gedacht! Alle haben damals damit gerechnet, dass eine Fortsetzung erscheint, und viel, auch ich, konnten Bakshi nicht verstehen oder waren sogar sauer. Aber die Erklärung kommt jetzt und ist mehr als ernüchternd: Es fanden sich keine Geldgeber... So schlicht und so traurig ist die Wahrheit. FEUER UND EIS ist Bakshi pur ohne Einschränkungen, er ist für mich neben Wizards-DIE WELT IN 10 MILLIONEN JAHREN sein bester Fantasy-Film, wobei FEUER UND EIS immer wieder geguckt werden kann wegen der atemberaubenden Animation. Bestenfalls HEAVY METAL reicht an diesen Film heran (in einigen Episoden, vor allem in der letzten!), sonst nichts. HERR DER RINGE bleibt, zumal nach der Realverfilmung) eine schöne und etwas traurige Erinnerung an einen mutigen Versuch, der aus finanziellen Gründen nicht ganz gelang (nicht gelingen konnte!!!), FEUER UND EIS aber ist das Vermächtnis des Meisters, ein ewigjunges Werk ohne die plumpen sexuellen Anspielungen von HEAVY METAL (Corben...), die doch ziemlich pubertär daher kommen. Bei FEUER UND EIS stimmt einfach alles! Schade, dass Bakshi nicht mehr Filme dieser Art machen konnte, da hätte Disney aber alt ausgesehen... Und das sage ich als erklärter Disney-Fan!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniales Werk!, 9. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Feuer und Eis (DVD)
Es ist einer diesen Filme, einmal gesehen und der lässt einen nie wieder los. Hatte den Streifen damals auf VHS und hab geflucht wie ein Rohrspatz als mich der Bandsalat heimsuchte.

Jetzt nach vielen, vielen Jahren habe ich den endlich auf DVD bekommen. Der Film ist hart und schonungslos.

Für mich die Mutter aller Fantasyfilme. Zuvor gab es nix vergleichbares, dieser Streifen setzte neue Maßstäbe!

Anschaun lohnt sich auf jeden Fall!

Fantasyfans werden begeistert sein!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wuchtiges Fantasy-Spektakel, 25. Februar 2015
Von 
Hemeraner "Hemeraner" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Feuer und Eis (DVD)
In der Urzeit: Lord Nekron, mit Hilfe von Magie mit Kräften ausgestattet, die ihm die Herrschaft über das Eis gebieten, unterjocht ganze Landstriche. Seine Mutter, die ihn mehr liebt, als es für einen Sohn gut sein sollte, hat für ihn die Tochter des Königs Jarols auserkoren, damit sie ihm Söhne schenke. Doch der König denkt ja nicht daran, seine Tochter preiszugeben. Und bist Du nicht willig, so hol ichs mir halt. Also wird prompt das heiße Teil entführt. Doch Nekron ist alles andere als begeistert...

Man könnte viele Kritikpunkte anführen. Die Handlung oder die Charaktere dürften nicht neu sein, sie gleichen streckenweise Herr der Ringe. Allerdings wird das Ganze so geradlinig und spannend dargestellt, so spektakulär auf Zellulose gebannt mit einem Soundtrack, der im Ohr bleibt und Figuren, die dem Auge wohlgefällig sind, dass man darüber hinwegsehen kann. Es bedurfte für die ausgewählten Kampf- und Actionszenen in Zeitlupe (!) 10 Mal mehr Zeichnungen als normal!

Sicherlich: Der Film ist heute nicht mehr up to date, aber man kann einen Film, der heute larifari am Computer gemacht wird und sicherlich spektakuläre Szenen hervorbringt nicht mit einem Film vergleichen, der in aufwändiger Kleinarbeit zunächst als Realfilm mit echten Schauspielern verfilmt wurde und dann später per Rotoskopie-Verfahren als Zeichentrickfilm gestaltet wurde. Die Tricktechnik hat mich vollkommen überzeugt bei diesem über 30 Jahre alten Film.

Der Film mag alt sein, allerdings verstehe ich die Bewertung ab 12 nicht. Es handelt sich nach wie vor um einen Trickfilm für Erwachsene. Ralph Bakshi dürfte kein Unbekannter sein. Auch Franzetta ist für seine Fantasywelten bekannt. Bekannt sind beide aber auch für ihre Darstellung von sexuellen Reizen. So ist die Prinzessin Teegra nicht gerade überaus üppig bekleidet, dafür aber üppig ausgestattet. Ihr "BH"-Streifen platzt aus allen Nähten und das, was mal ein Seidenlendenstring sein sollte zeigt wie bereits der BH mehr als er verhüllt. Auch sind die Gewaltszenen nicht ohne.

Die mir vorliegende DVD bietet ein verschollenes Making Of, das von Bakshis VHS stammt, einen Audiokommentar mit dem Meister höchstdarselbst, bei dem es überwiegend um das Rotoskopie-Verfahren geht und die aufwändige Technik des Films, aber auch um geschnittene Szenen, die erklären, wer Nekron und Dark Wolf in Wahrheit sind. Schließlich liest der Darsteller Nekrons noch aus seinem Tagebuch vor und es gibt den Originaltrailer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Feuer und Eis [Special Edition]
Feuer und Eis [Special Edition] von Donald W. Ernst (DVD - 2004)
Gebraucht & neu ab: EUR 1,77
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen