Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Abwechslungsreich und fessenld !!
Gespannt habe ich auf diesen Titel gewartet.Nicht weil ich ein grosser Tuningfreak bin sondern weil ich auf virtuelle Raserei stehe.Aber in Zukunft werden wohl alle Rennspiele mehr und mehr Tuningoptionen haben.Zugegebenermassen muss ich sagen das ich den direktesten Konkurenten,sprich Need for Speed Underground,immer für schlichtweg überbewertet hielt.Und...
Veröffentlicht am 15. Mai 2005 von ANDIIH

versus
2.0 von 5 Sternen Nicht für X-Box 360
Ob das Spiel super ist, kann ich nicht sagen. Es war ein Geburtstagsgeschenk, doch leider läuft es nicht auf unserer X-Box weil wir eine 360 haben. Ging leider aus der Beschreibung nicht hervor, dass es für diese nicht geeignet ist. Wäre gerade für Laien gut, dies dazuzuschreiben. Geburtstagskind derbe entäuscht und einen Staubfänger mehr im...
Vor 1 Monat von S. Henne veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Abwechslungsreich und fessenld !!, 15. Mai 2005
Rezension bezieht sich auf: Midnight Club 3: DUB Edition (Videospiel)
Gespannt habe ich auf diesen Titel gewartet.Nicht weil ich ein grosser Tuningfreak bin sondern weil ich auf virtuelle Raserei stehe.Aber in Zukunft werden wohl alle Rennspiele mehr und mehr Tuningoptionen haben.Zugegebenermassen muss ich sagen das ich den direktesten Konkurenten,sprich Need for Speed Underground,immer für schlichtweg überbewertet hielt.Und Midnight Club 3 bestätigt dies in vielerlei Hinsicht.Das Zauberwort heisst Abwechslung.Bei NFSU fährt man z.B. nur Plastikbomber aus sehr nah zusammenliegenden Klassen und ähnlichen Baujahren,ausserdem nur Autos.Hier ist schon der erste Pluspunkt von MC3.Es gibt Fahrzeuge aus allen möglichen Klassen und vor allem Jahren.Ob 1968 oder 2003.Zusätzlich Motorräder,ob Sport oder Chopper.Ein weiterer Unterschied der mir gefällt,wo NFSU das Augenmerk auf quasi unlimitierte Tuningoptionen legt,überzeugt MC3 durch bessere Spielbarkeit:höllisches Tempo,intelligentere Gegner,Fahrzeuge die sich sehr(!) unterschiedlich fahren,bessere Steuerung,frei belegbare Controllerbelegung,steuern des Vehikels im Flug etc..Wenn man zudem wie ich lieber Fahrspass als stundenlanges Autogefummel haben will, ist ein entscheidender Vorteil, das man nicht wie bei NFSU gezwungen ist sein Auto optisch zu "Pimpen". Heisst, wie die Karre aussieht spielt keine Rolle, hauptsache du fährst super.Auch optisch gefällts mir besser,statt nur Mitternacht und gelegentlichen Pseudoregen gibts auch hier mehr Abwechslung.Weiterer Pluspunkt für die Langzeitmotivation ist der Editor.Das bedeutet man kann sich selber Rennstrecken festlegen bzw. gestalten mit vielen Optionen und Parametern.Zwei Besonderheiten könnte man noch erwähnen. Zum einen ist der Schwierigkeitsgrad nicht so hoch wie z.B. DTM Race Driver2,aber in jedem Fall höher als bei NFSU,Rallisport Challenge oder Burnout 3.Das liegt oft auch an der zweiten Besonderheit,es gibt keine abgesteckten Rennstrecken!! Man muss generell Checkpoints in einer bestimmten Reihenfolge anfahren,wie man dort hinkommt bleibt einem selbst überlassen.Im Gegensatz zu NFSU muss man also die drei befahrbaren Städte wirklich gut kennen.Viele Rennen müssen deshalb erst ein paarmal gefahren werden bevor man eine Chance hat.Insbesondere Rennen wo nur Start und Ziel angegeben sind sin recht happig.Aber dafür ist man lange motiviert.Fazit, wer auf Rennspiele steht und solche Knaller wie DTM Race Driver 2, Rallisport Challenge 2, Burnout 3 oder Colin McRae gespielt hat kommt an Midnight Club 3 nicht vorbei.Ganz klar einer der Hammer-Rennspieltitel auf der Xbox.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der beste verfügbare Streetracer, 7. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Midnight Club 3: DUB Edition (Videospiel)
Grafik: Die Fahrzeuge sind liebevoll modelliert und man hat die Möglichkeit sie in verschiedenen Situation mit aus der Nähe zu begutachten. Es handelt sich um eine bunte Mischung aus Lizenzfahrzeugen. Die Umgebungsgrafik ist fantastisch. Die frei befahrbare Welt wird äußerst lebendig und authentisch, 3 relativ ähnliche Städte stehen zur Verfügung.
Sehr hohes Geschwindigkeitsgefühl und starke Effekte
Sound: Coole Hiphop Trax und halbwegs realistische Motorensounds, klasse
Gameplay: hohe Langzeitmotivation durch unterschiedliche Rennarten, verschiedenste Fahrzeugklassen, sogar mit Motorrädern, ein halbwegs Originelles Karrieresystem mit nett animierten Zwischensequenzen. Sehr erfreulich: Man muß sich nicht stundenlang mit den Tuningdetail beschäftigen, man kann den Computer eine optimale Auswahl treffen lassen, Trotzdem stehen unendliche Möglichkeiten zum Eigentuning zur Verfügung. ausgewogener Schwierigkeitsgrad (mal einfach mal knifflig aber nie demotivierend), gute handlebare Steuerung, es gibt sogar ein Schadensmodell, dass die Karre stehen bleibt, wenn man es mit den Crashs übertrieben hat.
Fazit: Noch besser als Need for Speed underground 2 und viel besser als Midnight club Teil 1
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen EINFACH GENIAL!!!!, 22. Mai 2005
Rezension bezieht sich auf: Midnight Club 3: DUB Edition (Videospiel)
Also ich bin ein richtiger TUNING FREAK und habe auch natürlich auch NEED FOR SPEED UNDERGROUNG 2,aber ich muss wirklich sagen das MIDNIGHT CLUB 3 viel viel mehr Spaß macht als NFSU 2.
Das Fahrfeeling ist einfach genial,man kann auch alles am Auto verändern nicht nur aussehen sondern natürlich auch die Leistung.
Also an jeden der Rennspiele mag und vorallem ein TUNING Fan ist,sollte sich das Spiel auf jeden Fall bestellen,und bestimmt sehr viel Spaß haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen PS-König bei Nacht, 25. Januar 2008
Von 
sinfortuna (Erkrath bei Düsseldorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Midnight Club 3: DUB Edition (Videospiel)
Es scheint sich offensichtlich trotz der gewaltig großen Masse an verfügbaren Genre-Titeln immer wieder aufs Neue zu lohnen, ein Rennspiel auf den Videospielmarkt zu schmeißen, anders kann ich mir die permanenten Veröffentlichungen von Racern nicht erklären. Eine Übersättigung scheint immer noch nicht eingetreten zu sein, wahrscheinlich wird dies nie der Fall sein, wie es ausschaut. Take 2 brachte zusammen mit Rockstar im Jahr 2005 „Midnight Club 3 DUB Edition“ in unsere hiesigen Gefilde und hat tatsächlich im Vergleich zu seinen (lediglich) soliden Vorgängern zugelegt. Im vorliegenden Fall haben wir es nicht mit einer Rennsimulation, sondern einem (unbeschwerten Arcade-Raser zu tun, bei dem der Schwerpunkt eindeutig auf dem Tuningteil liegt und darin liegt einer der dicksten Unterschiede zu den beiden Teilen zuvor. Klar ist: wer „Need for Speed Underground“ mochte, wird sich über den dritten Midnight-Club-Ableger ziemlich sicher freuen. Das ist (fast) so sicher wie das Amen in der Kirche.

Die amerikanischen Großstädte Detroit, San Diego und Atlanta stellen die drei Schauplätze dar, in denen es vor illegalen Straßenrennen nur so wimmelt. Natürlich finden diese regelmäßig in tiefer Dunkelheit statt, um dort möglichst unbemerkt sein Unwesen treiben zu können. Das Straßennetz ist dabei erwartungsgemäß riesig, zudem gesellen sich sehr viele Abkürzungen oder von mir aus auch Schleichwege: diese ausfindig zu machen, ist quasi das Salz in der Suppe, möchte man doch möglichst schnell von einem Checkpoint zum nächsten rasen. Der Zusatz in der Namensgebung dieses X-Box-Titels (erschien übrigens auch für die Playstation 2) bezieht sich auf die (dort) bekannte Tuningzeitschrift, die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit dafür ein sehr nettes Sümmchen an Dollars hat springen lassen, schätze ich. Aber schnell zurück zum Spiel an sich: cirka sechzig fahrbare Untersätze unterschiedlichster Gattungen bzw. Fahrzeugklassen warten förmlich nur darauf, von uns durch die unzähligen Gassen der Metropolen gejagt zu werden. Selbstverständlich darf hier auf Wunsch bis ins kleinste Detail gebastelt werden: vom Neonscheinwerfer, über Autoglasfolien bis zu den dicken Schlappen ist sozusagen alles möglich. Wichtig hierbei: dies ist vornehmlich nur kosmetischer Natur, Auswirkungen auf das Fahrverhalten hat das in der Regel nicht.

Von entscheidender Bedeutung sind hingegen die Basteleien an Motor, Getriebe & Co., aber keine Angst: ein Tuning-Freak müsst Ihr nicht sein, denn die automatische Unterstützung nimmt uns den Großteil der Arbeit ab: nur selber fahren müssen wir dann schon, versteht sich. Natürlich ist es unser fortwährendes Ziel, unseren Geldbeutel im Laufe der Zeit durch entsprechend gute Leistungen bzw. Resultate in den Straßenrennen zu füllen. Nach und nach können wir uns (hoffentlich) mehr leisten und steigen – das ist unser Hauptziel – in der Rangliste weiter nach oben. Von spontanen Straßenrennen, über größere Turniere und Clubrennen bis hin zu Duellen mit den jeweiligen Bossen der Autovereine steigen wir die Karriereleiter im Optimalfall steil nach oben. Haben wir die erste Phase ganz gut überstanden bzw. das in uns schlummernde Talent unter Beweis gestellt, warten unterschiedlichste Leistungsklassen auf uns: Motorräder, Sportwagen, Muscle-Cars, Limousinen, Jeep etc. sind nur ein paar von ihnen. Das alles wäre noch nicht so wahnsinnig ungewöhnlich bzw. aufsehenerregend, doch es wurden weitere Elemente in den Spielverlauf mit eingebaut: insbesondere die tückischen Fallen bzw. hundsgemeinen Hindernisse auf den Strecken machen uns zu schaffen. Ansatzweise erinnerte mich das an „Burnout“, das mich nicht selten zur Verzweiflung und nicht zuletzt durch die zu starke Glücks- und Zufallskomponente verärgerte und auch hier bei „Midnight Club 3 DUB Edition“ ist das Frustpotential nicht zu leugnen: der Schwierigkeitsgrad insgesamt ist zweifellos hoch, was noch in Ordnung ginge, nervten nicht ab und an die unfairen Passagen. Etwas Abhilfe wurde zumindest dadurch geschafft, indem uns freizuspielende Extras wie Zeitlupe, Schockwelle und Rammen neben dem Turboeinsatz nachher regelmäßig zur Verfügung bzw. auf dem Programm stehen. Alle Fahrzeugtypen verfügen dabei über individuelle Spezialmanöver, doch darüber jetzt auch noch zu berichten, verkneife ich mir jetzt einfach. Das Nervenkostüm strapaziert wird jedenfalls dadurch, dass die Strecken größtenteils auswendig gelernt werden müssen, der Gegenverkehr mitunter extrem ätzend ist und die CPU-Gegner fast immer aneinander kleben bzw. brav hintereinander aufgereiht sind, egal wie wir gerade unterwegs sind.

Neben dem Karrieremodus locken den Tuning-Fan nette Ansätze durch die Editor-Funktion im Hinblick auf die Rennstrecken und natürlich ganz besonders die Multiplayermodi offline wie online. An einer X-Box zu zweit, an vier verlinkten Konsolen entsprechend bis zu acht oder – ebenfalls zu acht – online via X-Box-Live fördern zweifelsohne die Langlebigkeit von „Midnight Club 3 DUB Edition“. Capture the Flag und Zeitrennen sowie Ranglisten-Duelle online machen ordentlich Laune und entschädigen deutlich für das Frustpotential bei den Offline-Checkpoint-Wettbewerben. An der schnell erlernbaren Steuerung oder der Kameraführung liegt es nicht, dass wir öfter einmal das Joypad am Liebsten mit Karacho in die Ecke donnern möchten, es geht einfach alles manchmal zu schnell, zu gering ist speziell die Reaktionsmöglichkeit im Hinblick auf den Gegenverkehr. Außerdem hat nicht jeder wirklich Lust, jeden Kurs mit allen Abzweigungen auswendig lernen zu müssen, um mit der Spitze mithalten zu können: für mich hinterließ das auf jeden Fall einen faden Nachgeschmack. Darüber solltet Ihr Euch wirklich im Klaren sein bzw. über das, was Euch speziell in Sachen Gameplay abverlangt wird. Bei allen Vorteilen: das möchte sich nicht jeder von uns antun.

In grafischer Hinsicht gibt es kaum etwas zu meckern, die atmosphärische Dichte in der Dunkelheit ist angenehm hoch, die Hintergründe ansprechend detailliert gezeichnet, die Licht- und Schattenspiele sehr gelungen, zudem sind sowohl deutsche Texte als auch 16:9-Breitbildformat und 60-Hz-Modus mit von der Partie. Die Fahrzeugmodelle sind sehr ordentlich, kommen mit glänzendem Lack daher, wenn auch alles in allem nicht überragend (können mit der creme de la creme der Raserspiele nicht mithalten), zuweilen machen sich aber leider Ruckler bemerkbar: wie aus einem Guss bzw. superflüssig ist die Grafik jedenfalls nicht. Ein „Gut“ ist aber auf jeden Fall dennoch drin. Von der Soundkulisse hatte ich etwas mehr erwartet, ohne dass ich diese jetzt als langweilig oder gar enttäuschend bezeichnen möchte. Abwechslungsreich sind die Melodien auf alle Fälle: Rock, Hip Hop, R and B und Elektrogedudel geben sich quasi unentwegt die Klinke in die Hand, die Soundeffekte hingegen wie das Röhren der Motoren oder berstendes Glas sind gut, aber insgesamt zu abwechslungsarm. Die englische Sprachausgabe ist blitzsauber, hält sich aber vornehm zurück und kommt überwiegend nur bei den Mechanikern bzw. den Tuning-Profis zur Anwendung. Es fehlen mir in Sachen Sound die ganz großen spektakulären Dinge, daran ändert auch die Dolby-Digital-Unterstützung nichts. Grundsolides wird uns aber ganz klar geboten.

Das Tuningspektakel „Midnight Club 3 DUB Edition“ für die Microsoft X-Box verzückt den Bastelfreak durch die zahlreichen Möglichkeiten, enttäuscht aber auch, da die Auswirkungen der Veränderungen auf die Fahrphysik nur marginal bzw. gar nicht vorhanden sind. Entsetzt war ich (wieder einmal) vom fehlenden Feinschliff beim Gameplay, speziell was die unfairen bzw. zu sehr auf Zufall ausgelegten Rennen mit dem nervigen Gegenverkehr und die in stoischer Ruhe brav hintereinander umherzottelnden CPU-Fahrer angeht. Das nervt gewaltig und sorgt definitiv für starke Abzüge in Sachen Gesamtspielspaß. Ebenso wenig erfreulich sind die mit der Zeit lästigen Abkürzungen, welche im Regelfall nämlich alle ausfindig gemacht und auswendig gelernt sein sollten. Wir freuen uns aber über eine gute (wenn auch nicht ganz ruckelfreie) Grafik, eine schnell erlernbare (wie bei Arcade-Rasern so üblich) Handhabung der Fahrzeuge und abwechslungsreiche Wettkämpfe, nicht zu vergessen der hohe Multiplayerspaß offline wie online. Die dichte nächtliche Atmosphäre hat zudem ihren Reiz, wie überhaupt der Grafik-Teil mehr als zufriedenstellend ist. Spielspaßwertung: 76%.

PLUS --> Nächtliche Atmosphäre, riesige Straßennetze, Basteln ohne Ende, gute Mehrspielermodi, pfeilschnelle Grafik mit vielen Details, schnell erlernbare Steuerung, umfangreich

MINUS --> Auswendiglernen der Abkürzungen mit der Zeit lästig, ätzender Gegenverkehr, CPU-Fahrer immer brav hintereinander, schwer und manchmal richtig unfair, vereinzelte Grafikruckler, Tuningdetails nur Kosmetik
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muß-Racergame, 12. März 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Midnight Club 3: DUB Edition (Videospiel)
Also gleich zur Sache:
Jeder der auf richtiges Speed-feeling steht, muß das Game in seiner Sammlung haben. In Verbindung mit dem turbulenten Streetrace Charakter inmitten den brilliant aussehenden, belebten Citys macht das einfach ohne Ende Spaß.
Dabei ist das Handling nicht unerreichbar schwer, man muß eher aufpassen, das man die Moves nicht im Reallive ausprobiert(;-))!
Die abwechslungsreichen Rennmodi (Multiplayer, wie Solo) tragen ihr übriges zum ultimativen Rennspaß bei.
Wie das schier endlose Aufpimpen der Rides, der Sound + Soundtrack und die coole Atmosphäre des gesamten Games. Und die ist echt gelungen!!
Hab mit Sicherheit noch en Plus vergessen..
Einfach - 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Midnight Club 3: DUB Edition, 3. Mai 2005
Rezension bezieht sich auf: Midnight Club 3: DUB Edition (Videospiel)
Die Fahrzeuge in Midnight Club 3: DUB Edition lassen sich jedoch nicht nur in Bezug auf Leistung tunen, sondern auch rein optisch. In diesem Bereich ist auch das besonders erfolgreiche Need for Speed: Underground 2 Spitze und bei uns gingen in den letzten Monaten unzählige coole Tuning-Vorschläge für die Wagen ein, zu finden sind sie bei den Cheats. In Midnight Club 3: DUB Edition könnt ihr ebenfalls sehr spektakuläre Ergebnisse erreichen, doch leider werden diese von keiner Jury bewertet und bringen euch so auch keine zusätzlichen Punkte. Dies ist etwas schade, da man nie wirklich weiß, wie originell die eigene Karre aussieht und man so keine Chance hat, zusätzliche Boni zu bekommen.
Spielerisch ist Midnight Club 3: DUB Edition hingegen absolut top. Auf Realismus haben die Entwickler wenig Wert gelegt, das Arcade-Spielvergnügen steht ganz klar im Rampenlicht. Das bedeutet aber nicht, dass sich alle Fahrzeuge gleich stupide fahren! Nein, das Gegenteil ist der Fall: Alle Fahrzeuge haben eine individuelle Handhabung, man merkt, an was für einem Steuer oder Lenker man sitzt. Darüber hinaus gibt es auch einige Spezialmanöver, z. B. hunderte Meter weite Sprünge oder das Fahren auf zwei Rädern. Alles nicht wirklich realistisch, aber äußerst spaßig. Selbstverständlich ist die Steuerung an sich bei so einem Titel auch so präzise wie möglich.
Gänzlich neu sind drei neue Fahr-Features, die auf die einzelnen Fahrzeugklassen zugeschnitten sind. Trucks z. B. können mittels „Agro" andere Fahrzeuge rammen und so keine Geschwindigkeit verlieren, wenn die entsprechende Anzeige gefüllt ist. Chopper und die typisch amerikanischen Muscle Cars hingegen setzen auf „Roar", mit dem eine Druckwelle auf Gegner gejagt werden kann. Rennwagen und -motorräder hingegen setzen auf den „Fokus". Die Leiste hierfür füllt sich, wenn ihr keine Unfälle verursacht und wenn es soweit ist, könnt ihr euren Wagen / euer Motorrad in Zeitlupe fahren. Mit etwas Können könnt ihr auch im Windschatten eurer Gegner fahren und so strategische Vorteile erlangen.
In Midnight Club 3: DUB Edition gilt es zahlreiche Wettbewerbe zu bestreiten, so z. B. Fahrerasse im Rennen zu besiegen. Das Besondere an den Rennen ist, dass euch der Weg zum Ziel nicht fest vorgegeben ist - ihr müsst nur die gesetzten Checkpoints passieren, wie ihr aber zu denen kommt, bleibt einzig und allein euch überlassen. Damit das aber nicht vollkommen in die Hose geht, steht euch auch eine sehr gute Karte der Landschaft zur Verfügung. Neben dem Einzelspieler-Modus gibt es selbstverständlich auch einen Mehrspieler-Modus, der sich auch online spielen lässt. Und all dies funktioniert perfekt und ist super motivierend!
Technisch ist das Game auf beiden Systemen superb, auch wenn die Xbox-Fassung vor der PlayStation 2-Version liegt. Diese wird stetig an ihre Grenzen getrieben und hat so mitunter mit Slowdowns zu kämpfen, welche den Spielspaß aber nicht drücken. Der Sound ist sehr gut ausgewählt, die wenigen Synchronsprecher überzeugen vollends.
Fazit: Midnight Club 3: DUB Edition kann in praktisch allen Bereichen voll und ganz überzeugen! Der Einzelspieler-Modus ist äußerst umfangreich, die Rennen sehr actionreich, die Tuning-Möglichkeiten bombastisch - auch wenn es leider keine Bewertung für das optische Tuning gibt. Darüber hinaus überzeugt auch die Tatsache, dass die Städte völlig frei befahrbar sind. Und wem der Einzelspieler-Modus noch nicht reicht, der greift eben zum Mehrspieler-Modus und das wahlweise auch online. Hier wird zwar kein Gegenverkehr mehr geboten, aber dennoch äußerst viel Spielspaß. Ärgerlich sind nur die Slowdowns, die manchmal auf der PlayStation 2 auftreten. Dennoch ist Midnight Club 3: DUB Edition derzeit erste Wahl bei den Tuning-Rennspielen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hammer, 6. Juni 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Midnight Club 3: DUB Edition (Videospiel)
Das Spiel ist saugeil!
Da kann man sogar Hummer-Trucks und Ferraris aufmotzen und tieferlegen.
Sound und Soundtrack ist wirklich gut.
Ich selber habe es und gebe schwer nötige 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Besser als NFSU2, 4. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Midnight Club 3: DUB Edition (Videospiel)
Midtnight Club 3 Dub Edition ist ein super Spiel. Die drei Städte sind groß und man kann sie frei befahren. (Ähnlich GTA) Die Rennen sind abwechlungsreich und sehr spannend. Später im Spiel werden die Autos immer schneller und es wird ab und zu manchmal zu schnell, man kann dann sein auto kaum noch steuern und knallt gegen die nächste Mauer oder so. Die Autos selber sehen super aus und für den Karrieremodus braucht man ca. 30 Stunden.(Ich bin erst bei 30 Prozent und habe schon 10 Stunden gezockt)
Fazit: Super Spiel/ einziger Kritikpunkt ist das es manchmal zu schnell wird und man die Kontrolle verliert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Nicht für X-Box 360, 1. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Midnight Club 3: DUB Edition (Videospiel)
Ob das Spiel super ist, kann ich nicht sagen. Es war ein Geburtstagsgeschenk, doch leider läuft es nicht auf unserer X-Box weil wir eine 360 haben. Ging leider aus der Beschreibung nicht hervor, dass es für diese nicht geeignet ist. Wäre gerade für Laien gut, dies dazuzuschreiben. Geburtstagskind derbe entäuscht und einen Staubfänger mehr im Regal stehen :(
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen perfekt :), 4. Februar 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Midnight Club 3: DUB Edition (Videospiel)
dieser artiekel ist sehr gut und auch sehr gepflegt (fast wie neu)

und wenn mann das spiel billiger bekommt als der versant ist dann ist es auch nur perfekt :)

top spiel
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Midnight Club 3: DUB Edition
Midnight Club 3: DUB Edition von Rockstar Games (Xbox)
EUR 46,98
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen